Häufige Infekte, andauernde Kopfweh und Gliederschmerzen-Schwäche

21.03.09 15:52 #1
Neues Thema erstellen

Lena18 ist offline
Beiträge: 13
Seit: 18.03.09
Hallo zusammen,

wo fang ich am besten an.....


ich bin 18 jahre alt und hab mich hier mal registiert weil ich einige Probleme hab auf die ich keine Antwort mehr weis, und weil ich am verzweifeln bin ..und mit meinen Nerven am Ende bin ..
..alles Angefangen hat vor 2 oder 3 Jahren,ich hab immer in abständen von 4-6 Wochen ne richtig starke Erkältung gehabt..habe viel Antibiotika bekommen
...Und letztenNovember hatte ich eine richtig starke Bronchities..die ich mit Antibiotika,Asthmaspray usw. nach schweren 7 Wochen hinter mir hatte..
..2 Wochen später eine Blasenentzündung wieder Antibiotika..
...dann hatte ich Anfang Januar einen Hörsturz auf dem rechten Ohr(Cordison)..Und seiddem gehts mir total scheisse andauernde Schwäche,Kopf und das schlimmste sind die Gliederschmerzen, ich bin echt so verzweifelt und weis nicht mehr was ich machen soll, mein Hausarzt nahm mir vor ca. 1 monat blut ab, die leberwerte waren erhöht, also hab ich ne überweisung zum internisten bekommen der hat mir wieder blut abgenommen und ultraschall gemacht,eine Woche später war ich zur Besprechung, er sagte alles wäre inordnung und es würde "alles wieder gut werden"
mir ist jetzt schon klar das durch diese ganzen starken Medikamente mein Immunsystem geschwächt ist..
Aber ich habe schon alles probiert

-Sport
-Ernährung umstellen
-nahrungsergänzende Mittel (Orthomol)
-Homöopatische Mittel
-Naschendusche
-Wechseldusche

Was soll ich noch tun?

ich kann einfach nicht mehr, mir gehts jeden tag so schlecht und ich kann einfach keinen geregelten Alltag mehr führen weil ich immer wieder runtergezogen werde..
Ich hoffe jemand hat einen Tipp für mich
Danke im Vorraus!
Gruss Lena

Häufige Infekte,andauernde Kopf und Gliederschmerzen-Schwäche

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07
Hi Lena,

erster Verdacht: nicht ausgeheilte EBV-Infektion, Pfeiffer-Drüsenfieber ? Wikipedia

Was der Doktor sonst noch fragt: Rauchst Du? Seit wann nimmst Du die Pille? räusper

Hat sich die Wohnsituation geändert seit Beginn/Verschlechterung der Symptome? Pilz/Schimmelbelastung

mfg Thomas

Geändert von toxdog (21.03.09 um 19:27 Uhr)

Häufige Infekte,andauernde Kopf und Gliederschmerzen-Schwäche

fak2411 ist offline
Beiträge: 791
Seit: 18.02.08

Häufige Infekte,andauernde Kopf und Gliederschmerzen-Schwäche

Lena18 ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 18.03.09
Ja wurde auch drüsenfieber getestet,ebv-infektion??

Häufige Infekte,andauernde Kopf und Gliederschmerzen-Schwäche

Lena18 ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 18.03.09
Rauche seid anfang des jahres nicht mehr,weils mir eben so schlecht geht,und nehm eine mini-pille!wwarum,welchen zusammenhang kann das mit der pille zu tun haben?

Häufige Infekte,andauernde Kopf und Gliederschmerzen-Schwäche

Lena18 ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 18.03.09
achja und zur borreliose,wüsste nicht wann ich das letze mal a zecke hatte,als kleinkind vll.mal eine....

Ahhhhhh...ich glaube langsam ich werde nie mehr richtig gesund!!!!!!!

Häufige Infekte,andauernde Kopf und Gliederschmerzen-Schwäche

fak2411 ist offline
Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Hallo Lena.
Mach dich nicht verrückt.
Zitat: "Allerdings bleiben Zecken oft lange Zeit unbemerkt und viele Menschen werden infiziert, ohne je einen Zeckenbiss bemerkt zu haben."

Du solltest allen Hinweisen Beachtung schenken. Was erscheint mir sinnvoll ?
Was lasse ich testen ? Letztlich brauchst du aber einen guten Arzt der dich ernst nimmt und dich unterstützt und auch auf deine/unsere Vermutungen eingeht !
Gruß

Häufige Infekte,andauernde Kopf und Gliederschmerzen-Schwäche

Lena18 ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 18.03.09
Und das ist mein problem,ich finde keinen arzt der moch ernst nimmt...und langsam hab ich auch keine lust mehr!was hälst du von naturheilpraktiker??

Häufige Infekte, andauernde Kopfweh und Gliederschmerzen-Schwäche

fak2411 ist offline
Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Natürlich haben Heilpraktiker und Co ihre Vorzüge. Sie nehmen sich mehr Zeit und sind meistens menschlich anders eingestellt. Nur ob das hilft ist eine andere Frage, ich hab keine gute Erfahrungen was den Heilerfolg betrifft. Da musst du alles selber bezahlen.
Ich bin jetzt auch bei einem Privatarzt. Ich muss alles selber zahlen und es ist auch teuer, dies betrifft aber mehr die Diagnose der Labore als die Sprechzeitenkosten. Trotzdem bereue ich bis jetzt nichts, weil zum ersten mal ein Weg da ist, weil es Diagnosen gibt die eindeutig sind. Ich hätte das schon längst machen sollen, aber ich bin erst durch dieses Forum auf diesen Arzt gekommen. Was nützt Wochen, Monate oder Jahre eine kostenlose Behandlung wenn man nicht gesund wird.
Meine Erfahrung ist, das es wenige gute Ärzte gibt, die sind meistens Privatärzte. Sie setzten sich einfach mehr mit "ungeliebten" Krankheiten und Patienten auseinander. Kürzlich war ich bei einem Kassenarzt, der wusste gar nicht was Nitrostress ist, hier im Forum ist das sogar den meisten ein Begriff.
Wie soll der die Diagnose dafür machen ?
Gruß

Häufige Infekte, andauernde Kopfweh und Gliederschmerzen-Schwäche

Lena18 ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 18.03.09
echt des is scho hammer
Des stimmt aber scho,hab vor kurzen erst ein praktikum im krankenhaus gemacht und da habe ich das gesehen das Sogar die oberärzte schlecht über patienten reden!!!ich hab ka lust zum arzt zu gehen weil des sowieso wieder a std. Warten umsonst sein wird!scheisse echt alles scheisse...ist jetzt der 2te hausarzt aber der hört mir genauso wenig zu -.-


Optionen Suchen


Themenübersicht