Es wächst mir über den Kopf

11.03.14 20:39 #1
Neues Thema erstellen
JiYoungNam
Hallo ihr Lieben ich bin JiYoungNam (Jacky),
Ich habe ein großes Problem mit dem ich nicht klar komme.
Ich habe 7 1/2 Jahre Mobbing hinter mir. Ich hatte keine Unterstützung (meine Mum wusste bescheid), der Halt fehlte mir. ich schlitterte fast in die Magersucht, später dann ast in Bulemi. Zu dem Zeitpunkt war ich 160 cm groß und wog 55 Kg. Was vollkommen okay war.

Heute bin ich 163 cm groß und wiege 58 Kg. Die Mobbing Zeit habe ich hinter mir, doch mir sind Rückstände geblieben. Seit der 5. Klasse stotterte ich (durch das Mobbing), ich fühle mich immer noch viel zu dick, obwohl ich nur 3 Kg über dem Untergewicht bin (Untergewicht beginnt ab 55 Kg und drunter).

Das ich jetzt schon Dehnungsstreifen (durch dünne Haut), Cellulite und Reiterhosen habe, macht mich total fertig. Ich weiß, dass es durch die zu dünne Haut ist (ich habe auch eine straffe Haut) aber ich schiebe es darauf, dass ich zu dick bin.
Das komische ist aber: Selbst Mädchen die etwas dicker sind, schwärme ich von deren Kurven (die ich auch besitze 89-67-88), ich liebe deren Beine (selbst wenn da mehr dran ist).

Meine Mutter gibt mir Spitznamen die wirklich fehl am Platz sind auch wenn sie nicht ernst gemeint sind. Ein Lehrer legte mir schon ein Psychotherapeut ans Herz, genauso wie ein guter Freund. Ich habe die Mobbing Zeit nicht hinter mir lassen können.
Ich suche bei Freunden viel Körperkontakt, Nähe und Halt, was sehr komisch wirkt. Ich weiß auch, dass es komisch ist, aber ich suche verzweifelt nach den Werten, die mir immer fehlten.
Das wird immer abgetan mit ''Such dir einen Freund''. Aber für mich ist das nicht so leicht. Ich liebe den Respekt und die Freundlichkeit. Ich hasse Alkohol und Rauchen erst recht. Doch wenn ich raus gehe, treffe ich andere in meinem Alter, die nur beleidigen können usw. (halt die typischen Jugendliche von heute).

Ich habe das Gefühl das mich weder Familie noch Freunde richtig verstehen. Ich weiß nicht was ich machen soll, um meine Probleme zu lösen.
Ich wirke häufig schon depressiv.
Mein einziger Halt ist die Musik, Tanzen und Sport. Aber das kann mir die Werte nicht geben.

Was soll ich tun?


Es wächst mir über den Kopf

Rheingold ist offline
Beiträge: 252
Seit: 17.04.09
Hallo JiYoungNam,

ich habe Deinen Beitrag gelesen. Ich finde es super, dass Du nach dem suchst was Dir fehlt.

Manchmal ist man/frau unzufrieden und dann ist es wichtig, dass man darüber spricht und sich Hilfe holt und beraten lässt.

Das können ausgewählte Freunde, Bekannte, Eltern, Lehrer, Internet … sein. Oder ein Psychologe, dem Du vertraust. Vielleicht weis er einen Rat. Warum sprichst Du nicht mit Deinem Arzt darüber.

Es gibt Beratung für Frauen mit Magersucht oder Essstörungen. Im Internet findet man Adressen von Einrichtungen die Unterstützung anbieten. Vielleicht kann Dir Deine Mutter dabei helfen.

Es gibt eine Mobbingberatung für Mobbingopfer. Im Internet findet man mehr dazu.

Manchmal hilft es, wenn man alles aufschreibt oder ein Tagebuch führt.

Musik, Tanzen und Sport sind ein sehr guter Ausgleich.

Probleme löst man indem man eines nach dem anderen angeht - aber nie alle auf einmal.

Was immer Du auch unternimmst, ich finde es super, dass Du nach dem suchst was Dir fehlt.

Grüße

rheingold

Es wächst mir über den Kopf
Männlich Windpferd
Hallo Jacky,

ich darf Dir hier keinen Rat geben. Aber ich kann Dich informieren über Forschungsergebnisse:

Die einfachste (auch kürzeste) Therapie, die bei der Bewältigung schwerer Traumen - und darum handelt es sich ganz offenbar bei dem Mobbing, das Du erlitten hast - empirisch belegt recht verläßlich hilft, ist EMDR (Eye Movement Desensizitation und Restructuring) nach Francine Shapiro. Unter emdria.de findest Du einige Informationen über die Methode und auch Adressen von Therapeutinnen in Deiner Nähe.

Weitere Infos auf Wunsch.

Alles Liebe,
Windpferd


Optionen Suchen


Themenübersicht