Warnhinweis Krampf?

19.05.13 09:29 #1
Neues Thema erstellen
Warnhinweis Krampf?

Ilni ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 19.05.13
War heute nochmal beim Arzt, der hat sich mein Bein angesehen, alle möglichen Bewegungen durchgemacht und meine Wirbelsäule kurz angeschaut und rumgedrückt. Dann hat er noch versucht mich kurz einzurenken und schließlich ideenlos aufgegeben... er kann sich nicht vorstellen was es sein soll, bzw wo es herkommt und hat mir Schmerztabletten in die Hand gedrückt mit dem Rat nächste Woche zum Hausarzt zu gehen und um ein MRT zu bitten, wenn es nicht besser wird.

Ich glaube diese Bewegungen zum Einrenken und das Rumgedrücke haben mir nicht sonderlich geholfen. Mir ist nun einfach nur noch heiß und mein Rücken schmerzt an der Wirbelsäule entlang. Ich hab auch Schmerzen an der Rippe und Stechen im Brustbein. Konnte vorhin nur schwer atmen, mittlerweile geht es wieder etwas.

Wenn einem keiner sagen kann, was man hat, malt man sich schon alles mögliche aus. Hab hin und wieder schon an Thrombose / Lungenembolie gedacht usw... ich weiß allerdings, dass sowas mir nicht weiter hilft und dass man bei richtig schlimmen Sachen schon merkt, wenn es passiert. Na ja, nach 2 Wochen fragwürdiger Schmerzen werde ich wohl ein wenig gaga.

Warnhinweis Krampf?

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Zitat von Ilni Beitrag anzeigen
Wenn einem keiner sagen kann, was man hat, malt man sich schon alles mögliche aus. Hab hin und wieder schon an Thrombose / Lungenembolie gedacht usw... ich weiß allerdings, dass sowas mir nicht weiter hilft und dass man bei richtig schlimmen Sachen schon merkt, wenn es passiert. Na ja, nach 2 Wochen fragwürdiger Schmerzen werde ich wohl ein wenig gaga.
Ach Ilni,

das ist ja echt zum Mäusemelken - es tut mir Leid...und ich verstehe sehr gut, wenn Du langsam "gaga" wirst. Ich weiß nicht, wie ich reagieren würde .

Ich drücke Dir mal die Daumen und wünsche Die Sir so etwas wie ein Wunder.... ganz lieben Gruß, mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Warnhinweis Krampf?

Ilni ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 19.05.13
Meinen Orthopädenbesuch habe ich nun auch hinter mir. Er hat mich mit einem Krankengymnastikrezept nach Hause geschickt. "Iliosakralgelenkblockierung links / LWS-Blockierung bei S1". Bei keiner Verbesserung soll ich wohl zum Neurologen. Das wäre dann erst in 4+ Wochen. (Ohne unfreundlich oder sonstwas erscheinen zu wollen... für mich scheint das eine "gelegene Diagnose", da die Symptome eigentlich nicht passen.. also nach dem Schema "Hauptsache irgendwas diagnostizieren". Zumal auch seine Versuche das ganze zu "beheben" völlig nutzlos waren.) Ich weiß jetzt nicht genau, was ich machen soll. Zum Hausarzt wegen dem Krankenhausbefund und MRT? Erst Krankengymnastik probieren? Neurologe?
Ich möchte einfach wissen wo es herkommt und was ich dagegen tun kann, mal abgesehen von irgendwelchen Pillen, die ich sowieso nicht so gerne nehme. :-(

Warnhinweis Krampf?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo ilni,

hast Du einmal probiert, auf einer heissen Wärmflasche oder einem heissem Moorkissen zu schlafen ?
Ist nach meiner ERfahrung das Beste, was hilft.

LG K.
__________________
LG K.

Warnhinweis Krampf?

Ilni ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 19.05.13
Ich habe mir diese Pflaster besorgt für den Rücken, die mehrere Stunden Wärme geben und schlafe auch damit. Es tut zwar gut, aber "weg" geht es nicht.

Zum Thema Thrombose nochmal kurz, auch wenn ich es sehr für unwahrscheinlich halte..
Würde man eine Thrombose bei einem NORMALEN Ultraschall sehen? Oder benötigt man dafür eine spezielle Untersuchung?

Warnhinweis Krampf?

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Zitat von Ilni Beitrag anzeigen
"Iliosakralgelenkblockierung links / LWS-Blockierung bei S1". -(
Hm, ich hatte das ziemlich oft - aber ganz andere Beschwerden als du sie beschreibst - aber vielleicht ist das bei jedem auch etwas anders...

Gibt es denn Bewegungen, die Du nicht mehr machen kannst? Bewegungen die dir weh tun?

Was hat Dir denn bis jetzt am besten getan?

Es gibt ja wunderbare Physiotherapeutinnen, die viel Ahnung haben. Wenn Du an solch eine geraten würdest, könnte die vielleicht gewisse Sachen ausschließen.

ich würde an Deiner Stelle vielleicht einen Neurologietermin ausmachen (da muss Du bestimmt etwas warten) und die Wartezeit bei einer Physioth. überbrücken....????

Wie hat der Orthopäde denn die Blockierung festgestellt? Durch Rhöntgen? Durch manuelles Gedingse? Dadurch, dass er Dich gewisse Bewegungen ausführen ließ? Oder nur so anhand deiner Beschwerden?

Es ist wie in einem Krimi...spannend, wenn man die Schmerzen nicht haben muss. Das tut mir echt leid, dass der Orthopäde nicht sehr überzeugend war.

Alles Gute, mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Warnhinweis Krampf?

Ilni ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 19.05.13
Ich bin in meinen Bewegungen nicht eingeschränkt, ich kann mich also theoretisch genauso bewegen wie vorher. Es sind lediglich Schmerze/Missempfindungen, welche es mir schwer machen mich zu bewegen bzw. in bestimmten Positionen zu liegen oder zu sitzen. Er hat geröngt, auch wenn ich nicht so begeistert war erst, habe ich mich dazu entschlossen. "Normaler Befund". Ich habe eine ganz leichte Schräge in der Wirbelsäule, aber das ist wohl minimal und sollte keine Beschwerden dieser Art machen. Die Diagnose stellte er anhand meiner Symptome. Zitat: "Sowas kann schonmal solche Beschwerden machen, aber dann eher hinten runter." Anhand seiner eignene Unüberzeugtheit, so schien es mir jedenfalls, war ich dann halt auch nicht überzeugt.

Warnhinweis Krampf?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Ilni,

wie sieht es mit Deiner Verdauung und dem Darm aus ? In dem Bereich geht unten ein Bündel Nerven durch das Gelenk , sehr eng. Wenn da jetzt eine Schwellung vorliegt, z.B. weil der Enddarm geschwollen ist , dann kann es schnell auf die Nerven drücken. Wechselnde solcher SYmptome, wie Du jetzt zu haben scheinst, können die Folge sein.
Der Orthopäde schaut danach nicht.
Ein Gyn sieht vielleicht Schwellungen , Flüssigkeitsansammlungen in dem Bereich im Ultraschall.

Alles Gute, LG K.
__________________
LG K.

Warnhinweis Krampf?

Ilni ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 19.05.13
Ich hatte linksseitig lange beschwerden in der Rippengegend, wo man meinte, es käme vielleicht vom Magen. Mit Sport, Ernährungsumstellung und Yoga bin ich diese Symptome weitgehend losgeworden. Ich hatte aber trotzdem immer ein leichtes Brennen am Rippenbogen bzw. auf der gegenüberliegenden Seite am Rücken, wie jetzt auch. Fühlt sich aber nun an, als käme es von direkt neben der Wirbelsäule und zieht entlang den Rippen. Ich habe das nicht erwähnt, weil ich mich wohl schon an diesen Zustand gewöhnt habe. Eins habe ich noch vergessen: an dem Tag nach dem Krampf habe ich eine komische Bewegung gemacht und hatte das Gefühl meine Rippe oder sonstetwas "hüpfte"? Jedenfalls brannte dann dieselbe Stelle, wie seit Monaten, etwas intensiver.

Ich habe jetzt für morgen nochmal einen Hausarzttermin, sie hat damals die ganze Sache mitbekommen. Vielleicht gibt es da ja wirklich einen Zusammenhang.

Geändert von Ilni (04.06.13 um 11:08 Uhr)

Warnhinweis Krampf?

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
[quote=Ilni;929297]
Ich hatte linksseitig lange beschwerden in der Rippengegend, wo man meinte, es käme vielleicht vom Magen. Mit Sport, Ernährungsumstellung und Yoga bin ich diese Symptome weitgehend losgeworden.
also kam es von verspannungen irgendwo..

Ich hatte aber trotzdem immer ein leichtes Brennen am Rippenbogen bzw. auf der gegenüberliegenden Seite am Rücken, wie jetzt auch.
Das könnte ein Dermatom (Hautareal, das einem bestimmten Wirbel bzw. den Nerven die aus einer bestimmten WS-region austreten) sein.

Du könntest Dir mal bei Google die Dermatome anschauen - vielleicht findest Du ja schon heraus welche Wirbel blockiert sind.

Ich hatte das mal und eine Craniosacraltherapeutin hatte es innerhalb einer Sitzung weggezaubert - ich konnte ihr anhand eines Bildes (wahrscheinlich der Dermatome?) genau sagen, welche Wirbelregion in meinen Augen der Ursprung sein könnte)

Fühlt sich aber nun an, als käme es von direkt neben der Wirbelsäule und zieht entlang den Rippen.
Dann ist wahrscheinlich ein Wirbel (oder mehrere) blockiert.

Ich habe das nicht erwähnt, weil ich mich wohl schon an diesen Zustand gewöhnt habe. Eins habe ich noch vergessen: an dem Tag nach dem Krampf habe ich eine komische Bewegung gemacht und hatte das Gefühl meine Rippe oder sonstetwas "hüpfte"? Jedenfalls brannte dann dieselbe Stelle, wie seit Monaten, etwas intensiver.
Spricht in meinen Augen für eine Blockierung. Wieso der Orthopäde nicht darauf kam , ?????

Ich habe jetzt für morgen nochmal einen Hausarzttermin, sie hat damals die ganze Sache mitbekommen. Vielleicht gibt es da ja wirklich einen Zusammenhang.
Könnte ich mir vorstellen....Alles Gute - und vielleicht wäre ein Gang zu einem Craniotherapeuten (oder auch Breuss-Therapeuten) Ostheopathen der nächste sinnvolle Schritt....

Hast Du denn gar keine Beschwerden beim Bücken, Drehen, Strecken?

lieben Gruß, mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Geändert von mondvogel (04.06.13 um 13:59 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht