Krank seit Jugendzeit

19.08.08 15:14 #1
Neues Thema erstellen
Krank seit Jugendzeit

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo Windrose,

wenn Du nach Amalgam immer noch Gold, Silber und andere Metallbestandteile im Mund hast, wundere ich mich über nichts mehr, da kannst Du natürlich auch nicht entgiften.

Du solltest eine Kieferpanoramaaufnahme machen lassen und diese von einem erfahrenen Herddiagnostiker befunden lassen.
Vorab könntest Du deine Aufnahme auch hier ins Forum stellen.

Eine solche Aufnahme sehe ich als ersten und wichtigsten Schritt, damit man die richtigen Maßnahmen, wie Kiefersanierung und Entgiftung in die Wege leiten kann.

Liebe Grüße
Anne S.

Krank seit Jugendzeit

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Windrose,

gegen die Vergeßlichkeit und Aufgeregtheit beim Arzt ist ein Zettel mit Notizen sehr nützlich. Du könntest auch einfach diesen Thread ausdrucken - daraus geht ja hervor, was Du suchst bzw. möchtest.

Mit den Blutuntersuchungen ist das nicht so einfach. Die Gifte werden im allgemeinen im Fettgewebe aller Art gespeichert, auch im Gehirn. Insofern sind meistens die eher Runden besser dran als die ganz Schlanken. Die Runden haben quasi mehr Speicherraum .

Aber man kommt eben nicht einfach so an diese Gifte dran.
Um herauszufinden, ob man mit Quecksilber aus Amalgam belastet ist, kann man einen "Provokationstest" machen lassen: da wird ein Mittel gespritzt, das die Gifte mobilisiert und dann gebunden zur Ausscheidung bringt. Meistens über die NIeren, manchmal auch über den Stuhl.
Das ist der DMPS- bzw. DMSA-Test. Darüber gibt es hier im Forum auch viele Infos, vor allem in der Amalgam-Rubrik.
Auch in dem Buch von Dr. Mutter "Amalgam - Risiko für die Menschheit" wird die Gift-Problematik sehr gut b eschrieben, ebenso in dem Buch von Dr. Runow:

Bücher von Amazon
ISBN: 3898815226
Bücher von Amazon
ISBN: 3517083879

Auch das Buch von Dr. Rapp gehört eigentlich zur Standard-Literatur in Sachen Gifte:

Bücher von Amazon
ISBN: 3980395715


Ich kann Deinen Tatendrang sehr gut verstehen. Nur: es ist sehr wichtig, daß Du selbst informiert bist. Die meisten Ärzte stehen Giften so gut wie ratlos gegenüber. Also lieber noch ein bißchen Geduld und viel Information .

Gruss,
Uta

Krank seit Jugendzeit

Windrose ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 19.08.08
Ja Uta, Du hast Recht. Ich werde es langsam angehen, denn überstürzen bringt auch nichts. Einen vernünftigen Zahnarzt brauche ich auch. Aber ich werde Euch hier über jedes Ergebnis informieren. sollte ich Röntgenbilder bekommen, stelle ich sie hier zur Verfügung. Ihr habt mir hier so toll geholfen, das vergesse ich Euch nie. Viele Grüße Windrose

Krank seit Jugendzeit

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Bitte vergiß nicht, daß Eure Wohnung wohl nicht hasenrein ist. Das wäre meiner Ansicht nach die erste Aufgabe, die angegangen werden muß. Denn solange täglich Belastungen nachgeliefert werden, nützen Zahnsanierungen und Ausleitungen nicht so viel.

Gruss,
Uta

Krank seit Jugendzeit

Windrose ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 19.08.08
Stimmt ja Uta, sorry, hatte ich ganz vergessen. Da bleibt nur ein Weg, ausziehen. Dieses haus ist alt und der Schimmel sitzt bis unten im Keller. Die Außenwände sind voller Risse und renovieren bringt nichts. Vor 2 Monaten hatte mein Mann alles gestrichen, während der Zeit ging es mir ziemlich schlecht, ich dachte, ich sterbe. Nee, um Farben mache ich erst mal einen großen Bogen. Viele Grüße Windrose

Krank seit Jugendzeit

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Stimmt ja Uta, sorry, hatte ich ganz vergessen. Da bleibt nur ein Weg, ausziehen.
Du hast doch aber schon lange erhöhte Leberwerte und erhöhte Bauchspeicheldrüsenwerte, wenn ich es richtig verstanden habe, schon bevor Du in dieses Haus eingezogen bist?
Da würde ich mich fragen, ob Du nicht schon vorher krank warst, d. h. ob das Haus tatsächlich die Ursache Deiner Krankheit ist.
Oder ob es nicht sein könnte, dass Du, weil Du leberkrank bist, chemische Substanzen nicht verträgst (so ist es z. B. bei mir).
Natürlich sollte man in einer Wohnung leben, die keine giftigen Ausgasungen hat, egal ob man nun krank oder gesund ist....

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Krank seit Jugendzeit

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Die Grippe hatte ich mit 12 Jahren. Mein Vater hatte ein altes Haus gekauft. Er hatte viel mit Farben hantiert aber was das alles war, weiß ich nicht mehr. In dem Haus war viel Schimmel und Feuchtigkeit, hatte da fast 30 Jahre gewohnt.
Das reicht doch, um alles mögliche zu entwickeln. Mit 12 Jahren oder davor ist ein Körper ja noch empfindlicher auf Gifte als später.

Gruss,
Uta

Krank seit Jugendzeit

Windrose ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 19.08.08
Nein, die Ursache ist dieses Haus nicht, da glaube ich auch nicht dran aber ich glaube, das es sich hier durch die ganzen Renovierungsarbeiten, verschlimmert hat. Ich komme ja vom Lande und kenne ja nichts anderes als Altbauten. Erst bei meinem Eltern, dann auf einem Bauernhof. Und immer war Schimmel und ständiges Renovieren, im Spiel. Am liebsten möchte ich nur noch eine Wohnung, die ganz steril ist aber sowas gibt es ja leider nicht. VG Windrose

Krank seit Jugendzeit

Windrose ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 19.08.08
Ja Uta, mit 12 Jahren ist man noch anfällig für alle möglichen Dinge. Zu dem Zeitpunkt, hatte ich schon zig Arztbesuche hinter mir. Hauptsächlich wegen meiner Fettsucht. Ich war halt empfindlich und hatte ständig schnupfen und husten. Damals wurde ja auch noch mit Ofen geheizt und dieses ständige mal heiß und mal kalt, das hat mir auch zugesetzt. Bin sogar heute noch der reinste Frostköddel. Ich erwarte ja nicht, das ich ganz Gesund werde aber ich wäre schon froh, wenn es mir ein bißchen besser ginge.VG Windrose

Krank seit Jugendzeit

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich bin überzeugt davon, daß der erste wichtige Schritt zum Sich-Besser-Fühlen ist, daß Ihr umzieht! Und wenn Ihr dann neue Wohnungen besichtigt, dann bitte mit dem Hintergrundwissen, auf was man achten muß.

Hier in der Rubrik "Gifte" gibt es eine Menge guter Infos dazu. Auch Ökotest hat in einem Sonderheft viel Wissenswertes über die Voraussetzungen zu gesundem Wohnen zusammengetragen.

Eine Fettsucht kann auch mit Giften zusammenhängen, weil die Gifte viele Enzyme blockieren und auch noch das Hirn beeinträchtigen können. Der ständige Husten und Schnupfen damals hatte wohl mit dem Wechsel von heiß und kalt auch zu sein. Als primäre Ursache würde ich aber die Feuchtigkeit und den Schimmel ansehen. DAs sind ja die klassischen Symptome.

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht