Gold verfärbt

22.11.09 19:34 #1
Neues Thema erstellen

han ist offline
han
Beiträge: 273
Seit: 06.11.09
Vielleicht bin ich in dieser Rubrik nicht richtig - dann bitte verschieben.
Meine Frage bezieht sich auf Goldschmuck. Ich habe bei mir festgestellt, dass sich Gelbgold mit der Zeit verfärbt. Dies sieht dann so aus, dass sich im Ring innen ein dunkler Streifen bildet. An Ohringen wird es auch so dunkel wo sie auf der Haut aufliegen. Die Goldqualität ist eine gute, also nicht 333.
Bei Weissgold tritt dies nicht auf.

Weiss jemand warum dies bei GElbgold so ist?

Gold verfärbt

Augenlicht ist offline
Beiträge: 300
Seit: 16.11.09
Hallo Han,

das kommt sehr wohl auf die Legierung an...

was ist bei Dir sehr gut?????

ist der Schmuck überhaupt echt, hat er Goldstempel..?

Geändert von Augenlicht (22.11.09 um 19:41 Uhr)

Gold verfärbt

han ist offline
han
Themenstarter Beiträge: 273
Seit: 06.11.09
Hi,
ja der Schmuck ist echt mit Stempel. Das ist keine Scherzfrage.
Hab grad draufgeschaut 585? Meine Augen sind nicht die besten - ist so klein gedruckt.

Gold verfärbt

Augenlicht ist offline
Beiträge: 300
Seit: 16.11.09
@han

ich dachte auch nicht an eine Scherzfrage..

es kann nur von den legierungsbestandteilen her kommen, denn das reines gold, bzw. 750er gold sich verfärbt, das wäre mir neu..

Gold.......Ag..........Cu.........Anteil
58,5 % 30,0 % 11,5 % Gelbgold (gelb)
58,5 % 9,0 % 32,5 % Orangegold
58,5 % 0,0 % 41,5 % Rotgold

hier steht die erklärung, wieso...

aber die genauen bestandteile, den goldgehalt kann ein schmuckhändler leicht prüfen. dann liese sich ev. eine reaktion jener nicht-goldanteile mit dem hautschweiss erklären.

bez. Echtheit: kann es sein, dass einem nicht selten, zB. in den ferien unechter schmuck angedreht wird...?

gruss
Augenlicht

Geändert von Augenlicht (22.11.09 um 21:03 Uhr)

Gold verfärbt

han ist offline
han
Themenstarter Beiträge: 273
Seit: 06.11.09
Ach so. Nein der schmuck wurde hier in D gekauft.

Ich verstehe ja eben nicht warum der sich verfärbt. Das tritt nicht sofort ein, sondern nach längerem tragen und ist auch bleibend.
Ich bin zudem nicht die einzige Person bei der dies ao ist. Ich kenne noch jemand der das gleiche Problem hat.

Gold verfärbt

Augenlicht ist offline
Beiträge: 300
Seit: 16.11.09
Hallo,

1. auch in D kriegt man un-echten Schmuck, was ich Dir aber nicht unterstellen möchte.

2. der Silber und Kupfergehalt macht die Verfärbung, hier reagiert es mit Körperschweiss..bzw. mit anderen Chemikalien, z.b. im Haushalt, Beruf, Garten, etc. etc..

Frage: wieso läuft das Silberbesteck an, wenn es nicht gebraucht wird..?

Reines Gold, 750er läuft nicht an,...585 und weniger kann anlaufen...

eine andere Erklärung gibt es m.E. nicht.

"Augenlicht"

Gold verfärbt

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo,

nur eine kleine Anmerkung :
750er Gold ist nicht rein, denn wäre es so könnte man es für Schmuck nicht verwenden da es viel zu weich wäre . Es gibt 333er Gold (8 Karat), 585er Gold (14 Karat), 750er Gold (18 Karat) und 999er reines Feingold (24 Karat).
Die Bezeichnung bedeutet den Anteil an reinem Gold, also z.B. bei 750er Gold beträgt der Goldanteil 75%.

Bei mir wird übrigens manchmal die Haut unter meinem Ring schwarz, es fällt mir auf wenn ich körperlich arbeite, was meines Erachtens eine chemische Reaktion mit Kupfer ist.


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Gold verfärbt

Augenlicht ist offline
Beiträge: 300
Seit: 16.11.09
Hallo,

n.b. Silber verfärbt schwarz, Kupfer würde eher grünlich-bläulich färbern..

ein solcher prozess läuft relativ langsam ab, bzw. je nach konzentration (schärfe) des eigenen hautschweiss..aber bestimmt nicht sofort.

wenn das trotzdem sofort anläuft, dann ist der schmuck bestimmt nicht echt..

"Augenlicht"

Gold verfärbt

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Augenlicht,

mit der Farbe könntest Du recht haben, ob das so richtig schwarz ist... das kann ich eigentlich nicht sicher behaupten.

Das mit der dunklen Färbung geht jedoch relativ schnell, 10-15 Minuten in etwa reichen da aus. Mein Ehering ist definitiv aus echtem 585er Gold, das ist zu 100% sicher , außerdem, bei meinem Mann ist das nicht so.
Es scheint also sowohl auf den "Ringträger" anzukommen (ich bin aber nicht Frode, gelle ) als eben auch daran woraus die Legierung genau besteht.


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)


Optionen Suchen


Themenübersicht