Viele kleine Baustellen ... Verdauungs- und emotionale Probleme

26.05.12 19:32 #1
Neues Thema erstellen
Viele kleine Baustellen ...

Joslin ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 26.05.12
@ Oregano, die ausleitung in der form hat mir mein damals behandelnder homöopath empfohlen. ich habe das beim zahnarzt zwar noch mal angesprochen, aber der äußerte sich nicht großartig dazu. eher so nach dem motto kann schon nicht schaden. bei den schilddrüsenwerten waren sich ja hausarzt und endokrinologe beide einig und das in ziemlichen abstand. vorsichthalber werde ich das aber noch mal abklären lassen und den arzt auf die von dir genannten werte ansprechen.

@ Clematis: wahrscheinlich sind da schon sachen dabei, die nicht sooo wichtig sind, aber ich wollte einfach nichts vergessen was den ausschlag hätte geben können es nervt schon manchmal mit der unregelmäßigkeit der periode und die 2 tage bauchzwicken sind auch nicht so toll, aber deswegen mache ich mir eigentlich garnicht so große gedanken. die richtig großen verschiebungen kommen aber tatsächlich mit dem stress. hab das schon häufiger bemerkt: wochenende soll zb verreist werden, donnerstag / freitag ist die periode "geplant" und sonntag auf der rücktour fängts dann doch endlich mal an, so nach dem motto jetzt können wir endlich entspannen ...

Viele kleine Baustellen ...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo joslin,

die ausleitung in der form hat mir mein damals behandelnder homöopath empfohlen.
Ich fürchte, diese Ausleitung war nicht wirklich ausleitend.
Verstehe ich das richtig: Du hattest nur eine Amalgamfüllung?
Hast Du jetzt auch Füllungen und wenn ja: aus was?

An Deiner Stelle würde ich jetzt ein neues Schilddrüsenblutbild beim Endokrinologen machen lassen mit TSH, fT3, fT4, TPO-Ak, TG-Ak, TRAK und Ultraschall.

Hast Du Dich schon einmal über die Nebennierenschwäche belesen und auch über die Histamin- bzw. andere Intoleranzen?

http://www.symptome.ch/vbboard/neuro...schwaeche.html
Histamin-Intoleranz

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Viele kleine Baustellen ...

Joslin ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 26.05.12
@ Oregano, da ich mich nicht weiter damit auskenne, musste ich mich auf die aussage der behandler verlassen. meinst du es macht jetzt noch sinn, etwas zur ausleitung zu unternehmen und was würdest du empfehlen ?

sowohl schilddrüse und (histamin)intoleranzen werde ich beim hausarzt ansprechen !

mittlerweile habe ich noch ein paar ältere kunststofffüllungen drin, die neueren sind so ein keramik-kunststoffmix.
liebe Grüße
Joslin

Viele kleine Baustellen ...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Joslin,

ja, leider lernt man vor allem mit schlechten Erfahrungen .
Wenn Du nur eine Amalgamfüllung hattest, würde ich da eher nichts machen außer Leberstärkung und Nierenstärkung und verträglicher Ernährung mit viel Bewegung, wenn möglich.

Kunststofffüllungen, auch Mischungen mit Keramik sind auch nicht immer verträglich. Evtl. wäre da ein LTT-Test angesagt, falls sich so gar kein Anhaltspunkt ergibt bei den anderen Untersuchungen.

sowohl schilddrüse und (histamin)intoleranzen werde ich beim hausarzt ansprechen !
Viel Glück dabei . Leider kennen sich Hausärzte sehr oft weder mit der Schilddrüse noch mit der HIT gut aus. - Außerdem bestimmen sie so gut wie nie alle SD-Werte. Deshalb besser gleich eine Überweisung zum Endokrinologen/Nuklearmediziner geben lassen.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Viele kleine Baustellen ...

Joslin ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 26.05.12
mal eine kleine akutallisierung:

ich habe jetzt die packung orthomol immun pro zuende genommen und muss sagen, subjektiv betrachtet hat sich schon ein bisschen was gebessert. ok, es ist warm und ab und an habe ich immer noch einen rauen hals, aber ich war schon seit dem frühjahr nicht mehr erkältet. bin gespannt ob es so bleibt, sonst gibts im herbst noch eine kur.

komischerweise habe ich mit der verdauung zur zeit kaum probleme. alles andere hat sich nicht groß geändert, aber ich habe es momentan ganz gut im griff, wobei das wetter (hände) sicher auch mit reinspielt. eingestehen muss ich allerdings, dass ich auch ziemlich viel um die ohren habe und der besuch beim hausarzt und die umsetzung einiger eurer tipss noch auf dem plan stehen ...

lg Joslin

Prädikat "gesund" - doch was psychisches ?

Joslin ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 26.05.12
Hallo,

es ist schon eine weile her, dass ich hier geschrieben habe - bei mir entwickelt es sich krankheits- / gesundheitstechnisch immer etwas langsam. immerhin war ich im letzten halben jahr doch das eine oder andere mal beim arzt wer mag kann ja mal in meine alten beiträge reinschauen, aber meine hauptproblematiken bestehen immer noch aus stimmungsschwankungen, schneller erschöpfung und magenproblemen. dazu kommen - in meinen augen noch unbegründete - ängste, die sich jedoch momentan auf ein bestimmtes thema fokusieren, dass mir jedoch sehr am herzen liegt.

im winter gab es ein blutbild einschl. schilddrüse, bei dem lediglich ein niedriger vitamin B12 wert auffällig war. danach auf empfehlung des arztes eine kur mit vitasprint, danach auf eigene faust eine kur mit einem hoch dosierten methylcobalamin-präparat. ein weiteres blutbild im sommer ergab einen leichten, aber immer noch unwesentlichen anstieg (mündliche aussage war von "300 auf 360" ohne angabe der einheit oder des laborrichtwertes). da keine weiteren anhaltspunkte gefunden werden konnten, war ich dann gestern zur magenspiegelung ... es soll eine (kleine ?) entzündung vorhanden sein, die aber eher auf sodbrennen, als auf blähungen und durchfall wie ich sie öfter habe, hinweisen würde. weitere ergebnisse stehen aber noch aus.

was die stimmungsschwankungen betrifft habe ich aufgrund des ca. 4-wochen-rythmus eine hormonelle sache im verdacht gehabt, jedoch hat eine hormonuntersuchung (auch inkl. schilddrüse) vor jahren keinerlei auffälligkeiten gezeigt. und der vollständigkeit halber: nach wieder mal mehreren erkältungen durfte ich mich dann im frühjahr diesen jahres noch mit streptokokken herum schlagen ... seither bin ich aber bis auf die übliche schniefnase und gelegentliches husten / niesen von erkältungen verschohnt worden *schnell auf holz klopf*

was mir einfach furchtbar wichtig ist, ist die ursache zu finden, sprich zu wissen ob ich (langfristig) was dagegen machen kann oder damit leben muss. kommen die magenproblem und die erschöpfung von der psyche oder ist der magen kaputt und kann kein b12 fürs glücklich sein aufnehmen ? (so ja offentsichtlich die theorie des arztes). was mach ich, wenn der arzt wieder den stempel "gesund" drauf haut ? bisher habe ich ehrlich gesagt, die angstgeschichte noch nicht ausgebreitet ... ich komme mir sowieso immer wie der letzte hypochonder vor, wenn ich meine dutzenden wehwechen aufzähle, bei der andere sich einfach eine tablette einwerfen und gut ist. nur haben tabletten (durchfall, beruhigung, ...) meistens langfristigere nebenwirkungen bei mir und auf lange sicht kann es das doch auch nicht sein ?

wenn es tatsächlich psychische ursachen hat, wäre es hilfreich vielleicht mal langfristig etwas zur beruhigung zu nehmen um einfach mal aus dem teufelskreis auszubrechen ? im notfall nehme ich neurexan, was bei mir schon als kind sehr gut angeschlagen hat (im gegensatz zu baldrian, johanniskraut, usw) und ein freund hat mir "lasea" empfohlen. würde das etwas bringen oder geht das nur mit "harten" medikamenten ?

naja, das ding ist einfach, gestern hatte ich diese blöde magenspiegelung, war also kopfmäßig vermutlich voll darauf konzentriert oder es war aus einem anderen grund ein emotional "neutraler" tag an dem ich mal vernünftig denken konnte - und habe halbwegs beschlossen das oben erwähnte thema für immer und ewig zu den akten zu legen. ich war mir zwar bewusst, dass es mir schwerfallen würde, aber es würde auch ein paar positive dinge bewirken. heute kriege ich halbwegs das große heulen und krieg die gedanken daran nicht mehr aus dem kopf das ich alles bereuen würde, wenn in 4 wochen einer sagt ich muss nur pille XY schlucken und alles ist gut ...

lg
Joslin


Optionen Suchen


Themenübersicht