Suche Dr. House... Mangelnde Ausdauer

11.01.10 12:26 #1
Neues Thema erstellen

Miri09 ist offline
Beiträge: 29
Seit: 11.01.10
Hallo ihr Lieben,

ich bin noch "frisch" und fang einfach mal an:

Da ich keine Ahnung habe, was relevant ist, halte ich's in Stichpunkten, damit ihr den Überblick behaltet...

Ich bin
- weiblich, 21 Jahre alt und studiere seit 3 Semstern Pharmazie
-158 cm bei 51 kg. Sportlich.
-trinke kein Alkohol (schmeckt wiederlich, mag das Schwindelgefühl nicht, was sich schnell einstellt), nehme keine Drogen (auch nie probiert), Kaffee mag ich auch nicht (zu bitter)
- bissl Schiss vor Ärzten


Gewohnheiten Essen/Trinken:
- Frühstück 7:00Uhr Schoko-Müsli, Obst /Graubrot, Käse,Wurst, Nutella, Joghurt (je nach Laune)
- Zwischendurch: Mittag in der Mensa, Salat, Brötchen,..
- koche gerne--> Abendbrot geg. 19:00 Uhr(z.Zt. rel Eiweißhaltig, da ich für meinen Freund mitkoche )

- frischen Fischfilet (Pangasius, Seelachs, Lachs), Hühnchenbrust, Putenhackfleisch, Champignons, Kartoffeln, Reis, Gemüse (Spinat,Tomaten, Paprika, Zuccini, Brokkoli, Blumenkohl, Mohrrüben, Lauch,...usw.)

Sonst so: Haferflocken mit Milch, Kinderriegel , Kekse, Obstsalat, Luft&Liebe

- Tee, Mineralwasser, Fruchtsäfte

- Diäten finde ich sinnlos. Meine "Diät": Mehr Bewegung, weniger Schoki

- bin kein Gesundheitsfreak.. Ich sündige auch gerne mal ohne schlechtes Gewissen)


Lebensgewohnheiten:

22-24 Uhr ins Bett (je nach dem, was Unitechnisch so ansteht) und 6-8:00 Uhr aufstehen (90% der Fälle 8 Std. Schlaf)

1mal die Woche 90 min. Unisportkurs--> Mix aus modernem Tanz und allgemeine Muskelkräftigung (Crunches, Rücken, Liegestütz, Springseil,...)

am Wochenende, wenn Zeit und Lust da sind ein paar Übungen. Da ich kein Auto hab, viiiiiiel Laufen -.-,



Vor- & Familiengeschichte:
- von der Mutter vollgequalmt (2 Schachteln am Tag) seit ich denken kann
- Mutter Beruhigungs und Schmerzmittelsüchtig
- Vater: Diabetes (Sonst keine Ahnung, da er nicht zum Arzt geht) , verkorkste Zähne, Übergewicht
- Schwester: Neurodermitis, z.T. Eisenmangel, sonst gesund

Zu mir:
-als Kind rel. schnell mal grippalen Infekt, aber im Bereich des Normalen
- typische Kinderkrankheiten (Windpocken, Keuchhusten, rest nicht)
- "Knickfüße" xD (5x die Woche umgeknickt), Rückenschmerzen vom Schulranzen --> regelmäßige Übungen bei Physiotherapeutin aus Bekanntenkreis. --> seitdem gutes Körpergefühl bes. im Umgang mit Schmerz
- gesunde Zähne, Weißheitszähne raus
- ein paar mal Blasenentzündung, Mandelentzündungen (mit Streptokokken),
eingeklemmter Nerv...was man halt mal so hat

- sonst gesund und fit; keine Knochenbrüche,OPs oder andere "schlimme" Sachen

Tanze seit ich 6 bin ("Kindertanzen") in der Pubertät dann Leichtathletik im Verein (gut in Sprint und Lauf)

Einziges "Medikament": Pille "Valette", sonst ungern (bei starken Schmerzen, halbe Paracetamol)



--> Seit ich ungefähr 16 bin, hat meine Ausdauer schlagartig nachgelassen. Bin (jedes Jahr, Ostsee-Sommerurlaub) jeden 2. Morgen am Strand gejoggt um Ausdauer zu trainieren...nur das Jahr, hab ich einfach keine Luft mehr gehabt...wurde auch nicht besser.

Wurde dann zum Lungenfacharzt gezerrt:
--> unauffälliger Lungenfunktionstest, auch nach GEHEN auf dem Laufband und Kaltluft, und nur ein klein Bisschen Reaktion auf Reiz durch irgentso ein Gas(Steigerung Stufe 4)..
Arzt wusste nicht, was es ist- vermutete Asthma, verschrieb entsprechend Medis. Hab sie nicht regelmäßig genommen...
EKG-> unauffällig

War nicht überzeugt,dass ich Asthma hab, hab deshalb einfach Audauer gemieden (kein Leichtathletik, Joggen mehr)...konnte ganz "gut" mit Leben.

Seither hechel ich eben nach Treppensteigen, Bus-hinterher-rennen, Bergauflaufen
- oft Husten und Räuspern (Schleim im Hals)
- und ein Großteil der Infekte endet in einer Bronchitis (vor 2 Jahren 1. Mal)..


Bin vor eineinhalb Jahren in meine eigene Wohnung gezogen (von Berlin nach Thüringen)

- Beim Umzug (vermute ich), hab ich iwas mit meinem Brustbein angestellt. Fühlt sich an wie eine Zerrung, sticht in regelmäßigen Abständen 3-4 Tage lang, dann 3-4 Tage Ruhe. Bin nicht zum Arzt.

- Ein paar Kommilitonen haben Pfeiffer'sches Drüsenfieber...ich denk ich nicht(?!). Wurde nie getestet, hatte derzeit aber einen normalen Infekt...

- Im Juli Exkursion in die Alpen,viel klettern und wandern (ohne Salbutamol im Gepäck)...öfter mal schlecht Luft bekommen...kleine Pausen, weiter.
Infekt: Halsschmerzen, schlapp
--> auf dem Heimweg: Lungenenzündung.
eine Woche im Bett, Antibiotika, gesund.

- Nochmal Bronchitis...

-> immer lange Husten nach nem Infekt oder dem andern Mist (ca. 6 Wochen)
-> öfter müde und schlapp, Konzentrieren fällt schwer.
- bei "Anstrengung" (Treppensteigen, Bergauflaufen,..): Herzklopfen, Nach-Luft-Schnappen ...dauert ein bisscl, eh sich's wieder normalisiert.


Oktober 09: Hausarzt gefunden. Lungenfacharzt auch.

- Hausarzt wegen Eisenmangel (Müdigkeit, Blässe), nebenbei zum Brustbeim befragt - abtasten (sehr schmerzhaft) --> Vermutung Tietze-Syndrom --> Blutbild

- Lungenfacharzt: Ist sich sicher durch Rauch meiner Mutter - Asthma, wieder Medis...die ich 4 Wochen genommen habe, zur Zeit wieder nicht


Nach Untersuchung des Brustbeins starke, anhaltende Schmerzen, konnt nicht schlafen, hätt heulen können.
Emla-Pflaster gekauft, über N8 drauf. Paracetamol genommen. Etwas besser, nach ca. 10 Tagen weg.

Über Weihnachten wieder schlimm.


Freitag beim Hausarzt, Blutbild auswerten:

- Eisen, Calcium, Magnesium, Kalium ok
- Leber, Nieren, Schilddrüse ok
- ck-Werte erhöht ?

-->Neues Blutbild um ck-wert genauer zu untersuchen.
-Brustbein geröngt - keine Verletzungen des Knochens.



Werd langsam ein wenig depressiv scheint mir...ich komm eifach nicht mehr auf Touren...Bin zeitweise vollkommen antriebslos.
Morgens nicht aus dem Bett. Wenn ich Abends mal weggehen möchte, schlaf ich um 23:00 an der Schulter meines Freundes ein...das ist doch nicht normal!!
Die Uni leidet auch darunter..

Psychisches schließ ich aus, weil ich mich hier pudelwohl fühle!
Hab eine schöne kleine Wohnung mit meinem Freund zusammen, mach Sport, erhol mich gerne in der Sauna..
vielleicht übersehe ich ja etwas...



Ich suche dringend einen guten Rat und zähle auf Eure Hilfe!!


Vielen Dank schonmal!


Miri


Suche Dr.House ;)

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Miri,

mir fallen da gerade wieder mal die möglichen Nebenwirkungen ein die durch die Pille auftreten können In Deinem Fall die "Valette":
Nebenwirkungen:

Welche Nebenwirkungen könne bei der Anwendung von Valette auftreten?
- Allgemeine Nebenwirkungen
Die Einnahme hormonaler Empfängnisverhütungsmittel ist mit einem erhöhten Risiko venöser und thromboembolischer Krankheiten (z. B. venöse Thrombosen, Lungenembolien, Schlaganfall, Herzinfarkt) verbunden. Dieses Risiko kann durch zusätzliche Faktoren (Rauchen, Bluthochdruck, Störung der Blutgerinnung oder des Fettstoffwechsels, erhebliches Übergewicht, Krampfadern, vorausgegangene Venenentzündungen und Thrombosen) weiter erhöht werden, siehe Warnhinweis unter „Vorsichtsmassnahmen für die Anwendung und Warnhinweise“.
Weiterhin können vor allem während der ersten Einnahmezyklen auftreten:
Spannungsgefühl in den Brüsten, Gewichtsschwankungen, depressive Verstimmungen, Veränderungen des Geschlechtstriebes, Magenbeschwerden, Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen (auch migräneartige).
Eine schlechtere Verträglichkeit von Kontaktlinsen ist möglich.
Nach Langzeitanwendung können gelegentlich bei besonders dafür empfänglichen Frauen bräunliche Flecke im Gesicht (Chloasma) auftreten, deren Ausprägung durch längere Sonnenbäder begünstigt wird. Frauen, die dazu neigen, sollten sich nicht zu sehr der Sonne aussetzen.
Bestimmte Scheideninfektionen, z. B. Soor (Candidiasis) können häufiger vorkommen.
Hautauschlag und Knotenrose (erythema nodosum) können beobachtet werden.

- Zyklusspezifische Nebenwirkungen
Zwischenblutungen;
Ausbleiben der Entzugsblutung

- Oberbauchbeschwerden
Gallenwegserkrankungen werden bei Langzeiteinnahme hormonaler Kontrazeptiva etwas häufiger beobachtet. Die mögliche Bildung von Gallensteinen unter estrogenhaltigen Präparaten wird widersprüchlich beurteilt.
In seltenen Fällen sind nach der Anwendung hormonaler Wirkstoffe, wie sie auch dieses Präparat enthält, gutartige, noch seltener bösartige Veränderungen an der Leber (Lebertumoren) beobachtet werden, die vereinzelt zu lebensgefährlichen Blutungen in die Bauchhöhle geführt haben.
Der Arzt ist zu informieren, wenn ungewohnte Oberbauchbeschwerden auftreten, die nicht von selbst bald vorübergehen, da dann das Absetzen des Präparates erforderlich sein kann.
Die beschriebenen Symptome können in sehr seltenen Fällen auch bei einer Lebervenen- oder Darmvenenthrombose (Mesenterivalvenenthrombose) auftreten.

- Einfluss auf klinisch-chemische Werte
Einige klinisch-chemische Werte können durch die Einnahme hormonaler Empfängnisverhütungsmittel verändert werden. So kann sich die Blutsenkungsgeschwindigkeit erhöhen, ohne dass eine Krankheit vorliegt Anstiege von Serumkupfer und –eisenwerten und der alkalischen Leukozytenphosphatase wurden neben Veränderungen anderer Laborwerte beschrieben.

- Wirkung auf das Brustdrüsengewebe
Geschlechtshormone haben einen Einfluss auf das Brustdrüsengewebe, wodurch seine Empfindlichkeit gegenüber der Krebsentstehung begünstigten Faktorenerhöht werden kann. Allerdings sind Geschlechtshormone nur einer unter verschieden möglichen anderen, nicht mit der Einnahme hormonaler Empfängnisverhütungsmittel verbundenen Risikofaktoren.
Epidemiologische Studien, die die Möglichkeit eines Zusammenhangs zwischen hormonalen Empfängnisverhütungsmitteln und Brustkrebs untersuchten, lassen offen, ob diese Erkrankung bei Frauen bis zum mittleren Lebensalter häufiger bei langanhaltender und bereits früh begonnener Einnahme oraler Kontrazeptiva auftritt.
In Einzelfällen wurde das Auftreten von Brustsekretion und –vergrößerungen beobachtet.

- Thrombose (s. „Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung und Warnhinweise“)

Ansonsten könnte ich mir auch noch vorstellen, dass Deine Beschwerden vielleicht hormonell bedingt sind. Daher wäre es prima wenn Du Deine Schilddrüsenwerte (auch wenn sie "in Ordnung" sind) hier einstellst.


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Suche Dr.House ;)

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Miri,

ich mußte mich erst einmal über das Tietze-Syndrom erkundigen:
Tietze-Syndrom - DocCheck Flexikon
http://www.praxis-finkelstein.de/dow...6iebuak88tbvb7

Mit diesen Schmerzen würde ich noch zu einem Manuellen Therapeuten wie OsteopathIn oder Dorn-TherapeutIn gehen, damit der/die sich das anschaut und befühlt.
Vielleicht gibt es ja doch eine Möglichkeit der Behandlung?

Deine Lunge scheint durch das Rauchen Deiner Mutter einen Schaden abbekommen zu haben. An und für sich scheinst Du ja schon das Richtige zu tun, um die Lunge zu stärken. Nur scheint es nicht allzu viel zu nützen?

Gruss,
Uta

Suche Dr.House ;)

Miri09 ist offline
Themenstarter Beiträge: 29
Seit: 11.01.10
Hey Heather,

Vielen Dank für deine schnelle Antwort!
An Pille hab ich auch schon gedacht...
aber absetzen möcht ich sie nicht, weil ich wirklich noch nicht schwanger werden möchte, sollte mal etwas schief laufen mit nem Kondom..
Und als ich vor 2 Jahren umstellen wollte (auf die Leios, die wesentlich schwächer ist als die Valette) habe ich Haarausfall und nen Akneschub vom Feinsten bekommen...
Seitdem trau ich da nicht mehr ganz ran...-.-

Suche Dr.House ;)

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Akneschub
Ist die Akne früher mal behandelt worden, z.B. mit Roaccutan?

http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...tretinoin.html

Gruss,
Uta

Suche Dr.House ;)

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Miri,

ich persönlich bin eher Feind als Freund von hormoneller Verhütung , daher rate ich oft dazu Alternativen in Betracht zu ziehen.

Vielleicht hilft Dir dies weiter:
http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...fuer-mich.html
Es gibt dazu noch mehr Themen, einfach die Suchfunktion benutzen .

Ich selbst habe seit ich 16 war mehrere Pillen ausprobiert und keine wirklich gut vertragen. Daher habe ich mich, als ich 24 war, für eine Spirale entschieden. Allerdings war das damals keine Hormonspirale, liegt schon ein paar Jahre zurück, so kam ich kpl. ohne Hormone aus und war damit sehr zufrieden.
Vielleicht gibt es ja noch so eine "veraltete" Spirale auf dem Markt, sprich doch mal mit Deinem Gyn darüber.

Aber wie gesagt, die SD-Werte wären vielleicht auch interessant.


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Suche Dr.House ;)

Miri09 ist offline
Themenstarter Beiträge: 29
Seit: 11.01.10
Hallo Uta!

Wow, ich bin wirklich überrascht, wie schnell ihr seid!
Vielen Dank!

Also nochmal zum Brustbein:

Mein Arzt hat die Rippenansätze befühlt und meinte, dass einer aufgetrieben wäre, woraufhin er auf Tietze schloss.
Nachdem er am Freitag nochmal geschaut hat, hat er es nochmal versucht einzugrenzen:
Zwischen dem 3. und dem 7. Rippenansatz schmerzt es bei Druck und Bewegung. Relativ örtlich begrenzt...manchmal zieht's ins Schlüsselbein oder einfach ein bisschen großflächiger...

Mit Tietze schien er nicht mehr sicher...(?!) wegen des CK-Wertes wollte er nochmal genauer gucken, fragte mich, ob ich rheumatische Beschwerden habe. Bis Freitag sollten die Ergebnisse da sein.
Mehr hat er nicht gesagt.

Nochmal zu Heather: Hab die Werte nicht gesehen..Die hatte mein Arzt nur auf dem Bildschirm...


Vielen Dank ihr Lieben!

Suche Dr.House ;)

Miri09 ist offline
Themenstarter Beiträge: 29
Seit: 11.01.10
Hab leichte Akne seit der Pubertät...zu fettige Haut.
Habe zeitweise mit Skid-gel gehabt. Heute wenn's mal schlimmer wird, Inderm


Vielen Dank Heather, ich schau mich heut Abend mal in dem Thema um...vielelicht sollte ich wirklich mal etwas anderes probieren...

Geändert von Miri09 (11.01.10 um 12:55 Uhr) Grund: ihr wart schneller ;)

Suche Dr.House ;)

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Miri,

Nochmal zu Heather: Hab die Werte nicht gesehen..Die hatte mein Arzt nur auf dem Bildschirm...
dann ruf doch einfach an oder fahre (vielmehr laufe ) bei Deinem HA vorbei und bitte um einen Ausdruck. Ich mache das auch immer. Außerdem hast Du als Patient natürlich ein Recht auf die Ergebnisse .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Suche Dr.House ;)

Miri09 ist offline
Themenstarter Beiträge: 29
Seit: 11.01.10
ok, werd ich machen


Optionen Suchen


Themenübersicht