Haarausfall, Augenringe, fettige Haut, Müdigkeit?

22.09.10 18:36 #1
Neues Thema erstellen
Haarausfall, Augenringe, fettige Haut, Müdigkeit?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo,

das der Psychiater Dich nicht wollte , ist doch ein Glück.
Histaminintoleranz kann man nicht im Urin testen, es gibt keine eindeitigen Tests. Man kann die DAO , das Histamin abbauende Enzym im Blut testen. Das ist aber nicht immer aussagefähig. Weil auch Leute mit viel DAO ein Histaminproblem haben können, so wie ich. Aber bei mir waren auch Blut-und Gewebetests auf Gluten negativ , bekommen tut mir Brot / Getreide trotzdem nicht.
Wie war denn der Laktose - Puste-Test ? Hat der gar nichts angezeigt ? Es gibt ja Leute die gar nicht reagieren , und trotzdem LI haben. Da taugt der Test nicht , weil sie nicht reagieren können.

Fakt ist trotzdem , das Dein Darm nicht in Ordnung ist , Dein Immunwert ist niedrig
( Darmschleimhaut ) , Du fängst jeden Infekt ein , Deine Leber ist belastet ( rote Augen ) , vermutlich hast Du ein Leaky Gut und dadurch kommt das Gift in den Körper und Deine Haut leidet darunter .

Aber woran liegt es ??? Hast Du schon mal längere Zeit versucht , auf bestimmte Nahrungsmittel zu verzichten ? Um zu sehen , ob es besser wird ?

Meine Frage nach dem Salz hast Du übersehen , isst Du Jodsalz ? Manche Menschen haben eine Jodallergie , bzw. reagieren auf zu viel unnatürliches Jod im Essen .

Was machst Du für Sport ?

LG K.

Haarausfall, Augenringe, fettige Haut, Müdigkeit?

roughy ist offline
Themenstarter Beiträge: 85
Seit: 26.10.08
Komisch, mein Heilpraktiker, ein sehr fähiger Arzt, machte einen Histamintest mit Morgenurin.
Da ich aber ohne Weiteres Rotwein und Thunfisch zu mir nehmen kann, ohne typische Symptome wie Flush oder Ähnliches, würde ich das aber auch ausschließen.

Bei dem Lactosetest habe ich rein garnichts gemerkt, Beschwerden sollte ich aber auch verzeichnen, doch waren diese ja nicht vorhanden.

Jodsalz haben wir und nutzen wir, jedoch sehr selten, vielleicht zwei mal im Jahr, da mein Vater Diabetiker ist und ebenfalls hohen Blutdruck hat.

Jawohl, habe ne ganze Zeit land auf raffinierten Zucker in jeglicher Art verzichtet, kaum Änderungen.
Dann habe ich auf Fructose, dann auf Lactose verzichtet, niemals ergaben sich Änderungen.

Doch war ich eine ganze Woche land beschwerdefrei. In dieser Woche war ich auf Kursfahrt und schlief auf einem sehr hartem Bett mit einem Handtuch als Kissen. Gegessen habe ich eher ungesund, Fastfood und zum Frühstück Eistee mit Zucker, doch trotzdem hatte ich kaum Beschwerden.

Ich frage mich bis heute woran das lag, hab auch schon alle Similaritäten wiederholt, doch erfolglos.

Meine Mutter hat komischerweise genau die gleichen Symptome.
Sie hat hunderte von Diagnosen und hat sich dann mit Fibromyalgie abgefunden, obwohl keine Therapie nur die geringste Wikung hatte.

Haarausfall, Augenringe, fettige Haut, Müdigkeit?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo ,

zu erst zu dem Histamintest , was ist dabei rausgekommen ? Jeder hat Histamin im Körper , manche mehr , manche weiniger. Der Test sagt aber nichts darüber aus , ob Du auf bestimmte Lebensmittel reagierst.

Interessant ist die Beobachtung , das es Dir auf der Kursfahrt besser ging . Und das Deine Mutter das auch hat. Aber nun konkret , was war weg in dieser Woche ?
Es könnte natürlich etwas in Eurer Wohnung sein , giftig gasende Möbel , Teppischboden , neue ? Wohnung . Neue Matrazen und .....
Es gibt Leute , die reagieren auf chem. Gerüche mit Allergie. Einer betroffenen Bekannten sind auch die Haare büschelweise ausgefallen , bis nach monatelangem Suchen herauskam , sie reagiert auf Formaldehyd u. ä.Stoffe z.B. in Waschmitteln , Kosmetika usw.
Haarfärbemittel ! ?
Aber ob das auch auf den Bauch geht ????

Aber vielleicht vergiften Dich die Hausstaubmilben im Bett ????

LG K:

Haarausfall, Augenringe, fettige Haut, Müdigkeit?

roughy ist offline
Themenstarter Beiträge: 85
Seit: 26.10.08
Hallo Kullerkugel, es tut mir Leid, dass ich mich jetzt erst melde, doch ist unser Internet leider für eine Weile ausgefallen.

Um auf deine Fragen zurück zu kommen:

Der Histamintest war negativ.
Genau diesen Ansatz habe ichversucht zuverfolgen.
Was war anders, was nicht. Meine Ernährung war relativ schlecht, morgens Eistee, Mittags Mc Donalds.
Das Einzige was anders war, war das Bett, die Matratze war hart, das Kopfkissen flach. Ich habe schon seit Jahren Rückenprobleme.
Der knackt täglich wie ein Weihnachtsbaum, doch könnten Blockiert Wirbel für das alles verantworlich sein?

Die Wohnung haben wir nun schon seit fünf Jahren und demnach müssten ja auch meine Schwester und mein Vater erkrankt sein, was allerdings nicht der Fall ist.

Ich habe auch einige Zeit lang Antihistaminika genommen, weil ich auch an eine Allergie dachte, jedoch ohne Erfolg, ich hatte auch nicht die typischen Nebenwirkungen wie Müdigkeit oder Ähnliches.

Vielen Dank für deine Mühe!



Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Hallo ,

zu erst zu dem Histamintest , was ist dabei rausgekommen ? Jeder hat Histamin im Körper , manche mehr , manche weiniger. Der Test sagt aber nichts darüber aus , ob Du auf bestimmte Lebensmittel reagierst.

Interessant ist die Beobachtung , das es Dir auf der Kursfahrt besser ging . Und das Deine Mutter das auch hat. Aber nun konkret , was war weg in dieser Woche ?
Es könnte natürlich etwas in Eurer Wohnung sein , giftig gasende Möbel , Teppischboden , neue ? Wohnung . Neue Matrazen und .....
Es gibt Leute , die reagieren auf chem. Gerüche mit Allergie. Einer betroffenen Bekannten sind auch die Haare büschelweise ausgefallen , bis nach monatelangem Suchen herauskam , sie reagiert auf Formaldehyd u. ä.Stoffe z.B. in Waschmitteln , Kosmetika usw.
Haarfärbemittel ! ?
Aber ob das auch auf den Bauch geht ????

Aber vielleicht vergiften Dich die Hausstaubmilben im Bett ????

LG K:

AW: Haarausfall, Augenringe, fettige Haut, Müdigkeit?

China Mike ist offline
Beiträge: 2
Seit: 13.12.12
Hallo Roughy,
ich bin neu hier und lese mich gerade etwas ein. Dein Thema kommt mir sehr bekannt vor. Ich habe ähnlich Symptome. Es ist anscheinend allen klar das was mit deiner Verdauung nicht stimmt. Ich schlage daher vor deiner Verdauung eine Auszeit zu geben, so das sie sich erholen kann. Heilfasten!
3-5 Tage für den Anfang. Es ist wichtig das du am ersten tag deinen Darm komplett entleerst, entweder mit Rizinusöl oder anderen schonenden Abführmitteln. Dann hast du auch kein Hungergefühl mehr. Eine abgeschwächte vorm von Heilfasten währe anstatt gar nichts zu essen, nur rohes Obst und Gemüse zu Essen. Für beides gibt es etliche Anleitungen im internet zu finden oder auch hier, nehme ich an. Falls Du nichts findest, kann ich dir auch gerne eine Anleitung schreiben. Ich mache das jährlich, oder sobald meine Verdauung kaputt ist, und eben solche Symptome auftreten. Viel Glück!

AW: Haarausfall, Augenringe, fettige Haut, Müdigkeit?

China Mike ist offline
Beiträge: 2
Seit: 13.12.12
Ok, ich hätte mal auf das Datum gucken sollen :P aber naja...vielleicht hilft es jemand anderem.

AW: Haarausfall, Augenringe, fettige Haut, Müdigkeit?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo China Mike,

macht ja nichts. Das Thema kann ja wirklich für andere interessant sein ...

Mir fiel dazu noch die Schilddrüse ein.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Haarausfall, Augenringe, fettige Haut, Müdigkeit?

Hans F ist gerade online
Beiträge: 780
Seit: 20.09.14
Hallo roghy,

nächtlich rote, gereizte, trockene Augen und ständige Durchfälle (u.a.), generell Haut und Schleimhautreizungen, kenne ich aus der Zeit, als ich noch starken (eigentlich normalen) Computerausgasungen ausgesetzt war. Mein Körper reagiert darauf allergisch. Eine Meidung/starke Reduzierung von Computerausgasungen brachte dann innerhalb von Wochen deutliche Besserung.

Da es Dir während der Kusfahrt, als Du wohl weniger von PCs und Notebooks umgeben warst, besser ging, könnte das ein Hinweis sein, dass Du evtl auch auf diese Chemikalien reagierst. Aber vielleicht auch auf andere Stoffe.

Zu der Zeit als ich noch chronisch mit den Computerausgasungen belastet war, begann auch starker Haarausfall bei mir. Wie der mit den Ausgasungen in Zusammenhang steht muss ich noch schauen. Geholfen hat mir dabei MSM, Mariendistel/Silymarin, aber ganz besonders Ackerschachtelhalm (Silizium). Diese Mängel könnten vielleicht aus einer beeinträchtigten Darmtätigkeit herrühren. Vielleicht spielt da auch ein Serotoninmangel hinein.

Wie ich später festgestellt habe leide ich unter Glutathion- und Glutathion-S-Transferasemangel, vermutlich genetisch bedingt. Beides, Glutathion und Enzyme, ist sehr wichtig für die Entgiftung des Körpers. Nachdem ich Glutathion gesteigert hatte, besserten sich schlagartig meine Schilddrüsenwerte.
Glutathion wäre also auch noch ein Punkt an dem Du ansetzen könntest, um dein Immunsystem zu stärken/reaktivieren, sofern Du da im Defizit bist

Gruß
Hans

Geändert von Hans F (08.04.15 um 13:59 Uhr)

AW: Haarausfall, Augenringe, fettige Haut, Müdigkeit?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Hans,

Nachdem ich Glutathion gesteigert besserten sich schlagartig meine Schilddrüsenwerte.
Wie hast Du das Glutathion gesteigert?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Haarausfall, Augenringe, fettige Haut, Müdigkeit?

Hans F ist gerade online
Beiträge: 780
Seit: 20.09.14
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Wie hast Du das Glutathion gesteigert
Hallo Oregano,

mit NAC und L-Glutamin.

In der Woche vor der 1. Kontrollmessung: 2,4 g N-Acetyl-Cystein pro Tag,
davor einige Wochen 1,2 bis 1,8g NAC/Tag (bei ca 100 kg KG)
Glutamin 3,5 g/Tag

Vor Supplementierungsbeginn lagen die Aminosäuren Cystin, Glutamin und Glutaminsäure nur zu 7%, bzw. 9% und 20% im Normbereich, waren als niedrig-normal, bzw. grenzwertig erniedrigt. Glycin war mittig-nomal (zu 35% im Normbereich), weshalb ich das nicht ergänzt habe. Methionin, eine Vorstufe von L-Cystein, war jedoch mittig-normal, weshalb ich wegen des zugleich niedrigen Cystins eine Methionin-Cystein-Umwandlungsschwäche vermute.

Nach der Supplemtierung stieg der Glutathiongehalt von 152 auf 229 mg/l, also um 50,6%
Nun lag er damit zu 14,5% im Normbereich, es ist also noch Luft nach oben.

Seitdem fällt mein TSH von Monat zu Monat um 0,1 Punkte, fT4 hat nach der Supplemtierung einen neuen Allzeit-Höchstwert erreicht (soweit ich den messtechnisch erfasst habe), wie auch fT3.

Zur Zeit nehme ich 0,6 g NAC/Tag und 3g Glutamin. Mal schauen wie das Glutathion darauf reagiert.

Grüße,
Hans


Optionen Suchen


Themenübersicht