Frage wegen andauernder Beschwerden

20.01.08 12:01 #1
Neues Thema erstellen

netty ist offline
Beiträge: 11
Seit: 20.01.08
hallo,

habe folgendes problem hoffe man kann mir weiterhelfen.hatte mitte april 2007 pfeiffersches drüsenfieber.deren nachwirkungen auch nicht ohne waren (schwindel,schwäche),habe folgende untersuchen noch durchführen lassen:herz ultraschall,EKG,langzeit EKG,röntgen lunge-kopf,MRT vom ganzen körper,lungenfunktionstest,immunstatus wurde auch gemacht,diverse bluttests.es wurde nichts gefunden.meine ärztin hat dann im oktober eine stuhlprobe entnommen,um nach pilzen zu schauen (da mir immer schlecht war,ich jedoch nie erbrach),ergebnis war mittelgradig positiv.ich nahm dann 2 wochen lang nystatin,und machte ne antipilz diät,es wurde auch anfang november besser,dennoch ließ ich eine magen/darmspiegelung vornehmen,war alles top,auch keine helicoacter oder so.die stuhlprobe danach war negativ.bin dann zu nem spezialisten nach HH gefahren,der meinte auch es sei alles i.o.,ich solle nur auf den magendarm achten,soweit wäre ich aber ne junge gesunde frau,nur mit deiner leichten disharmonierung am immunsystem dank pfeifferschen drüsenfiebers.ich hatte dann 2 monate keine probleme mit übelkeit etc mehr,deswegen lebte ich auch wieder "normal",also ich aß wieder alles,und trank auch ab und an wieder alkohol.seit einigen tagen habe ich aber wieder beschwerden im magendarm bereich,also fast so wie am anfang,leichte übelkeit,ein wundgefühl im bauch (so wie hunger) und blähungen,eben ein ungutes gefühl im bauch.zudem habe ich nach dem essen immer schleim im hals,sodass ich der annahme gehe,es könne eine allergie sein(?)ich habe von natur aus eine angsterkrankung,und mache mir nun extreme sorgen das pilze (wenn ich sie hätte) lebensbedrohlich sein könnten.schmerzen habe ich keine,stuhl ist weich




bin 24 jahre alt,weiblich

lg netty

frage wegen andauernder beschwerden :o(

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo netty,
wenn es Dir mit der Pilzbehandlung besser ging, dann war sie bei Dir richtig und nötig . Vielleicht hast Du ja zu sehr über die Stränge geschlagen und den Pilz, der sich teilweise versteckt hatte, wieder re-animiert?

Oder die Ursache für das Pilzwachstum liegt woanders, nämlich in den Zahnmaterialien in Deinem Mund. Wie sieht es da aus? Gibt es Amalgamfüllungen?

Diese drei Wikis würde ich Dir wärmstens empfehlen:
http://www.symptome.ch/wiki/Candida

http://www.symptome.ch/wiki/Amalgam

http://www.symptome.ch/wiki/S%C3%A4ure-Basen

Und dazu noch die Intoleranzen im Wiki. Der Schleim im Hals könnte davon kommen. Was ißt Du denn zum Frühstück?

Gruss,
Uta

frage wegen andauernder beschwerden :o(

netty ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 20.01.08
hy,

also ich habe eine amalganfüllung im mund.

zum frühstück esse ich,meisstens joghurt,ich liebe joghurt

naja und jetzt wegen den beschwerden basis müsli mit laktosefreier milch,kann net sagen obs hilft.mir ist immer noch so komisch in der magen/darm gegend,habe grosse angst.habe ja schon alles grobe checken lassen,das letzte jahr war so schlimm,niemand glaubte mir,alle meinten es sei psychisch,ich weiss das,dass zusammenhängt,mich dennoch so abzustempeln tut weh

das ding ist ja auch noch,ich bekomme ALG 2,und die ganze pilzgeschichte ist sooo teuer.gibts da preiswerte wege und möglichkeiten auf allergien,und amalgan testen zu lassen?? etc..

ich habe LTT befunde (stand nov. 07) da steht auch was von candida,wie schnell können sich die werte ändern?? kann ich so schnell wieder candidaprobleme haben,wenn ich sie doch im okt 07 gut bekämpft habe??

img262.imageshack.us/img262/1151/scan00121dd9.jpg

http://img266.imageshack.us/img266/2...an00131zg4.jpg

http://img405.imageshack.us/img405/1...an00141kh8.jpg

frage wegen andauernder beschwerden :o(

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
meistens joghurt,ich liebe joghurt
naja und jetzt wegen den beschwerden basis müsli mit laktosefreier milch
Du ißt also normalen Yogurt, machst aber das Müsli mit laktosefreier Milch wegen Deiner Beschwerden? Das verwirrt mich etwas . Oder verstehe ich das falsch?

Grüsse,
Uta

frage wegen andauernder beschwerden :o(

netty ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 20.01.08
also jetzt wo ich die beschwerden habe,ich wills testen ob ich lactosefreie milch besser vertrage

frage wegen andauernder beschwerden :o(

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Jetzt verstehe ich.
Uta

frage wegen andauernder beschwerden :o(

netty ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 20.01.08
ja,ich bin ziemlich down und durcheinander,weil ich nicht weiß,was ich als nächstes tun soll und mein manko ist,dass ich immer extreme angst habe es könne tödlich sein,körperlich wurde ja schon alles untersucht...

frage wegen andauernder beschwerden

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo netty,

Amalgam ist natürlich nicht gut, aber eine Füllungist ja noch überschaubar.
Ich würde einmal eine Kieferpanoramaaufnahme anfertigen lassen, die sich ein guter Herddiagnostiker ansehen sollte.
Die Amalgamfüllung sollte unter 3-fach-Schutz entfernt werden.
Uta hatte da ja schon einen Link gesetzt.

Viele unerklärliche Symptome können wirklich von Pilzen und Parasiten verursacht werden.
Eine Diagnosemöglichkeit wäre die Dunkelfeldmikroskopie.
Bei Schwermetallen ist es manchmal nicht gut die Pilze durch Pilzmittel zu eliminieren, da die ausgehungerten Hefen noch mehr Probleme verursachen.

Pilze können sich auch tarnen,(Camouflierte Candida).

EU-Akademie - AktParadigmenwechsel

Vielleicht solltest Du auch mal in dieser Richtung suchen.


Liebe Grüße
Anne S.

frage wegen andauernder beschwerden

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Netty

Nehme wie glaube ich Uta auch an, dass der candidapilz bei Dir wieder zu wuuchern begann. Das kommt noch relativ oft vor, solange die Ursache (bei Dir ist es m. E. das geschwächte Immunsystem wegen dem pfeifferschen drüsenfiebers) nicht behoben wurde.
Bei Candida und speziell bei zusätzlichen Magen7Darmbeschwerden muss immer mit einer 2unverträglichkeit" von Milcheiwess (casein) und/oder Gluten gerechnet werden.
Angst ist auch ein Anzeichen davon, zusammen mit depressionen eher von Gluten, zusammen mit Konzentrationsproblemen eher von Milch.
Die grosse Vorliebe auf Joghurt ist ein Anzeichen einer Kasein"sucht" und du es deshalb nicht verträgst. Mehr dazu im Thread Glutenunverträglichkeit speziell von Rohi.

Würde an Deiner Stelle folgendes tin:
1. Eine Candidabehandlung auf Verdacht hin, so wie im WIKI beschrieben
2. Langsames Abbauen von Milchnahrung bis ganz Konsequent auf Null, dh schlussendlich 2-3 Wochen nichts davon essen.
Begleitend immunstärkende Sachen machen, sei es schwimmen, waldläufe, Nahrungsergänzungen, Tees etc etc.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

frage wegen andauernder beschwerden

netty ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 20.01.08
hallo,

werde am montag mir nun endlich blut abnehmen lassen,um nach unverträglichkeiten zu schauen.

leider plagt mich nun was neues.habe seit längere zeit nach dem essen ja diesen schleim der sich nicht lösen lässt.nun hörte ich was von reflux.

ich weiss nicht genau was das ist,und ob dies gefährlich ist.habe manchmal angst das man an dem schleim ersticken könnte! ist so ein reflux wirklich so gefährlich wie ich denke oder einfach nur lästig? hatte ende august 07 ne magenspiegelung,bei der alles i.o. war.lunge war im nov. 07 laut pulmologin auch i.o.


Optionen Suchen


Themenübersicht