Ständig Magen-Darm-Probleme, jedes Wochenende Kopfschmerzen,Angst

23.11.14 19:41 #1
Neues Thema erstellen

pvalerio ist offline
Beiträge: 5
Seit: 23.11.14
Hallo zusammen!

Bin neu hier, kurz zu mir: Bin 24, männlich und aus Luzern. Habe seit einiger Zeit Probleme mit meiner Gesundheit, die mich langsam fertig machen...

Habe hier meine komplette Geschichte versucht so kurz wie möglich nieder zu schreiben, und hoffe sehr, dass mir jemand helfen und Tipps geben kann

Vorgeschichte, seit 2006-2007
- Nahrungsmittel-Unverträglichkeit: Tomaten, Käse, Schokolade, Koffein (extrem), Rotwein (extrem), Knoblauch (extrem), bestimmte Gewürze, bestimmte Früchte, etc.
- Reaktion: Durchfall, Verstopfung, Bauchschmerzen, Blähungen, Schüttelfrost, etc., je nach Nahrungsmittel weniger stark bis extrem stark ausgeprägt
- Diagnose: Lactose-/Fructose-Intoleranz negativ, Allergie-Test negativ
- persönlicher Verdacht: Histamin-Intoleranz, jedoch nie genau überprüft. Bei Verzicht praktisch keine Beschwerden, deshalb nicht weiter beachtet

November 2013 bis März 2014
- Symptome: Durchfall, laute Darmgeräusche, Magenschmerzen (wie entzündet), starke Übelkeit (ohne Erbrechen), Schwindel, Benommenheit, Müdigkeit, extreme Kälte und Schüttelfrost, Schweissausbrüche, Hitzewallungen, Kopfschmerzen
- Auftreten: Immer an einem Samstag- oder Sonntag-Abend, am nächsten Tag nur noch leichte Übelkeit und Appetitlosigkeit
- Häufigkeit: alle 2-3 Wochen, insgesamt ca. 5-6 Mal vorgekommen (bis März 2014)
- Vermutung Arzt: Magen-Darm-Grippe (glaube ich nicht, fühlt sich anders an bei mir und dauert länger), Reiz-Darm-Syndrom, zu viel Magensäure
- persönlicher Verdacht: Schilddrüse? keine Ahnung...

seit Oktober 2014
- Symptome: gleich wie oben, + zusätzlich (je nach Stärke): starke Kopfschmerzen, Lichtempfindlichkeit, Geräuschempfindlichkeit, Herzrasen, "Angstzustände/Panikattacken" die Stunden andauern (das erste Mal in meinem Leben), Hoffnungslosigkeit, Verlustangst, Todesangst, etc. -> für mich unerklärlich, war ein extrem schlimmes Erlebnis und extrem belastend, und Angst dass es wieder passiert...
- Auftreten: genau wie oben, aber inzwischen auch unter der Woche abgeschwächt
- Häufigkeit: bisher schon wieder 3-4 Mal, tendenz steigend
- Medikamente: Dafalgan 1-2x 500mg hilft nichts, Ibuprofen 400mg hilft gegen Kopfschmerzen, scheint die anderen Symptome aber zu verstärken...
- personlicher Verdacht: Migräne, Stress, Magen-Darm-Geschwüre, Magenentzündung, Belastung und Angst eine schlimme Krankheit zu haben... weitere Ideen: evtl. Serotonin-Mangel, evtl. Weisheitszähne
- Selbstmassnahmen: kompletter Verzicht auf Alkohol und Nikotin (Koffein meide ich sowieso seit 2006), Stressvermeidung/-reduzierung, regelmässigere Schlafzeiten... Merke jedoch keine Verbesserung

Sonstige Auffälligkeiten
- ab und zu nach dem Essen: Art kurzer "Adrenalinausstoss" um die Magengegend, Herzrasen (ca. 1 Minute lang), wie aus dem Nichts...
- fast immer nach dem Stuhlgang: Druckgefühl und stark spürbarer Herzschlag um den Bauchnabel herum (bzw. dahinter), ca. 15 Minuten lang
- Mitarbeiter auf Arbeit meinen ich hätte starke Stimmungsschwankungen
- kann nicht mehr länger als 7-8h schlafen (Wochenende), ab und an Durchschlafstörungen
- am Morgen Mühe auf Touren zu kommen
- Mutter hat Migräne, Vater Diabetes

Danke an alle, die sich die Mühe gemacht haben das alles durchzulesen!!!

Gruss pvalerio


AW: ständig Magendarm-Probleme, jedes Wochenende Kopfschmerzen, A

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Hallo pvalerio,

das Thema ist nicht neu. Schau mal oben ins Wiki. Da findest Du ähnliche Beiträge.

LG Rawotina

ständig Magendarm-Probleme, jedes Wochenende Kopfschmerzen, A

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo pvalerio,

herzlich willkommen im Forum.

Was meinst Du damit?
persönlicher Verdacht: Histamin-Intoleranz, jedoch nie genau überprüft. Bei Verzicht praktisch keine Beschwerden, deshalb nicht weiter beachtet
Wenn Du bei Verzicht keine Beschwerden hast, dann würde das heißen, dass eine Histamin-Intoleranz wahrscheinlich ist? Isst Du dennoch "normal"?

Liebe Grüße,
Malve

AW: Ständig Magen-Darm-Probleme, jedes Wochenende Kopfschmerzen,

pvalerio ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 23.11.14
Hallo Rawotina und Malve!

Danke schonmal für die Antworten!

@Rawotina: Könntest du mir vielleicht eine Richtung deuten, was ich mir anschauen soll?

@Malve: Damit meinte ich, dass ich mit Verzicht auf diese Lebensmittel praktisch keine Symptome mehr hatte, und es deshalb beim Verzicht gelassen habe, und nicht weiter nachgeforscht habe, was ich genau habe. Natürlich verzichte ich nach wie vor auf die Lebensmittel... Aber was ich genau habe, weiss ich bis heute nicht, Histamin-Intoleranz ist nur eine (starke) Vermutung von mir, da sich die Symptome decken.

Wollte dies aber auch nur als Vorgeschichte erwähnen, mein Hauptproblem sind die anderen Symptome seit nun ca. 1 Jahr... Evtl. könnte dies ja zusammenhängen. Davon gehe ich inzwischen sogar aus, da wenn ich mich zurück erinnere, bei gewissen Nahrungsmitteln (z.B. Koffein) die Symptome damals sehr ähnlich waren wie die "neuen" jetzt.

Am schlimmsten für mich zurzeit ist diese Angst... Jede auch nur so kleine Rückmeldung/Unwohlsein/Übelkeit von meinem Magen (was inzwischen täglich ist), versetzt mich in Angst und Panik, das ist kaum auszuhalten, und es wird immer schlimmer... Wenn ich das irgendwie vorübergehend in den Griff bekommen könnte, hätte ich wenigstens die Zeit dem Ganzen in Ruhe auf den Grund zu gehen... Was könnte ich denn dagegen tun?

AW: Ständig Magen-Darm-Probleme, jedes Wochenende Kopfschmerzen,

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Hallo pvalerio,

im Wiki findest Du z. B. das Thema Lebensmittel-Intoleranzen

und oben in der Leiste unter Krankheit findest Du eigentlich alle weiteren Themen (Darmkrankheiten, Depressionen, Angst, Panik usw.)

LG Rawotina

AW: Ständig Magen-Darm-Probleme, jedes Wochenende Kopfschmerzen,

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo pvalerio,

für mich klingt das auch sehr nach einer Histaminintoleranz, wobei sich da gerne noch weitere Intoleranzen dazu gesellen.
- Wie sieht es z.B. mit Gluten aus?
- Welche Allergien sind getestet worden?
- Wie sieht es mit unverträglichen Zahnfüllungen oder Wurzelbehandlungen aus?
- Gibt es in Deinem Umfeld evtl. Schimmel, Formaldehyd-Ausdünstungen, Holzschutzmittel, andere Belastungen?
- Wie geht es Deiner Schilddrüse?
- Ist Diabetes abgeklärt? Gibt es Diabetes in der Familie?
- Weißt Du, wie Du mit Vitaminen, Spurenelementen usw. versorgt bist (Vollblutanalyse)?
- Nimmst DU irgendwelche NEMs bzw. Medikamente ein?

http://www.histaminintoleranz.ch/his...ustoerung.html
http://www.histaminintoleranz.ch/symptome.html#nerven
http://www.symptome.ch/wiki/Wohngifte
http://www.symptome.ch/vbboard/diabetes/
http://www.symptome.ch/vbboard/schil...-hormonsystem/
http://www.gluten-unvertraeglichkeit...traeglichkeit/

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (24.11.14 um 08:48 Uhr)

AW: Ständig Magen-Darm-Probleme, jedes Wochenende Kopfschmerzen,

pvalerio ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 23.11.14
Hallo Oregano

Werde demnächst beim Arzt alles mögliche testen lassen. Musste mir erst einen "vernünftigen" Arzt suchen, da mein Arzt wenig zugehört hat, dafür umso mehr Medikamente verschreiben wollte...

- Gluten weiss ich nicht, werde ich abklären lassen
- Es waren ca. 40 Substanzen die getestet wurden, genau weiss ich es nicht mehr, das war auch im 2007
- Das muss ich auch abklären, war auch schon seit Jahren nicht mehr beim Zahnarzt...
- Ist mir nicht bekannt, hatte in den letzten 10 Jahren verschiedene Wohnorte und Büroräumlichkeiten, ohne nennenswerte Veränderungen an meiner Gesundheit
- Werde ich auch demnächst in Erfahrung bringen
- Vater hat Diabetes, ich wurde als Kind darauf getestet ohne Befund, wie es heute aussieht weiss ich (noch) nicht
- Das letzte Blutbild Anfang des Jahres hat keinerlei Auffälligkeiten gezeigt
- Ich nehme keine Medikamente ein. Nur gelegentlich Paracetamol.

Werde mich nach dem Arzt-Termin wieder melden.

Ständig Magen-Darm-Probleme, jedes Wochenende Kopfschmerzen, A

Broesmeli ist offline
Beiträge: 146
Seit: 13.09.14
[QUOTE=pvalerio;1040827]Hallo zusammen!

Bin neu hier, kurz zu mir: Bin 24, männlich und aus Luzern.
Sali! ..Ich auch Luzernerin

-
November 2013 bis März 2014
- Symptome: Durchfall, laute Darmgeräusche, Magenschmerzen (wie entzündet), starke Übelkeit (ohne Erbrechen), Schwindel, Benommenheit, Müdigkeit, extreme Kälte und Schüttelfrost, Schweissausbrüche, Hitzewallungen, Kopfschmerzen
..Könnten alles symptome sein, welche das vegetative Nervensystem betreffen..(Vagusnerv) auch Herzschlag 'spüren'; Angst-Panikattacken..

Ich hab seit 8 Monaten HWS syndrom etc.. bei mir machen sich solche Angstattacken bemerkbar, wenn ich extrem am Hals/Nacken verspannt bin..
Am Besten hilft mir dann, wenn ich tief einatme in den Bauch und dann stossweise (so 'pfft pfft') ausatme bis keine Luft mehr in Lunge..und ich 'flüchte' (denke, träume..) mich in einen 'schönen Moment' (z.b. mit meinen Kindern in den Ferien o.ä.) Das hilft mir..vielleicht probierst es auch mal aus? ..nur nicht die Angst überhand gewinnen lassen! (..joo,ech weiss, sehr schwierig.. :( )
Aber es ist sicher wichtig, die versch. Tests und unetrsuchungen zu machen, damit eine erkrankung ausgeschlossen werden kann..damit Du nicht noch die belastenden Aengste (Magenkrebs?? Oder schlimmeres..?) mit dir rumtragen musst.

Danke an alle, die sich die Mühe gemacht haben das alles durchzulesen!!!
..haben wir doch gerne gemacht
Alles Gueti för dech! ..en Gruess, B.


Optionen Suchen


Themenübersicht