Harnröhrenschmerzen stärker nach Schmerzmitteln

08.09.10 23:40 #1
Neues Thema erstellen

Kekskruemel ist offline
Beiträge: 57
Seit: 08.09.10
Hallo zusammen..
ich habe mich mehr oder weniger kurzfristig hier angemeldet weil ich jetzt schon lange Zeit im Internet nach Vorschlägen etc zu allmöglichem Krankheitszeugs herumsuche.. und habe euch dann vorhin gefunden..

Ich habe auch ein Harnröhrenproblem... Seit heute habe ich es ganz kurzfristig wieder, diese Schmerzen. Mir ist unter anderem aufgefallen, dass die stärker (!) werden, wenn ich Schmerzmittel nehme (Aspirin, Ibuprofen) was mich ziemlich verwirrt...

Weiß jemand zufällig warum das so sein könnte?
Liebe Grüße

Harnröhrenschmerzen

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Kekskrümel,

hast Du denn schon einmal genau die Packungsbeilage der Schmerzmittel angesehen? Möglicherweise handelt es sich dabei einfach um eine Nebenwirkung. Oder um eine Wechselwirkung, nimmst Du denn noch andere Medikamente?

Oder vielleicht verträgst Du diese Mittel einfach nicht .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Harnröhrenschmerzen

Kekskruemel ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 08.09.10
Hey!
Ich nehme jeden Morgen 1x Nebilet 5mg und 1x Amitriptylin 10mg, Abends 2x Amitriptylin 10mg. Hatte aber noch nie Wechselwirkungsprobleme. Und soweit ich weiß, haben die Schmerzmittel auch keine Nebenwirkungen, die besagen, man könnte davon Blasenentzündungen / Harnrörenschmerzen bekommen...

Ich glaube, so richtig angefangen hat es, als ich eine richtig heftige Blasenentzündung hatte und ich vor Schmerzen nichts machen konnte. Da hab ich am Tag 3-4 Aspirin genommen um halbwegs irgendwie was machen zu können. Das dann 2 Tage lang bis die AB angeschlagen hatten. War auch weggegangen das Ganze. Aber seitdem wirken Schmerzmittel bei mir gegenteilig.. Zuerst Aspirin und jetzt auch noch Ibuprofen... Lustigerweise wirken sie gut bei anderen Schmerzen (alles was weh tut ) außer bei der blöden Harnröhre da tut es dann noch mehr weh!!

Mit Ibuprofen wundert mich, weil ich die nach der Blasenentzündung 1 Woche nehmen musste wegen Weisheitszahn-OP. Und da hatte ich die Nebenwirkungen nicht. Ansonsten hab ich die auch immer sehr gut vertragen wenn ich Kopfschmerzen hatte und die als Schmerzmittel genommen habe etc..

Mittlerweile habe ich da richtig Angst vor. Ich hab auch Angs, dass, wenn ich jemals wieder irgendeine OP haben sollte, ich keine Schmerzmittel nehmen kann weils dann in der Harnröhre / Blase weh tut! :(

Gestern Abend war es dann noch so richtig mit aufs Klo gehen kaum Pipi etc.. hab mich dann irgendwann ins Bett gelegt, vorher 1 Tasse Blasentee getrunken. Und was soll ich sagen? Irgendwann machte es "schwupps" und es war weg. Von der einen Sekunde auf die Nächste. Einfach so! Ich war so überrascht, ich hab mich rumgewälzt, bin gelaufen, bin aufs Klo - nichts!! Bin auch heute beschwerdefrei und konnte sogar mit meinem Freund... na ihr wisst schon

Irgendwie sehr seltsam das alles.

Danke dass ihr ein neues Thema erstellt habt, aber ich denke es hätte auch ganz gut in das andere Thema gepasst oder? Nicht, dass sich mein "Thema" hier gar nicht wirklich "lohnt"...

Liebe Grüße

Harnröhrenschmerzen

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Kekskruemel,

wurde denn vor der AB Gabe ein Abstrich gemacht um den Erreger zu bestimmen? Möglicherweise schleppst Du da irgendwas mit Dir herum was eben mal stärker und mal kaum zu spüren ist. Ich würde auf jeden Fall mit einem Arzt, am besten einem Urologen, darüber sprechen .

Ob es aber trotzdem Nebenwirkungen sein könnten von irgendwelchen Medis die Du nimmst musst Du selbst mal schauen, nicht nur bei den Schmerzmitteln. Und auch wenn Du bisher keine Probleme hattest ist es nicht auszuschließen, dass Dein Körper nun doch reagiert und Nebenwirkungen bzw. Wechselwirkungen zu spüren bekommt .

Ich würde mir die Beipackzettel alle mal genau zu Gemüte führen und dies ebenfalls mit dem Arzt besprechen. Übrigens, es ist natürlich auch nicht auszuschließen Du hast eine Neben-/Wechselwirkung die bisher noch nicht bekannt war .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Harnröhrenschmerzen

Kekskruemel ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 08.09.10
Danke für die Antwort, ich werde mir das mal zu Gemüte führen und bei erneuten Schmerzen einen Arzt aufsuchen und das mal ansprechen..

Liebe Grüße

Harnröhrenschmerzen

courtney ist offline
Beiträge: 39
Seit: 05.04.10
Würde Heathers Tipp auf jeden Fall mal in Betracht ziehen. Wechselwirkungen bzw. Nebenwirkungen werden häufig unterschätzt und dann kann es echt unangenehm werden. Am besten mal mit dem Arzt drüber sprechen, ob du das alles so zusammen nehmen kannst! Sobald man mehrere Medikamente nimmt, ist es sinnvoll, dass da jemand ein Auge drauf hat, ob das alles zusammen passt. Ich kenne es nur von meiner Oma, aber da lassen wir die Medikamente vorsortiert in einer Tablettenbox liefern, damit der Apothkeker sieht, ob da noch alles zusammen passt oder nicht. Kann ich nur empfehlen.


Optionen Suchen


Themenübersicht