Bin sicher falsch hier mit meinem Problem - aber wohin?

21.11.09 17:42 #1
Neues Thema erstellen
bin sicher falsch hier mit meinem Problem - aber wohin?

chipmunk ist offline
Themenstarter Beiträge: 76
Seit: 16.11.09
Ach Uta,
ich habe es auch schon mit einem Brief versucht ... aber er "hasst" mich.
Klingt jetzt für euch unlogisch oder sehr hart ... wie kann ein Vater seine Tochter hassen ???

Ich schrieb auch dass ich euch "nur" die Kurzversion schreibe ... weil die LANGE wäre vieeeeeeeeeeeeeeeel zu lange.

Nur vorab - wir sind Italiener - bin 31 / verheiratet / Kind und seit 20 wohne ich alleine.
DASS war für mein Vater der Grund - mit zu "hassen" - unverheiratet aus dem Haus zu gehen.
Hab den SELBEN Mann nach 10 Jahren geheiratet ( letztes Jahr - mein Vater hat mich sogar an den Altar geführt - aber MIT Citalopram und naja ... dachte es wird alles wieder gut ... aber nein ... er hat mein Baby auch noch nie besucht oder mein Baby sehen wollen ( kam dieses Jahr Mai auf die Welt )
In unserem Leben ist sehr viel passiert ... bzw. in EINEM Jahr waren sehr viele Schicksalschläge für VOR allem meinen Vater
angefangen mit Prostatakrebs 2007 / Arbeitslosigkeit 2007 nach 32 Jahren Arbeit in der gleichen FA / Juli 2008 hatte ich einen Autounfall mit einem Toten / mein Bruder ist wegen einer Frau nach Frankreich abgehauen ( mittlerweile wieder hier )
Ich glaube dass alles hat ihn zugrunde gemacht und er war sehr in sich gekehrt ... ich war immer für ihn da ... aber nun weiss ich nicht mehr weiter!!!

Aber wie gesagt, an das Gesundheitsamt hab ich garnie gedacht!DANKE UTA
Die sollen den Hausarzt kontaktieren und alles weitere veranlassen ... schreibt sich superleicht ... ich bete, dass der liebe Gott mein Flehen erhört ... !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Danke für dieses FORUM ... tut richtig gut mal alles aus der Seele zu reden!!!!!!!!!!!!!!!

bin sicher falsch hier mit meinem Problem - aber wohin?
Weiblich KimS
Hallo Chipmunk,

ich finde es ganz schwierig Dich zu irgendwas zu Raten. Irgendwie würde ich lieber nichts machen was ihm zusätzlich "Reizen" oder "Ärgern" könnte, ohne dass die Situation damit beendet wäre.

Gehe mal in Deinem Inneren nach, wie er reagieren würde auf reden oder ein Brief, wenn Du meinst es könnte für ihm schwierig sein damit konfrontiert zu werden, lasse es lieber.
Dann wäre vielleicht doch die Option mit dem Gesundheitsamt oder vielleicht gibt es
Telefonische "Notberatung" wo Du von Profi's beraten werden könntest was zu tun wäre, wie Dein Vater zu einer Behandlung gebracht werden kann.

Falls jemand hier im Forum weiss wo man da anrufen könnte (in welchem Land wohnst Du?) dann bitte ich darum die Name + Tel.nr. einer solchen Beratungsstelle hier reinzustellen.

Leider kann es manchmal so sein dass jemand unter Einfluss von ein Antidepressivum (auch beim absetzen befürchte ich) sehr unberechenbar sein kann, und tatsächlich eine Selbstgefährdung oder Gefährdung von andere entstehen kann.

Daher wäre es m.E. am Besten dich hierbei von Professionelle beraten zu lassen.

Lieben Gruss,
Kim

bin sicher falsch hier mit meinem Problem - aber wohin?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Nur so ein Gedanke: könnte man Deinem Vater das Antidepressivum nicht irgendwie "einschmuggeln"?

Gruss,
Uta

bin sicher falsch hier mit meinem Problem - aber wohin?

chipmunk ist offline
Themenstarter Beiträge: 76
Seit: 16.11.09
Ach Kim, weisst Du, dass ich am Tag meiner standesamtlichen Hochzeit meinem Vater versprochen habe, ihm zu helfen ... ich habe ihm gesagt, dass er depressiv ist und ihm die Hände genommen ... und hab es ihm damals versprochen - und werde es nicht brechen.
Ich weiss, für euch hört sich das sehr hart alles an - aber ich kann nicht einfach zuschauen wir er meine Mum meinen Bruder und vor allem sich selbst zugrunde macht.
Ich werde Montag zum Gesundheitsamt gehen - mal schauen was dabei rauskommt.

Ah, ich bin aus Baden -Würtemberg - grenznah Schweiz.

Uta, ich glaub dass sind etwas grössere Tabletten - wie soll ich das anstellen?
Meinst Du, einfach Tabletten die er schon nimmt eintauschen gegen Citalopram?
Ich gestehe --- diesen Gedanken hatte ich auch schon ... aber hmmmmmmmmmm ...

bin sicher falsch hier mit meinem Problem - aber wohin?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich b in mir auch nicht sicher, ob das eine gute Idee ist. Wenn man wüßte, ob er dank der Tabletten dann wieder der alte Papa wäre, würde ich es tun. Aber das weiß man eben nicht, und auf Dauer ist das keine Lösung.

Grüsse,
Uta

bin sicher falsch hier mit meinem Problem - aber wohin?

Leòn ist offline
Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Hallo Chipmunk,

ich bin fest davon überzeugt, dass Kim Recht hat und dass Du und Deine Familie von Außen Hilfe braucht.

Immer voraus gesetzt, Du lebst in Deutschland:

Im Notfall wird man sich sicher immer an den Sozialpsychiatrischen Dienst (Gesundheitsamt) wenden müssen (in vielen Gemeinden und Kreisen kann man den Kontakt auch über die Notrufnummer 112 herstellen). Telefonische Unterstützung kann man sich sicher auch bei der Telefonseelsorge holen: 0800-1110111 oder 0800-1110222


Für die Angehörigen psychisch Kranker gibt es ein Hilfenetzwerk, an das man sich online BApK. per E.mail: beratung.bapk@psychiatrie.de
und vor allem auch telefonisch wenden kann:

Montag, Dienstag, Donnerstag 15 - 19 Uhr
0180 5 950 951

Herzliche Grüße von
Leòn
__________________
Wer sich auf mein Niveau begibt, kommt darin um! ;)

bin sicher falsch hier mit meinem Problem - aber wohin?

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
Eine Einweisung sehe ich auch unter dem Gesichtspunkt als problematisch, als dass die Menschen in den Psychatrien idR. erst Mal mit allen möglichen Medis vollgepumpt werden. Wenn sie gegen ihren Willen hinkommen und aggressiv werden/sind, werden sie u.U. auch noch Tage lang am Bett fixiert.
Eine solche Maßnahme ist sehr gut zu überlegen.

Andererseits ist es der einzige Weg, der bleibt, wenn sonst nichts mehr hilft und der Mensch auf nichts mehr normal ansprechbar ist.
Das ist eine schwierige Situation.
Zwangseinweisung ? Wikipedia
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

bin sicher falsch hier mit meinem Problem - aber wohin?

Leòn ist offline
Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Hallo Chipmunk,

gegebenenfalls kannst Du die von mir angegebenen Adressen ja villeicht an Deine Mutter weiter geben?

Wie alt ist demm Dein Bruder? Womöglich bestünde auch noch die <öglichkeit, für Deine Mutter und Deinen Bruder, sich an den ASD (Allgemeinen Sozialen Dienst) des Jugendamtes zu wenden, die eventuell mit einer Erziehungsbeistandschaft oder Sozialpädagogische Familienhilfe unterstützen könnten.

Herzliche Grüße von
Leòn
__________________
Wer sich auf mein Niveau begibt, kommt darin um! ;)

Geändert von Leòn (21.11.09 um 21:34 Uhr)

bin sicher falsch hier mit meinem Problem - aber wohin?

chipmunk ist offline
Themenstarter Beiträge: 76
Seit: 16.11.09
@nicht der Papa : ne, ich hab mich dagegen entschieden, in die Klinik anzuweisen - war irgendwie eh nicht sooooooooooo 100% angetan - schien mir aber als einzige Lösung.

@Uta - er wäre det "alte" Papa - und eben "normal" im Kopf - schad, dass man die nicht in flüssiger Version bekommt ;-)

@Leon - VIELEN DANK - aber telefonisch mach ich das lieber nicht - sondern werde Montag dann direkt vor Ort mit den Verantwortlichen sprechen

Frage- MUSS man mir helfen oder kann man mich auch abwimmeln? Hab Angst - wieder alleine dazustehen!!! Dann weiss ich wirklich nicht mehr weiter - :(

Bitte drückt mir die Daumen!

bin sicher falsch hier mit meinem Problem - aber wohin?

chipmunk ist offline
Themenstarter Beiträge: 76
Seit: 16.11.09
@Leon- meine Mutter spricht leider kaum Deutsch - und da mein Vater alle Behördengänge macht - hat sie eigentlich kaum Ahnung und das allerschlimmste - SIE SCHÄMT SICH - und meint SIE ist schuld :((( an seinem Verhalten. WAS ABER DEFINITIV nicht stimmt.
Mein Bruder ist 25, er leidet auch - macht aber nichts. ICH bin die einzige, und die Hoffnung liegt auf mir!!! :(

Mensch, ihr seit so lieb - fühle mich grad sehr verstanden und gut aufgehoben!!!


Optionen Suchen


Themenübersicht