Chr. Müdigkeit, "Kater"-Schmerzen an Kopf & Körper, Augenschwellung, Antriebsschw...

07.05.10 19:52 #1
Neues Thema erstellen
Chr. Müdigkeit, "Kater"-Schmerzen an Kopf & Körper, Augenschwellung, Antriebsschw

Archy ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 04.05.10
Hallo Nachtjäger

Zitat von Nachtjäger Beitrag anzeigen
1.) An einen"Lymphstau infolge Kieferfehlstellung" glaube ich eher nicht.Das scheint mir zu weit hergeholt. Ich tippe weiter auf Allergien,getestet nach u n s e r e r Methode.
Wie geht denn i h r e Methode genau? Ist das EAV? Eine ordentliche Allergie-Diagnose würde ich mir schon sehr wünschen! Damit könnte ich besser die Nahrungsmittel zusammenstellen und mich wahrscheinlich weniger einseitig ernähren...

Zitat von Nachtjäger Beitrag anzeigen
2.) O b in Legierungen ein b e s t i m m t e s Metall enthalten ist,kann keine der Biophysikalischen Methoden heraufinden. Wir testen die Legierung als Ganzes.
Ist sie verträglich,sind wir zufrieden.Dann spielt die Zusammensetzung absolut keine Rolle.
Ist sie nicht verträglich,dann können wir mit Hilfe unserer homöopathischen Testampullen für die einzelnen Metalle feststellen, w e l c h e s Metall der Verursacher ist.
Kann man den Verträglichkeits-Tests auch einfach Kinesiologisch machen? Oder sind da kompliziertere Tests nötig? Wenn ein einfacher Muskeltest ausreicht, dann könnte ich mich zunächst einfach mal von einem Freund testen lassen (mit Finger auf der jeweiligen Krone/Brücke). Bis ich wieder in der Lage bin einen Privat-Zahnarzt aufzusuchen, der mit EAV o.ä. arbeitet...

Zitat von Nachtjäger Beitrag anzeigen
Aber hier noch eine Tatsache,die offenbar kaum ein Tester kennt:
Metall-Unverträglichkeiten werden in den meissten Fällen dann wieder verträglich,wenn der Patient von anderen Belastungen befreit wurde,also "störfeldarm"gemacht wurde.Ich selbst habe jedenfalls durch diesen Weg im Laufe von 20 Jahren nur sehr,sehr wenige Brücken/Kronen/Prothesen "zum Abschuss frei geben müssen" !
Und weil da aus Unkenntnis soviel u n n ö t i g "rausgerissen" wird,der Patient aber dann immer noch seine Beschwerden hat,kommt die ganze Methode in Misskredit und die Schulmedizin reibt sich wieder mal die Hände !
Sowas habe ich mir auch schon gedacht. Ist ja klar je höher die gesammte Belastung im Organismus - und bei multiplen Allergien sowieso, desto empfindlicher reagiert der Körper auf Fremdstoffe (wie Zahnmaterialen). Wenn man die Hauptschwachstellen beseitigt, könnte alles plötzlich wieder verträglich werden. Dieser Gedanke war auch mit ein Grund (neben hohen finanz. Ausgaben), warum ich nicht gleich alles habe rausmachen lassen.

Deshalb werde ich diese Kronen/Brücke auch erst ersetzen lassen, wenn alles andere nichts bringt, bzw. wenn diese nach allen anderen Behandlungen immernoch unverträglich testen sollten...

Viele Grüsse
Archy

Chr. Müdigkeit, "Kater"-Schmerzen an Kopf & Körper, Augenschwellung, Antriebsschw

Sid ist offline
Weiblich Sid
Beiträge: 6
Seit: 13.05.10
Hallo, Archy (und ein liebes "Hallo" in die Runde)

Ich habe soeben deinen Beitrag gelesen und bin spontan an deiner Aussage hängen geblieben, dass du MSM einnimmst. Bisher habe ich hier nur mitgelesen...aber mich nun registriert, um dir schreiben zu können.

Wann genau nimmst du das MSM ein? Sprich zu welcher Tageszeit? Und wie genau nimmst du es ein? Falls du es abends einnimmst, verschiebe den Zeitpunkt möglichst etwas nach vorne. Das MSM hat manchmal den Effekt, einen unruhig schlafen zu lassen...träumst du vielleicht seit der Einnahme heftiger? Hast du das Gefühl, es "tut" sich nachts etwas? Das kann am MSM liegen...in den ersten Tagen, manchmal auch noch etwas länger, ist man zudem etwas müder, schlapper als sonst...das gibt sich allerdings wieder.

Wie hoch dosierst du es denn? Und nimmst du es zusammen mit Vitamin C ein?

Entschuldige, wenn ich mich gleich bei meinem ersten Beitrag hier etwas weit aus dem Fenster lehne, aber manchmal sind meine Finger schneller als mein Kopf *lächelt verzeihend*

Liebe Grüße, Sid...die sich wohl erstmal vorstellen sollte.

Chr. Müdigkeit, "Kater"-Schmerzen an Kopf & Körper, Augenschwellung, Antriebsschw
Chiara2010
Zitat von Archy Beitrag anzeigen
Hallo Chiara2010
Vielen Dank für deinen lieben Hinweis! Langsam erhärtet sich der Verdacht bei mir ebenfalls... Hast du denn ähnliche Symptome oder warum bist du so sicher?!
Habe gestern mal in der Buchhandlung im Buch "Leben mit Hashimoto-Thyreoditis" gelesen. Die Fallschilderungen kamen mir schon sehr bekannt vor. Aber bei aller Mutmassung komme ich um eine genaue Diagnose nicht rum. Leider muss ich beim Endokrinologen ganze 2 Monate auf meinen Termin warten (Mann sind die begehrt?), also versuch ichs vorab wohl doch erst mal beim Internisten...
Hi Archy,
gern geschehen. Die Tatsache dass Du eine dreimonatige Wartezeit hast muss nicht zwangsläufig bedeuten dass Endos deshalb begehrt sind weil sie profundes Wissen in Sachen SD vorzuweisen haben. Ich kenne mich mit dem sehr komplexen Krankheitsbild aus. Auf eine dreimonatige Wartezeit würde ich mich nicht einlassen.

Viele Grüße
Chiara

Chr. Müdigkeit, "Kater"-Schmerzen an Kopf & Körper, Augenschwellung, Antriebsschw

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo Archy,

kennst Du Bens Liste schon?

von Patienten empfohlene Ärzte (Ben's Liste)

Vielleicht findest Du dort eine Praxis, bei der Du schneller einen Termin bekommst.

Liebe Grüße,
uma

Chr. Müdigkeit, "Kater"-Schmerzen an Kopf & Körper, Augenschwellung, Antriebsschw

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo archy
zu Ihren Fragen:
1.) Ich persönlich arbeite mit Bioresonanz,EAV,dem Biotensor und sehr vielen Testmaterialien (homöopathischen und sog.nativen,als natürlichen).Man kann aber auch Kinesiologie o.ä. anwenden.
Entscheidend ist nicht so sehr die Methode,sondern das fundierte Wissen um die Allergien und die damit nötigen zusätzlichen "Nebenbehandlungen". Dazu klickenSie bitte folgendes an: www.zhkplus.de | Netzwerk für qualitätsorientierte Zahnheilkunde Hier kommen Sie auf "Aktuelle Informationen".Jetzt runter scrollen bis zu "Allergien und Unverträglichkeiten".
Und nun auf "mehr" oder das Bild klicken,um den Text zu öffnen.

2.) Die Testung der Zähne mit dem Finger k a n n ein g r o b e s Bild geben,reicht aber für eine subtile Testung nicht aus.Da gilt die EAV.
Nachtjäger

Chr. Müdigkeit, "Kater"-Schmerzen an Kopf & Körper, Augenschwellung, Antriebsschw

Quittie ist offline
Beiträge: 3.121
Seit: 20.12.09
Zitat von Archy Beitrag anzeigen
Hallo Quittie
Achso, ich dachte Herxheimer könnte man auch auf andere Medikamente wie Antibiotika bekommen?! Z.B. auf MMS oder Rizol, da gehn die Viecher ja auch massenweise kaputt. Was in den Borrelien-Tropfen von dem Arzt genau drin war, stand nicht drauf, deshalb bin ich nicht sicher ob es nur zum Ausleiten war oder ob die Borrelien davon kaputt gingen. Aber ich glaube lebend verlassen die sowieso den Körper nicht...
Hi Archy,

ich bezweifle, dass Borrelien von dem Zeugs kaputtgehen bzw. "ausgeleitet" werden, andere (schwerwiegende) Infektionen werden ja auch nicht mit irgendwelchen Mitteln behandelt , sondern mit AB.
Anderes außer AB dient wenn eher dem Immunsystem zur Unterstützung.Jedoch ist es ja so, dass die Borrelien über verschiedene Strategien verfügen, dieses auszutricksen bzw. sich diesem zu entziehen, insofern ist das nicht allein die Lösung.
Und zum anderen werden Ausleitmittel oft gegeben (nicht um Borrelien auszuleiten, sie müssen ja wenn auch erstmal eleminiert werden) damit die NEurotoxine,die angeblich Borrelien bilden können, welche immer wieder in den enterohepatischen Kreislauf hin-u. hergelangen und welche separat Beschwerden verursachen sollen, ausgeschieden werden - jedoch ist dies alles nur eine Theorie und nicht eindeutig bewiesen. Und wenn dies so sein sollte, dann müßten trotzdem die Borrelien selbst auch bekämpft werden, denn sonst würden diese Toxine ja trotzdem immer weiter gebildet werden.... Insofern sind AB unerlässlich in erster Linie!

Ich werde jedenfalls deshalb mal einen Test machen lassen. Weil das interessiert mich jetzt auch! Übernimmt diese Tests denn die Kasse?
Elisa und Westernblot werden von der KK übernommen, wenn sie ärztlich angeordnet werden. Es sollte aber schon auch der Westernblot mit dabei sein, denn dieser ist sensibler und ein qualitativer Test, welcher auch positiv sein kann, obwohl der Elisa negativ ist!

Soweit ich mich dran erinnere, wurde ich mindestens 3x von Zecken gebissen. Besonders erinnere ich mich an eine recht traumatische Situation als kleines Kind, als ich gebissen wurde. Ich bin mir sicher das davon die Borrelien kamen.

Aber heut zutage werden Borrelien ja sogar schon von den Stechmücken übertragen...
Anhand deiner Symptomatik und der Zeckenstiche würde ich dem Ganzen nochmal nachgehen, evtl. auch bei einem borrelioseerfahrenen Arzt,könntest dich bei den Selbsthilfegruppen oder beim Borreliose- u. FMSE-BUnd erkundigen.
Eine Borreliose, die schon länger besteht, kann auch noch andere gesundheitliche Probleme mit sich ziehen, z.B. eine Hashimoto - Thyreoiditis u.a. , von daher ist es wichtig, dass wenn erstmal die Borreliose, falls vorhanden, antibiotisch therapiert wird.

Was war denn das für ein Trauma im Kindesalter, besondere Symptome?

Ja, es stehen auch andere Stechinsekten, außer Zecken in Verdacht, Borrelien zu übertragen, auf jeden Fall auch Bremsen.

Viele Grüße Quittie
__________________
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert. (Aldous Huxley)

Geändert von Quittie (13.05.10 um 21:40 Uhr)

Chr. Müdigkeit, "Kater"-Schmerzen an Kopf & Körper, Augenschwellung, Antriebsschw

butterqueen ist offline
Beiträge: 85
Seit: 15.04.10
hi archie
bei nebennierenschwaeche wird ein 24 stunden speicheltest empfohlen, da wird das cortisol gemessen, , in bestimmten abstaenden.
keine ahnung wie das auf deutsch genannt wird, musst du andere fragen.
mir ist aufgefallen, das du schon als kind viele tests und untersuchungen gemacht hast, genau wie ich ohne resultat.
Talkesiccated thyroid extract/Archive 1 - Wikipedia, the free encyclopedia
(desiccated)
keep on reading

Geändert von butterqueen (13.05.10 um 22:02 Uhr)

Chr. Müdigkeit, "Kater"-Schmerzen an Kopf & Körper, Augenschwellung, Antriebsschw

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
Also wenn du wirklich Neurodermitis hast, dann solltest du mit dem Prof in Kiel mal Kontakt aufnehmen. Er untersucht ein bestimmtes Enzym, wenn dieses Enzym fehlt, dann sind bestimmte Vorgänge im Körper gestört, das kann alles mögliche machen.
Und die Schleimhäute des Darms sind eben auch betroffen.
Das mit der Stuhluntersuchung wäre sehr wichtig, diese Labore sind sehr gut und können einiges feststellen, auch an Allergien und Pilzen. Das jeder Pilze im Stuhl hat, ist korrekt, diese Tatsache sagt aber nichts darüber aus, wie dein Körper mit diesen Pilzen kann. Bei Neurodermitits kann ers eben nicht, oder das was ich habe, ist wie gesagt so ähnlich. Weil es durch die Störung der Darmschleimhaut auch zu Mangelerscheinungen der Nährstoffversorgung kommen kann und zu zuviel an Pilztoxinen kommen kann, die die Darmschleimhaut passieren ( grob vereinfacht gesagt) kommt es zu einer starken Belastung der Leber. Schmerz ( oder auch Druck) im rechten Oberbauch sind ein gutes Zeichen dafür, da müssen nicht mal die Leberwerte erhöht sein.
Andere Organe werden dann in Folge in Mitleidenschaft gezogen. Oben genannte Labore haben Listen von Ärzten und Heilpraktikern in ganz Deutschland, zu denen man hingehen kann. Du kannst so eine Untersuchung auch selbst in Auftrag geben, man bekommt da einen fertigen Befund. Diese Labore sind wirklich gut und nicht mit den normalen Kassenarztlaboren zu vergleichen.
Du kannst dir ja mal die Homepages anschauen...

Chr. Müdigkeit, "Kater"-Schmerzen an Kopf & Körper, Augenschwellung, Antriebsschw

Archy ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 04.05.10
Hallo Sid

Zitat von Sid Beitrag anzeigen
Ich habe soeben deinen Beitrag gelesen und bin spontan an deiner Aussage hängen geblieben, dass du MSM einnimmst. Bisher habe ich hier nur mitgelesen...aber mich nun registriert, um dir schreiben zu können.
Das ist aber nett von dir! Sei ebenfalls lieb gegrüsst ... und sorry, dass ich mich erst jetzt zurückmelde.

Zitat von Sid Beitrag anzeigen
Wann genau nimmst du das MSM ein? Sprich zu welcher Tageszeit? Und wie genau nimmst du es ein? Falls du es abends einnimmst, verschiebe den Zeitpunkt möglichst etwas nach vorne. Das MSM hat manchmal den Effekt, einen unruhig schlafen zu lassen...träumst du vielleicht seit der Einnahme heftiger? Hast du das Gefühl, es "tut" sich nachts etwas? Das kann am MSM liegen...in den ersten Tagen, manchmal auch noch etwas länger, ist man zudem etwas müder, schlapper als sonst...das gibt sich allerdings wieder.

Wie hoch dosierst du es denn? Und nimmst du es zusammen mit Vitamin C ein?
Ich habe das MSM nun nach ca. 3-4 wöchiger Einnahme erstmal wieder abgesetzt, wegen der beschrieben Symptome. Ich hatte pro Tag ca. 1-2g eingenommen als Einzeldosis vormittags, ohne Vitamin C. Das mit dem Träumen ist interessant, das habe ich bis jetzt noch nicht gehört. Das trifft bei mir voll zu, seit dem ich mit MSM angefangen habe. Ich habe das bloß überhaupt nicht dem MSM in Verbindung gebracht....

Zitat von Sid Beitrag anzeigen
Entschuldige, wenn ich mich gleich bei meinem ersten Beitrag hier etwas weit aus dem Fenster lehne, aber manchmal sind meine Finger schneller als mein Kopf *lächelt verzeihend*
hihi, ist doch kein Problem, solange du nicht raus fällst (aus dem Fenster meine ich...)

"Gegen" was hast du das MSM denn angewendet? Hat es bei dir geholfen?

Liebe Grüsse
Archy

Chr. Müdigkeit, "Kater"-Schmerzen an Kopf & Körper, Augenschwellung, Antriebsschw

Archy ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 04.05.10
Zitat von Chiara2010 Beitrag anzeigen
gern geschehen. Die Tatsache dass Du eine dreimonatige Wartezeit hast muss nicht zwangsläufig bedeuten dass Endos deshalb begehrt sind weil sie profundes Wissen in Sachen SD vorzuweisen haben. Ich kenne mich mit dem sehr komplexen Krankheitsbild aus. Auf eine dreimonatige Wartezeit würde ich mich nicht einlassen.
Genau - das ist mir auch viiiiel zu lange! Ich will endlich mal wissen woran ich bin. Ich habe jetzt zumindest noch ein Endo-Zentrum gefunden, wo ich "nur" 4 Wochen warten muss. Aber selbst das ist mir zu lange. Ich suche nächste Woche noch mal weiter, bzw. ich gehe vorab einfach schon mal zu meinem Hausarzt und lasse die Bluttests von ihm machen. Der wird dann sicher nur den TSH nehmen, weil das Standard ist. Mal sehn wie es weiter dann geht...

Viele Grüsse
Archy


Optionen Suchen


Themenübersicht