Ganzer Körper spielt verrückt; Brustschmerzen etc.

07.08.08 14:29 #1
Neues Thema erstellen
Ganzer Körper spielt verrückt

phillife ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 07.08.08
Und trotz allem, möchte ich mich erstmal für die nette und hilfsbereite Aufnahme hier in diesem Forum bedanken, es hilft mir wieder ein bisschen Fuss zu fassen, und ich ein bisschen mehr mit meinem Körper auseinandersetzen zu können, auch wenn hier keine Wunder vollbracht werden/werden können.

Lieben Dank, Gruß Daniel

Ganzer Körper spielt verrückt

phillife ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 07.08.08
So... ich war nun Röntgen... und wünschte... ich hätte es nicht getan...

Diagnose:Thorax p.a. sowie knöcherner Hemithorax links in zwei Ebenen.

Befund: Bei normal stehenden Zwerchfellschenkeln beidseits bilateral abgestumpfte laterale Recessus. Darüberhinaus beidseits 3 Querfinger breiter Spitzenpneumothorax.

Um es ein wenig auf Deutsch zu formulieren... ich habe einen Lungenriss... und habe ... wie beschreib ich es am besten... unter der Schulter 6-8 Zentimeter viel Luft und das auf beiden Seiten, was nicht sehr oft vorkommt,und nicht damit nicht zu spassen ist, und ich... in akuter Lebensgefahr bin...

Warum ich nicht im Krankenhaus geblieben bin? Es ging alles so schnell, wollten dahin und dorthin und haben mich völlig überrumpelt... und... ich hab Angst... Höllische Angst.... Ich könnt grad heulen....

Ganzer Körper spielt verrückt

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.059
Seit: 15.06.08
Hi Daniel

es war auf jeden Fall wichtig, daß du zum untersuchen warst, das ist ja wohl keine Frage!

Zitat von Wikipedia
Beim Pneumothorax gelangt Luft in den Pleuraspalt. Der Pleuraspalt ist der Raum zwischen der inneren Auskleidung der Brustwand (Rippenfell = Pleura parietalis) und der äußeren Haut der Lunge (Lungenfell = Pleura visceralis). Der Pleuraspalt hält normalerweise durch den darin herrschenden Unterdruck ( hydrostatischer Druck) die Lungenflügel verschieblich an der Brustkorbinnenwand (ähnlich wie zwei Glasscheiben, die durch einen Wassertropfen zusammengehalten werden, aber gegeneinander verschoben werden können).
Die Lunge ist also eingebettet in diese doppelwandige Hülle, und zwischen den beiden Schichten dieser Hülle ist eine Flüssigkeit, welche wie ein Gleitfilm wirkt, so daß die Lunge sich beim atmen bewegen kann, ohne daß dies schmerzt. Ist eine der Hüllen eingerissen, tritt die Flüssigkeit aus, und die Hüllen reiben nun trocken aneinander rum, und das tut dann beim atmen weh.

pack dir ein paar Sachen ein und fahr zum Krankenhaus!
da du durchaus noch gehen, stehen und atmen kannst, kannst du davon ausgehen, daß du nicht in extremer Lebensgefahr bist, aber zuhause machst du dich ja nur verrückt, was verständlich ist. manche solche Risse läßt man von allein wieder heilen, bei anderen legt man eine Drainage oder so. kann also sein, daß die im Krankenhaus nix weiter mit dir machen, dich also mehr zur Beobachtung dahaben wollen. sonderliche Angst brauchst du also wirklich nicht zu haben. geh trotzdem noch heute ins Krankenhaus.

laß sobald wie möglich wieder von dir hören
mit den besten Wünschen
Gina

PS: hey, es klingt zwar mega unheimlich, isses aber nicht. hab Vertrauen!

Geändert von Gina-NRW (11.08.08 um 19:03 Uhr)

Ganzer Körper spielt verrückt

phillife ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 07.08.08
Sie meinten, sie würden Schläuche an den Seiten in mich einführen und so weiter... naja... ob ich da ganz beruhigt sein soll?...

Ganzer Körper spielt verrückt

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.059
Seit: 15.06.08
das wäre dann die erwähnte Drainage. ist nicht so schlimm, wie es sich anhört, wirst du sehn.
na dann geh mal lieber wieder hin.
dank diesem Schlauch kann deine Lunge sich dann bald wieder richtig entfalten.


Ganzer Körper spielt verrückt

Yara ist offline
in memoriam
Beiträge: 215
Seit: 11.02.07
Hallo Phil,

aber sicher war das gut, daß Du Dich hast untersuchen lassen!

Und wie Du siehst, kennt sich Gina auch wirklich mit Deiner Krankheit aus.
Und ich denke schon, daß Du ihr vertrauen kannst.
Sie hat das mit der Drainage ja auch schon angesprochen.

Jetzt kann also die Therapie beginnen, die Dir hilft, wieder gesund zu werden;
wenn Du nicht zur Untersuchung gegangen wärst, könnte auch keine Therapie eingeleitet werden.

Verständlicherweise hast Du Angst, aber der erste Schritt ist gemacht.

Gute Besserung
und liebe Grüße
Yara

Ganzer Körper spielt verrückt

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich würde mir das als Motto für die Behandlung mitnehmen, phillife:
Prognose: Komplette Wiederaufnahme in einigen Stunden oder ein Tag oder zwei ist mit korrekter Behandlung normal.
Pneumothorax | Definition und Abbildung für geöffnetes Pneumothorax

und ich wünsche Dir alles Gute!

Uta

Ganzer Körper spielt verrückt

phillife ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 07.08.08
Hmm... ich komm da grad nicht ganz mit, warum stufen sie es bei mir als lebensbedrohlich ein und wollten mich schon gar nicht mehr gehen lassen? Wenn es doch nicht sooooo schlimm ist... warum machen sie mir da in dem Sinne so viel Angst wenn es doch so schnell gemacht werden kann etc.?

Ganzer Körper spielt verrückt

Yara ist offline
in memoriam
Beiträge: 215
Seit: 11.02.07
Zitat von phillife Beitrag anzeigen
Hmm... ich komm da grad nicht ganz mit, warum stufen sie es bei mir als lebensbedrohlich ein und wollten mich schon gar nicht mehr gehen lassen? Wenn es doch nicht sooooo schlimm ist... warum machen sie mir da in dem Sinne so viel Angst wenn es doch so schnell gemacht werden kann etc.?
Lieber Phil,

Du hast Dir nun nicht gerade mal den Fuß verknackst.

Deine Krankheit kann lebensbedrohlich sein, sagt das Krankenhaus - ich weiß es nicht.
Ich würde mich da schon aufs Krankenhaus verlassen und schnellstens die angebotene Therapie beginnen.

Man weiß wahrscheinlich nicht, warum Du nun diese Erkrankung hast, bzw. von was es ausgelöst wurde.
Und eben, um diesem unbekannten Faktor keine Chance mehr zu lassen, muß jetzt flott die Therapie begonnen werden.
U.U. könnte dieser - unbekannte - Einfluß Deine Symptome verstärken und so tatsächlich dazu führen, daß Dein Leben bedroht sein könnte.

So stell ich mir das jedenfalls vor - ich bin kein Arzt

Liebe Grüße
Yara

Ganzer Körper spielt verrückt
Weiblich vittella
Zitat von phillife Beitrag anzeigen
Hmm... ich komm da grad nicht ganz mit, warum stufen sie es bei mir als lebensbedrohlich ein und wollten mich schon gar nicht mehr gehen lassen? Wenn es doch nicht sooooo schlimm ist... warum machen sie mir da in dem Sinne so viel Angst wenn es doch so schnell gemacht werden kann etc.?

Hi phillife,
mit der Lunge ist nicht zu spassen und im Spital sagen die immer es sei schlimm, weil sie die Verantwortung tragen und jeden Tag schlimmes sehen und so rechnen sie mit dem schlimmsten...
Mein Sohn hatte auch Trenage in die Lunge, es gibt schlimmeres zum Beispiel nicht mehr atmen können, lass Dir helfen und bring das hinter Dich...
lg vittella


Optionen Suchen


Themenübersicht