Ich möchte leben

19.05.06 04:40 #1
Neues Thema erstellen
Ich möchte leben

Sonora ist offline
Beiträge: 3.013
Seit: 10.09.08
geht das an, dass man aus dem krankenhaus - wegen unzureichender hilfeleistung - in einem chat fragen muss, was man eigentlich hat und was man dagegen tun kann?
Hallo Shelley!

Das ist echt ein Ding, da darf man gar nicht drüber nachdenken! Wozu ist dieser Nachtpfleger eigentlich da? Wie wir schon wissen, nicht fürs Bettenmachen!

Konntest du heute schon mit einem Arzt darüber reden, was das war, oder kam heute keiner, weil Sonntag ist?

Fühl dich mal ganz doll umarmt!

Liebe Grüße
Sonora

Ich möchte leben

Oregano ist offline
Beiträge: 63.694
Seit: 10.01.04
Was für ein Krankenhaus, Shelley...

Gibt es denn keinen Arzt, der Nachtdienst hat? Eigentlich würde ich ja annehmen,daß der kommt, wenn es einem Patienten so schlecht geht?

Grüsse,
Uta

Ich möchte leben

cassandra ist offline
Beiträge: 345
Seit: 16.06.06
shelley, das NIACIN in deinem infusions-cocktait fuer shelley parker.
das gibt dir die hitzewellen. halt deine handgelenke, die schlagadern unter kaltes wasser am waschbecken, immer wieder,mit der zeit kuehlt sich das blut im koerper etwas ab.
lass den kocktail von der kinesiologin untersuchen.

erst wenn er genau fuer dich stimmt macht es sinn.
du weisst ja, je mehr du aufmotzt, desto schlimmer behandeln sie dich.
sieht nicht so aus, als ob man dich dort besser macht.
was man da machen kann,das weiss der liebe himmel.
die pfleger haben anscheinend keine anweisungen von den aerzten, dass oder wie krank du bist.

allerdings, wenn du mit dem pfleger oder nachtwaechter ans klavier willst, dann wuerd ich dir auch sagen, dann kannst du deinen anderen scheiss auch alleine tun.

die welt ist nun mal so, ob dir das passt oder nicht.

du moechtest, aber du magst nicht.
ich weiss wie das ist.wirklich ich versteh es .

wenn man es aber selbst nicht hat, versteht man es nicht und darum sind deine pfleger eklich zu dir, weil sie es nicht von den aerzten erklaert kriegen.

bleibt die frage: was ist die arztdiagnose ?

tut mir leid fuer dich,ist ja immer dasselbe, rausgeworfenes geld fuer therapien und es wird schlimmer.

gruss
cassandra

Geändert von cassandra (13.09.09 um 19:30 Uhr)

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo sonora,

also ich finde auch.
ich wollte nur sagen:
diesmal ist es nicht auf dem haufen vom ungeheuer von loch ness gewachsen die sache, sondern auf dem mist vom motzenden schmier"finken".

aber eigentlich will ich nicht mt dem finger auf einzelne persönlichkeiten zeigen.
ich denke, es ist das ganze system hier, welches krank aufgebaut ist.

zum beispiel am gestern der pfleger:
da war mir doch während ich da am k***** war wieder der schlauch aus dem catheterverniel gefallen, weil das ja schon viel zu alt ist, da sie hier nicht fähig sind, neue zu bestellen.
auf alle fälle musste ich wieder kleider waschen, boden putzen, mich putzen, neu anziehen und so.
also dieser pfleger gestern half mir voll.
er wasch mir den frischen nun beschmutzen schlafanzug aus, putzte den boden, half mir beim umziehen und alles.
mir war aber wirklich elend; das passierte ja alles zwischen erbrechanfällen und ich hatte voll schüttelfröste und mir war heiss und ich war ziemlich neben den schuhen und also der war schon spitze dieser pfleger.
ich denke aber, dass er nicht lange hier bleibt, weil die guten eh alle nicht so lange hier bleiben.

das von dem netten pfleger am samstag wollte ich eigentlich schon lange schreiben.

auch meine freude wegen der schnecke, die sache mit der kinesiologin und allem.
ich mag nur irgendwie gar nicht schreiben.
aber das heute musste dann einfach raus, weil dumme sachen müssen schneller aus mir aus als schöne.
die schönen sind ja lichtblicke und die behalte ich gerne ne weile in mir.


hallo uta,

eigentlich hat schon ein arzt nachtdienst.
aber den wegen so ner bagatelle aus dem bett holen?
das kommt ja mal gar nicht in frage!
schliesslich liege ich noch nicht im sterben und hier sind wirklich fast alle momentanen anderen patienten schwer krebs krank und manche leben bestimmt nicht mehr lange.
also wegen mir da nen arzt holen?
nö!
das kommt schon mal gar nicht in frage!
ich habe noch nicht 40° fieber.
und auch dann ist das wahrscheinlich nur von meinen wärmekissen.
so sagte es 2005 die diensthabende ärztin auch, als ich im sterben lag.
wenn nicht ein supernetter, guter hämatologe extra aus seinem urlaub am wochenende gekommen wäre und sämtliche ärzte und pfleger (ich zähle schwestern zu pflegern - sie sind auch pflegepersonal und menschen - maskulin) zusammengestaucht hätte und sich meiner angenommen hätte und wenn ich nicht wegen meiner unordnung zu hause so an meinem leben gehangen wäre, da hätte ich das nicht überlegt.
ja, ja.
das war ja nur wegen der wärmekissen...

wie gesagt;
auch wenn mir voll mies geht, geht es mir noch zu gut, um mir zu helfen.

heute hat mir ne schwester meine nägel lackiert.

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo cssandra,

ich habe befohlen, diesen mayer's coctail mir nicht mehr zu geben, sondern zu schauen, was ich wirklich brauche.
das ergebnis:
ich bekome den coctail nimmer, aber geschaut, was ich brauche und mir das gegeben, wird auch nicht.
statt dessen bekomme ich die pillen, die ich von zu hause mitnahme, und von denen eine ärztin von mir fand, dass mein körper sie wohl eh nimmer aufnimmt.
zumal strichen wir ja die medis, die ich dringend bräuchte und zu teuer sind.
ich dachte, dass ich die dinge wenigstens hier in infusion bekomme, damit ich aufgebaut werden kann.
aber anscheinend kann man hier nur nach schema mayer aufbauen und wenn das nicht klappt, dann bekommt man eben nichts.

ach ja;
der pfleger, welcher mit mir ans klavier ging, das ist der, welcher mir am meisten und besten und auch ohne umstände hilft.
obwohl er oft findet, man würed gesund, wenn man nicht an die krankheit denkt - er sagt es nicht so, aber so kommt es im grossen und ganzen rüber (er meint mehr: wenn man an das denkt, was einem weh tut, ist man ja krank und so denke ich auch und denke deswegen nicht immer dran, doch holen ich die dinge trotzdem ein und da habe ich das gefühl, dass er das nicht versteht) - auf alle fälle hilft er trotzdem, obwohl er mit mir am klavier unten war.
ich habe das gefühl, dass er doch noch sieht, dass es mir manchmal sehr, sehr schlecht, manchmal aber auch besser geht.

der heute nacht da;
der schimpfte doch, weil ich nicht schlafe.
ich sagte ihm, dass das normal ist bei meiner diagnose und auch wieder weg geht, wenn es mir besser geht.
der winkte nur ab und es sah so aus, als würde er nur darüber lachen.
aber meine ärzte sagen eigentlich diese diagnosen schon.
oder ich weiss ja nicht.

ja wie gesagt:
feldenkrais und cranio tun mir sehr gut.
mit physio schauen sie jetzt, dass ich eine bessere haltung im sitzen lerne und so immer wieder ein wenig üben kann, unter der hoffnung, doch mal noch stärker statt immer nur schwächer zu werden.
ich sagte den physios, dass das gehen gar nichts bringt, wenn ich in falscher lage bin und dass sie mir jetzt lieber mal mit dem sitzen, danach mit dem stehen und erst dann mit dem gehen helfen sollen.
auch sagte ich, dass die atemtherapie mit diesem gerät momentan auch nichts bringt.
sie sollen lieber schauen, dass ich durch die atmung eine bessere körperhaltung hinbekomme.
das gerät hat ja zu wenig widerstand, dann geht dieklappe am gerät nicht auf, es kommt kein sauerstoff rein, ich atme ohne o2 und werde immer benommener und schwächer, bis ich nur noch hecheln kann.
das bringt es ja wirklich nicht!
also wie gesagt;
der chef der physio ist der beste, den ich hatte und deswegen gehen auch seine "unteren" eigentlich ganz gut auf mich ein.
auch wenn sie dann mal ne massage nicht so gut machen, wie zum beispiel einer, der es anthroposophisch gut gelernt hat, ist es dann okay.

der ganze andere rest;
also ich weiss nicht.
bis jetzt fühle ich mich da nicht so gut aufgehoben...

doch der arzt geht schon langsam auch auf mich ein.
ich sagte früher schon immer, dass mir 750 gamma ozon nichts bringt und sie mir inimal 3000 oder allerminimalst 2700 geben sollen.
da fanden sie immer: "nein!"
aber diesmal hört der arzt auf mich.
als ich der schwester sagte, diese 750 bringen mir eh nix und ich frage mich, für was ich unnötige therapie bezahle, rief sie meinem arzt an und fragte, ob sie mir 3000 geben kann und ob er das bitte in die verordnung schreiben kann.
da die so chaos mit den verdnungen haben - besonders jetzt, wo sie kein einziges blatt papier mehr brauchen und nur noch alles im computer machen und chaos haben (ich hörte, wie ein arzt den schwestern sagte, dass da blutwerte falsch registrirt worden seien..) also da denke ich, dass es jetzt noch öfters ärger geben kann, bis das mit der dosierung klappt.
das katheterventil konnten sie ja auch noch nicht bestellen; und das nach zwei wochen!
krank ist das!

bis später wieder und danke für dein schreiben!

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
bfff!

jetzt war ich gerade bei der schwester und sagte, sie soll nochmals wegen den catheterventielen den anderen was sagen, weil es bei mir anscheinend nix brachte.

und ich kam auch auf den katheterschlauch zu sprechen, dass ich hoffentlich am dienstag die richtigen ohne silikon und so bekomme.
da erwähnte ich in nem nebensatz:
"ja ich hätte noch welche zu hause, habe sie aber vergessen, mitzunehmen."
sie: "ja du hast eh so einiges vergessen."
ich: "eigentlich ist es ja eh nicht normal, dass man alles mitnehmen muss!"
sie: "ja so spezielle sachen halt schon."

hey mal echt!

ist es normal, dass man sich nach einem schnellaufgebot in ein krankenhaus vorher noch mit katheterschläuchen, ventilen und allem möglichem eindecken muss?

krank, krank, alles krank!

__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
warum muss man eigentlich infusionsbesteck nicht ins krankenhaus mitnehmen, wo man katheterschläuche mitbringen soll?

__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
oh manno!

gerade ist die schwester da, von der ich ihre fachliche arbeit nicht so mag.
also die, welche beim infusion anstöpseln so auf die offenen systeme atmet und drauf spuckt mit sprechen und dann atmet sie mundgeruch drauf und wenn nicht mundgeruch, dann rauch und so.
und also jetzt wollte ich heute die nadel ziehen lassen und morgen neu machen, aber vorher hat sie schon wieder so viel sachen auf mich laufen lassen.
also bei ihr gehen immer dinge daneben und sie hat sogar mühe, die klemme aufzumachen, dabei ist das was vom einfachsten, was es gibt.
ja und also eben jetzt wollte ich nachher die nadel ziehen lassen, aber ich habe so bedenken mit dieser frau, doch ich kann ja nicht die andere schwester verlangen, weil das böses blut gibt und die andere es deswegen nicht machen wird und so eine situation hatte ich schon einmal, wo ich die schlechte schwester nicht an mich ranlassen wollte und zur guten ging, weil es damals hiess, ich hätte das privileg, mir schwestern aussuchen zu dürfen; also auf alle fälle war dann damals das ergebnis, dass ich mir die nadel selbst in den arm steckte, die infusion laufen liess und die nadel auch selbst wieder zog.
ja und also; ich weiss ja nicht.
wenn ich mir jetzt die port-nadel selbst ziehe.
also wenn sie danach dann wieder so schmutzig arbeiten wie vor 4 jahren und ich wieder eine sepsis bekomme und im sterben liegen werde, dann werden sie dann sagen, ich sei selbst schuld, weil ich die nadel selbst zog, ja und auch sonst wird das unlustig werden, wenn ich die nadel selbst rausnehme.
aber was soll ich machen?
soll ich mir noch mehr rauch und spucke in das system geben lassen, und das sogar, bevor die nadel gezogen wird?
ach mist!
ich werde es wohl tun müssen und ich kann das so nicht ausstehen, wenn sie schwestern anstellen, welche sehr lieb sind, das beste geben wollen, voll nett sind, sich mühe geben, aber dann handwerklich so ungeschickt und unachtsam sind.
warum nehmen die immer solche leute?
dumme frage;
ich weiss die antwort ja.
wenn ich wirklich gut, und mein beruf krankenschwester wäre, da würde ich auch nicht hierher arbeiten kommen, weil die bedingungen gar nicht so toll sind.

also vorher hat mir das ungeheuer von loch ness - der nachtwächter da ohne zu grummeln einen schafgarbenbauchwickel gemacht.
nur dumm, dass er nicht hilft.
aber es ist schon so:
zum beispiel bei den anthroposophen:
da fühle ich mich nie so falsch.
da fühle ich mich aufgenommen, als patient, der ernst genommen wird.
dort muss ich nur sagen: "sie; ich habe so bauchschmerzen; bitte helfen sie mir, dagegen was zu tun."
und dann kommen sie und rennen und bringen wickel und kommen wieder und fragen, ob er half und wenn nicht, dann geben sie spritzen und machen so lange, bis die schmerzen weg sind.
und hier?
also wenn man hier sagt, man hätte schmerzen, dann wissen die echt nicht, was tun.
da finden sie dann:
"willst du ne wärmeflasche?"
als wenn das was bringen würde...
und wenn man dann findet, das hilft nicht, sagen sie so oft, dass sie auch nicht wüssten und den arzt fragen müssten oder dann geben sie mal ne pille so.
also früher vor allem war das so.
und deswegen hörte ich dann auf, was zu sagen, wenn was los ist.
weil gebracht ausser ärger hat es eh nie was.
oder da habe ich dann auch schon um einen wickel gebeten.
da fanden sie dann, sie müssten den arzt fragen und wegen der abrechnung und das ginge nicht, das sei nicht im budget drin und so.
aber heute morgen fand ich dann einfach: scheissegal; ich sage, er soll mir wickel machen.
ja und allah staune; der brachte ohne zu maulen und nix einen wickel.
es ist echt schwierig, mit den launen oder den verschiedenen emotionen des pflegepersonals hier umzugehen.
hätte ich zum beispiel den schmierfinken gebeten...
ich weiss ja nicht.
nachdem er mich nur so anmaulte, schimpfte und motzte und mich beleidigte und so, als ich mit dem nesselfieber zu ihm kam...
ich weiss nur, dass der nette pfleger, welcher mir letztes jahr zöpfchen machte; dass der schon entgegenkommend ist.
bei den anderen...
ich weiss nicht.
auch bei meiner freundin pflegerin, da getraue ich dann oft nicht fragen, weil mich die sache so kompliziert dünkt jeweils.
irgendwie; vielleicht ist ja meine beziehung zu diesen leuten hier auch irgendwie gestört, weil schon so viel mist passiert ist, besonders auch, als ich frisch hier war und weil das alles nicht so lustig war und na, ja - jetzt sind zwar neue leute da, aber ich bin schon geprägt von wirklich miesen aktionen, welche da schon an mir getrieben wurden.
irgendwie kann ich mein bild nicht mehr aufbessern, obwohl jetzt zum beispiel das mit dem wickel doch ganz in ordnung ist oder dass der nette pfleger mir half kleider waschen und mich umziehen und so und also; ich weiss auch nicht.
ich schreibe da so chaotisch rum, wahrscheinlich, weil ich schlafen müsste, damit ich nicht mitbekomme, wie elend es mir gerade geht - und überhaupt....

viele grüsse; shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
sie hat es falsch gemacht.

wusst ich's doch!

hm.
ich muss grad aufpassen, dass sie mir nicht über die schulter schaut.

also wie gesagt;
ich schaue immer sehr genau.
und ich bin perfektionistisch.
weil wenn ich arbeite, dann mache ich das auch richtig.

nun;
es ist ja so:
beim port:
da muss man zuerst nacl hineinlaufen lassen.
danach heparin.
das hat sie ja auch schön und gut gemacht.
aber!
das hat der arzt da, welcher zuerst nicht wusste, wie man port spült auch falsch gemacht und wir (meine freundinschwester im anderen krankenhaus und ich) mussten es ihm beibringen und nun kann er es:
kurz bevor man alles reingespritzt hat, muss man die klemme während! dem reinspritzen zumachen.
und was hat die schwester vorher gemacht?
alles rein.
klemme zu.
und das ist falsch!
ich mag nicht, wenn man an mir falsch arbeitet!
ich würde auch sauber, geflissen und richtig arbeiten, wenn ich die kraft hätte, für andere was zu tun.
und weil ich die kraft nicht habe, lasse ich es bleiben, weil ich will nichts falsches tun und nicht hudeln.
ich finde, es gibt einige menschen, die ihren beruf verfehlt haben und sich dessen gar nicht bewusst sind...
aber was, wenn sie den beruf nicht tun?
dann fehlen ja arbeiter.
wobei;
arbeitslose gibt es ja genug.
ob es darunter wohl nicht noch besser qualifizierteres personal gebe?

wenn ich nur mal nicht zu kritisch bin.
doch mir gegenüber bin ich auch so kritisch, weil ich etwas von mir und der welt erwarte.

__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
ja mei!

ich halte diesen zusatzstress bald nimmer aus!

da merkte ich plötzlich, dass mein bett nass ist.
wir schauten:
vom katheter kommt es nicht.
ich sagte zuer schwester so: das ist bestimmt vom wickel.
sie fand es schon komisch, dass der das bett so nässt.
beim aufstehen merkte ich es:
die bettflasche ist leer.
und alles nass!
mein schlafanzug und alles!

ich mag das alles nimmer.
ich wollte doch einfach in ruhe hier liegen und nun muss wieder alles gewechselt ewrden und ich halte diesen stress bald nimmer aus!

__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Geändert von Shelley (15.09.09 um 22:51 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht