Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

16.02.15 10:55 #1
Neues Thema erstellen
AW: Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

Itsrainingmen1 ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 13.02.15
Welche Werte mir wichtig sind? Vor der Dp jede Menge. Abi, studieren, erfolgreich sein. Jetzt? Gar nichts mehr. Gar nix. Die Dp lässt mcih doch gar nichts fühlen. Ich habe meine eigenen Gedanken nicht mehr. Aber ich weiss ganz genau wenn die dp weg ist bin ich kerngesund. Besser gesagt ich bin Kern gesund. Als ich letzten abends auf einmal aus der dp raus kam war ich wieder der alte und ich war glücklich. Hatte Seelenfrieden. Spürte mich selbst wieder. War glücklich. Und dann bin ich schlafen und bin in der dp wieder aufgewacht. Vielleicht ist es ja auch nur der ganze Stress den ich habe.
Ich meine ich habe gekifft um aus der Realität zu flüchten. Immer mehr und ich wollte ebenso immer mehr von dieser Situation raus. Was kann mein Körper oder Gehirn machen? Eine dp und Dr als Schutz einschalten vielleicht....

Oder aber die Ursache liegt einfach beim Cannabis was etwas in mir durcheinander gebracht hat. Denn das Zeug was ich geraucht habe, war schon ziemlich stark. Ich hatte mich damals nie mit Standarte zeug zufrieden gegeben. Ich war so verzweifelt dass ich das stärkste und das meiste brauchte. Eine Zeit lang habe ich immer geraucht sodass ich gar keine Probleme mehr verspürte...habe was über CBD Öl gehört, das würde ja gegen dp helfen. Hat jemand mal darüber gehört oder weiss etwas? Das ist ja in Cannabis vorhanden aber die meisten Sorten haben viel THC und wenig CBD...

AW: Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

Itsrainingmen1 ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 13.02.15
Vielleicht war das eine zu starke Belastung durch das Cannabis und ich habe noch Nachwirkungen. Vielleicht kam mein Gehirn nicht so ganz drauf klar und irgendwas ist durcheinander...

Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

Lady Ymoja ist offline
Beiträge: 634
Seit: 05.01.15
Zitat von Itsrainingmen1 Beitrag anzeigen
habe was über CBD Öl gehört, das würde ja gegen dp helfen. Hat jemand mal darüber gehört oder weiss etwas? Das ist ja in Cannabis vorhanden aber die meisten Sorten haben viel THC und wenig CBD...
5 Dinge, die man über CBD Öle wissen sollte — Extremnews — Die etwas anderen Nachrichten

Also in deinem Fall würd ich mich wirklich fernhalten vom Kiffen!

Radikal!!!

Find ich eh nicht geeignet als "Betäubungsmittel".

Kannst dich mit Musik wegbeamen?

Oder, wie hier schon angedeutet wurde:

besser mal 1-2 Biers (aber nicht mehr!!!)

Welche Werte mir wichtig sind? Vor der Dp jede Menge. Abi, studieren, erfolgreich sein.
Es gibt Menschen, die sind im Nachhinein danbkar, hats mit dem Abi nicht geklappt.
Und die erkannten, dass gewisse Werte (mindestens!) so wichtig sind wie das,
was in einem Abi gelernt wird.

Und allenfalls kann man auch später noch was nachholen, gell.

AW: Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

Itsrainingmen1 ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 13.02.15
Ich meinte nicht, das kiffen hilft. Ich kiffe seit sechs-sieben Monaten nicht mehr. Es gibt sDaß CBD als Öl und hat keine euphorische Wirkung, keine Bewusstseins verändernde Wirkung. Gib mal in Google ein CBD Depersonalisation" da gibts neun yt Video.

Wie meinst du das? Meinst du ich vernachlässige mich selbst? Mein tiefstes inneres? Dachte ich auch. Habe mich ja jetzt auf ner neuen Schule angemeldet wo ich mein abi machen werde. Allgemeines abi aber in eine bestimmte Richtung, die mir liegt.

Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

Piratin ist offline
Beiträge: 736
Seit: 29.09.13
Die Situation die du beschreibst ist nicht einfach. Wie ist das jetzt bei euch, leben deine Eltern noch zusammen? Ich hatte es so verstanden, dass sie getrennt sind?
Möglicherweise wäre eine räumliche Trennung von dir und deinen Eltern besser für dich. Ihre Probleme solltest du nicht mittragen und dann bist du erst mal aus der Schusslinie und kannst zur Ruhe kommen.
Einsamkeit, Depression und Grübeln können auch eine DP/DR beeinflussen.

Wie wäre es, wenn du mal zu einer Jugendberatungsstelle gehst? Sowas findet man im Netz. Es wäre gut, wenn du jemanden hast, mit dem du über alles reden kannst. Deshalb auch noch mal der Rat einen Therapeuten zu suchen. Eine Beratungsstelle könnte dir helfen dabei. Auch dabei eine Lösung für die Wohnsituation zu finden.
Lebst du in Deutschland?

Lieben Gruß

Piratin

Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

Lady Ymoja ist offline
Beiträge: 634
Seit: 05.01.15
Zitat von Itsrainingmen1 Beitrag anzeigen
Es gibt sDaß CBD als Öl und hat keine euphorische Wirkung, keine Bewusstseins verändernde Wirkung.
Ja stimmt, steht ja im oberen Link von mir.

Zitat von Itsrainingmen1 Beitrag anzeigen
Wie meinst du das? Meinst du ich vernachlässige mich selbst? Mein tiefstes inneres?
Ja ... was meinst denn DU???

Also sich wegbeamen, in einer krass schwierigen familiären Situation sein und gleichzeitig Höchstleistungen vollbringen wollen ... ich weiss nicht so recht, wie das zusammenpasst.

Einfach dir möglichst gut schauen, das find ich immer wichtig und gut.
(Und machst du ja, drum schreibst ja auch hier über dich. )

Zitat von Itsrainingmen1 Beitrag anzeigen
Habe mich ja jetzt auf ner neuen Schule angemeldet wo ich mein abi machen werde. Allgemeines abi aber in eine bestimmte Richtung, die mir liegt.
Hey! Tönt doch gut!

Nicht zu viel den Focus auf das leben, was NICHT gut ist! Wenn möglich.

Das mit der Dp/Dr läuft sich dann vielleicht von selbst aus.

Braucht Zeit ... und ja, für sonst, so als "Lebensbegleitung" evtl. eine Therapie, zumindest, bis du von zu Hause raus bist, könnte ja schon bereits unterstützend wirken.

(Ich hoffe, ich hab jetzt nicht zu viel sch... geschrieben bin grad nicht so konzentriert )

AW: Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

Itsrainingmen1 ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 13.02.15
Nein, wir Geschwister sind mit meiner Mutter ausgezogen. Aber sie wollen denke ich mal bald wieder zusammen kommen. Aber ich denke das ganze war halt zu viel für mich und ich brauche erstmal Abstand und Ruhe. Ich bin voller Zorn und Wut. Ich fresse mich ja schon selbst auf.

Ja, eine neue Therapeutin oder Psychologin werde ich mir suchen. Einen Termin bei einer PsChologin in der Praxis von der komischen Therapeutin da habe ich schon aber ob ich dort hingehe oder wo anders weiss ich nicht. Der Termin ist ja erst in April.

Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

Frank183 ist offline
Beiträge: 561
Seit: 29.11.09
Ich denke, es ist eine eher akademische Frage, ob man etwas Panikattacke, Psychose oder was auch immer nennt. Ich bin nicht vom Fach und kann das nicht abgerenzen, aber ich denke sogar die Fachleute sind sich da nicht immer ganz einig.

Worauf ich hinauswill: diese Substanzen können massive Auswirkungen auf das Gehirn haben. Wie immer gibt es welche, die es ganz gut vertragen und andere eben weniger. Du scheinst zur letzteren Sorte zu gehören, deshalb lass es lieber !!!

AW: Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

Itsrainingmen1 ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 13.02.15
Wisst ihr was komisch ist? Jetzt gerade bin ich wieder aus der Dp raus. Einfach so, beim Fußball gucken.
Ich bin jetzt total ruhig geworden. Keine Anspannung mehr. In der Dp bin ich angespannt und mche mir Sorgen um etwas. Wie wenn ich mir die ganze Zeit Sorgen über eine Fehler mache oder etwas was ich falsch gemacht habe.
Morgens stehe ich schon angespannt panisch und stressig auf. Ich habe die Zeiten mal festgehalten. Das erste mal vor paar tagen ging die dp um 11 weg. Danach mal um halb 11 oder 10 glaub ich und jetzt um halb zehn. Echt komisch. Die Anspannungszeit wird immer größer. Aber vielleicht kann es ja sein dass mich die Angst vor dieser starken Belastung blind werden lässt und mich wieder hinein zieht. Jetzt denke ich, dass es noch nicht vorbei ist und es noch Zeit braucht, bzw. Mein Körper noch Zeit braucht, bis die Dp und Dr ganz verschwunden ist. Diesen Gedanken hatte ich schon eine Weile, nicht nur erst jetzt.

AW: Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

Itsrainingmen1 ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 13.02.15
Etwas von derstreeck zitiert, als ich nach dem exploding head syndrom gesucht hatte:
Ich hatte das auch jahrelang ab und zu gehabt. Einen lauten Knall im Kopf. Nie abends, sondern immer nur, wenn ich mich wegen starker Müdigkeit tagsüber kurz hingelegt habe.

Seit einiger Zeit weiss ich, dass ich Probleme mit Histamin habe und interessanterweise ist es seit dem ich mich histaminarm ernähre nicht wieder aufgetreten.

Heute weiss ich, dass diese starke Müdigkeit am Tage auch durch das Histamin verursacht wurde. Desshalb halte ich einen direkten Zusammenhang zu einer zu hohen Histaminkonzentration im Körper für wahrscheinlich."

Den Knall im Ohr hatte ich einen Tag nach dem Konsum, als ich abends schlafen wollte und eine sehr starke dp hatte. Zudem habe ich aber sogar beim einschlafen an ein Flugzeug gedacht und passend mit dem Knall ist es zusammengebracht.

Dir Angst davor beim einschlafen habe ich jede Nacht. Ich habe extreme Angst vor diesem Syndrom, dass es nochmal auftritt.

Vielleicht haengt das ganze ja doch bei mir mit dem Histamin zusammen...


Optionen Suchen


Themenübersicht