Blutwerte.Probleme nach Intraossäre Infusion&ZVK.

07.05.12 21:22 #1
Neues Thema erstellen
Blutwerte.Probleme nach Intraossäre Infusion&ZVK.

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Wegen meinen Täglichen Halsschscherzen, rauher Stimme etc. ...
Hallo FeelIt,

ist Deine Schilddrüse eigentlich schon mal gründlich angesehen worden?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Blutwerte.Probleme nach Intraossäre Infusion&ZVK.

FeelIt ist offline
Themenstarter Beiträge: 306
Seit: 14.10.09
Soooo, ich hab beim HA angerufen.
Die Arzthelferin sagte mir, das mein Hämoglobin Wert zu niedrig ist ( also Blutanämie, richtig?? )
Ausserdem wären wohl noch andere Werte schlecht, ich soll mich am Montag nochmal melden um mit dem Arzt zu sprechen.
Ich könnte mir vorstellen das ich die Anämie durch den Blutverlust um Stuhl und Urin hab.
Mh, nunja...

Gerade noch was gefunden: Wann ist der Hämoglobin Wert zu niedrig?

Eisenmangel ist eine der häufigsten Ursachen für zu niedrige Hämoglobinwerte, weil der Körper ohne Eisen kein Hämoglobin bilden kann. Ebenso können Blutverluste, Nieren- und Darmerkrankungen sowie Blutbildungsstörungen dahinter stecken.

Sooo, ich komme immer weiter.
Beim letzten Ultraschall wurde eine vergrößerrung der Leber und Milz festgestellt, und was lese ich jetzt?

In der Milz werden normalerweise in einer Art Filtersystem alte, formveränderte und starre Erythrozyten abgefangen und abgebaut. Besteht ein gesteigerter Abbau von roten Blutkörperchen in der Milz, der in der Fachsprache als Hämolyse bezeichnet wird, kann es zu einer Milzvergrösserung kommen, einer so genannte Splenomegalie.

Ich hab ganz strak meine Nieren in verdacht.
Heute habe ich schon wieder beidseitig so starke schmerzen -.-

Hey Oregano,

alsooooo, mit meiner Schilddrüse ist das so ne Sache . . .
Meine Werte sprechen mal für eine Starke Unterfunktion, dann sind die Werte auf einmal wieder in Ordnung.
Vor Jahren wurde die mal Untersucht, Ohne Befund.
Ich habe aber seit Jahren probleme mit meinem Gewicht ( ich bin nicht übergewichtig 1,70 70 kg )
aber wiege normalerweise so ca. 60 kg.
Ansonsten bin ich auch immer ziemlich abgeschlagen und müde.
Ne idee, wie es sein kann, das die Werte mal in Ordnung sind und mal nicht?


Nabend Lisbe


Das was die Ärzte im Kopf gesehen haben, konnten sie ja leider nicht zuordnen!
Deswegen weiß ich auch nicht ob das eine Zyste ist.
Gibt es spizielle Ärzte, die sich auf Parisieten etc. spezialisiert haben, oder ist das eine Privatleistung?
Wie sieht das mit dem Tropenistitut aus?
Privat oder Kassenleistung?
Die Begründung für das Kortison liegt darin, das es viele Menschen gibt, bei denen der Tinnitus nach der Behandlung weggangen ist.
Dies ist bei mir leider noch nicht der fall :(
Nunja, abwarten und Tee trinken.
Wenns am Montag nicht weg ist, dann soll ich nochmal anrufen und ihm das schildern.
Er meinte auch zu mir, das dass Kortison evtl. auch gegen die Halsschmerzen hilft, hat es bis jetzt leider auch nicht -.-


Najaaa.



Schönen Abend, wünscht, FeelIt
__________________
* Wo das können aufhört, beginnt die Gewalt !! *

Geändert von FeelIt (11.05.12 um 22:42 Uhr)

Blutwerte.Probleme nach Intraossäre Infusion&ZVK.
lisbe
Hi!
Ja, der HA soll Dich mal ins Tropeninstitut schicken! Alle möglichen Antikörper aufstellen. Dorthin nimmst Du die Bilder mit. Ganz wichtig , von dem , was Du eben geschrieben hast: lass Deine Leber d r i n g e n d ultraschallen. Sowohl die Leber als auch die Milz spielen eine wichtige Rolle bei den parasitären Infektionen.

Zitat von FeelIt Beitrag anzeigen
Die Arzthelferin sagte mir, das mein Hämoglobin Wert zu niedrig ist ( also Blutanämie, richtig?? )
Richtig. Eisenmangel wäre typisch für diese Art von Infektionen. Ausserdem sind gerne Kalzium, Magnesium und Zink beteiligt. Ferner alle fettlöslichen Vitamine, also A, D, E und K.

Ich könnte mir vorstellen das ich die Anämie durch den Blutverlust um Stuhl und Urin hab.
Kann sein. Von meiner Seite könnten das auch Hakenwürmer sein - die leben vom Blut.


Ich hab ganz strak meine Nieren in verdacht.
Alle Organe können betroffen sein.


mal für eine Starke Unterfunktion, dann sind die Werte auf einmal wieder in Ordnung.
Das mit der SD kann ich immer noch nicht erklären, doch so ziemlich alle mit einem Parasitenproblem haben gleichzeitig ein SD-Problem. Auch ich. Seit den Kuren ist das sehr viel besser geworden, selbst die Haare fallen mir nicht mehr aus. Aber wie gesagt, ich weiss nichts genaues, ich kam noch nicht dazu die SD zu vor dem Hintergrund einer Darmparasitose zu studieren.

Ich habe aber seit Jahren probleme mit meinem Gewicht ( ich bin nicht übergewichtig 1,70 70 kg )
aber wiege normalerweise so ca. 60 kg.
Diese Zunahme - das wissen die wenigstens - könnte auch auf das Konto eines Bandwurms gehen (sehe Lebedewa "Reinigung"). Beides wäre typisch: Abmagerung aber auch eben Zunahme.

Ansonsten bin ich auch immer ziemlich abgeschlagen und müde.
Das können leider so ziemlich alle Parasiten verursachen....

Das was die Ärzte im Kopf gesehen haben, konnten sie ja leider nicht zuordnen!
Deswegen habe ich Dir einen Link genannt von einer Praxis, der Du die Bilder mal zeigen solltest. Rufe da mal an! - sie scheinen sich da auszukennen.

Gibt es spizielle Ärzte, die sich auf Parisieten etc. spezialisiert haben, oder ist das eine Privatleistung?
Ja, Tropeninstitut. Das in Hamburg kannst Du vergessen. Wenn Dich Dein HA überweist, ist das eine Kassenleistung.


Die Begründung für das Kortison liegt darin,


das es viele Menschen gibt, bei denen der Tinnitus nach der Behandlung weggangen ist.
Tinnitus ist meiner Erfahrung nach immer eine Vergiftungserscheinung. Das kann das gute, alte Quecksilber sein, dass können aber auch die Stoffwechselprodukte der Parasiten sein. Beides für uns hochtoxisch. Anders verhält es sich m.E. bei Unfallopfern. Mit Kortison kann man nicht entgiften, sondern vergiftet nur zusätzlich. Wenn man also etwas unternehmen möchte, soll man zumindest einen Plan haben, was man erreichen will durch welche Reaktion. Sprich: was soll die Aktion sein und welche Reaktion ist zu erwarten?

Dies ist bei mir leider noch nicht der fall :(
Wie gesagt - es kann gar nicht funktionieren.

Nunja, abwarten und Tee trinken.
Lieber nicht! Ich würde an Deiner Stelle jetzt etwas Gummi geben.

Er meinte auch zu mir, das dass Kortison evtl. auch gegen die Halsschmerzen hilft, hat es bis jetzt leider auch nicht -.-
Ja, genau...

Grüße!

Geändert von lisbe (12.05.12 um 01:42 Uhr)

Blutwerte.Probleme nach Intraossäre Infusion&ZVK.

FeelIt ist offline
Themenstarter Beiträge: 306
Seit: 14.10.09
Hallöchen.


Dann werde ich mal sehen das ich eine Überweisung fürs Tropeninstitut bekomme.
Leider hab ich meine Blutergebnisse beim Arzt vergessen, stelle diese aber noch ein.
Gestern hatte ich meiner meinung nach starke Nierenschmerzen, bin dann zum HA gegangen, leider war nur eine Vertretung da.
Dieser meinte zu mir, die schmerzen würden zwar da liegen wo die Nieren sind, aber es wären nicht die Nieren sondern Rückenschmerzen.
Daraufhin verschrieb er mir Paracetamol 500, weil diese wohl nicht auf die Nieren gehen.
Liest man die Packungsbeilage durch steht dort das ganze Gegenteil drinnen.
Nun soll ich Morgens und Abends jeweils 2 Tabletten nehmen, dies tu ich auch, ohne erfolg.
Also doch die Nieren?
Der schmerz zieht nämlich beidseitig von den Nieren in den Lendenwirbelbereich.
Den Termien für die Röntgenaufnahme mit Kontrastmittel ist erst nächste Woche Freitag :(
Wie stellt man denn eigentlich fest ob die schmerzen von den Nieren oder vom Rücken kommen
Am Freitag muss ich wieder zum HNO, da das Kortison nicht angeschlagen hat.


Lg, FeeIt
__________________
* Wo das können aufhört, beginnt die Gewalt !! *

Geändert von FeelIt (16.05.12 um 14:54 Uhr)

Blutwerte.Probleme nach Intraossäre Infusion&ZVK.

FeelIt ist offline
Themenstarter Beiträge: 306
Seit: 14.10.09
Ich nochmal ;D

So, nun hab ich seit gestern heftigste Nierenschmerzen ( die ja "nur" Rückenschmerzen sein sollen )
Ich hab mir extra noch Wärmepflaster geholt, doch leider kann ich keine besserrung spüren :(
Auch die Tabletten helfen nicht.
Nun hab ich seit heute Morgen heftigsten Durst bekommen der nicht zu stillen ist.
Dies würde doch auch für ein Nierenproblematik sprechen,oder?
__________________
* Wo das können aufhört, beginnt die Gewalt !! *

Blutwerte.Probleme nach Intraossäre Infusion&ZVK.

FeelIt ist offline
Themenstarter Beiträge: 306
Seit: 14.10.09
Ich hab heute meine Blutwerte abgeholt.
Leider sind mal wieder keine Referenzbereiche angegeben
Ich schreib die Werte trotzdem mal hin.

ASL IE/ml - 310 Referenzbereich liegt bei 0–200 IE/ml


LEUKO xTsnd./ul - 4,2


MCH pg - 27,7 28 - 33 pg/Zelle


Y-GT - 46 Zu diesem Wert findet man unterschiedliche angaben im Referenzbereich!



Am Mittwoch hab ich dann meine Darmspieglung, mir grauts jetzt schon
Dann melde ich mich nochmal.


Lg FeelIt


P.s

Ich hab mal gerade bei Tante Google geschaut.
Ein erhöter ASL Wert kann von chronischen Entzündungsherden (auch Fokus genannt) der Mandeln, Zähne, Nasennebenhöhlen kommen.
Auch kann eine Nierenentzündung (Glomerulonephritis) dahinter stecken.
Würde ja alles passen . . .
__________________
* Wo das können aufhört, beginnt die Gewalt !! *

Geändert von FeelIt (21.05.12 um 21:40 Uhr)

Blutwerte.Probleme nach Intraossäre Infusion&ZVK.
lisbe
Die Frage wäre aber, woher der chronische Entzündungsherd kommt - irgendwas muss es ja verursachen.
Gruss!

Blutwerte.Probleme nach Intraossäre Infusion&ZVK.

FeelIt ist offline
Themenstarter Beiträge: 306
Seit: 14.10.09
Darmspieglung hab ich hinter mir.
Und ich muss sagen, es war die HÖLLE!
Die vermeintliche Sedierung hat bei mir 0 geholfen, und somit wurde alles bei vollem bewusstsein gemacht.
Das einzig Positive ( oder wie mans sieht ) ist, das etwas gefunden wurde.
Für mein Alter zwar sehr ungewöhnlich, aber ich hab Hämmoriden die mit der Gummie Ligatur Methode behandelt worden sind.
Damit sollten jetzt erstmal keine Hämmoriden mehr auftreten.

Desweiteren rief mich gestern mein Urologe an, das mein Urin nicht in Ordnung wäre, und das ich mir doch bitte das Rezept für das Antibiotikum abholen soll.
Gesagt getan.
Die Tabletten heißen ciprobeta 250mg.
Die Tabletten werden wohl bei Harnwegsinfekten gegeben.
Nur hab ich dort ja keine schmerzen
Nunja, Morgen ist die Blasenspieglung und das Röntgen der Niere mit Kontrastmittel und dann werd ich ja hören was los ist.

Bis dahin, Lg FeelIt
__________________
* Wo das können aufhört, beginnt die Gewalt !! *

Blutwerte.Probleme nach Intraossäre Infusion&ZVK.
lisbe
Es wäre schön zu wissen, um w e l c h e n Erreger es sich handelt, bevor man sich ein AB reinschmeisst.... Zumal man dort keine Probleme hat. Der Körper schafft sowas normalerweise ganz allein aus der Welt, ausser das Immunsystem läuft über. AB bringt IS zum Überlauf, also überlegt man sich wieder 3x ob man das macht.
Grüße!

Blutwerte.Probleme nach Intraossäre Infusion&ZVK.

FeelIt ist offline
Themenstarter Beiträge: 306
Seit: 14.10.09
Soooo,


Blasenspieglung und Röntgen hab ich hinter mir.
Gefunden wurde N I C H T S :(
Kann man jetzt Positiv oder Negativ sehen ,naja.
Das einzige was wohl war, das wie oben geschrieben, mein Urin nicht i.o war und ich deswegen das Antibiotikum bekommen hab.
In 2 Monaten soll ich nochmal zur Kontrolle kommen ( Urin und Ultraschall) , und wenn ich wieder Blut im Urin hab sofort in die Praxis und dann mal schauen.
Zum Röntgen der Nasennebenhöhlen , hab ichs leider noch nicht geschafft, aber das steht dann nächste Woche an.
Mal sehen ob sich da etwas findet. . .

Gruß!
__________________
* Wo das können aufhört, beginnt die Gewalt !! *


Optionen Suchen


Themenübersicht