Wer kann mir helfen?

25.01.09 19:52 #1
Neues Thema erstellen
Wer kann mir helfen ?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo caro,

Rosenheimer hat ja schon in der Richtung von CFS etwas geschrieben. Auch in diese Richtung geht das Thema "oxidativer/Nitrosativer Stress", sowohl hier im Forum wie auch im Wiki:
Hauptseite - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit > Stress

Könntest Du mal Deine Schilddrüsenwerte hierher stellen?

Grüsse,
Uta

Wer kann mir helfen ?

caro ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 25.01.09
meine schilddrüsenwerte ? müsste ich mal nachgucken. nach was muß ich denn da gucken ? wie heißen die ? ich weiß dass vor jahren mal eine zyste an der schilddrüse gefunden wurde. laut aussage des arztes ist das aber nicht weiter schlimm
zahnbrücken habe ich auch und ich hatte auch mal amalgan, habe ich mir aber rausholen lassen und stattdessen porzelan oder auch goldfüllungen machen lassen. ich habe einen leichten bandscheibenvorfall in der lws. vielleicht kann daher ja auch das eine oder andere herkommen ? die ärzte meinten, der hätte damit nichts zutun.
Das krippeln im gesicht war vorhin wieder kurz da und ich habe das gefühl, ich könnte auf dem linken auge schlechter sehen. ich war deswegen vorgestern bei meinem optiker ( ich trage eigentlich kontaktlinsen ) . bei einem sehtest hat er festgestellt, dass meine sehfähigkeit auf dem linken auge schlechter geworden ist, aber es sei wohl keine sehnerventzündung, dafür könnte ich wohl noch zu gut gucken. interessant ist das thema schilddrüse und natürlich die zähne, vielleicht könntet ihr mir darüber noch ein bisschen berichten. lg caro

Wer kann mir helfen ?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.471
Seit: 26.04.04
Hallo caro,

interessant ist das thema schilddrüse und natürlich die zähne, vielleicht könntet ihr mir darüber noch ein bisschen berichten.
- dazu empfehle ich Dir folgende Rubriken:

http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...-sammlung.html

Amalgam

Zahnmedizin und Zahnprobleme allgemein

Liebe Grüsse,
uma

Wer kann mir helfen ?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Zu den Themen Amalgam und Schilddrüse kannst Du mit "Suchen"eine Unmenge an Infos finden.

Eine Zusammenfassung gibt es hier: Schilddrüse - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Hauptseite - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit > Amalgam > Candida > Wohngifte > Säure-Basen-Haushalt > Ernährung (>Intoleranzen).

Gruss,
Uta

Wer kann mir helfen ?

Rosenheimer ist offline
Beiträge: 633
Seit: 19.08.08
Es gibt die Klinik für Diagnostik in Wiesbaden. Dort wird man vom oben bis unten untersucht. Es gibt für jedes Organ, und bald für jede Krankheit einen Professor und tausend Ärzte. Man bekommt einen Arzt der alle Untersuchnungen koordiniert, nachdem er/sie ein ausführliches Erstgespräch mit dir geführt hat. Dann wird man ein paar Tage durch den ganzen Apparat mit all den Professoren durchgeschläust. Bei mir waren es 5 Tage. Danach weißt du entweder was du hast, oder du weißt daß du etwas sehr seltenens hast, wovon die dort noch keine Ahnung haben, weil es nichts wissenschaftlich gesichertes ist. Dann hast du zumindest eine gute Ausschluss-Diagnostik bekommen. Gleich vorab, Dinge wie CFS scheinen in deren Köpfen noch nicht angekommen zu sein. Aber man kann zu tausend Ärzten gehen die nichts finden, oder in diese Klink. Dann weiß man zumindest entweder genau was das Problem ist, oder man weiß, daß man nach Ärztlicher Betonkopfsicht gesund ist.

Alles gute weiterhin.
Franz

Geändert von Rosenheimer (31.01.09 um 22:04 Uhr)

Wer kann mir helfen ?

caro ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 25.01.09
vielen dank erstmal für die antworten. im moment geht es mir wieder ziemlich schlecht. ich habe einen total steifen nacken und meine linke gesichtshälfte kribbelt. nehme zur zeit diclofenac und tetrazepam, ein bisschen hilft es. am 19. februar gehe ich ins KH in die neurologie. ich habe riesen angst vor der lumbalpunktion. bekomme ich vorher ein beruhigungsmittel oder sowas ? wer kennt sich da aus ? und welche erkrankungen können die ärzte dadurch feststellen ?

Wer kann mir helfen ?

Retropic ist offline
Beiträge: 38
Seit: 02.01.09
Zitat von caro Beitrag anzeigen
nehme zur zeit diclofenac und tetrazepam, ein bisschen hilft es. am 19. februar gehe ich ins KH in die neurologie. ich habe riesen angst vor der lumbalpunktion. bekomme ich vorher ein beruhigungsmittel oder sowas ? wer kennt sich da aus ? und welche erkrankungen können die ärzte dadurch feststellen ?
Aus dem Wikipedia-Artikel Lumbalpunktion ? Wikipedia : "Beispiele sind der Nachweis von Bakterien, Tumorzellen, Leukozyten (erhöht bei Entzündungen/Infektionen), Glucose (erniedrigt bei bakteriellen Infektionen), Lactat, Blut oder freies Hämoglobin (nach Blutungen), Nachweis von Störungen der Blut-Hirn-Schranke (siehe Reiber-Schema) und oligoklonale Immunglobuline (z.B. bei Multipler Sklerose). Je nach Fragestellung werden die Proben ins Labor, in die Pathologie und/oder in die Mikrobiologie versandt."

Wenn die im Krankenhaus denken, dass es schmerzhaft werden könnte, dann werden sie dir vermutlich eine lokale Betäubung verpassen, würde ich vermuten. Also keine Sorge!

Nur aus Interesse, weil du auch Probleme deines Sohnes erwähnt hast: wie sieht Eure Ernährung aus?

Gruß
Robert

Wer kann mir helfen ?

Engelchen66 ist offline
Beiträge: 29
Seit: 04.02.09
Hallo Caro

habe am 28.01 eine Lumbalpunktion mit Druckmessung gemacht bekommen.

Ohne Örtliche Betäubung oder Beruhigungsmittel. Es ist gar nicht schlimm, hört sich nur immer so schlimm an.

Pickst mal kurz ( wie ein picks beim Blutabnehmen)
Nur danach unbedingt flach liegen am besten solange wie möglich nicht nur 2-3 Std, vieeeellllll Wasser trinken. Damit du keine schlimmen Kopfschmerzen bekommst.

Das schaffst du....
__________________
Nimm das Leben nicht zu schwer, du kommst hier eh nicht lebend raus.

Wer kann mir helfen ?

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Zitat von caro Beitrag anzeigen
vielen dank erstmal für die antworten. im moment geht es mir wieder ziemlich schlecht. ich habe einen total steifen nacken und meine linke gesichtshälfte kribbelt. nehme zur zeit diclofenac und tetrazepam, ein bisschen hilft es. am 19. februar gehe ich ins KH in die neurologie. ich habe riesen angst vor der lumbalpunktion. bekomme ich vorher ein beruhigungsmittel oder sowas ? wer kennt sich da aus ? und welche erkrankungen können die ärzte dadurch feststellen ?
Hallo caro,

nach Amalgam sollte niemals Gold folgen.

Fibromyalgie Autoimmunkrankheit durch Gold nach Amalgam

Deine Zahnbrücken werden wahrscheinlich metallhaltig sein, dazu Goldfüllungen...ist schon mal Voraussetzung für ein galvanisches Element(Mundströme) was eine Ursache einer Taubheitsgefühle sein könnte.

Hast Du auch wurzelgefüllte Zähne.

Ich vermute, dass deine Füllungen ohne den erforderlichen 3-fach-Schutz entfernt wurden.

Die Aussage, dass eine Zyste an der Schilddrüse nicht weiter schlimm wäre, finde ich gewagt?
Kann der Arzt in deinen Körper schlüpfen um zu wissen, wie dieser darauf reagiert........meiner Meinung kann man das nicht einfach ausschließen.

Du solltest eine Kieferpanoramaufnahme anfertigen lassen und diese von einem guten Herdspezialisten ansehen lassen.

Liebe Grüße
Anne S.

Wer kann mir helfen ?

caro ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 25.01.09
jetzt bin ich ein bisschen beruhigter, was die lumalpunktion angeht. vielen , vielen dank.
unsere ernährung ist eigentlich völlig normal. wir essen kein fisch und wenig fleisch ( wir mögen das nicht so gerne ) . ansonsten koche ich täglich. wir essen viel nudeln und salat.
meine schilddrüse werde ich dann wohl nochmal überprüfen lassen.
zu meinen zähnen...ich habe auch wurlzelbehandlungen und auch eine wurzelspitzenkappung und zystenentfernung hinter mir. was die in den wurzelkanal geschoben haben weiß ich nicht. auch darum werde ich mich kümmern. vielen lieben dank, ich halte euch auf dem laufenden.


Optionen Suchen


Themenübersicht