Was hab ich denn jetzt?

15.11.09 00:12 #1
Neues Thema erstellen

anonymous01 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 14.11.09
Hi
also folgendes Problem...
seit sehr sehr langem (also schon mehrere Jahre) hatte ich beim pinkeln immer ein brennendes Gefühl
also bin ich vor ungefähr 1,5 jahren auch mal zum Urologen gegangen...
Der sagte mir das ich ein Harnwegsinfekt habe, verschrieb mir ein Antibiotika für 7 Tage. Die Beschwerden blieben aber... ich also wieder hin, Urin Probe abgegeben, und der Arzt sage mir das es fast weg sei... nach Längerer Zeit war es aber immernoch da also wieder hin wieder nen Antibiotika für 7 Tage und wieder die Geschichte wie beim ersten mal ...
Das ganze wiederholte sich dann 5 mal also habe ich innerhalb von 7 oder 8 Monaten 6 Antibiotika bekommen... keins hat geholfen.
Hier die verschiedenen Antibiotika:
Tavanic 250mg
DoxyHEXAL 100mg
Tavanic 250mg
Tavanic 500mg
Doxycyclin STADA 200mg
zwischendurch nochmal Prostmed bekommen
und das letzte Antibiotika weiß ich nicht mehr.

Tja... dannach hatte ich dann auch mal die Schnauze voll von dem arzt und bin zu nem anderen gegangen...
Der sagte mir, dass das auch völlig falsch war das der Arzt gemacht hat, eine Hahnwegsinfektion beim jungen Mann müsse länger behandelt werden.
also bekam ich über 3 wochen Cotrim 960 und 20 Tamsulosin Hartkapseln.
Während der Einnahmezeit hatte ich auch das Gefühl das es ein wenig besser wird allerdings wars nicht ganz weg. Nach der Einnahmezeit wieder hin sagte er mir das das in meinem Urin nicht mehr viele Bakterien sind und mir meine Prostaga einen Streich spielt, seine Diagnose war "Prostatahyperplasie ".
Zur Zeit soll ich 3 Monate lang "Tamsulosin AL 0,4 mg" einnehmen...
Weil ich jetzt aber mal gegoogelt habe was diese "Prostatahyperplasie " ist und nach symtomen und des gleichen geguckt habe und dort nichts von Harnwegsinfektionen stand bin ich nun verwirrt wieso ich Symtome einer Harnwegsinfektion habe, Bakterien im Urin aber wegen einer Prostatahyperplasie behandelt werde...
könnt ihr mir helfen?

Was hab ich den jetzt?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo anonymous,

ist denn jemals untersucht worden, um welche Bakterien es sich handeln soll? Oder ist einfach von einem Harnwegsinfekt ausgegangen worden?
Nachdem Du nun schon so viele Antibiotika durch hast, wäre es meiner Meinung nach gut, ein Antibiogramm machen zu lassen um festzustellen, welche Antibiotika überhaupt noch wirken. DAs geht allerdings nur, wenn sich Bakterien im Harn finden lassen.

Ist denn auch ein Abstrich gemacht worden um Pilze auszuschließen?

Was ich Dir empfehlen würde: eine Stärkung der Darmbakterien, denn die dürften durch die vielen antibiotika auch geschädigt worden sein. Es gibt viele Probiotika wie Mutaflor, Paidiflor, Symbioflor u.a., die Du nehmen könntest.
Du könntest auch mit Brottrunk (Milchsäurebakterien) und Sauerkraut anfangen.

Vielleicht findest Du hier noch einen Hinweis:
www.dresen1a.de/tripper.htm

Gruss,
Uta

Was hab ich den jetzt?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
Hallo anonymus,

über Antibiotika kannst Du Dich auch mal hier informieren: Antibiotika . Uta`s Meinung kann ich nur voll unterstützen, auch um die Folgen der sinnlosen Antibiotika-Verordnung zu minimieren!
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Was hab ich denn jetzt?

Soleus ist offline
Beiträge: 316
Seit: 23.02.09
Hi anonymus,

die Anwendung von Schüßler-Salzen könnte dir deine Schmerzen deutlich lindern. Ich habe mit diesen Ergänzungsmitteln wirklich erstaunliche und sehr gute Erfolge zu verzeichnen. Für dein Harnwegsproblem werden folgende Schüßler-Salze empfohlen: Schüsslersalze Anwendungsgebiete: Harnbrennen
Hier gibt es die Tabletten sehr günstig zu kaufen: OMP-Apotheke
Die Tabletten werden in heißem Wasser mit einem Plastiklöffel verrührt und die Mischung nach Abkühlung schluckweise getrunken.

Gruß
Soleus


Optionen Suchen


Themenübersicht