Eisenmangel?

28.10.10 17:31 #1
Neues Thema erstellen

Mariposa ist offline
Beiträge: 31
Seit: 08.09.07
Hallo
Ich bin inzwischen mal wieder so richtig verzweifelt.
Seit mittlerweile etwa einem jahr habe ich ja Magen-Darm-Beschwerden und kann kaum etwas essen. Oft habe ich gegenüber meiner Ärztin, die mir leider mit den Magenbeschwerden nicht wirklich weiter helfen kann, erwähnt, dass ich mir Sorgen mache, da ich mich über so lange Zeit nur so einseitig ernähren kann und deshalb bestimmt Mängel bekomme. Sie meinte, ich sollte mir darüber keine Gedanken machen. Da meine Blutwerte aber nun über die Monate hinweg immer schlechter wurden, mache ich mir inzwischen doch Sorgen.
Vor ca. 2 Wochen hatte ich folgende Blutwerte:
Thrombozyten 187 (140-400)
Leukozyten 4,0 (4,0-9,4)
Erythrozyten 3,5 (4,2-5,4)
Hämoglobin 11,0 (12.0-16,0)
Hämatokrit 30,9 (37,0-47,0)
Da ja einige Werte deutlich zu niedrig sind, muss es ja eine Ursache geben.
Seit ein paar Tagen habe ich nun heftige Beschwerden. Ich friere wie verrückt (hab sogar bei meinem letzten tanztraining durchgehend gefroren), bin sowas von müde und schwach, dass ich kaum noch die Treppe hoch komme. Es wird von Tag zu Tag schlimmer. Habe außerdem gestern immer das Gefühl gehabt, dass ich nicht genug Sauerstoff bekomme, und Übelkeit. Bin bei meiner Ärztin gewesen, die nimmt mich aber nicht ernst. Sie hat den Ferritinwert bestimmt. Aber der soll noch im Normbereich liegen (ich meine, sie hat 35 gesagt). Sie meinte, meine Beschwerden würden nicht daher kommen. Sie hält es aber auch nicht für behandlungswürdig, da ich ja eh nur eine Hypochonder bin.
Also ich kann mir nicht vorstellen, dass solche Blutwerte okay sein sollen.
Kann mir irgendjemand einen Tipp geben? Können meine Symptome trotzdem Eisenmangel sein, auch wenn der Ferritinwert noch okay ist?
Ich kann Eisen leider auch nicht einnehmen, da mein Magen da absolut nicht mitspielt. Mich würde aber nicht wundern, wenn ich so einige Mangelerscheinungen hätte. Denn ich esse so lange schon sehr sehr einseitig (nicht viel außer Kartoffeln und Möhrchen, denn mehr vertrag ich nicht).
Ich wäre wahnsinnig froh über Hilfe.
LG Mariposa

Eisenmangel?

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Hallo Mariposa,

falls Du Eisenmangel haben solltest:
Zur Verbesserung der Eisenaufnahme durch den Magen-Darm-Trakt nehme man Ventri-Loges-Tropfen (3 x 15, ca. eine halbe bis eine viertel Stunde vor dem Essen). Wird Eisen nicht vertragen (Magendruck) oder treten Stuhlverstopfungen auf: Bärlauch-Eisen-Kapseln 3 x 1 - 2.

Nachgelesen bei Heilpraktiker H.D. Bach.

Eisenmangel?

knutpeter ist offline
Beiträge: 1.646
Seit: 18.07.09
Hallo Marieposer,

wenn Du Eisen nicht verträgst solltest Du es Dir von Deinem Arzt iV geben lassen.

peter

Eisenmangel?

Leena ist offline
Beiträge: 140
Seit: 19.12.09
Hallöchen

Die Ärzte streiten sich heutzutage sehr über die Referenzwerte! Mein Arzt sagte mir der auf solche Dinge spezialisiert ist! Bei Frauen sollte der Ferritinwert um die 150 sein! Alles unter 100 die mit Beschwerden einhergehen bedürfen einer Eisentherapie! Das du einen Mangel hast ist für mich ganz klar! Auch dein Hämoglobin ist zu tief! Würde unbedingt zu einem anderen Arzt gehen der dich ernst nimmt sich mit dem auskennt! Vitsmin B 12 und Zink sind bei mir zusätzlich auch immer zu tief und werden gleich mitbehandelt! Ich lasse mir das Eisen und Vit. B 12 per Infusion geben! Ist viel besser verträglich und schnell wirksam!

Gruss Leena

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht