Neu und viele Fragen

30.03.06 14:27 #1
Neues Thema erstellen

Franky ist offline
Beiträge: 7
Seit: 19.03.06
Hallo zusammen !!!

ich hab seit einigerzeit richtig viele symptome die ich nicht mehr wegbekomme. laut den ärzten ist bis auf eine schilddrüsen-unterfunktion nichts zu finden. doch die symptome erlauben mir mittlerweile kein normales leben mehr. nun glaub ich aber langsam dass das alles vom amalgam kommt.
zudem hatte ich vor ca. 3 jahren ähnliche symptome die dann nach entfernung von drei wurzelbehandelten zähnen wieder für ne zeit verschwunden sind. und nun hab ich es wieder, diesmal sogar schlimmer.
langsam wollen die mich alle auf die psychosomatische schiene schieben.
ich schildere euch meine symptome vielleicht kann mir dann einer was dazu sagen, bzw. vielleicht kennt jemand die symptome.

- ab und an herzstolpern
- schwäche
- extremes muskelzucken am ganzen körper
- öfters kopfschmerzen
- Angstattacken
- traurigkeit bzw. depri
- innere Unruhe
- druck im oberbauch
- oft appetitlosigkeit
- häufiges urinieren
- schwindel
- öfters benommenheit
- so eine art komischer druck auf dem oberkörper
- nackenschmerzen
- pickel im gesicht und am rücken
- trockene haut
- kalte hände und füsse
- dass gefühl nicht richtig da zu sein, so als ob man alles hinter ner glasscheibe erlebt
- sehr oft heisser kopf und kalte hände
- antriebsschwäche
- und noch ein paar kleinere sachen die mir grad nicht einfallen

kennt jemand diese symptome, was würdet ihr sagen kann wirklich amalgam oder die zähne für mein leiden schuld sein ?? ich weiss leider nicht weiter, ich war schon bei einigen ärzten die mir gar nicht geholfen haben.
ich hoffe jemand kann mir hier was dazu sagen und eventuell auch mut machen dass es besser wird, am besten am beispiel seiner eigenen geschichte.

liebe grüße

franky

Neu und viele Fragen

Sternenfee ist offline
Beiträge: 337
Seit: 21.04.05
Lieber Franky,

bist Du sicher, das Du "nur eine Unterfunktion" hast? Sowas gibt es eigentlich nicht.
Bitte schau Dich mal hier um: http://www.ht-mb.de/ und auch in den Foren, denn vieles was Du erzählst klingt sehr nach Autoimmunkrankheit der Schilddrüse.
Übrigens, wenn Du solche eine Autoimmungeschichte hast, reagiert man auch stark auf Spritzen und auch auf Zahnarztbesuche allgemein.

Damit meine ich nicht, das Du keine Amalgamprobleme haben könntest, aber es ist wohl besser, wenn Du erst einer Sache hinterher gehst, diese gut behandelst und dann schaust, was übrig bleibt.

Und lass Dich nicht in die Psychoschiene stecken, das meinen Ärzte meist, wenn sie nicht weiter wissen.

Viele Grüße

Neu und viele Fragen

Oregano ist offline
Beiträge: 63.724
Seit: 10.01.04
Hallo Franky,
die SD kann alles mögliche anrichten und leider wissen viele Ärzte nicht über die Normwerte und die Behandlung Bescheid. Es ist deshalb ganz gut, die Werte mal in ein Forum zu stellen um zu hören, ob sie tatsächlich ok sind.

Die SD ist allerdings ein sehr selenreiches Organ. Selen wiederum wird gerne von Quecksilber gebunden. Es kann also auch sein, daß die Folge einer Quecksilberbelastung eine Erkrankung der SD ist.
Wieviele Füllungen hast Du denn drin? Wie lange schon? Noch andere Metalle zusätzlich?
Sind Deine Zähne auf weitere Herde untersucht worden? Denn auch Zahn- und Kieferherde können Deine Beschwerden verursachen (das hast Du ja selbst schon erfahren).
Auch andere Gifte wie Formaldehyd, Permethrin u.a. können Deine Symptome auslösen.

Es gibt von Dr. Mutter ein sehr empfehlenswertes Buch "Amalgam - Risiko für die Menschheit"
Bücher von Amazon
ISBN: 3898815226
, in dem viele wichtige Informationen zum Thema "Amalgam" drinstehen.

Es ist besser, sich selbst gründlich zu informieren, bevor man auf Arzt- und Zahnarztsuche geht...

Grüsse,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Neu und viele Fragen

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Franky

Tippe auf mehrere Belastungen bzw Defizite, von denen sich die misten gegenseitig negativ beeinflussen, und Hg ist wahrscheilich eines davon.

Empfehle Dir nebst der SD div Abklärungen insbesondere die der hg Belastung und Zucker.

Kurzfristig würde ich EPA/Omega3 Fettsäuren wegen des wahrscheinlichen fettsäuremangels nehmen. Hilft der Haut, dem Urinieren und den Depressionen.

Ausserdem würde ich konsequent und streng die Basisdiät bzw gfcf Diät (siehe den Treat dazu) starten. Die Scheibensicht und anderes könnte daddurch nach einigen wenigen Wochen weggehen.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Neu und viele Fragen

Mike ist offline
Beiträge: 1.855
Seit: 16.02.05
Verglichen mit meinen Symptomen von '98 bist Du schon auf dem Richtigen weg und das lässt sich problemlos noch toppen. Ich hatte noch ein paar Sachen mehr anzubieten. Die üblen Sachen wie Depressionen und Herzstolpern gehen recht schnell weg (1/2-1 Jahr schleichend) wenn Du Dir die Füllungen rausnehmen lässt und ein wenig an der Ernährung schraubst (GF+Candida- Diät). Das waren die beiden primären Sachen die ich neben deutlich mehr Bewegung damals gemacht habe. Diese Information bezieht sich auf mich und nur im Vergleich mit Deinem beschriebenen Symptomkomplex wie er von Dir oben beschrieben wurde. Wichtig für Dich erscheint mir jedoch ausreichend Information über Deine angestrebte Vorgehensweise. Solltest Du nur einen Teilaspekt nach dem anderen in Angriff nehmen würden mich Deine Resultate interessieren da ich das damals überlagernd gemacht habe und dadurch heute nicht weiss was was bewirkt hat.

gf = Glutenfrei

hallo nochmals !!

Franky ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 19.03.06
wie ihr schon richtig getippt habt hab ich ja nicht nur eine unterfunktion sonder wahrscheinlich hashimoto !! leider nicht ganz sicher da ich keine antikörper habe. die sd ist trotzdem etwas zu klein.
natürlich schaue ich auch das diese sache einigermassen wieder passt, also die richtige hormondosis.
dennoch glaub ich auch dass es was mit amalgam zu tun haben könnte, sogar dass diese sd-geschichte eventuell sogar daher kommt. ich hab mir damals diese drei zähne die wurzelbehandelt waren entfernen lassen. 2 davon waren davor mit amalgam-plomben. danach hab ich mir noch einen zahn neu machen lassen der ebenfalls mit amalgam gefüllt war. übrig geblieben sind noch 7 plomben mit amalgam. was es die zahnherde angeht. ich hab noch einen wurzelbehandelten drin, der ist leider aber offen und mit nichts gefüllt.
zu dem hab ich noch über ein paar anderen zähnen entzündungen. bin bereits bei nem zahnarzt wegen dieser sache gewesen. hab demnächst ein termin zu kinesiologischen austestung, hoffe dass mir das ganze einiges bringt. bin aber wie gesagt noch neu auf diesem gebiet und brauch ein bisschen unterstützung von fachkundigen.

liebe grüße

Franky

Neu und viele Fragen

Oregano ist offline
Beiträge: 63.724
Seit: 10.01.04
Hallo,
hat Dein ZA denn schon ein Panoramabild von den fraglichen Zähnen gemacht? Das muss auf jeden Fall sein, auch wenn er kinesiologisch testen will. Gerade bei den Zähnen bin ich der kinesiologischen Testung gegenüber sehr skeptisch, weil die bei mir eigentlich nie geklappt hat. Keine Ahnung , warum. Denn sonst finde ich Applied Kinesiology und Regulationsdiaganostik nach Klinghardt schon sehr gut. Alle anderen Arten der Kinesiologie würde ich im Zusammenhang mit Zähnen und Giften mit großer Vorsicht ansehen...

Was Du jetzt schon tun kannst, bevor die Plomen entfernt werden (Schutzmaßnahmen beachten!): Mariendistel-Präparate für die Leberentgiftung. Ich habe jetzt irgendwo gelesen, daß man auch Mariendistel-Samen kauen kann, so 2-4 am Tag und habe mir gleich welche bestellt. Auch Löwenzahntee ist gut für die Leber.
Solidago = Goldrute für die Nieren. Das gibt es als Tropfen, z.B. von Nestmann aber auch anderen Firmen und als Tee.
Wer Chlorella-Algen verträgt (s. Buch von Dr. Mutter), kann auch schon damit anfangen, damit wenigstens im Darm gebunden wird, was da ankommt.

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Neu und viele Fragen

Franky ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 19.03.06
ach ja noch was !! da ich nicht wirklich gern zum zahnarzt gehe und ehrlich gesagt auch schiss habe, würde es mich interessieren ob man auch meine 7 plomben die ja schon über zehn jahre drin sind, auch in zwei sitzungen oder so entfernen lassen kann oder ist es zu viel belastung für den körper auf einmal ??

Franky

Neu und viele Fragen

Oregano ist offline
Beiträge: 63.724
Seit: 10.01.04
Im allgemeinen sagt man, daß man immer einen Quadranten auf einmal macht. Dann Ruhe für ca. 6-8 Wochen, und dann geht es weiter.
Wichtig ist vor allem, daß Du einen ZA findest, der alle Schutzmaßnahmen bietet...
Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Neu und viele Fragen

Franky ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 19.03.06
also wie gesagt, ich hab diese woche die kines. austestung und dann mal gucken wie das weiter geht. ich hoffe dass die zä weiss welche schutzmassnahmen zu berücksichtigen sind. ich hoffe nur dass es jetzt dann schnell geht, das ich die dinger bald los bin und hoffe dass es mir danach auch noch besser geht.

franky


Optionen Suchen


Themenübersicht