HWS-Problem? Brauche dringend Rat!

24.03.10 17:02 #1
Neues Thema erstellen
HWS-Problem? Brauche dringend Rat!

spondy28 ist offline
Beiträge: 60
Seit: 18.10.09
Hi Samantha,

eine Instabilität der Kopfgelenke durch einen Riss der ligamenta-alaria Bänder oder Kapselriss ist konservativ nicht zu beheben. Du musst ein Funktions-mrt bzw. ein Funktions-ct machen lassen, da man auf einer starren Aufnahme so einen möglichen Schaden nicht erkennen kann.


Spondy28

HWS-Problem? Brauche dringend Rat!

spondy28 ist offline
Beiträge: 60
Seit: 18.10.09
Hoffe Dir wird bald geholfen!

LG
Spondy28

Geändert von spondy28 (27.03.10 um 11:34 Uhr) Grund: Änderung

HWS-Problem? Brauche dringend Rat!

Samantha25 ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 24.03.10
Danke für die Antwort! Bin echt über alles dankbar!!!

Aber dazu dann noch eine Frage: Wenn ich recht informiert bin, muss man Funktionsaufnahmen selbst "anleiern" und bezahlen?! Ok, würde ich sofort machen. Aber dann? Ich bin sicher, dass auf den Aufnahmen einiges zu Tage kommen würde... Wohin dann mit den Aufnahmen, ich meine, zu welchem Arzt? Bei welchem Arzt bin ich mit solchen Problemen an der richtigen Adresse? Orthopäde? Neurochirurg? Ich meine, es bringt mir ja nichts, wenn ich die Aufnahmen hab und für mich weiß, dass da was behandlungsbedürftig ist...

Ich hab echt absolut keine Ahnung... wie auch? Ich bin schließlich kein Arzt und auch noch an keinen fähigen geraten, der solche Geschichten mit den Kopfgelenken nicht sofort verkennt...

HWS-Problem? Brauche dringend Rat!

DNG ist offline
Weiblich DNG
Beiträge: 109
Seit: 05.12.07
Hallo!
Ja genau! eine Fehlstreckhaltung! :-)
mein Unfall war vor 4jahren, leider kann ich dir nicht weiterhelfen was du machen kannst... weil ich einiges ausprobiert habe und bis jetzt auch nicht das richtige gefunden habe.. momentan mache ich myoreflextherpie und osteophatie.... mit der klassischen physio habe ich die schlechtesten erfahrungen gemacht..
muss dazu sagen das ich auch noch andere Gesundheitliche probleme habe..
Die frage die du oben gestellt hast ist mir auch gleich durch den kopf..
weiss jemand ob man so ein funktions mrt auch in der schweiz machen lassen kann??

liebe grüsse

HWS-Problem? Brauche dringend Rat!

Samantha25 ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 24.03.10
Huhu!

@ DNG: Hast du denn auch schon solche "speziellen" Atlastherapeuten durch?!

Ich will grad nochmal etwas zu meinem "gesundheitlichen Werdegang" seit dem Unfall berichten:

Also ich habe ca. anderthalb Jahre nach dem Unfall erstmals selbst daran gedacht, dass meine Probleme evtl. noch mit dem Unfall zusammenhängen. X-mal die Ärzte dann auf die Problematik angesprochen, aber es hat weitere 2 einhalb Jahre gedauert, bis erstmals ein Arzt (ein HNO-Arzt wohlgemerkt!) die Möglichkeit gesehen hat, dass das alles tatsächlich mit meiner HWS und evtl. dem Unfall zu tun hat.

Zwischenzeitlich wurde, einige Magen- und Darmspiegelungen gemacht (da ich auch vermehrt mit Übelkeit und Verdauungsproblemen zu kämpfen hatte) - ohne Befund. Ich hatte bereits mehrfach Langzeit-EKG und Langzeit-Blutdruckmessung, da Schwindel damals auf den Blutdruck und Kreislauf geschoben wurde. Mir wurden Literweise Blut abgenommen, ohne Befund. Trotzdem wurde ich einfach mal so mit Antibiotika vollgepumpt. Ich habe 4 EEGs gemacht, alle ohne Befund. War bei drei verschiedenen Neurologen und bekam dort Sachen gesagt wie "in der HWS kann nichts schief sein, lassen Sie sich das nicht einreden. Sie haben Migräne ohne Kopfschmerzen, täglich. Googlen Sie doch mal Ihre Beschwerden, da kommt überall Migräne raus. Ich halte Sie aber für vollkommen gesund", nachdem ich zuvor einfach nur mit geschlossenen Augen zuerst auf dem linken und dann auf dem rechten Bein hüpfen sollte! Wurde bereits zum Psychologen geschickt, der nichts gravierendes feststellen konnte, eine Vertretungshausärztin wollte mich sogar mal zwangseinweisen!!!

Nachdem ich zumindest meinen jetzigen Hausarzt vor einem guten Jahr davon überzeugen konnte, dass es Probleme mit meiner HWS gibt, war zumindest er dieser Möglichkeit gegenüber offen. Er hat mich zum Orthopäden überwiesen, der die Röntgenbilder am Anfang gemacht hatte. Er hat mich auch zum MRT der HWS überwiesen - leider sind die Aufnahmen nicht sonderlich gut und erst ab dem 5. HWK, warum auch immer! Ich war zwischenzeitlich auch im Wirbelsäulenzentrum einer Sportklinik, die haben auch nur "normale" Röntgenbilder macht. Fakt ist aber, dass all diese Aufnahmen mehr oder weniger unbrauchbar sind, da man darauf das Entscheidende nicht sieht. Und die Befundberichte sehen demzufolge auch entsprechend aus - ich hab nichts gravierendes, also fertig. Und mittlerweile ist es verdammt schwierig, einen Arzt zu finden, der für weitere Untersuchungen noch offen ist, weil ja einfach schon viel gemacht wurde.

Das letzte gute Jahr wurde ich immer wieder zur Krankengymnastik geschickt oder bekam simple Massagen verschrieben:
Physio 1 hat "hart" eingerenkt, gab zwar immer wieder kurzzeitig Besserung, aber inzwischen weiß ich auch, dass das alles wohl nur schlimmer gemacht hat.
Physio 2 und 3 haben nur massiert, da schlichweg meine verspannte Muskulatur dran schuld sei.
Physio 4 hat mir Kräftigungsübungen für die HWS gezeigt.
Physio 5 hat manualtherapeutisch versucht zu arbeiten, gelang ihm aber nicht so recht.
Physio 6 hats mit manueller Therapie eher drauf, aber bekommt grad den Atlas nicht da hin, wo er hin gehört, nur ein Stück ists jedes Mal besser.
Und alle 6 Physios bestätigten mir, dass mein Atlas das Hauptproblem ist und rieten mir zu weiteren Untersuchungen!
Osteopathie habe ich auch bereits hinter mir - aber mal ganz ehrlich, zumindest bei diesem Problem half "Finger in den Bauchnaben stecken, da dort Störherd" nicht wirklich.

Ich war in meiner Verzweiflung im Herbst letzten Jahres sogar bei so ner Atlas-Tante, die versprach, nach einer Behandlung mit einem ultrageheimen Gerät sei ich geheilt, blätterte dort 200 Euro auf den Tisch für max. 5 Min Behandlung und nichts wurde besser!

So, das sollte erstmal genügen. ;-) Aber wer sonst noch Anregungen, Wünsche, Hoffnungen hat - immer her damit! Ich hab leider keine brauchbaren Ärzte, die mir sagen, wie der Weg verläuft und bin selbst leider recht verunsichert, wie ich die ganze Sache denn noch angehen soll!

HWS-Problem? Brauche dringend Rat!

spondy28 ist offline
Beiträge: 60
Seit: 18.10.09
Hallo,

noch ein Link:Verletzung der Halswirbelsäule (HWS)


Spondy28

HWS-Problem? Brauche dringend Rat!

DNG ist offline
Weiblich DNG
Beiträge: 109
Seit: 05.12.07
Also, habe bis jetzt
Akupunktur
mehrere Physio
Chiropraktiker
Osteophatie
fussreflex
Atemtherapie
Craniosacraltherapie
Schmerztherapeuten
und der Rest fällt mir nicht mehr ein...
War auch schon bei "Wunderheilern"

liebe grüsse

HWS-Problem? Brauche dringend Rat!

Crizei ist offline
Beiträge: 368
Seit: 29.03.08
Hallo Samantha!

Informiere Dich mal darüber:

www.atlasprofilax.ch/frontweb/index.php?ZXN0YXRpYw%3D%3D&Mw%3D%3D

Ich habe es vor 4 Jahren machen lassen (eine Sitzung - dauert 5 Minuten)
Ich möchte nicht behaupten, dass alles an Beschwerden - und da waren viele - verschwunden sind, aber kein Vergleich zu vorher.

Ich hatte als Kind einen Kopf-Unfall, den keiner beachtet hat - erst als ich älter wurde, kamen die Schmerzen vermehrt.

Möge jeder prüfen, ab es etwas für ihn ist.

Liebe Grüße!

HWS-Problem? Brauche dringend Rat!

derWolf ist offline
Beiträge: 70
Seit: 12.02.10
Zitat von spondy28 Beitrag anzeigen
Hallo,

noch ein Link:Verletzung der Halswirbelsäule (HWS)


Spondy28

Hi Spondy,


ich wollte mal Fragen wozu genau der Link gut ist. Ich hab mich da mal ein bisschen umgeschaut aber das scheint eher eine Seite für Ärzte und Kliniken zu sein.

HWS-Problem? Brauche dringend Rat!

spondy28 ist offline
Beiträge: 60
Seit: 18.10.09
Hallo Wolf,

Zum besseren Verständnis soll diese Site die Therapie und Diagnostik der Instabilität speziell der oberen HWS C0-C3 und anderen HWS-Bereichen erläutern. Dazu gehören ligamentäre Verletzungen, die häufig bei einer Kopfgelenkinstabilität vorhanden sind!
Alles genau beschrieben.

Spondy28


Optionen Suchen


Themenübersicht