Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

16.02.15 10:55 #1
Neues Thema erstellen
AW: Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

Itsrainingmen1 ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 13.02.15
Mt dem Luft meinen meine ich, dass ich einfach nicht entspannt bin. Ich bin ectrem aufgebracht. Immer.

Aber wisst ihr was mich wundert? Wenn es vom Histamin und so kommt inbegriffen die Ernährung, warum geht die Dp sehr langsam weg? Der zustand ist nicht mit dem vor 6 Monaten zu vergleichen. Es wird ja gaaaaaanz langsam besser, aber ich esse doch konstant bis jetzt das gleiche. Wie vor 7 Monaten. Wie schon immer. Das geht mir nicht in den Kopf rein. Warum bleibt die Dp und Dr nicht konstant...

AW: Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

Frank183 ist offline
Beiträge: 561
Seit: 29.11.09
Auch dieses Mal wieder Zustimmung mit Piratin. Ich bin mittlerweile sehr sicher, dass Nahrungsmittel-Intoleranzen im weitesten Sinne enorme Auswirkungen haben können, sowohl körperlich wie auch psychsich. Die "Nachweise" in Form von Laborwerten o,ä. dafür halte ich aber für eher fragwürdig.

Deshalb würde ich auch auf jeden Fall eine Auslassdiät machen und beobachten was passiert. Und ich denke, man muss Dingen mindestens 1 Woche lang auslassen, solange kann das sicherlich nachwirken.

AW: Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

Itsrainingmen1 ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 13.02.15
Ok, ich werde mal meine Nahrung für eine Woche anpassen und schauen. Was mir gerade eingefallen ist: ich habe gestern ein Malzbier getrunken und trotzdem ist am selben Tag, also am Abend die Dp doch verschwunden. Wie kann das denn sein? Laut einer Liste bei Google sollte man bei Histamin Intoleranz auf Malzextrwkt verzichten. Normalerweise müsste es mir doch schlechter gehen. Ich esse so gerne das gibt mir neue Kraft und energie und Lebenshoffnung....

AW: Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo itsrainingmen
Kindheitstraumata bzw. Dauerstress in der Kindheit hinterlassen ja Marker an den Synapsen, das ist das Problem, da man dadurch immer wieder zurueckfaellt in den emotionalen Status etc., dass es sozusagen in ein organisches Problem uebergeht.
Ich kann nur immer wieder empfehlen Theanin zu nehmen, bei mir hatte das erstaunliche Wirkung im Bezug auf die alten Muster und Reaktionen und auf die Aengste und DP's. Zum Hypnosetherapeuten gehst du ja ohenhin, das ist ja schon mal gut.

L-Theanin
Theanin – Wikipedia
L-Theanin wirkt als Gegenspieler von Koffein beruhigend

etc.
lg dadeduda

AW: Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.123
Seit: 08.11.10
Wegen dem Malzbier, ja könnte unverträglich sein wegen dem Histidin aber es enthält auch einiges an gesunden Stoffen. http://www.naehrwertrechner.de/naehr...1000/Malzbier/

Es gilt erstmal ausprobieren und auf Intoleranzen zu achten. Es ist individuell unterschiedlich, jeh nachdem was die Ursache der HI ist.

Bei deinem Befinden muss ja nicht nur Histamin eine Rolle spielen. Vielleicht warst du auch unterzuckert.

AW: Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

Piratin ist offline
Beiträge: 736
Seit: 29.09.13
Malzbier ist auch glutenhaltig.
Unverträgliche Lebensmittel können erst mal ein Hochgefühl auslösen. Das ist besonders heimtückisch, da man davon natürliche dann immer mehr isst. Oft sind die Lieblings- Lebensmittel die hauptsächlichen Auslöser. Wenn du nach bestimmten Lebensmitteln ein großes Verlangen hast, kann das ein 1. Anzeichen sein. Das Tief kommt oft erst später.

AW: Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

Itsrainingmen1 ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 13.02.15
Was ich mich nur Frage: die meisten von euch in diesem forum gehen von Histamin etc Nahrung usw aus.
Was mich wundert ist, dass keiner sagt, dass ich eine panikstörung oder sonst was hätte. Belastungsstörung oder so. In einem anderen forum kam nicht einer auf die Ansaetze, die ihr hier niederschreibt...

Früher war doch alles sogut... Ich konnte essne und trinken was ich wollte und nix passierte...

AW: Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Komisch - ich habe Nichts von Unvertraeglichkeit geschrieben, sondern ueber Dp und Angststoerung und dir da Etwas empfohlen. Wer ist also Keiner???

AW: Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

Itsrainingmen1 ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 13.02.15
Ja - dich habe ich natürlich auch nicht gemeint - das sollte aber auch automatisch klar sein tut mir leid, falls es bei dir anders rüber gekommen ist.

AW: Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

Frank183 ist offline
Beiträge: 561
Seit: 29.11.09
Frage: wenn Du eine Panikattacke hast, kennst Du dann den Grund dafür ?


Optionen Suchen


Themenübersicht