Ich möchte leben

19.05.06 04:40 #1
Neues Thema erstellen
Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
lieber lukas,

ich habe noch nicht deinen ganzen beitrag gelesen.
doch ich muss jetzt einfach gleich sofort schreiben:

du schreibst aus meinen händen!
voll im fall!

wenn ich so plakate sehe:
stress am arbeitsplatz? blabla. brauchen sie hilfe? wir sind für sie da!
dann sind das übliche probleme, wie sie jeder hat und damit nicht klar kommt.
probleme, welche wir mit links einstecken, weil sie peanuts für uns sind.

ach lukas; du weisst echt, um was es geht im leben!

aber mit etwas bin ich nicht einig mit dir:

mir wird es weh tun, wenn du weg bist, weil du suizid gemacht hast.
auch wenn ich dich nicht wirklich kenne.
ich bin eben so, dass ich auch an die virtuellen leute denke.
ich bin mir sicher, dass ich dich nicht vergessen werde.
noch in 40 jahren werde ich denken: damals war ein lukas im forum. er hat suizid gemacht und das war so traurig für mich. auch wenn wir mal ein wenig streit zusammen hatten. wir waren beide nicht nachtragend und das war dann schon okay. der lukas war voll in ordnung. er war so stark und ich habe ihn auf seine weise bewundert.
ja klar. was wirklich in 40 jahren sein wird, werde ich natürlich nicht so genau wissen...

aber jetzt will ich gleich mal deinen beitrag weiter lesen gehen.

viele liebe küsschengrüsschen von deiner shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
lieber lukas,

weisst du;
bzw. ich weiss auch nicht.
vielleicht finde ich doch immer wieder mal einen arzt, der sein bestes gibt, weil ich weiblich bin und lächle?
ich weiss nicht, an was es liegt.
ich denke zwar nicht, dass du nicht hübsch bist und so.
doch du weisst ja, wie männer - also auch ärzte - sein können.
ich habe ja zwar auch ärztinnen momentan.
ich weiss nicht.
ich habe da wenig glück, aber ich habe es doch.

na, ja.
der anwalt.
der macht auch nicht, was ich ihm sage, er soll es tun.
der steht überhaupt nicht hinter mir.
aber was soll ich tun?
ich habe keine kraft zum wechseln und jetzt mit dem beistand...
da kannst eh nicht mehr so gross was sagen. das ist schon voll die oberkacke. bzw. mag ich auch nix mehr sagen. ich könnte ja schon, weil ich nicht bevormundet bin. doch wenn es mir besser ginge, bräuchte ich ja auch den beistand nicht. dann könnte ich es noch alleine machen.

ich zitiere auch schon lange keine sprüche mehr.
vor allem nicht die von gutachtern...
es ist für mich alles so schlimm, was da abging mit versicherungen, gutachtern, etc., dass ich gar nicht mehr darüber schreiben kann. vor ein paar jahren habe ich es noch gemacht. als ich noch niht so gebrochen war von der ganzen sache. da konnte ich noch faktisch alles aufnotieren.
zeiten, zeiten...

das wegen der falschdiagnose; ich weiss ja. darum habe ich ja die folgeprobleme...
meine fälle (momentan gerade wegen hilfsmittel) sind wieder auf dem sozialgericht...
ärger, ärger, nur ärger.
wieder neuer stress...
der beistand macht schlimme sachen. nur weil er zu faul ist, seinen hintern zu bewegen...

doch mir gab es ein wenig aufschub.
ein wenig geld, um einen minibruchteil an alten schulden bei meinen eltern zu begleichen.

ich bekomme auch nicht mehr für alle nötigen medis das geld.
einmal zahlte mütterchen staat die schulmedizinischen! infusionen, welche in der schweiz nicht im grundkatalog sind.
mein beistand will mir meine therapie kürzen, was wiederum meine ärzte wütend macht.

zwangsmassnahmen wegen fehldiagnose schaden mir schon ein wenig ziemlich fest je nach gegenstand gerade.
doch ich muss jetzt da schön mitspielen und versuchen, das beste daraus zu machen.
was bleibt uns anderes übrig?

krank macht es mich trotzdem.
oder warum meinst du, bin ich nicht mehr die hoffnungsvolle, fröhliche, willensstarke frau?
warum meinst du, wurde ich gebrochen?

sowas hält niemand aus...

kämpfen mag ich schon länger nicht mehr.

hut ab vor dir!
du kämpfst noch!
du bist nicht so ein schwächling, wie man es aus mir gemacht hat.

lukas wirklich; ich finde es schön, dass ich it dir über die dinge reden darf.
es tut gut, mit leuten zu schreiben, welche wirklich wissen, was da abgehen kann und es auch tut.

viele liebe grüsse von deiner shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
weisst du lukas,

mit dir kann man sachen schreiben, ohne sie auszuschreiben und du weisst trotzdem, von was ich rede.
leute, welche die dinge nicht erleben, die kucken nur krumm und wollen alles bis ins äusserste detail erklärt haben.
doch für erklärungen sind wir nicht mehr zu haben.
nicht wahr?

also du hast jetzt noch mehr erklärt. aber ich mag nicht mehr... mir tut es besser, wenn ich einfach meine gefühle, idéen und gedanken los werden kann, aber all den horror... ich bin daran, ihn zu verdrängen und vergessen. eine traumaaufarbeitung davon wäre momentan nicht so produktiv... *lach*

viele liebe knuddelchen von deiner shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
:schaukeln: hallo mikado,

für mich, damit ich's nicht vergesse:

antivert; wirkstoff: meclizine hydrochlorid

ich will wie geschrieben mal kucken, ob meine ursache würmer sein könnten.
man weiss ja nie...
irgendwoher müssen ja alle anderen sachen kommen...

mir gehts langsam wirklich bekloppt vom kortison. ich bekam halt schon hohe dosierung. zum glück sind wir am ausschleichen.
ich nehme zu wie nix, trotz den durchfällen. habe voll die geschwollenen füsse und finger.

ich bin bald ne tonne.

viele liebe küsschen von shelley

p.s.: ich bin weg aus dem chat, weil ja mein laptop automatisch neu startete.
dabei habe ich leider filmzitate aus einem word dokument verloren. das macht irgendwie die automatische sicherheitskopie nicht mehr... ich werde mal misterx fragen, ob er nen tip weiss. später dann, wenn ich dazu komme.
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben
MisterX
Vielleicht ist Deine Festplatte voll?

Aber halb so schlimm ... solang Du wieder mit dem UmbringQuatsch aufhörst
Übrigens macht Domian eine Sendung dazu - in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag. Domian - Die Fanseiten +++ Jürgen Domian · Eins Live Talk-Radio
Vielleicht bringt es Dir (oder auch Lukas) was da mal anzurufen?
Die haben gute Leute im Hintergrund die evtl. wirklich helfen können!
Sicher nicht 100% - aber vielleicht doch ein ganz kleinen wenig ...
Vielleicht könnt ihr ja auch so eine Art "Sponsor-Aufruf" starten?

Ganz Liebe Grüße!!!

PS: Guck mal. Hab ich gerade gefunden.
Myotone Dystrophie - Muskelschwäche besonders der Hände und der Fußhebung
home.arcor.de/heinrich.eberhardt/arbeiten/facharzt.pdf
Bipolare Störung - Wikipedia

Ich möchte leben
MisterX
Zecken-Alarm! Immer mehr Infektionen in ganz Deutschland - Bild.T-Online.de

Vor allem der letzte Satz macht nachdenklich ...

Bringen sie sich wirklich um - oder werden sie (wenn auch indirekt) im Grunde umgebracht?!

Ich möchte leben

Leli ist offline
Beiträge: 71
Seit: 09.03.07
Liebe Shelley lieber Lukas,

es ist nicht leicht euren #'Austausch zu lesen, aber ich verstehe es gut, dass das raus muß. Wenn es nicht so ernst wäre, fände ich es auch ein interessantes Thema- Suizid.
Schwere Kost
Ich wollte gerade über einen Abschied in würde schreiben, es geht nicht. Es passt auch nicht.
Es bedrückt mich jedenfalls so viel Schmerz und Leiden zu lesen, ich hab selbst genug davon. Wo ist der Schalter zum abstellen??
Jemanden leiden sehen und nichts tun zu können ist schrecklich. Ich weiß einfach nicht was ich da noch dazu schreiben soll, mir fehlen die weisen Worte!!!
Obwohl ich noch nicht so lange schreibe fühl ich mich verbunden mit euch Liebe Grüße Leli

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo admin,

wie du mich erinnert hast, versuchte ich also, tief in mich reinzuhören.
so lag ich dann also im krankenhaus und wartete bis der chef kommt.
plötzlich hörte ich eine stimme:
weder meine ärzte haben recht, noch diese im krankenhaus.
da ist bei mir etwas, was alle die diagnostizierten krankheiten auslöst.
aber was ist es?
das hörte ich nicht.

ich hörte auch, dass ein sehr wichtiger punkt die von mikado immer wieder erwähnte hypermobilität ist. doch dass sie nicht grundursache ist, sondern von etwas ausgelöst wird, was man aber noch nicht gefunden hat und das noch ganz am anfang der wissenschaft steht.

mag sein, dass ich da was zusammenspinne.
doch ich habe nur versucht, auf meine innere stimme zu hören.

ich hörte, dass es etwas ist, das aber schon mal bei wenigen menschen gefunden wurde.

na, ja. vielleicht sind es ja nur träume.

eigentlich habe ich genug diagnosen, welche ich daran bin weg zu machen.
doch ich kann da lange weg machen, wenn eigentlich die hauptsache eine andere ist.
dann schade ich mir nur, wenn ich alles einzelne weg machen will.

das also zu meiner inneren stimme.


hallo mikado,

also heute. das hat sich wirklich nicht gelohnt. ich hätte echt lieber versucht an die schule zu gehen.
aber was soll ich?
ich muss mich ja beugen.
sonst bin ich dann nicht kooperativ und kriege auch wieder probleme...

die ärztin; na, ja. sie wusste nicht, warum ich hier bin.
ich tat zuerst so, als wisse ich es auch nicht. ich wollte nicht, dass es dann heisst, ich hätte wegen dem und jenem kommen wollen.
als das zu dumm wurde, das nicht herumwissen, sagte ich halt, dass meine ärztin den tumor ausschliessen will.
ja da machte die ärztin halt so die normalen tests...
und dann holte sie den chef.

der war gar nicht so voll schlimm. also wenn es mein arzt wäre, wäre er vielleicht genug schlimm gewesen. aber ich musste ja einfach hin, weil ich eben musste und nicht, weil ich was von ihm wollte.
sein fazit war, dass meine geschichte so komplex und umfangreich sei.
da wisse err jetzt auch nicht weiter.
wir bekamen noch fast streit.
ich verstand eine frage von ihm nicht wirklich, antwortete anscheinend so, dass er mich nicht mehr verstand und da meinte er, ich würde mir einen spass machen oder es lustig finden und er würde er würde mich ernst nehmen.
dabei ging es nur um die frage, wo ich die schmerzen hätte. ob sie in beiden beinen gleichzeitig seien und in ober- und unterschenkel zusammen. und ich sagte eben, dass sie wechseln, statt das ich genau sagte, ann sie wie wo waren. also ich weiss immer noch nicht, was er genau wollte...

wie gesagt; sie wüssten auch nicht viel weiter, doch man könne schon noch was mit mir anfangen.
nämlich genau das, was ich schon mache.



atemübungen, gehen üben, deine übungen, vom medizinischen her gewisse dinge, freunde treffen, etc.
ergo mach ich fleissig weiter.
das studium sei eigentlich nur nebensache fand er.
was viel wichtiger wäre als das studium, sei eine familie gründen und so.
also ich denke ja aber nicht, dass er mich mit seinem sohn verkupeln will.



mal kucken.
wenn ich also wieder draussen bin, schaue ich mich mal wieder mehr nach hübschen männern um.
*ggg*

ich dachte, ein tierarzt wäre praktisch.
dann komme ich an die antiwurmmittel, ohne vorher ein verseuchtes haustier einzufangen.
*lololol*

was ich jetzt mal kucken will:
ob man würmer auch auf natürliche weise weg machen kann.
wenn das mal mein konzept ist.

ich meine; ich habe meine geschichte ja schon voll auseinander genommen und ich sehe viele zusammenhänge.
was mir aber noch nicht klar ist:
in italien wurde ich krank und bekam danach die hirnhautentzüdung. seither hatte ich alle vier wochen fieberschübe und bekam immer mehr und mehr auch neurologische symptome.

in der eifel habe ich ja auch was aufgelesen.
seither bin ich polio positiv.

aber das mit italien...

ich fände es so praktisch, wenn dieser daskalos noch leben würde.
zu dem würde ich sofort hin!

na, ja.
es ist ja nicht nur ads mit italien und der eiffel.
es waren ja schon vorher sachen.

was ich auch noch erforschen will:
wie kinder von überlebenden kz-gefangenen sind.
ich habe mal vernommen, dass eltern, welche im kz waren auf ihre kinder etwas weiter geben. das sei nachgewiesen. ich will wissen, was genau das ist und wie man denn anders ist, wenn vati, onkel, grossmuti im kz waren und das tantchen vergaast wurde.

ich glaube zwar nicht völlig an so übertragene sachen, doch ein wenig glaube ich daran und finde, man muss es neben dem anderen auch untersuchen.


viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
lieber misterx,

das war immer so schön, mit dir domian zu hören!
wir hatten es immer so lustig!



ich muss auch jeden tag an dich denken, wenn ich sdl kucke oder auch nicht, aber weiss (oder nur vermute), dass du es gerade für deine süsse auf band aufnimmst.



ich weiss noch nicht, ob ich bei domian anrufe. weil da müsste ich zuerst alles in klipp und klare kurz formulierte wenige sätze bringen.
ja; das muss ich zuerst noch machen...

ich möchte mich auch fest für deine guten links bedanken!

und ja; es ist ziemlich sicher, dass mein laptop überladen sein könnte.
*lach*

viele küsschen von deiner shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben
Lukas
Hallo Shelley,

da Du gerade im Parasitenfieber bist:
es ist nicht zufällig so, dass Du vielleicht gestern gerade Dr. House geschaut hast? Da mein PC derzeit teilkaputt ist und ich keine Musik mehr hören kann, habe ich zur Zeit als Nebengeräusche eben das TV laufen... ich erinnere mich, da etwas von irgendeiner Bandwurmlarve gehört zu haben...

Ich habe selber damit keine Erfahrungen, aber mir wurde von guten Erfolgen hiermit berichtet:
HUMAWORM
Ask Humaworm: Parasites and Cleansing: Page 43 of 43


Optionen Suchen


Themenübersicht