Meine persönliche "Droge"

06.08.10 23:27 #1
Neues Thema erstellen
Meine persönliche "Droge"

Blaupunkt ist offline
Gesperrt
Beiträge: 291
Seit: 13.08.10
Zitat von Gleerndil Beitrag anzeigen
Wo siehst und wähnst Du Berechner, Rechenkünstler und Erbsenzähler?

In Liebesworten, Liebesbriefen, Liebesgedichten, Liebesromanen, Liebesfilmen?
Du lässt nicht locker ...
Aber was Du nicht kennst, fehlt Dir auch nicht! Lass es doch einfach dabei ...
Vll soviel noch: Wahre Liebe ist wie ein Kristall. Worte sind da nur Verunreinigungen! Egal welche!

Und auch ansonsten kannst Du dir natürlich deine Wert-Vorstellungen schönreden. Wenn Du sie zur Orientierung oder was auch immer brauchst, möge es so sein.

Ich werde Leben und Liebe nie (be)werten!

Meine persönliche "Droge"

Gleerndil ist offline
Beiträge: 4.200
Seit: 26.07.09
Was meinst Du mit "nicht locker lassen" ?

Du antwortest leider nicht. Was hat "nicht antworten" mit "nicht locker lassen" zu tun?

Du sagst nicht wen oder was Du Rechenkünstler nennen und wo Du sie sehen willst.

Warum meinst Du mir sagen zu müssen, ich kenne irgendetwas nicht und würde es deshalb auch nicht vermissen? Gefragt hatte ich nicht direkt danach.

Und was sollte ich daraufhin wo-bei belassen? (Nach dem Winke-Smiley frage ich in dem Zusammenhang ja schon gar nicht.)

Ein Kristall, ja, je nachdem durchsichtig, im allgemeinen glaube ich nach sehr strengen Regeln gebaut und gefügt, eher hart als weich und sanft.

Manchmal heißt es, Liebe ist ein Kind der Freiheit.

Aber Liebesworte als "Verunreinigungen"? Kennst Du vielleicht Verzierungen? Oder liebevolle Verspieltheiten?

Wieso Wertvorstellungen schönreden? Ich habe nur gesagt, dass das Wort "Wert" wohl grundlegend wertvoll ist.

Und warum willst Du Dir Gedanken über meine "Orientierung" machen, oder gar ein "was auch immer"? Nun, was auch immer das sein sollte.


Du wolltest doch von anderen auch Antworten, antwortest aber selber nur wenig.



Liebe Grüße!

(Da ist übrigens auch schon ein liebes Wort mit drin. Nun gut, Grüße eigentlich auch.)

Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Meine persönliche "Droge"

Blaupunkt ist offline
Gesperrt
Beiträge: 291
Seit: 13.08.10
Durch das Sezieren kann ich natürlich jeden beliebigen „WERT“ erreichen, je nachdem an welcher Stelle ich aufhöre bzw. gerade reinschneide.

Genau deshalb wird - von skrupellosen Menschen / Monopolen - ganz offensichtlich eine ganzheitliche Betrachtung bekämpft wie noch nie in der Geschichte der Menschheit.
Der Trick ist im Grunde so primitiv, dass man darüber nur lachen kann. Aber leider funktioniert er offenbar noch so „erfolgreich“, dass kein Ende in Sicht scheint ...

Da z.B. die Krankenkassen-Kosten u.a. dadurch explodieren, dürften auch hier die Naturgesetze früher oder später Einhalt gebieten.
Aber auch der Einzelne, wird mit dieser Taktik evtl. das ein oder andere trostlose Scharmützel gewinnen. "Siegen" wird er nicht. Und "siegen" wird auch nichts, da ja an Substanz gar nichts rauskam ...

Ich denke jetzt habe ich deine Frage (-taktik) wirklich ausreichend beantwortet.

Meine persönliche "Droge"

Gleerndil ist offline
Beiträge: 4.200
Seit: 26.07.09
Okay, den Punkt fürs Nicht-Antworten können wir wohl ziemlich klar an Dich vergeben, Blaupunkt, ohne weitere Fragen glaube ich.


Was Sezieren, skrupellose Menschen und Monopole mit der wahren Liebe, und diese wiederum mit den Krankenkassen-Kosten und den Naturgesetzen zu tun haben, lässt sich wohl so nicht mehr klären.

Es geht ja hier auch nicht um eine Frage-Taktik, ich frage einfach nur nach dem, was Du sagst, oder auch behauptest, also ich frage eigentlich nach Deiner Sage-Taktik.


Um nochmal zu Deinem ersten Beitrag hier zurückzukommen, Beitrag #43, da ging es, so wie ich es verstanden habe, nicht unbedingt darum, ob jeder liebenswert "ist", sondern ob jemand sich für liebenswert "hält", oder sich selber liebenswert "fühlt", sich so fühlen kann, und ob er einem anderen glauben und vertrauen kann, dass der ihn liebt.
Und wenn nicht, warum vielleicht.

Gefühle, Glaube, Vertrauen, Liebe hängen da wohl sehr eng miteinander zusammen.

Sind für mich auch alles wertvolle Begriffe und Worte, weit jenseits von "Verunreinigungen" und "Siegen" irgendeiner Art.



Liebe Grüße! Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Meine persönliche "Droge"

Blaupunkt ist offline
Gesperrt
Beiträge: 291
Seit: 13.08.10
Tja, um jemanden was zu „verklickern“ muss man i.d.R. Beispiele benutzen, die auch er gut versteht.
Ich habe dabei so einfach Beispiele wie nur möglich genommen.

Du hingegen hast keinerlei Beweis geführt, sondern im Grunde nur irgendwelche Wiederholungen (u.a. von Klischees) getätigt.
Weiterhin hast Du ausgenutzt, dass jeder Vergleich natürlich hinkt. Aber genau das behaupte ich ja sogar!

Und daher werde ich Leben und Liebe nicht bewerten. Eine Bewertung ist letztlich nichts anderes als ein Vergleich.

Ich lasse es völlig unangetastet für sich stehen - und halte dies, zumindest für mich persönlich, für die einzig gangbare Lösung.
Alles andere würde mich von einer Ecke in die andere treiben ... und zum Schluss hätte ich wohl noch ein schizophrenes Verhältnis zum Ganzen.

Nein Danke!

Soo, ich kann dazu nun beim besten Willen nichts mehr zu schreiben.
Mein Bestreben geht dahin die Welt zu verstehen, und nicht dahin ihr noch den Rest zu geben .... Da gibt es ja nun wirklich schon genug Andere!

Meine persönliche "Droge"

Kayen ist offline
Beiträge: 5.066
Seit: 14.03.07
Um nochmal zu Deinem ersten Beitrag hier zurückzukommen, Beitrag #43, da ging es, so wie ich es verstanden habe, nicht unbedingt darum, ob jeder liebenswert "ist", sondern ob jemand sich für liebenswert "hält", oder sich selber liebenswert "fühlt", sich so fühlen kann, und ob er einem anderen glauben und vertrauen kann, dass der ihn liebt.
Und wenn nicht, warum vielleicht.


Hallo Gerd,

das Wort "liebenswert" sollte meiner Ansicht nach keine "Bewertung" in sich tragen.

Lieben ist bedingungslos.

Einfach so, wie man gemeint ist . . . oder auch andere gemeint sind, wenn Du verstehst.

Ich habe diesen Link zwar schon öfter reingesetzt, er sagt aber alles aus:


Sich selbst lieben


Herzliche Grüsse
Kayen
__________________
Entwickel das Heilsame in Dir - Vermeide das Unheilsame

Meine persönliche "Droge"

Gleerndil ist offline
Beiträge: 4.200
Seit: 26.07.09
Liebe Kayen,

ich habe vorher gesagt, dass ich das Wort "liebenswert" für liebenswert halte, und auch für wertvoll.
Und nicht unbedingt abschaffenswert.

Von "Bewertung" sage ich dabei eigentlich nichts. Meine ich auch nicht so.

Das "sich liebenswert fühlen" scheint dagegen nicht immer so ganz bedingungslos möglich zu sein, wie sicher mancher schon selber gespürt hat.

Und das war ja auch irgendwie Deine Frage an die Themenstarterin gewesen.


Liebe Grüße! Gerd



. . . ich verstehe natürlich, was Du meinst, "wie man gemeint ist" , falls jemand anders danach fragt, erkläre Du es . . .
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Meine persönliche "Droge"

Kayen ist offline
Beiträge: 5.066
Seit: 14.03.07
Hallo Gerd,

richtig, meine Eingangsfrage hätte lauten müssen, ob sie sich selbst liebt?
oder immer noch bewertet. . . . .


Ich würde Dir das Wort "liebeswert" nicht verleiden wollen, da es von Dir ja so gemeint ist.


Herzliche Grüsse
Kayen
__________________
Entwickel das Heilsame in Dir - Vermeide das Unheilsame

Meine persönliche "Droge"

Blaupunkt ist offline
Gesperrt
Beiträge: 291
Seit: 13.08.10
Die Welt ist voller Narzissten, die für Aufmerksamkeit fast alles tun. Besonders häufig trifft man sie in Führungspositionen und in den Medien.
Psychologie: Vor Narzissten kann man sich kaum schützen - Nachrichten Gesundheit - Psychologie - WELT ONLINE

Meine persönliche "Droge"

Blaupunkt ist offline
Gesperrt
Beiträge: 291
Seit: 13.08.10
Ich habe leider nicht bedacht, dass es ja noch die sogenannte "Selbstliebe" gibt.
Narzissmus

Jemand der hiervon gefesselt sein sollte, der wird es wohl besonders schwer haben hier "abzuschwören".
Selbstliebe macht natürlich subjektiv "liebenswert" bzw. entsteht wohl erst daraus, sich einen Wert geben zu wollen.
Narzissten sind ja in der Regel innerlich schwach. Genau deshalb streben sie auch (nachweisbar) immer sogenannte "Führungspositionen" ,also Macht, an.

Ein "abschwören" würde somit vermeintlich alle Brücken zerstören, auf welche die Selbstliebe gebaut ist.

Das ist aber genau falsch! Keine Angst! Auch ohne Selbstliebe, bzw. gerade erst ohne sie, kann man evtl. geliebt werden!



Optionen Suchen


Themenübersicht