Aufarbeitung psychischer Probleme

07.02.07 06:43 #1
Neues Thema erstellen
Aufarbeitung psychischer Probleme

Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Oje...so ne Diagnose wird ja wieder Monate in Aspruch nehmen, wie ich das sehe. Warten auf nen Termin bei einem Psychoarzt und dann Fragebogen durchgehen und sowas... ätzend, vielleicht sollte ich es mir sparen. Ich hab mich ja bisher auch durchs Leben geschlagen. Ich kann mir aber gut vorstellen dass ich später Probleme kriege wenn ich den falschen Beruf wähle... ich bräuchte einen Autistengerechten Beruf sowas wie STreichhölzer zählen
nee, ernsthaft, irgendein Job ohne viel Menschenkontakt...aber sag sowas mal beim Arbeitsamt ohne Diagnose
Und dann wieder diese Überwindung...überall anzurufen, darüber zu reden warum man eigentlich nicht reden mag...
das wird ein spaß

Aufarbeitung psychischer Probleme

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Carrie

Meist gibt es in der Region einen Spezialisten, oft sogar ein ein psychiatrischer Dienst oder so, der Psychologen hat, die sich einigermassen mit Asperger auskennen. Dann hast Du die Diagnose recht schnell.
Frag per Telefon direkt oder via Hausarzt an, wer das bei Dir selber vermutete Aspergersyndrom abklären könnte.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Aufarbeitung psychischer Probleme

Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06

Hab also ne Nummer von nem Beratungsservice hier gefunden, die haben mich an die Uni-Klinik Rostock verwiesen, der Arzt dort meinte, sie wären überlaufen von Anfragen, ich solle es in HH versuchen, der Mann vom Beratungszentrum meinte, HH macht nix mehr, der Doc aus Rostock meinte, dann Bremen.... Supi. Dann lass ich es erstmal bei meiner Eigendiagnose. Hab auch wenig Lust durch Deutschland zu gondeln.

Aufarbeitung psychischer Probleme

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Na bravo.

Von welcher Gegend kommst Du? Vieleicht kann ich Dir nächste Woche eine adresse geben.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Aufarbeitung psychischer Probleme

Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Kiel. Das wäre suuuuuuuuuuuuuper.

Aufarbeitung psychischer Probleme

ostseeola ist offline
Beiträge: 218
Seit: 03.08.06
also die in gelsdorf sind aber ganz gut ausgerüstet scheint mir?
(habe natürlich nicht alles gelesen nur bei rostock fällt mir gelsdorf ein. zudem ich da gerade war. als besucher)

Aufarbeitung psychischer Probleme

Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Gelsdorf? Weiß gerad gar nicht wo das liegt, aber das lässt sich ja rausfinden
Kennen die sich auch speziell mit Autismus aus? Ne psychiatrische Abteilung in Kiel haben wir ja auch, aber es wird halt empfohlen sich an Autismus/Asperger Spezis zu wenden.

Aufarbeitung psychischer Probleme

ostseeola ist offline
Beiträge: 218
Seit: 03.08.06
ach so du kommst aus kiel.....gelsdorf ist in rostock. aha..du bist autistisch...? man könnte auch noch diverse andere krankheiten finden, die auf dich zutreffen. das hast du aber sicher schon bemerkt!? du hast aber in erster linie einen hang zur depression. da mußt du doch ansetzen? alles was du hast bzw, meinst zu haben hängt damit zusammen. haben vielleicht schon andere hier geschrieben oder auch nicht....du bist jung und stark. du kannst das noch spielend schaffen da rauszukommen. wie wärs mal mit einem forum zum thema depression? da gibts einige.

Aufarbeitung psychischer Probleme

Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Ich hab nen Tipp bekommen dass man das hier in Kiel auch diagnostizieren kann. Da versuche ich es mal.
Das mit den vielen Krankheiten srtimmt schon, deshalb will ich es ja jetzt auch ärztlich absichern lassen. Aber ich finde mich im Asperger Syndrom einfach ZU GUT widergespiegelt. Und Depressionen können ja auch daraus folgern. Hg verstärkt das Asperger Syndrom, Candida kommt vom Hg... Passt schon alles zusammen.
Ich weiß ich wirke oft wie ein Hypochonder der in der Apotheken-Rundschau liest, dass Kopfschmerzen auf einen Gehirntumor hinweisen können und sich dann einreden sie hätten einen Gehirntumor... nee, ernsthaft ich versuche schon realistisch zu schauen. Ich bin seit einem Jahr halt dabei mir das Puzzle meines Lebens bzw. meiner Krankheiten zusammenzubasteln. ZU verstehen warum ich so bin wie ich bin. Und das Asperger Syndrom würde so einiges erklären, deshalb wäre ich sehr froh wenn es zutrifft.
Es ist ja nur eine abgeschwächte Form des Autismus, deshalb auch mit einer hohen Dunkelziffer. Einige kommen besser, andere schlechter damit durchs Leben. Da ich mich bisher einigermaßen durchgemogelt habe (sieht man mal bvon meiner Jugend ab - da war ich wirklich fast autistisch) denke ich mal dass ich nur eine leichtere Form vom Asperger hab.

Aufarbeitung psychischer Probleme

ostseeola ist offline
Beiträge: 218
Seit: 03.08.06
schon klar..daß du froh bist wenn irgendwas auf dich zutrifft! das ist verständlich und nachvollziehbar. diese hypochondrie haben fast alle depressiven. ich z.b.! auch du wirst bald festellen daß es alles unfug ist was man sich da so zurecht gebastelt hat. das mit der apotheken rundschau trifft es ganz gut und dieses forum hier ist ja auch ein traum für jeden hypochonder! hach...man möchte dich am liebsten an die hand nehmen....


Optionen Suchen


Themenübersicht