Chronische Magendarmprobleme seit Geburt

05.09.10 19:36 #1
Neues Thema erstellen
Chronische Magendarmprobleme seit Geburt

JasminJasmin ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 05.09.10
Hi!

Danke für die vielen tollen Anregungen. Das mit der Fructose-Intoleranz und dem Non-Respond habe ich mir aufgeschrieben, ich werde nächste Woche im Krankenhaus bestimmt die Ärzte darauf ansprecehn, es passt nämlich wie die Faust aufs Auge, besonders die stetige Verschlimmerung über die Jahre.
Und es hat mich auch schon zeimlich gewundert, dass die Tests bei mir alle über Stunden bei 0,0 blieben, denn auch wenn man den Darm nicht überbesiedelt, ein bißchen H2 hätte ja trpotzdem produziert werden müssen.
Alte Befunde habe ich en masse, das haben die Ärzt in diesem Hospital auch schon gesehen und können keine SChlüsse daraus ziehen, deswegen wollen sie noch mal beo 0 anfangen.
Danke für eure Anteilnahme und eure Ratschläge! Mächste Woche Dienstag muss ich ins Hospital, kA wie lange es dauert. Wenn was bei rumkommt, sag ich Bescheid, llt. hilft es ja dann auch jemand anderem.

Liebe Grüße,
Jasmin

Chronische Magendarmprobleme seit Geburt

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
- für das Krankenhaus. Bitte berichte danach.

Grüsse,
Oregano

Chronische Magendarmprobleme seit Geburt

JasminJasmin ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 05.09.10
So, damit ich im Krankenhaus was vorzuweisen habe, habe ich Fruktosepulver in der Apotheke bestellt und mache jetzt erst mal den test zu Hause- allerdings unter Aufsicht. Sollte was schiefgehen, bin ich also versorgt.

Chronische Magendarmprobleme seit Geburt

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Jasmin ,

Du schriebst:

Histamin-Intoleranz wurde auf mein Drängen hin überprüft und ich habe tatschlich kein DAO im Blut, aber wenn du zu einem Arzt sagst, du hast HI, lacht er dich aus. Außerdem esse ich ja sowieso Histaminarm.
Du suchst doch jetzt nach der Lösung Deines Problems... und nicht nach Witzen für den Doc?
Keine DAO im Blut heisst, da ist Dein Problem.
Ein "Histaminproblem" kommt nicht nur vom Essen ....
aber bei Dir ist der Darm geschädigt und der ganze Verdauungstrackt . Dadurch nimmst Du keine Nährstoffe auf , es kann nichts heilen , usw.

Mich interessiert jetzt , wie Deine histaminarme Ernährung so aussieht. Ich , mit starker Hit und Problemen Deiner Beschreibung , kann das meiste aus den LIsten hier trotzdem nicht essen.
Wurde schon einmal ein Darmflorastatus gemacht ???
Wurde schon mal auf Allergien gegen Nahrungsmittelzusatzstoffen getestet ? Diese lösen bei mir starke Histaminreaktionen aus , obwohl ich keine echten Allergien habe. Aber Pseudoallergien .

Alles Gute , LG K.


Optionen Suchen


Themenübersicht