Chronische Erschöpfung? Borreliose? Verzweifelt :(

17.06.15 17:41 #1
Neues Thema erstellen
Chronische Erschöpfung? Borreliose? Verzweifelt :(

kari ist offline
Moderatorin
Leiterin Video
Beiträge: 3.087
Seit: 16.05.07
Zitat von Denise84 Beitrag anzeigen
Werde die Behandlung und die Untersuchungen aber aus eigener Tasche bezahlen da ich es nicht nochmal ertragen kann wenn ich von einem Arzt blöd angequatscht und als Simulantin hingestellt werde.
Hallo Denise,

das halte ich aus eigener leidvoller Erfahrung für eine gute Idee. Auch wenn dies eigentlich nicht nötig sein sollte.

Ausserdem kann dann ich selbst bestimmen welche Werte ich haben möchte. Werde mich dann auch gleich auf Borreliose testen lassen dann ist alles gleich erledigt.
Da würde ich dir empfehlen, gleich zu einem in Borreliosedingen bewährten Labor einzusenden, denn die Borreliosetests sind nicht standartisiert und jedes Labor fährt seine eigene Methode.
Nach Anforderung wird einem das passende Abnahme-Kit für den Arzt zugeschickt und man kann so die Sache in die eigenen Hände nehmen. So habe ich es immer gemacht, wenn ich Tests haben brauchte, die der Arzt nicht ausführen wollte.
__________________
LG - kari

AW: Chronische Erschöpfung? Borreliose? Verzweifelt :(

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo ullica,

Viele Krankheitserreger haben gelernt, sich unter den SIGLECs ihres Wirtes zu tarnen, das Immunsystem schlägt keinen Alarm, eine latente Infektion besteht, die erst bei Stress zum Ausbruch von Symptomen führt...
Woher hast Du diese Information?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

AW: Chronische Erschöpfung? Borreliose? Verzweifelt :(

Denise84 ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 17.06.15
Hallo Ullika,

Viren stehen ja auch im Zusammenhang mit chronischer Erschöpfung. Ich würde gerne in die Richtung forschen, werde aber erstmal den Test auf Borrelien machen. Aber selbst diese Tests sind ja nie 100% sicher. Das mit den Saunagängen hab ich auch mal gehört, ich weiß allerdings nicht ob das mein Kreislauf mitmachen würde weil ich gerade feucht heiße Luft überhaupt nicht vertrage. Antibiotika würde ich niemals nehmen, ich würde dann mit Karde, der Vitamin C/Salz Therapie o.ä. anfangen.

Ich hatte ja schonmal Knoblauch Allicin Kapseln und daraufhin eine Herxheimer Reaktion. Das deutet schon sehr auf Viren hin.

Mir fällt gerade ein dass ich schonmal B12 genommen habe und in meinen Carotin Kapseln sind auch B Vitamine drin. Werde die B Vitamine aber trotzdem abklären.

Dass Fleisch und Milch nicht gerade gesund sind ist mir bewusst. Allerdings schaffe ich es wegen der starken Erschöpfung im Moment überhaupt nicht auf Milchkaffee zu verzichten da ich sonst überhaupt nichts mehr auf die Reihe bekomme. Möchte aber sobald es geht darauf verzichten da ich durch Milch Mandelentzündung bekomme.

AW: Chronische Erschöpfung? Borreliose? Verzweifelt :(

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo Denise, wenn du durch Milch Mandelentzuendung bekommst, deutet das auf Milchproteinallergie hin, zumindest auf eine Reaktion allergischer Natur.
Ich wuerde unbedingt auf Milch in jeder Form verzichten, ist wirklich nicht schwer, man gewoehnt sich auch sehr schnell an Kaffee schwarz.

Wenn du gerade Kapseln mit B-Vitaminen nimmst, dann kannst du keine Tests machen, da die Ergebnisse verfaelscht werden, du musst mindestens 2-3 Wochen Pause einlegen und dann testen..

lg dadeduda

AW: Chronische Erschöpfung? Borreliose? Verzweifelt :(

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Denise,

wie sehen bitte Deine Zähne aus? Gibt es Füllungen, Kronen, Wurzelbehandlungen ....? Evtl. verschiedene Metalle?

Hast Du Dich schon mit dem Thema "Nahrungsmittel-Intoleranzen" beschäftigt? Manches spricht u.a. für eine Histaminintoleranz, wobei auch die ihre Ursachen hat. Trotzdem: falls Du Dich da angesprochen fühlst, wäre es eine Hilfe für Deinen Körper, wenn Du Dich entsprechend ernähren würdest.
Es gibt zwar ein paar Tests zur Frage "HIT oder nicht?", aber die sind alle nicht wirklich zuverlässig. Am besten ist - wie auch bei der Gluten-Intoleranz bzw. -Sensitivität - eine Auslaßdiät und ein Ernährungstagebuch.
Lebensmittel-Intoleranzen - Das Ende der Symptombekämpfung
Wichtig: Allergien und Intoleranzen ist nicht das gleiche ! Allergien werden von Allergologen, HNO-Ärzten und evtl. auch anderen Fachärzten untersucht. Intoleranzen gehören zu den Gastroenterologen.

Lebst Du oder hast Du evtl. in einem umweltgiftbelasteten Umfeld gelebt (Schimmel, Holzschutzmittel ....).

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

AW: Chronische Erschöpfung? Borreliose? Verzweifelt :(
ImmerMuede
Klingt für mich wie eine chronische Vergiftung. Inclusive DArmdysbiose, Nährstoffmangel, Histaminintoleranz, Allergien, evt. Pilze/Parasiten. Das gesamte Programm, eben.
Dazu Vit. D Mangel verstärkt das ganze noch. Und viell. noch andere Mängel.

Die hier vorgeschlagenen Ideen sind schon gut. Mit rein schulmedizinischen Maßnahmen wie "großes Blutbild" u. ähnlichem kommst du da nicht weiter, weil: da wird nichts gefunden. Die Symptome einer chronischen Vergiftung (zb. Quecksilber) und möglicherweise dazu kommenden akuten Schimmelpilzvergiftung (Allergien unbedingt abklären! Pilze machen so krank!) oder anderen Vergiftung kennen die meisten Ärzte nicht, zum Leidwesen ihrer Patienten. Chronisch vergiftet macht chronisch krank, völlig logisch, dies ist aber an der Ärzteschaft als Erkenntnis vorbei gegangen. B12 muss geklärt werden die anderen B-Vitamine auch und den Mineralstoffmangel. Dann DarmfloraAnalyse machen.

Gute Besserung. ImmerMuede

Chronische Erschöpfung? Borreliose? Verzweifelt :(

ullika ist offline
Beiträge: 2.021
Seit: 27.08.13
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen

Woher hast Du diese Information?
Ich hatte es mit dieser Seite verlinkt.

Fleisch und Milch: ?bertr?ger gef?hrlicher Krankheitserreger
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Chronische Erschöpfung? Borreliose? Verzweifelt :(

ullika ist offline
Beiträge: 2.021
Seit: 27.08.13
Zitat von Denise84 Beitrag anzeigen
Ich würde gerne in die Richtung forschen, werde aber erstmal den Test auf Borrelien machen. Aber selbst diese Tests sind ja nie 100% sicher.
Eben.
Also kannst du auch einfach Borrelien oder Leptospiren mit Kräuter behandeln, wenn andere Bakterien, Viren oder Parasiten sterben, ist doch egal oder?

Zitat von Denise84 Beitrag anzeigen
Dass Fleisch und Milch nicht gerade gesund sind ist mir bewusst. Allerdings schaffe ich es wegen der starken Erschöpfung im Moment überhaupt nicht auf Milchkaffee zu verzichten da ich sonst überhaupt nichts mehr auf die Reihe bekomme. Möchte aber sobald es geht darauf verzichten da ich durch Milch Mandelentzündung bekomme.
Ich hab Milch einfach durch Kokosmilch ersetzt, man gewöhnt sich daran.
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Chronische Erschöpfung? Borreliose? Verzweifelt :(

paule ist offline
Beiträge: 1.060
Seit: 01.02.10
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Intoleranzen gehören zu den Gastroenterologen.
oder eher Immunologen
__________________
Gesundheit zu finden sollte die Aufgabe des Arztes sein. Krankheit finden kann jeder. [A. T. Still]

Chronische Erschöpfung? Borreliose? Verzweifelt :(

paule ist offline
Beiträge: 1.060
Seit: 01.02.10
Zitat von Denise84 Beitrag anzeigen
Allerdings schaffe ich es wegen der starken Erschöpfung im Moment überhaupt nicht auf Milchkaffee zu verzichten da ich sonst überhaupt nichts mehr auf die Reihe bekomme.
notfalls gibt's Koffein auch pur
__________________
Gesundheit zu finden sollte die Aufgabe des Arztes sein. Krankheit finden kann jeder. [A. T. Still]


Optionen Suchen


Themenübersicht