Schlaganfall? TIA? Nach Entbindung...

20.07.13 10:23 #1
Neues Thema erstellen

Donna78 ist offline
Beiträge: 5
Seit: 20.07.13
Hallo zusammen,


das was jetzt folgt ist komplex und ich weiß garnicht ob ihr überhaupt irgendwelche Antworten dazu habt. Denn das haben nicht mal die Ärzte.
Ich bin 34 jahre alt und habe vor 2 Monaten eine süsse Tochter bekommen. Geburt verlieft komplikationslos und spontan. hatte in der Schwangerschaft eine beginnende gestose, die sich aber im rahmen hielt.

Erst 5 tage dannach ich war wieder zuHause wurde Kh eingeleiefert. Mit Seh und Sprachstörungen. Ich hatte im erst einen Blutdruck von 160/100 und nach 2 Tagen einen von 200/100. Mir wurden dann Blutdrucksenker verschrieben. Nach 4 tagen wieder nach hause. Nach 5 tagen halbseitige schwäche. Zum Arzt, sofort CT, war unaufällig. Diese Schwäche ging einfach nicht weg und wurde etwas stärker zum l eichten taubheitsgefühl. ZumNeurologen der mich ins KH schickte. MRT, SSEP, EEG und Blut waren alle unaufällig. Wurde wieder entlassen mit der Diagnose "komplizierte Migräne"
Bis heute habe ich kribbeln linke Gesichtshälfte Taubheit und schwäche linker Arm und Bein. Keiner weiß woher es kommt.
Ich muss zum Hämatologen bezüglich Blutgerinnung. 3 Werte waren auffällig.
Aber die erklären nicht die Halbseitensympthomatik. Ich bin mit den Nerven am Ende. Gestern hatte ich das Gefühl mir knicken die Beine weg. Ich fühle mich schwach und schwindelig. Aber am meisten machen mir diese Neurologischen Symtome zu schaffen.

Ich will endlich mein Leben zurück haben...

Schlaganfall? TIA? Nach Entbindung...

Rota ist offline
Beiträge: 2.558
Seit: 22.07.08
Hallo Donna,

Ich will endlich mein Leben zurück haben...
Das hast Du wirklich verdient.

Stillst Du denn Deine Tochter?

Ich kann nur loben, was ich bei einer schlaganfallverdächtigen Attacke selber ausprobiert habe.

Natron, ein altes Hausmittel sollte in jedem Haushalt vorrätig sein.
Wenn es sich bei Dir um ein Problem in Deinem Gehirn handelt, wenigstens scheint es so, wie Du es schilderst, probiere doch mal mein Rezept aus.

abends vor dem Schlafengehen 1 Teel. Natron in lauwarmem Wasser aufgelöst
langsam trinken. Über Nacht kann das dann auf Dein Blut einwirken und Du solltest Dich morgens besser fühlen. Dann mittags vor dem Essen wieder 1 Teel. wie oben und abends noch einmal.

Sollten sich Gerinnsel irgendwo befinden, könnten sie bald aufgelöst sein.

Eine Geburt ist für die Mutter eine innere Verletzung und dieser sollte der Gynäkologe Beachtung schenken, gleich nach der Geburt.

Hast Du denn länger geblutet nach der Geburt?

Manchmal hilft auch ein Aderlaß, gerade jetzt bei Vollmond ein hervorragendes Mittel gegen Gerinnungsstörungen.

Schau doch mal hier im Forum nach bei Aderlaß nach Hildegard von Bingen und bringe einen Ausdruck Deinem Arzt mit. Vielleicht kann er sich ja darauf einlassen.

Liebe Grüße und alles Gute für Dich und Dein Buzzele.

Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Geändert von Rota (20.07.13 um 11:40 Uhr)

Schlaganfall? TIA? Nach Entbindung...

Donna78 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 20.07.13
Hallo Rota,

danke dir für die Antwort. Natron müsste ich mir besorgen. Nur gibt ein kleines Problem, nehme schon ASS100 zur Blutverdünnung. verdrägt sich das? Wieso denkst du, du hättest Schlaganfallsartige Symptome?

Bei mir halten die symtome schon 2 Monate an, denkste da hilft natron, wenn ASS nichts gebracht hat? ich probiere es aber gerne aus. Bezüglich Aderlass, ich bin aus dem arabischen Kreis, und da hat man schon im Mittelalter viel davon gehalten. Ich kenne sogar Heilpraktiker die sowas machen. Ich habe Eisenmangel darf man das dan auch?

Vielen Dank für die Antwort und Liebe Grüße

Schlaganfall? TIA? Nach Entbindung...

Rota ist offline
Beiträge: 2.558
Seit: 22.07.08
Hallo Donna,


Nur gibt ein kleines Problem, nehme schon ASS100 zur Blutverdünnung. verdrägt sich das?
Natron verdünnt nicht das Blut, sondern es nimmt die saueren Anteile heraus.
Ist Dir schon mal aufgefallen, daß ältere Leute oft nach einem opulenten Mahl einen Schlaganfall bekommen- dene könnte man auch helfen, wenn man in ihr Trinkwasser bes. das Tee und Kaffeewasser Natron geben würde. Ein Schlaganfall ist eben zum Teil durch eine Säureproblematik möglich.


[quote]Wieso denkst du, du hättest Schlaganfallsartige Symptome? /QUOTE]

Ich hatte 1998 in meiner Küche einen Zusammenbruch, der damit begann, daß sich mein rechter Arm rhythmisch schlagend verselbständigt hatte. Ich habe sofort an Natron gedacht und 2 Teel. in Wasser getrunken. Das hat zwar nicht verhindert, daß ich grün im Gesicht und frierend mich im Notarztwagen wiederfand, aber die Symptome am Arm kamen nie wieder. Der Arzt im KH hatte auch den Verdacht eines Schlaganfalls und glaubte mir nicht, daß ich die Symptome so leicht wegbekommen hatte. Er meinte: "Man lernt nie aus".

Bezüglich Aderlass, ich bin aus dem arabischen Kreis, und da hat man schon im Mittelalter viel davon gehalten. Ich kenne sogar Heilpraktiker die sowas machen.
Das freut mich aber, daß Du da offen bist gegenüber.

Ich habe Eisenmangel darf man das dan auch?
Bei einem Hildegard-Aderlaß geht es nicht um die Menge, die ist sehr gering, manchmal nur so wenig wie in einer Nußschale Platz hat. Es geht vielmehr um den Stoß ins System, oder wie man auch so schön sagt: "Das Schütteln des Baumes". Alles was da nicht hingehört, wird dadurch hervorgeholt und ausgeleitet, auch noch danach über mehrere Tage. Man muß sich dann in einer besonderen Weise verhalten nach dem Aderlaß.

Bitte lies Dir durch, was ich dazu geschrieben habe hier im Forum unter die Heilweisen Hildegards von Bingen. Der hildegardische Aderlaß

Liebe Grüße
Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Schlaganfall? TIA? Nach Entbindung...

FataMorgana ist offline
Beiträge: 1.575
Seit: 09.12.10
Hallo Donna

meines Wissens nach ist ASS100 kein Blutverdünner. Er sorgt lediglich dafür, dass die Blutplättchen nicht so leicht zusammenkleben können. Ich habe jedenfalls trotz dieses Mittels einen Hirnschlag bekommen. Von daher würde ich denken Du wiegst Dich in falscher Sicherheit, wenn Du damit einem Hirnschlag effektiv vorbeugen willst.
Wurde Dein Herz untersucht mittels Katheterablation?

liebe Grüsse
FataMorgana

Schlaganfall? TIA? Nach Entbindung...

Donna78 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 20.07.13
Hallo fataMoragana,

Nein, das ist es ja, ich wiege mich nicht in sicherheit, im gegenteil.
Ich war noch vor 2 Tagen in der Neurologie, wo man mich wieder nach Hause geschickt hat.
Mein herz wird diese Woche untersucht erst Echo dann Schluckecho. ein 24 std EKG hatte ich auch schon. Ergebniss: Keine zu behandelnden Herzryhtmusstörungen. Vor dem zweiteren hab ich echt Angst. Ich habe die ganze Zeit diese Taubheitsgefühle auf der linken Seite, das ist echt schlimm. Und af dem MRT und CT ist nichts zu sehen. Im Gesichts kribbelt es im Arm und Bein auch und Taubheitsgefühl. Was soll ich nur tun? Wieso musstest du ASS100 nehmen? hattest du vorher auch schon Taubheitsgefühle? Oder TIA`s? Wenn ja, wie oft ist es bei dir vorgekommen? ich verstehe nicht das ich nicht mal ein Tag Ruhe habe. Wenn dann nur ein paar min.

Schlaganfall? TIA? Nach Entbindung...

FataMorgana ist offline
Beiträge: 1.575
Seit: 09.12.10
Hallo Donna
Ich musste ASS nehmen, da ich Vorhoffflimmern hab/hatte. Und auf die Medikamente nicht reagierte (ausser die Nebenwirkungen, die hatte ich vollzählig).

Ich frage mich, ob es bei Dir nicht von der Wirbelsäule her kommt....ev. hast Du Dir da beim Geburtsvorgang was eingeklemmt? Wurde das untersucht?
Liebe Grüsse
FataMorgana

Schlaganfall? TIA? Nach Entbindung...

Donna78 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 20.07.13
Hallo FataMorgana,

bekommt man bei Vorhofflimmern nicht marcumar? ASS ist doch viel zu schwach oder irre ich mich.
Das tut mir leid mit dem SA. hattest du den vorher irgendwelche Vorboten gehabt?
Mein Neurologe hat mir eine Überweisung zum HWS MRT geschrieben. Der Termin ist leider erst am 7.8.
Aber kann Wirbelsäule solche einseitigen Symtome machen? Auch in gesicht links Arm und Hand links und Bein? Alles links? Kann man mit dem MRT sicher ausschliessen das man einen SA hatte? Oder gibt es Frühphasen in denen man das nicht sieht?

LG

Schlaganfall? TIA? Nach Entbindung...

Donna78 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 20.07.13
Kann man eigentlich darauf bestehen im KH aufgenommen zu werden?

Schlaganfall? TIA? Nach Entbindung...

Rota ist offline
Beiträge: 2.558
Seit: 22.07.08
Zitat von Donna78 Beitrag anzeigen
Kann man eigentlich darauf bestehen im KH aufgenommen zu werden?
Wenn Du als Notfall mit Tatütata kommst, brauchst Du keinen Kniefall machen.
Überweist Dich ein Arzt, dem es zu gefährlich erscheint, daß Du wenn er in Urlaub geht, unversorgt dastehen könntest, kann er Dir eine Einweisung schreiben und Dich zur Vorsicht dort durchuntersuchen lassen. Dagegen hat kein KH etwas einzuwenden.

Bei mir war es einmal so, daß ich nach dem Genuß von einem mit Brillantschwarz gefärbten billigen Kaviar ein Quinckeödem bekommen habe und mitten in der Nacht vor der Türe des KH stand und um Einlaß bat. Ich erst einmal nach allen möglichen und unmöglichen Dingen bürotechnischer Art gefragt wurde, ich vermute in der Hoffnung, mir vergeht es dabei, um Einlaß zu bitten . Vielleicht hat man mich auch für betrunken gehalten, war ich aber nicht. In der Zeit war ich bereits so kreidebleich, daß ich geleuchtet habe und mein Atem ging keuchend und meine Zunge wurde immer dicker und ich konnte mich kaum mehr verständlaich machen. Das alles hat aber die Aufnahmeperson nicht bewegt, einen Arzt gleich zu bestellen. Ich mußte dann noch warten, bis er aus seinem Wachzimmer aus dem Schlaf geholt wurde. Nach mir endlos vorkommender Zeit dann stellte er die Frage, ob ich mich denn so schlecht fühle, daß ich mitten in der Nacht daher komme. Wenn ich nicht so kläglich beisammen gewesen wäre, hätte ich ihm eine Watschn geben können, damit er aufwacht. Mit einer Spritze war die Sache dann schnell behoben. Aufnahme gab es keine. Mein Mann mußte mich dann abholen mit dem Taxi, ich hatte nämlich in meinem schon geistig reduzierten Zustand das Auto genommen und bin den Kilometer zum KH selbst gefahren. An der Kreuzung hatte ich einen Hänger, habe mich aber dann doch noch bis an den Hintereingang des KH gerettet.

So kanns gehen. Die Vorwürfe meines Gatten waren berechtigt, aber ich weiß nicht mehr, warum ich ihn nicht geweckt habe. Ich dachte halt, wird schon nicht so schlimm werden. Wurde es aber doch.

So viel zu meinem selbständigen Versuch im KH-Aufnahme zu finden.

Liebe Grüße und die Warnung, NICHT NACHMACHEN !!!!!

Gruß Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker


Optionen Suchen


Themenübersicht