Ich und kurze Zusammenfassung von meiner Geschichte

26.05.10 20:13 #1
Neues Thema erstellen
Ich und kurze Zusammenfassung von meiner Geschichte

Medium ist offline
Themenstarter Beiträge: 208
Seit: 26.05.10
Also zu meinen Verlauf bis jetzt :

Kein Sertralin ! dafür Tinktur aus der Apotheke Kosten 36 € hilft wirklich erstaunlich gut - > brauchte kein Xanor mehr !

HNO - Kleine Zyste rechts - Weiterleitung Zahnarzt da es sich im Übergang zu den Zahwurzeln befindet - HNO Arzt meinte er könne nichts tun, bzw ist es nicht so schlimm - Naja ---

Überweisung : Neurologe --- Untypische Gesichtsschmerzen --

Erste Stunde Gesprächstherapie - Ich bin wahrscheinlich nicht Angstkrank, das komme wohl von den chronischen Schmerzen, ich solle nicht locker lassen und zur entspannung - AT machen ( Autogennes Training )

Sie kann mich nicht heilen ! Wusste ich ... Aber sie hilft mir, wenn ich will den weg mit ihr zu gehen ! Ist ja schon mal was ---

Zahnarzt - Nachtsschiene - Überweisung - Kiefermassage - Manuelle Therapie - Kieferorthopäde --

Orthopäde wird gesucht Alle die ich bis jetzt angerufen habe - Haben den anschein zu wenig erfahrung mit den Kopfgelenken, bzw. nicht mal einen schimmer von Funktionsröngten.. Aber Statisches MRT und KG gleich am Telefon angeboten ... Was für eine Welt ... Also wenn ich sage ich bin Kassapatient... Kommt ja da brauchen wir einen Termin --- 3-4 Monate wartezeit... Sage ich Privat zahle selbst ... Kommt gleich ja da könne man
MRT KG Fango usw. gleich machen ... So siehts aus ..

Hab heute früh das erstemal Rohkostfutter, probiert ... Schmeckt S C H . . . .

Na nun gut ... Nächste woche mal ein haufen Termine ...

Ach noch was --- Cranio Sacrale Therapie beginn ich auch nächste Woche ...

Meine Kopfschmerzen... Gesichtsschmerzen ... HWS --- BWS --- Bringen mich heute um, ... Und dieses taube Gefühl der rechten Körperseite raubt mir alle Nerven und Kraft ...

Also bis denne ...

Ich und kurze Zusammenfassung von meiner Geschichte

Medium ist offline
Themenstarter Beiträge: 208
Seit: 26.05.10
Heute eine Antwort auf meine Beschwerden !

Ihrem Bericht zufolge halte ich eine Instabilität Ihrer
Halswirbelsäule, speziell im Bereich der Kopfgelenke, als Ursache
Ihrer Beschwerden für vorstellbar.

Ich würde vorschlagen, zunächst ein spezielles Funktionsröntgen der
Halswirbelsäule in Seitneigung (Lateralflexion) durchführen zu lassen.
Vielleicht wurden bei Ihnen schon etliche Röntgenaufnahmen
durchgeführt. Leider werden spezielle Röntgentechniken, die
Instabilitäten im Bereich der oberen Halswirbelsäule offenbaren können
selten im klinischen Alltag angewendet.


Schritt 1 - Röntgen in Lateralflexion

Diese spezielle Untersuchung kann theoretisch jeder niedergelassene
Radiologe durchführen. Manchmal sind mehrere Versuche notwendig, um
eindeutige Aufnahmen zu erzielen. Es bedarf keiner besonderen
technischen Ausstattung. Ein Bildverstärker, ein schwenkbares
C-Arm-Röntgengerät ist von Vorteil.

Eine Überweisung zum Röntgen der Halswirbelsäule in dieser Technik
kann vom Hausarzt ausgestellt werden. Wortlaut:

################################################## ##
Erbitte Röntgen HWS im Stehen. Transorale präzise anteroposteriore
"open-mouth" Densprojektion in Lateralflexion (soweit wie möglich
isoliert in oberer HWS).

Bei V.a. ligamentärer Verletzung im Bereich der Kopfgelenke, besonders
der Ligg. alaria, cruciatum atlantis, apicis dentis. V.a. paradoxe
Beweglichkeit C0-C1. DD Integritätsstörung Zwischenwirbelgelenke /
Gelenkkapseln C0/C1/C2/der Art. atlantoaxialis mediana.

Schneidezähne / Oberkiefer sollten nicht vollständige Einsicht auf den
Dens axis einschränken. Und präzise in AP der Frontalebene.
Muskelrelaxation empfehlenswert.

Na das werde ich mal machen...

Ich und kurze Zusammenfassung von meiner Geschichte

Medium ist offline
Themenstarter Beiträge: 208
Seit: 26.05.10
Nicht gut,

Habe mir Ihre Röntgenbilder angesehen.
Neben der leichten Skoliose der BWS läßt das Bild mit der Linksneigung
den dringenden Verdacht einer Ruptur oder deutlichen Schädigung des
linksseitigen Ligamentum alare zu. Ich meine, das ist deutlich.

Ich möchte mich an dieser Stelle, recht herzlich Bedanken bei Kopgelenke und Herrn Newt !!!

Denn der Orthopäde in Karlsruhe hatte null gesagt zu den Bildern sondern nur ein MRT der HWS angewiesen, ev. sieht man da etwas den hier ist alles I.O

So werden Leute verarscht : Heilung unerwünscht !!!

Dennoch bin ich nun etwas platt ... Ruptur hört sich nicht gut an ...

Folgendes steht noch dabei :

Stabilisierung C0-C3 chirurgisch von dorsal mit Magerl-Verschraubung,
vielleicht zunächst temporär, um zu sehen, inwieweit Besserung
eintritt. Oder Langzeitorthese und Training der
Schulterblatt-Retraktoren, damit keine Tension auf Nackenmuskulatur
entsteht (Schultern unten bleiben), sowie Gluteus-Training.


Und vorher sollte ich noch dies hier machen ... zur Sicherung der Diagnose !

Ggf. noch eine Funktions-MRT und/oder axiales CT in ebendieser
Position. Interessant wäre noch MR-Angiographie und Venographie der
oberen Thoraxapertur in Arm-Adduktion/Elevation, sowie der A.
vertebralis, ggf. in Rotation.

Ich weine ----

Ich und kurze Zusammenfassung von meiner Geschichte

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Medium,

Stabilisierung C0-C3 chirurgisch von dorsal mit Magerl-Verschraubung,
wirst Du diesem Rat denn folgen?

Du könntest Dich auch mal in dieser Rubrik umsehen, gerade wegen der HWS :
Oxidativer/Nitrosativer Stress


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Ich und kurze Zusammenfassung von meiner Geschichte

Medium ist offline
Themenstarter Beiträge: 208
Seit: 26.05.10
Ich glaube erst mal alles bestätigen, F MRt in Köln oder München machen ... Alles versuchen, um solch einer OP zu entgehen...

Ich fahr jetzt mal nach Karlsruhe und hol mir Das Buch : HWS Trauma !!!

Man kann sich nicht vorstellen was das heisst... Ich hatte schon ungelogen 10 HWS MRT nie was festgestellt... Ein billiges Röngten zeigt das der Dens Tanzt und somit Das Flügelband ev. durch oder stark beschädigt ist . 7 Jahre körperliche Qualen... Bis ich heute da stehe und fast nicht mehr kann und einfach schon ans ster... dachte... 100terde male KG und gott weiss was ich noch alles gemacht habe... Geschweige denn was ich an Geld gebraucht habe...

Ich bin einfach mit den Nerven gerade am Ende ... Wut Hass Verzweiflung , und so starke Symptome das ich fast nicht mehr klar denken kann, Ich zitere am ganzen Leib ... Das heist nun mal den Chef erklären das ich lange Wege wieder vor mir habe, hoffe er kündigt mich nicht !

Die werden alle noch von mir hören ( 8 Gutachter, 7 Orthopäden, die Versicherung hat mich abgespeist mit lächerliche 3000 € Schmerzensgeld ), per Anwalt, und wenn es sein muss geh ich in die Öffentlichkeit, den das was hier die Versicherungen an Gelder fließen lassen das man keine Diagnose bekommt ist wahrscheinlich unvorstellbar. Ein unbekannter aus dem Netz, der sich zurrück hält wegen Klagen von Versicherungen siehe Dr.Volle ... gibt mir die entscheidenden Hinweise...

Unvorstellbar ...

Heather, ich kann dir gar nicht sagen wie Dankbar ich dir bin !!! Ich weine schon wieder ... Danke lieber Gott, und lass mich diesen letzten Weg bis zur besserung noch durchstehen, und mit mir gemeinsam gehen... Armen ...

Ich und kurze Zusammenfassung von meiner Geschichte

Medium ist offline
Themenstarter Beiträge: 208
Seit: 26.05.10
Information für Karlsruhe und umgebung

Dr. habil. Friedburg in der Praxis : Radiologische Gemeinschaftspraxis im Zeppelinzentrum

macht anscheinend ein axiales Funktions CT ...

Werde das morgen mal abklären, wäre immerhin billiger über die Kasse zu machen als ein F MRT.

Aber ich tendiere denoch aufs MRT wegen der Strahlung--- Werde wohl vorher eine Bank ausrauben müssen

Ich und kurze Zusammenfassung von meiner Geschichte

Medium ist offline
Themenstarter Beiträge: 208
Seit: 26.05.10
Hallo Leute ich werde einfach nicht schlau

Nerostress Nitrostress ... wie kann ich mich darauf untersuchen lassen , ich lese nun schon 3 Stunden und viele Diskusionen aber wo und wie dieser Test gemacht wird hab ich noch nicht gefunden. Mein Hausarzt den ich privat angerufen habe... Meinte nur Hääää ??? einen HP hab ich in Karsruhe und umgebung auf die schnelle auch noch nicht gefunden der sich damit beschäftigt ...

Hiiiiiiiiiilllllllllllllllllffffffffffffffffeeeeee eeeeee

Ich und kurze Zusammenfassung von meiner Geschichte

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04

Ich und kurze Zusammenfassung von meiner Geschichte

Medium ist offline
Themenstarter Beiträge: 208
Seit: 26.05.10
Wer kennt Gluteus Training ?

Hab schon einige isometrische Übungen gefunden für die HWS aber wie der von Kopfgelenke schreibt finde ich nicht !!!

Vielen Dank im Vorraus !

Meint der in etwa Arsch Training

MFG

Ich und kurze Zusammenfassung von meiner Geschichte

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Medium,

sieh mal hier :
Musculus gluteus maximus ? Wikipedia

Und wie gesagt, die Links ansehen die auch Uma Dir genannt hat, vielleicht findest Du dort wo Du Dich testen lassen kannst , ansonsten einfach in der passenden Rubrik nachfragen .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)


Optionen Suchen


Themenübersicht