Stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

10.08.09 20:00 #1
Neues Thema erstellen
stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Antjeheilt ist offline
Themenstarter Beiträge: 71
Seit: 24.06.09
Hallo Cheyenne!
Es ist eine internistische Station. Er ist wohl solch ein Arzt der alten Schule, vielleicht guckt er mal von "oben" drauf. Und was für diagnostische Möglichkeiten kommen, das weiß ich nicht.
Ich sortiere ihm aber meine Vorbefunden, darüber habe ich auch schon mit ihm am Tel. gesprochen.
Ich würde auch gerne noch rausbekommen, was für Diagnosen man für die Klinik Neukirchen gebrauchen kann... damit man da auch landet, bzw. auch weiß, dass dies dann die richtige Klinik für mich ist.
Ich versuche noch eine Frau, die da war, zu erreichen. Hat bisher nicht geklappt.
Hast Du da Erfahrung?
Liebe Grüße,
Antje

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Cheyenne ist offline
Beiträge: 2.011
Seit: 01.12.08
Hallo Antje,

mit Neukirchen habe ich keine Erfahrung, ich hatte hier und anderen Foren Erfahrungsberichte darüber gelesen, weiß aber nicht mehr wo :-(.

Ruf in Neukirchen selbst an und bespreche Deinen Fall mit Ihnen, die können Dir garantiert sagen, wer Dich überweisen kann.

Ein Arzt hier in HH überweist dorthin komplexe Fälle, bei denen er mit seinem Latein am Ende ist. Komplex ist Dein Thema ja auch....

Wenn ich noch was finde zu Neukirchen sage ich Dir Bescheid.


Lg
Cheyenne

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

hgw55 ist offline
Beiträge: 7
Seit: 30.08.09
Hallo Antje,

die myrrhinil helfen mir derart gut, dass ich die meiste Zeit einen klaren Kopf und fast wieder normalen Stuhlgang habe. Auch wird der Bauchumfang wieder geringer und schnalle den Gürtel ein Loch enger. Trotzdem (weil ich eben noch nicht derart konsequent esse) kommt es vor, dass es mir nach Stuhlgang besser geht.

Dass Dinkel auch Gluten hat, weiss ich - ich habe mich anfangs auch darüber gewundert, dass es mir dann plötzlich besser ging. Aber von einem Bäcker habe ich erfahren, dass bei Dinkel eben wesentlich weniger Gluten drin ist. Und dieses Mais-/Reis-Brot ist nicht wirklich so toll.

Ich frage dann wegen den Clostridien wovon die sich dann eigentlich ernähren, von dem pflanzlichen Eiweiss ?

Das mit Neukirchen ist sicher ne gute Idee, dass wäre bei mir auch der nächste in Frage kommende Schritt gewesen. Habe aber keine Meinungen und Erfahrungen darüber gelesen. Ich habe mir den meinigen jetzigen Doktor dann anhand der ganzimmun-Referenz-Doktor/HP-liste rausgesucht. Und wollte möglichst einen Schul- +Natur-Mediziner. Denn bei den ernsten Sachen kommt man eben an der Chemie nicht ganz vorbei.

Ich habe selber 2 Monate lang 3 x pro symbioflor und proBiotik Pur genommen und hatte kein Problem damit. Da hatte ich über was anderes (weiss Namen nicht mehr) über Nebenwirkungen gelesen. Das ist wahrscheinlich individuell bedingt.

So langsam überschaue ich sowieso nicht mehr, was Du essen kannst und was nicht.
Tip: Liste machen

Gruß Gerhard

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

hgw55 ist offline
Beiträge: 7
Seit: 30.08.09
Ach ja Antje,

weswegen ich überhaupt auf deinen thread gestoßen bin war
http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...n-spezies.html
Aber ich habe mich darüber noch nicht so richtig schlau machen können - nehme dass aber auf jeden Fall zu meinem nächsten Termin beim Dok mit.

Gruß Gerhard

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

hgw55 ist offline
Beiträge: 7
Seit: 30.08.09
Hallo zusammen,
um nicht den Eindruck zu erwecken, ich würde nur für ganzimmun Schleichwerbung betreiben, noch ein paar andere (die mir beim Surfen über den Weg gelaufen sind), die in der einen oder anderen Form solche Tests durchführen und dazu eine Interpretation liefern; hier ein paar www-adressen mit Muster-Befunden (die wahrscheinlich dieselbe Software verwenden):
http://orthoanalytic.ch/darm/pdf/5-3...armchcheck.pdf

www.biovis.de/fileadmin/user_upload/Fachinformationen/Musterbefunde/Musterbefunde_aktuell/BasisprofilDarm.pdf

http://www.ganzimmun.de/seiten/downl...ownload_id=440

Select 181 IgG Test - Bluttest

Wobei mich eben doch wieder ganzimmun vielleicht einen Schritt weitergebracht hat - unter Fachkreise/Downloadcenter/Fachinformationen (übrigens noch über 50 weitere Beschreibungen - von meinem Doktor lobend erwähnt) habe ich die Beschreibung über PräScreen Darm FIN 0017 (warum eigentlich erst jetzt ?) gefunden. Dort steht u.a. zu dem Thema Folgen einer erh. Eiweißkonzentration im Stuhl (die mir leicht erhöht ist) u.a. vermehrte Produktion von biogenen Aminen wie Histamin, etc. Reizung Darmschleimhaut toxische Belastung Leber; Begünstigung Fäulnisstoffwechsel mit Aufwuchern z.B. Clostridien. Zu Eiweiß: ein Mangel an Enzymen (u.a. Pepsin) stören die Eiweißverdauung.
Ich kann mich entsinnen, dass mir vor hundert Jahren (nein etwa 30 J.) mir eine Ärztin bei meiner ich glaube einmaligen Gastritis gesagt hat, ich hätte Pepsin-mangel. Keine Ahnung mehr, woran die das festgestellt hat, außer Bauchabtasten hatte die glaube ich nichts gemacht. Werde ich doch beim nächsten Doktor-Termin gleich fragen.
An Antje noch ne Erfahrung von mir ernährungstechnisch (auch wenn jetzt auch gleich alle Vegetarier aufjaulen - so ein Depp): Als ich nach 5 Jahren doch ne kleine Grippe hatte, habe ich drei Tage lang nur Hühnersuppe mit Gemüse (Karotten, Broccolli, Blumenkohl) gegessen - und mir ging es bauchmässig blendend. Seitdem esse ich ab und zu am Wochenende zum Mittagessen auch eine Suppe (als Suppenmuffel). Irgendwo habe ich gelesen, dass Hühnersuppe für Kranke die idealste Ernährung sei, weil dabei das breiteste Spektrum an allen Spurenelementen vorhanden sei.
Gruß Gerhard

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
à propos Hühnersuppe:

Da könnte dieser Thread interessant sein:
http://www.symptome.ch/vbboard/oxida...ski-u-a-3.html

Gruss,
Uta

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

hgw55 ist offline
Beiträge: 7
Seit: 30.08.09
Danke Uta für den link, das zeigt mir, dass ich mich in verschiedenen Bioläden nochmal umgucken muss.
Ansonsten kocht die Hühnersuppe meine Frau oder ich selbst. Da weiss ich dann, was drin ist und friere das portionsweise ein.
Gruß Gerhard

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Antjeheilt ist offline
Themenstarter Beiträge: 71
Seit: 24.06.09
Hallo an Alle!

Ich war länger abgetaucht, wollte einfach mal einiges anders machen und die Heilung nach oben abgeben.
Das Krankenhaus waren 2 Tage Pause, mehr nicht. sie haben mir aber meine Süßkartoffeln gekocht. :-)
Hühnersuppe.... ich bekomme leider kein fett runter und vertrage auch die geringste Fructose nicht.
Bin bei süßkartoffeln, und weißes Mehl verarbeitet zu Brötchen oder Matzen, manchmal Rohrzucker, Steinsalz, manchmal schwarze Schoko für das Glück :-I.... Ich "sündige" natürlich auch manchmal, die Rache für ganz normal Dinge folgt dann auf dem Fuße

ich versuche gerade mal Kohle als Entgiftung für den Darm, irgendwie muss ich den ja mal wieder etwas regeneriren, sonst ändert sich am Essen etc. bestimmt nie etwas, NEMs bekomme ich ja auch nicht rein.
Kopiere mal aus dem Kohlethread hierhin, vielleicht weiß noch jemand was?

Zitat:
Habe in den letzten Tagen hier diesen Threas mit großem Interesse gelesen, aber noch nicht jede Seite :-)
Da ich mit anderen Dingen zur Entgiftung oder Ausleitung nicht klar komme und fast nichts mehr essen kann, die Darmschleimhaut wohl sehr kaputt ist, der Magen sowieso habe ich mich an Kohle herangewagt.
Heute Morgen habe ich 10 g Kohle von Pulvis genommen und nun reagiert mein Körper immer heftiger. Das kenne ich schon. Aber macht trotzdem wieder Angst. Die Reaktion begann heftig ca. 1 Std. nach runterschlucken, jetzt sind 2,75 h rum und mein Körper brennt. Magenschmerzen, Blähungen, Gesichts- und Oberkörperbrennen (im Gewebe?), die Schleimhäute brennen und jucken (leicht), die Körperhaut brennt, ist teilweise gerötet wie Sonnenbrand. Besonders Oberarme, Schultern, Brust und Rücken, Gesicht. Ansonsten bin ich eisekalt und zitterig, müde, Nackensteifigkeit. Na die ganze Latte halt.
(ich habe auch einen Thread, weiß aber nicht wie ich den Link hier einstellen kann).
Jetzt trinke ich halt Wasser, Wasser, Wasser, heute warmes in kleinen Schlucken.
Durchhalten?
Ist Kohle für mich richtig?
Würde mich über Eure Meinungen, Anregungen, Hilfe.... sehr freuen!
Viele Grüße, für einen schönen Tag!
Antje

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Antjeheilt ist offline
Themenstarter Beiträge: 71
Seit: 24.06.09
an Gerhard: *wink* und Danke
und an alle anderen auch!

Du hattest mir ja ausführlich geantwortet.
Mangel habe ich bestimmt heftigen, ich fühle ja alles mögliche im Körper an Mangelsymptomen etc.
Aber ich bekomme keine NEMs rein und habe auch immer noch niemanden gefunden, der mich irgendwie begleitet.

Die HP, die ich letzlich versuchte, gab mir Chlorella und Koreanderwürze, warum auch immer keinen Bärlauch. Der soll ja aber nach Klinghardt wenn dann nicht fehlen. so habe ich dann auch da wieder kein Vertrauen in die Kompetenz. Sie ist bei ihm ausgebildet und deshalb verstehe ich nicht, dass sie mir das so direkt alles zumutet. Meine Symptome finde ich, schließen doch auf gelöste Gifte, die nicht rausgebracht werden können und dann noch Koreander obendrauf? ich brauch nur die Flasche in die Hand zu nehmen und weiß, dass ich davon jetzt noch lange keinen Tropfen zu nehmen wage.

Neukirchen: Da habe ich tatsächlich einen Aufnahmetermin bekommen, das ist aber wegen Überfüllung und Warteliste erst am 22.07.2010. Aber wer weiß, vielleicht wäre das jetzt auch zu heftig. Einzig: ich wäre mal nicht alleine bei meinen Maßnahmen. Irgendwie nutzt mir der Arzt oder HP oder wer auch immer nichts, da er nie da ist, wenn es bei mir heftig wird - nach einnahmen halt.

Im Moment habe ich mich etwas stabilisiert.
Ich entferne jede Nacht den nicht vertragenen Zahnersatz - ein wirklich schönes Bild gebe ich dann ab *lächel*.... lächeln tue ich dann besser nicht ;-).
Ich kann sogar schon drüber lachen - das tut gut!
Und ich mach viel mit Energiearbeit - das tut mir unendlich gut!

Und ich bin verliebt! Glücklich dazu!
Heilt ungemein!

Und gehe in die Natur!

Den Zahnersatz lasse ich jetzt austauschen, damit sich mein Körper, die Funktion, die Organe, stabilisiert.
Das ist ein gutes Ergebnis nach Kinesiologie, ganzheitlichem Zahnarzt und testung der Materialien.... mal schauen, ich hoffe der Effekt tritt ein.
Ich denke aber ja, denn ich bemerke wirklich erholung nach der Nachtruhe, die wirklich besser geworden ist.

Ok....
irgendwie könnte ich noch einiges schreiben, aber ich bin auch immer noch unkonzentriert und neige zum schwafeln :-) oder?

Ich schicke liebe Grüße ins Forum, und Licht und liebe Gedanken!

Antje

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Kerstin9 ist offline
Beiträge: 2.455
Seit: 25.10.04
Hallo Antje,

für mich hört es sich auch so an, als wäre deine Leber mehr als "zu", wenn du überhaupt kein Fett verträgst...
Hast du mal etwas für die Leber versucht? Oder brennt dann auch alles bei dir?
Es ist halt die Frage, ob dein Körper entgiften kann, wenn die Leber derart überlastet ist.
Machst du Einläufe (vielleicht auch mit Kaffee), trinkst du Mariendisteltee oder machst du Leberwickel?

Liebe Grüße,
Kerstin
__________________
Wer keine Zeit für Gesundheit hat, benötigt später viel Zeit für seine Krankheit (Kneipp)


Optionen Suchen


Themenübersicht