Haut an Handflächen löst sich

11.04.08 17:33 #1
Neues Thema erstellen

Daywalker ist offline
Beiträge: 2
Seit: 13.03.08
Hallo zusammen,
schön, daß es Euch gund das Internet gibt. Das macht mir Hoffnung, daß mir vielleicht jemand bei meinem Problem helfen kann.
Also, wie der Titel bereits sagt, löst sich in meinen Handinnenseiten meine äußere Hautschicht ab. Viele Ärzte haben mich in den letzten 25 Jahren auf alle möglichen Allergien getestet und auch Behandlungen mit ozonangereichertem Eigenblut haben nix gebracht. Da es sich bei dem Symptom nicht um eine dauerhafte Erscheinung handelt will ich kurz den Verlauf beschreiben:

Zuerst löst sich die dünne Haut an den Fingerkuppen, danach an den Fingern, danach an den Handflächen, wobei die Dicke der Haut in den Handflächen etwas größer ist. Man kann mitunter erkennen, wo sich als nächstes die Haut ablöst, da die Haut durchsichtig ist, wo sie nicht mehr mit den unteren Hautschichten verbunden ist. Dabei juckt es weder, noch sind die Stellen mit Flüssigkeit gefüllt, weshalb ich bewußt das Wort "Bläschen" vermieden habe.
Diese Häutung dauert manchmal 1 Woche, manchmal einen Monat oder länger an. Symptomfreie Zeiten habe ich auch, von 1 Woche bis hin zu 1 Monat.
Es lösen sich komischerweise nur die oberen Hautschichten, nie wird es blutig.
Gegen Ende der Symptomatik sind noch kleine Hautfetzen in den Fingergliedbeugen übrig, die ich einfach abknibbeln kann, bis ich dann wieder eine dünne, aber dafür glatte Hautfläche habe.

Ich habe begleitend relativ feuchte Hände mit einer deutlichen Rotfärbung.. die aber auch nur an der Handinnenseite auftritt. Machmal sind meine Hände aber sehr, sehr trocken, sodaß ich mit Handcremes nachhelfen muß.

Eigentlich habe ich bei meinem Symptom keine Schmerzen, zumindest nicht körperlich, aber es hemmt mich extrem, ich gebe Leuten ungern die Hand, kann nicht in der Lebensmittelbranche arbeiten und es sieht unappetitlich aus.

Wenn Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt, könnt ihr mir vielleicht einen Tipp geben, wie ich das Problem endlich loswerde.

Viele liebe Grüße, Daywalker

Haut an Handflächen löst sich

Pegasus ist offline
Beiträge: 1.118
Seit: 06.11.04
Hallo Daywalker¨

Willkommen bei uns! Ich hoffe, Du findest hier Hilfe und Hinweise!

Als ich die Symptome las, kam mir sofort die sich häutende Boa vom Zoo in den Sinn. Aber damit hat es wohl nichts zu tun . Beginnt das sich lösen der Haut, nachdem sie trocken war und Du sie eingecrèmt hattest? Könnte es an der Crème liegen oder hast Du schon verschiedene Crèmes ausprobiert? Kann es sein, dass Du die Crème intensiv einmassierst, sodass die Hände ziemlich warm werden und dass dadurch die oberste Hautschicht zu warm kriegt und abstirbt? Ich kann mir vorstellen, dass das mit einer zähen Crème möglich ist. Möglicherweise ist aber die Haut schon abgestorben, bevor sie vertrocknete. Aber weshalb? Wird sie ausgelaugt durch agressive Wasch- und Putzmittel?

Wer suchet - der findet! Das wünsch ich Dir!

Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.

Haut an Handflächen löst sich

Kathy ist offline
Beiträge: 3.344
Seit: 06.03.07
Hallo Daywalker

vielleicht möchtest du natives "Kokosöl" prpobieren. Das soll ja wahre Wunder wirken, innerlich und äusserlich.

Alles Gute
Kathy

Haut an Handflächen löst sich

Daywalker ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 13.03.08
Hallo zusammen,

@Pegasus,
Meine Hände sind nicht immer trocken, allerdings versuche ich sie oft feucht zu halten, das macht sie geschmeidiger und verdeckt die Symptome ein wenig. Ich glaube nicht, daß die Haut durch Hitze abstirbt und sich löst, aber ich werde das beobachten.
Meine Vermutung liegt viel mehr bei der Ernährung, aber ich kann einfach keinen kausalen Zusammenhang herstellen. Da fällt mir ein, daß ein Arzt mal Parallelen zwischen den Extremitäten erwähnt hat, also daß man bei Schweißfuß auch feuchte Hände hat.
Leider sind das alles nur Vermutungen, die ich versuche in einen Zusammenhang zu bringen, aber bis jetzt hat es nie einen Sinn ergeben, und ich bin kein Diagnostiker...


@Kathy,
Was hat es mit Kokosöl auf sich. Wir sprachen mit Freunden im Zusammenhang mit Zeckenabwehr darüber, aber was kann es noch? Ich müßte mich ein wenig mit einer Anwendung überwinden, nachdem ich einmal zu viel Batida de Coco hatte

Vielen Dank aber schonmal für den ersten Anschub!!
Daywalker

Haut an Handflächen löst sich

Kathy ist offline
Beiträge: 3.344
Seit: 06.03.07
Hallo Daywalker

ich füge hier mal einen Link ein (wenn`s klappt) mit Coconutoil-Success-Stories. Leider englisch.

www.coconutresearchcenter.org/successstories.htm

Vielleicht hilft dir das weiter. Eine gute Adresse ind Deutschland ist die "Ölmühle Solling" finde ich. www.oelmühle-solling.de .

Viel Erfolg!

Kathy

Haut an Handflächen löst sich

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Ich hatte vor einigen Jahren dasselbe zweimal hintereinander. Ich sehe ein Zusammenhang mit der bei mir diagnostizierten Borreliose. Das "Häuten" ist bei mir aber trotz jahrelangem Krankheits-Verlauf ohne Therapie nur zweimal aufgetreten.
__________________
Borreliose ist ein Arschloch


Optionen Suchen


Themenübersicht