Gewichtszunahme, Müdigkeit, Schwindel...

19.07.13 15:49 #1
Neues Thema erstellen

Bennita ist offline
Beiträge: 219
Seit: 19.07.13
Hallo!

Seit einiger Zeit geht es mir nicht mehr wirklich gut.
Dies sind meine aktuellen Symptome:

Gewichtszunahme (12 Kilo in den letzten 18 Monaten - vorher war ich immer normalgewichtig),
Frieren,
Schlafstörungen,
Konzentrationsschwierigkeiten,
totale Müdigkeit,
Schwindel,
depressive Stimmung,
Schmerzen in den Gelenken (Beine, Füße und Rücken, besonders beim Aufstehen morgens oder wenn ich länger irgendwo gesessen habe)

Zudem habe ich offenbar eine Tendenz zu Zellneubildungen:
als Kind Rachenmandeln, seit Jahren Zysten in Brust und Gebärmutter und mehrere Lipome

Beim Plasmaspenden wurde vor 3 Jahren festgestellt, dass mein IGG-Wert zu hoch war (17,1g/l).

Vor 2 Jahren war ich vor allem wegen der Schlafstörungen und der Müdigkeit beim Hausarzt.
Das Blutbild hatte damals folgende Auffälligkeiten:
Thrombozyten: 135 (150 - 400)
Leukozyten: 3,4 (4,0 - 10,0)
Lt. Differenzialblutbild:
Lymphozyten: 47,8 % (15 - 45)
Basophile: 1,2 % (bis 1)
IGG: 16,4 (7 - 16)
Die resten Werte waren im Rahmen, TSH lag bei 1,71
Der Arzt hat mir zu den tollen Werten gratuliert und das war's.

Vor einem Jahr wurde mein IGG-Wert erneut untersucht und war unverändert hoch.

Zwischendurch kam die Gewichtzunahme und die Müdigkeit ist im Moment unerträglich. Meine (neue!) Hausärzten hat daraufhin mein Blut erneut untersucht und konnte ebenfalls nicht Auffälliges feststellen.
Die Werte vor einem Monat:
Thrombozyten: 134 (150 - 400)
Leukozyten: 5,2 (4,0 - 10,0)
Differenzialblutbild wurde nicht gemacht und IGG auch nicht kontrolliert.
Die restlichen Werte waren wieder in Ordnung, TSH lag nun bei 2,14. Weitere Tests seien lt. der Ärztin weder notwendig noch möglich.

Weil ich es nicht dabei belassen wollte, war ich heute auf eigene Faust im Endokrinologikum.

Die Internistin dort tippt bei meinen Symptomen auf das Cushing-Syndrom (naja, ich glaub's ja nicht, habe eher niedrigen Blutdruck und nicht die dafür typische Fettverteilungsstörung, aber hierzu folgt noch ein Dexamethason-Kurztest nächste Woche) oder beginnende Menopause. SD-Probleme seien ihrer Meinung nach ziemlich ausgeschlossen, weil der TSH-Wert in Ordnung sei. Zumindest habe ich heute aber ein Sonogramm der SD durchgesetzt. Ergebnis: Die "Architektur" meiner SD sei "nicht regelgerecht". Ha! Wusst ich's doch! Aber was heißt das genau? Weiteres will mir die Ärztin erst nach weiteren Blutuntersuchungen mitteilen - FT3 und FT4 sollen noch getestet werden, aber, soweit ich es verstanden habe, keine Antikörper. Und der Östrogenspiegel.

Ich muss jetzt zwei Wochen warten, bis ich die Ergebnisse bekomme, die vielleicht wieder nichts aussagen.

Puh, war das ein Roman!

Hat jemand vielleicht ähnliche Symptome oder eine Blitzeingebung, was ich haben könnte? Vielen lieben Dank schonmal!

Gewichtszunahme, Müdigkeit, Schwindel...

MiglenaN ist offline
Beiträge: 1.207
Seit: 15.05.13
Hallo Bennita,

meine "Blitzeingebung": Mitochondriopathie, CFS (Chronic fatigue syndrom = Chronisches Erschöpfungssyndrom). Typisch ist eine erhöhte Konzentration von Stickstoffmonoxid (NO). Messbar direkt in der Atemluft oder indirekt durch Nitroverbindungen, die es erzeugt (etwa Nitrotyrosin).

Frage:
Wurden diese Untersuchungen bei Dir schon durchgeführt? Und, wenn ja, mit welchem Ergebnis?

Grüße, Miglena
__________________
Ein freundlicher Blick durchdringt die Düsternis wie ein Sonnenstrahl. (Albert Schweitzer)

Gewichtszunahme, Müdigkeit, Schwindel...

MiglenaN ist offline
Beiträge: 1.207
Seit: 15.05.13
Die Schilddrüse könnte auch betroffen sein.

Infos dazu hier:

Schilddrüse

Grüße, Miglena
__________________
Ein freundlicher Blick durchdringt die Düsternis wie ein Sonnenstrahl. (Albert Schweitzer)

Gewichtszunahme, Müdigkeit, Schwindel...
yelly
Zitat von Bennita Beitrag anzeigen
Die Internistin dort tippt bei meinen Symptomen auf das Cushing-Syndrom .....
aber hierzu folgt noch ein Dexamethason-Kurztest nächste Woche) ..
SD-Probleme seien ihrer Meinung nach ziemlich ausgeschlossen, weil der TSH-Wert in Ordnung sei.
Da sollte deine Ärztin noch mal in ihre schlauen Bücher schauen

Sie nimmt an ==> Cushing Syndrom!! = bedeutet==> lang anhaltende und übermäßige Bildung/Ausstoss des Hormons Cortisol

ständig erhöhtes Cortisol senkt den TSH ab, und ist somit nicht zur Diagnostik geeignet, oder einfach ausgedrückt der TSH zeigt was Falsches an , ohne die Messung der freien Werte , ist die Aussage " SD-Probleme wären ausgeschlossen anhand des TSH ", für übereilt

Gewichtszunahme, Müdigkeit, Schwindel...

Bennita ist offline
Themenstarter Beiträge: 219
Seit: 19.07.13
Hallo ihr beiden,
vielen Dank für eure Antworten.

Ich werde mich mal einlesen.
Zitat von MiglenaN Beitrag anzeigen
Frage:
Wurden diese Untersuchungen bei Dir schon durchgeführt? Und, wenn ja, mit welchem Ergebnis?
Nein, weiter sind keine Untersuchungen gemacht worden.
Miglena, ich glaube insgeheim auch, dass es die SD ist.
Zitat von yelly Beitrag anzeigen
ständig erhöhtes Cortisol senkt den TSH ab, und ist somit nicht zur Diagnostik geeignet, oder einfach ausgedrückt der TSH zeigt was Falsches an , ohne die Messung der freien Werte , ist die Aussage " SD-Probleme wären ausgeschlossen anhand des TSH ", für übereilt
Auwei... Aber die freien Werte werden ja (hoffentlich) noch gemessen, wegen der SD-Struktur.

Liebe Grüße,
Bennita

Gewichtszunahme, Müdigkeit, Schwindel...

Bennita ist offline
Themenstarter Beiträge: 219
Seit: 19.07.13
Hallo,

ich habe gerade mal meine Blutwerte seit 2007 tabellarisch erfasst und dabei ist mir aufgefallen, dass mein Kreatinin-Wert vor einem Monat bei 1,1 mg/dl lag. Vorher war er auch nie unter 0,9. Ich habe jetzt gelesen, dass der Grenzwert für Frauen teilweise nur 0,8 ist. Könnt ihr mir Näheres dazu sagen? Die Glomeruläre Filtrationsrate lag letztes Jahr bei >60 (Norm: >100) - obwohl >60 ja auch gleichzeitig >100 sein kann, zumindest theoretisch. Wird diese Rate eigentlich berechnet oder gemessen, weiß das jemand?

Liebe Grüße,
Bennita

Gewichtszunahme, Müdigkeit, Schwindel...

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Zitat von Bennita Beitrag anzeigen
Hallo,

ich habe gerade mal meine Blutwerte seit 2007 tabellarisch erfasst und dabei ist mir aufgefallen, dass mein Kreatinin-Wert vor einem Monat bei 1,1 mg/dl lag. Vorher war er auch nie unter 0,9. Ich habe jetzt gelesen, dass der Grenzwert für Frauen teilweise nur 0,8 ist. Könnt ihr mir Näheres dazu sagen? Die Glomeruläre Filtrationsrate lag letztes Jahr bei >60 (Norm: >100) - obwohl >60 ja auch gleichzeitig >100 sein kann, zumindest theoretisch. Wird diese Rate eigentlich berechnet oder gemessen, weiß das jemand?

Liebe Grüße,
Bennita


Hallo Bennita,

welche Werte waren denn in Ordnung? Und wie hoch waren sie?
Erythrozyten?
Hämoglobin?
MCV?
Leberwerte wie GGT, GPT, GOT?
Ferritin?
evtl. Eisen?
Transferrinsättigung?

Gehst Du öfters Blutspenden und wenn ja, wie lange lag das Blutspenden vor dem letzten Blutbild zurück?


Du hast zu wenig Thrombozyten. Das ist ein Gerinnungswert, der bei Leberkrankheiten und bei B12-und/oder FolsäureMangel zu niedrig sein kann. Aber es gibt dafür noch eine Reihe weiterer denkbarer Ursachen.
Müdigkeit kann man haben, wenn man leberkrank ist, aber auch wenn man einen B12-Mangel hat.
Vielleicht solltest Du wegen der erniedrigten Thrombozyten zu einem Hämatologen (Arzt für Störungen des Blutes).

Gelenkprobleme kann es bei einer bestimmten Leberkrankheit geben, bei der man zuviel Eisen hat (allerdings wenn Du Blut spendest, so würden die Werte dadurch "verwaschen", weil durchs Blutspenden das Eisen gesenkt wird).

Bei Leberkrankheiten kann man zunächst auch an Gewicht zunehmen. Doch für Gewichtszunahme gibt es noch viele andere denkbare Ursachen.
Lipome können bei manchen Leberkrankheiten vermehrt auftreten.

Evtl. spielt bei Dir auch noch die Schilddrüse eine Rolle. Da würde ich mal zu einem Endokrinologen gehen und dort die SD gründlich untersuchen lassen.

Dein Nierenwert (Kreatinin) ist relativ hoch. Nimmst Du Medikamente ein?
Hast Du vor den Blutentnahmen viel Sport getrieben?
Isst Du viel Fleisch?

Die Glomeruläre Filtrationsrate wird meist aus der Höhe des Kreatinins, dem Geschlecht und dem Alter abgeleitet. Es gibt noch andere Formeln, wo noch das Gewicht und die Körpergröße mitberücksichtigt wird.

Ein anderer Wert für die Nierenfunktion ist das Cystatin C.

Man kann auch noch eine Kreatinin-Clearance machen lassen. Dies ist auch ein Wert, der über die Nierenleistung etwas aussagt.
Dazu muss man neben dem Serum-Kreatinin noch das Kreatinin im 24h-Urin bestimmen. Das Labor benötigt dann noch Größe und Gewicht und aus diesen Werten wird dann die Kreatinin-Clearance errechnet.
Ist denn Harnstoff in Ordnung?



LG
Margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Gewichtszunahme, Müdigkeit, Schwindel...

sollarus ist offline
Beiträge: 46
Seit: 03.07.13
Hallo Bennita,
also Zysten und dergleichen,habe als Mann auch Zystenprobleme und dergleichen
Hab mir eine Hodenzyste(OP) entfernen lassen,2 Tage später sind neue in Leistengegend gewachsen.Esse nur hilflose Tabletten:Ciproflxacin,voltaren Resinat(gegen schmerzen)Amoclav 875,Pantoprazol,bringen alle nichts.
War aber Teil Kiefersanierung machen dort wurde Wurzelfllmaterial und Haare u weicher Knochen ausgefräst.
Aber junge Menschen lassen die Zähne meistens drin bis alles ernsthaft wird!War selbst mal jung hab genauso gedacht früher wie alle anderen leider!
schöne grüße

Geändert von Malve (26.07.13 um 06:13 Uhr) Grund: Siehe Boardregeln, D.1

Gewichtszunahme, Müdigkeit, Schwindel...

Bennita ist offline
Themenstarter Beiträge: 219
Seit: 19.07.13
Hallo Margie,

ich versuche mal, die Tabelle anzuhängen. Magst du drübergucken?

Blut spende ich schon lange nicht mehr und Plasma das letzte Mal vor 3 Jahren, weil ich ja wegen des hohen IGG gesperrt wurde. Außerdem muss man dazu gesund sein, und so fühle ich mich ganz und gar nicht mehr.

Auf meine Leberwerte hab ich nie geachtet, aber die sind glaub ich in Ordnung (?).

Wegen meiner Beschwerden war ich gerade beim Endo (steht in meinem ersten Beitrag) und da warte ich im Moment auf die Ergebnisse, was noch 2 Wochen dauern wird. Aber ich hab einfach Angst, dass wieder nichts dabei rauskommt und gehe deshalb mal weitere Möglichkeiten durch.

Sport hab ich nicht viel gemacht und auch nicht viel Fleisch gegessen. Trinken tu ich reichlich (2-3 Liter pro Tag). Medikamente nehme ich nicht mehr, bis vor einem Monat nur Kontrazeptiva und mal ne Schmerztablette. Ich rauche nicht, nehme keine Drogen und ernähre mich ziemlich gesund, glaube ich.

Sollte ich mich auf meine Intuition verlassen können, ist die SD schuld, und die Nierenwerte sind mir eben auch noch aufgefallen und mit denen kenne ich mich gar nicht aus.

Lieben Dank und schöne Grüße!
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Blutwerte_1.pdf (22,3 KB, 16x aufgerufen)

Gewichtszunahme, Müdigkeit, Schwindel...

Bennita ist offline
Themenstarter Beiträge: 219
Seit: 19.07.13
Zitat von sollarus Beitrag anzeigen
Hallo Bennita,
also Zysten und dergleichen,habe als Mann auch Zystenprobleme und dergleichen
Die Ursache sind Amalgam,Quecksilberimpfungen und Gifte die Parasitenangezogen haben, die Folge sind Zysten u.a.Hab mir eine Hodenzyste(OP) entfernen lassen,2 Tage später sind neue in Leistengegend gewachsen.Esse nur hilflose Tabletten:Ciproflxacin,voltaren Resinat(gegen schmerzen)Amoclav 875,Pantoprazol,bringen alle nichts.
War aber Teil Kiefersanierung machen dort wurde Wurzelfllmaterial und Haare u weicher Knochen ausgefräst.
Aber junge Menschen lassen die Zähne meistens drin bis alles ernsthaft wird!War selbst mal jung hab genauso gedacht früher wie alle anderen leider!
schöne grüße
Hallo!

Jo, an sowas hab ich auch kurz gedacht. Vor ca. 15 Jahren hab ich meine Plomben austauschen lassen (ohne irgendwelchen Schutz, soweit ich mich erinnern kann). Mein Zähne hab ich aber noch alle drin , obwohl ich auch nicht mehr so jung bin. Immerhin kenne ich noch diese alten Thermometer, gerne auch zerbrochen.

Ich meine mich erinnern zu können, dass so eine Quecksilbervergiftung auch Hashimoto auslösen kann.

Habe ich richtig verstanden, dass du Haare im Kiefer hattest???

Liebe Grüße!


Optionen Suchen


Themenübersicht