Jetzt bin ich ein anderer, denn ich bin gesund geworden!

13.11.09 17:58 #1
Neues Thema erstellen
Jetzt bin ich ein anderer, denn ich bin gesund geworden!

Hexe ist offline
Beiträge: 3.844
Seit: 13.07.07
lieber Jürgen-Ernst,

Am liebsten würde ich mit meinem Finger schnippsen und ein jeder hier wäre dann ganzheitlich gesund.
Ich denke das wäre uns allen hier am liebsten, wenn das gehen könnte.

Ich möchte dir schöne, friedliche, gesunde und frohe Weihnachten wünschen.
Und ich wünsche dir, dass es weiterhin in allen Bereichen nur aufwärts geht für dich.

liebe Grüße von hexe

Jetzt bin ich ein anderer, denn ich bin gesund geworden!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Zitat von Hexe Beitrag anzeigen
Ich möchte dir schöne, friedliche, gesunde und frohe Weihnachten wünschen.
Und ich wünsche dir, dass es weiterhin in allen Bereichen nur aufwärts geht für dich.

liebe Grüße von hexe
Liebe Hexe,
ich freue mich sehr, dass du mir all so viel schönes und kostbares wünscht, nehme deine Wünsche für mich dankbar an.

Deine Wünsche für mich von dir, sind meine Wünsche für dich von mir, ich kann nichts hinzufügen.


Ich freue mich sehr, dass du dich bei mir in meinem Thread gemeldet hast.

Ich habe dich sehr lieb, so, wie ich nun alle Menschen lieb habe, auch die, mit negativer Energie.

Ich bin nun wirklich nicht mehr wichtig und ich denke, dass du dies sehr gut verstehen kannst.

Ich bin dir sehr dankbar, eine Dankbarkeit, die in Raum und Zeit für immer existent sein wird.

Du hast mir in tiefer Krankheit deine Hand gegeben und mich geführt.

Was du getan hast für mich in Selbstlosigkeit, dies war ein Baustein, für das, was ich heute geworden bin.

Alles erdenklich liebe wünsche ich dir aus meinem ganzen Herzen heraus. Du warst immer eine (meine) treue Begleiterin in einer Zeit meiner tiefen Ohnmacht und Krankheit. Du bist immer am bemühen gewesen, etwas für mich zu tun, damit ich meinen Weg finden kann.

Meine herzlichsten Grüße, dir und den deinen sendet dir dein Jürgen-Ernst

Jetzt bin ich ein anderer, denn ich bin gesund geworden!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Liebe Leser,
morgen ist nun Heiligabend und ich hatte immer vor ein Weihnachtsmärchen in meinen Thread zu stellen.

Nun, ich habe nichts getan dafür!

Jedoch werde ich mich Morgen inspririeren lassen und aus der Inspiration heraus dieses Märchen noch schreiben!

Wenn ich tiefe Einkehr nehmen kann, dann wird es ein gutes Märchen werden.

Ich hoffe darauf, dass mir dies gelingen wird.

Herzliche Grüße euer Jürgen-Ernst

Jetzt bin ich ein anderer, denn ich bin gesund geworden!

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Lieber Jürgen-Ernst,

nach meiner persönlichen Meinung ist dieser Thread eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte, die sicher vielen verzweifelten Menschen Mut macht und ich freue mich sehr für dich.

Ein wunderschönes Weihnachtsfest.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Jetzt bin ich ein anderer, denn ich bin gesund geworden!

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Hallo Jürgen-Ernst,

schön das es dir gut geht. Das Weihnachtsmärchen, das denke ich schreibst du wie es dir gefällt und wie du Zeit hast. Es kann auch ruhig noch ein Jahr warten. Also mache es wie du es für richtig hältst.

Schöne Festtage wünscht Juliette

Jetzt bin ich ein anderer, denn ich bin gesund geworden!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Zitat von nicht der papa Beitrag anzeigen
Lieber Jürgen-Ernst,

nach meiner persönlichen Meinung ist dieser Thread eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte, die sicher vielen verzweifelten Menschen Mut macht und ich freue mich sehr für dich.

Ein wunderschönes Weihnachtsfest.
Liebe nicht der papa, du hast mir mit deinem Posting mein Herz bereichtert, in der Summe all der Schönheit, die lebt, dafür danke ich dir aus meiner Seele heraus.

Aus dem sich nicht mehr selbst wichtig nehmen entsteht eine andere Betrachtungsebene, die Reichtum schenkt.

Ich bin in tiefer Demut, um all die Leisutngen, die der Mensch erbracht hat, all die Leistungen (Postitiv), die kreativ Einzug halten konnten, in des Menschen leben zum wohle aller.

Ich bin in tiefer Demut, um alle Menschen, die mit Gaben ausgestattet worden sind, die in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ihr ganzes Leben hingegeben haben, zum wohl aller Menschen.

Das Leben eines einzelnen Menschen ist ein Ganzes, dass Leben aller Menschen ist ein Ganzes, jedoch in einer anderen Dynamik, alles menschliche Wirken, alles Tun, es ist ein Dynamischer Prozess.

Ich bin nichts, wirklich nichts!

Auch ich wünsche dir ein wunderschönes Weihnachtsfest und mein Herz ist froh darum, dass ich fühlen kann, wie tief deine Seele ist.

Herzliche Grüße dein Jürgen-Ernst

Jetzt bin ich ein anderer, denn ich bin gesund geworden!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Zitat von Juliette Beitrag anzeigen
Hallo Jürgen-Ernst,

schön das es dir gut geht. Das Weihnachtsmärchen, das denke ich schreibst du wie es dir gefällt und wie du Zeit hast. Es kann auch ruhig noch ein Jahr warten. Also mache es wie du es für richtig hältst.

Schöne Festtage wünscht Juliette
Liebe Juliette,
ich danke dir für vieles, vieles, was in Form von Postitiven Energien von dir für mich für immer in tiefer Erinnerung bleiben wird, für immer, für all das, was du schon für mich getan hast, als ich hilflos und sehr krank gewesen bin.

Auch du bist für mich eine, bitte, wenn ich mich so ausdrücken darf, kleine Fee, ein Baustein, der mir es ermöglicht hat, dass ich wieder gesund habe werden können.

Wie ich geschrieben habe, werde ich mein Weihnachtsmärchen morgen schreiben, aus meinem Herzen heraus, in der Hoffnung, dass es ein gutes Weihnachtsmärchen werden wird.

Meine Seele ist nicht sehr fern von der deinen, denn alles ist im Verbund der Ganzheit.

Frohe Weihnachten und alles liebe dir und allen Menschen Jürgen-Ernst

Geändert von Sternenstaub (23.12.09 um 23:41 Uhr)

Jetzt bin ich ein anderer, denn ich bin gesund geworden!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Liebe Leser,
es ist doch sehr wichtig, um verstehen zu können, dass alles Energie ist!

Von diesem Baustein ausgehend, wenn man darüber nachdenkt und nachsinnt, eröffnet sich auch eine andere und neue Betrachtungsebene, sollte man es voher nicht getan haben.

Ein Wort ist nicht nur ein Wort, ein Wort ist sehr viel mehr, als man allgemein denkt, was ein Wort ist.

Ein Wort beinhaltet Energien!

Wenn ein Mensch sich an einem guten Wort, einem heilsamen Wort festhält, dann hat dieses Wort auch ein Wirkungsspektrum, Ergo auch Wirkung!

Alles ist in Transformation!

Die Hoffnung ist die erste Instanz, die nicht als Hoffnung alleine stehen bleiben sollte, sondern dafür da ist, ein Ziel zu finden, dass in der Hoffnung begründent liegt.

Die Hoffnung ist ein Weg, ein Weg zu etwas anderem, was erfüllt sein will.

Was will erfüllt werden?

Wann ist die Erfüllung vollständig?

Ist es die Freiheit, oder ist es die Liebe, die Liebe, die Freiheit beinhaltet?

All die Leser, die sich nicht selbst lieben können, bitte beginnt damit, euch anzunehmen, euch zu Lieben, denn die Liebe ist viel mehr als ein Baustein für die Freiheit.

Herzliche Grüße euer Jürgen-Ernst

Geändert von Sternenstaub (24.12.09 um 00:38 Uhr)

Jetzt bin ich ein anderer, denn ich bin gesund geworden!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Wenn ich nur wüsste, wie ich helfen könnte!

Das Leben ist Energie, die sich in der Transformation widerspiegelt.

Ach, was solls,
im Moment erfreue ich mich gerade an dem:


Das, woran man sich als Mensch erfreuen kann, dies kann in einem Leben überhaupt nicht ausgelebt werden.

Euer Jürgen-Ernst

Jetzt bin ich ein anderer, denn ich bin gesund geworden!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Ich bin ein Freigeist, will ehrlich bleiben.

Ich nehme seit drei Tagen keine NEMs mehr!

Ich will wissen, was es ist, was die Gesundheit schafft!

Ich habe keine Gesundheitskrise, dadurch, dass ich nun keine NEMs mehr nehme!

Ich muss nun weiter experimentieren, damit ich nähere Erkenntnisse des ganzen, was es mit den NEMs auf sich hat erlangen kann.

Die NEMs waren mit Sicherheit sehr hilfreich für mich, doch schätze ich den Geist noch weitaus höher ein.

Ich durchdenke alles, was ich erlebe auf unterschiedlich gelagerten Ebenen, so, dass ich auch nicht in die Irre geführt werden kann.

Genauso mache ich es auch mit meine Gefühlen.

Die Ganzheit zu finden, dies ist immer ein Produkt der Vielfälltigkeit, niemals ein Produkt der Fesselung in der Einseitigkeit.

Um die Vielfälltigkeit erkennen zu können, ist das Loslassen wichtig!

Herzliche Grüße euer Jürgen-Ernst

PS
Ich habe viel gelernt in diesem Forum!

Geändert von Sternenstaub (24.12.09 um 02:37 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht