Kopfdruck, geschwächt, Hungergefühl, Psychiatrie

26.03.09 02:19 #1
Neues Thema erstellen

one82 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 26.03.09
Hallo,
mein problem ist, dass ich vor ca. einem jahr 20 sekunden bewustlos war und ich ins krankenhaus eingeliefert worden bin. ich wurde vorher arbeitslos und hatte auch in der familie stress. naja ich wurde gründlich untersucht blut, urin, eeg, ekg, kernspitz thermographi etc.... man hat nichts festgestellt, alles war in ordnung. nach dem ich das krankenhaus verließ, ging es mir noch nicht besser, es wurde schlechter, mir war übel ich musste brechen, schwach, lustlos etc. Dann kam ich in die psychiatrie, weil ich heulattacken während dieser hatte. man hat festgestellt, dass ich unter depressionen leide, ich bekam tabletten ca. 8 mon. lang (mirtazapin 30) was mir letztendlich gut tat, trotz der nebenwirkungen. heute nehme ich noch citalopram 20 gegen unruhe und herzrasen, was auch wirklich hilft.

Leider leide ich unter einem Kopfdruck, die rechte seite des kopfes an der schläfe ist der druck. Bei Hungergefühl wird es schlimmer bis zu auge und nase, dabei wird es mir auch schlecht und benommenheit. ich kriege den druck nicht mehr weg, habe auch tabletten von der psychiatrie bekommen, nichts hat geholfen. Ich habe das seit 5 jahren und bin wie gesagt seit ca. einem jahr in behandlung.

ich bin auch schwach geworden und faul, wenn ich das mal so sagen darf.

Hat jemand etwa das gleiche problem? Kann mir jemand ein tipp geben?

würde mich echt auf eure antworten freuen!


Kopfdruck, Geschwächt, Hungergefühl, psychiatrie

Hase12 ist offline
Beiträge: 105
Seit: 09.03.09
hallo one82,

das ist ja wirklich nicht ganz einfach. Ich dachte, es ist vllt eine Form der Migräne? Migräne kann bei Hunger schlechter werden, weil sie auf sinkende Zuckerspiegel reagieren kann. Und Migräne tendiert dazu einseitig zu sein.

Dass es immer genau dieselbe Seite ist, könnte auf eine bestimmte Ursache hindeuten. Vllt eine mechanische Reizung durch einen Muskel oder eine Fehlstellung?

Wird die Schwäche immer dann schlechter, wenn der Kopf auch schlechter wird? Geht dem irgendetwas voraus?

Viele Grüße, Hase12

Kopfdruck, geschwächt, Hungergefühl, Psychiatrie

one82 ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 26.03.09
hallo hase12,
danke für deine antwort, ich denke auch, dass es eine art von migräne ist. den kopfdruck habe ich immer, sie wird dann extrem, wenn ich hunger habe. dabei muss ich mich hinlegen oder sitzen, weil es mir echt schlecht wird.


Optionen Suchen


Themenübersicht