Beurteilung Zahnstatus - Könntet Ihr mir helfen?

29.12.16 13:45 #1
Neues Thema erstellen

Maja74 ist offline
Beiträge: 8
Seit: 10.09.16
Hallo Ihr Lieben.
Es geht mir sehr schlecht, seit 2014 im April in meinem 6er Backenzahn im oberen rechten Kiefer gebohrt wurde (und ausserdem kam Füllmaterial in den Zahnspalt, nicht sicher, ob das alles weg ist..). Kann kaum noch schlafen, Sport oder Arbeiten ist vorbei (weil meine Atemwege dann anschwellen.) Fakt ist, seit dem Bohren und Füllen 2014 habe ich ständigen Druck zur Nase und zur Nebenhöhle und Stirnhöhle hin sowie immer mehr Gesichtsschwellungen, Halsschwellungen etc.
Allergien hab ich keine, LTT war auch ok, gefüllt ist dieser 6er momentan nur mit Zinkoxid.
Ich glaube nicht, dass es am Füllmaterial liegt, sondern eher an einer (nicht-allergischen) Reizung am 6er. Aufgrund der Tatsache, dass man angeblich auf den Bildern nichts sieht und auch weil ich so heftige Symptome habe (starke Atemnot nachts etc) habe ich mich bisher nicht getraut den Zahn ziehen zu lassen oder wurzelzubehandeln. Habe riesige Sorge, dass dann nochmehr Probleme entstehen. Laut Zahnärzten bestünde "eh kein Anlass". Sehr witzig. Ich kann damit zwar kauen etc, der Zahn fühlt sich aber immer wieder entzündet an (andere Seite linkes mittlerweile auch, wenn auch weniger), und das ganze strahlt auf die meisten anderen Oberkieferzähne, sogar bis zur Nasenscheidewand rechts und zum weichen Gaumen/Ohr/Auge etc aus.
Vielleicht könnt Ihr einen Blick auf mein Röntgenbild werfen?
Hab auch noch alternativ eine DVT-Aufnahme von 2009 und vom betroffenen Zahn von 2015 hier (kann leider beides momentan hier nicht am PC öffnen).
Der Zahn reagiert nach wie vor auf Kälte. Wurzelbehandelt wurde wie man sieht bei mir noch nie.
Liebe Grüsse, Maja (die nicht mehr kann).


P.S. Hab die tif-Datei mit meinem tablet abfotografiert, hoffe, die quali reicht.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpeg image.jpeg (227,7 KB, 21x aufgerufen)


Geändert von Maja74 (29.12.16 um 14:33 Uhr)

Beurteilung Zahnstatus - Könntet Ihr mir helfen?

zorro59 ist offline
Beiträge: 624
Seit: 12.11.06
Hallo Maja,

was für Füllmaterialien sind und waren in Deinem Kiefer verbaut?
Ich würde die beteiligten Zahnärzte fragen, ob die Strukturen bei 16/17, 26/27, 38 sowie 35 und 45 als Aufhellungen zu deuten sind und wenn nein, warum nicht. Die Treppchen Strukturen sind oft zu finden bei Leuten, die schon Quecksilber im Mund hatten.
Wenn ich Dich richtig verstehe, macht der 16 Beschwerden, obwohl es um und oberhalb von 17 noch auffälliger aussieht. Sind die Nasenbeschwerden einseitig oder beidseitig?
Bei allen Zähnen würde ich auch fragen, ob und wie sie beim Vitalitätstest reagieren. Der kann zwar falsch positiv und falsch negativ ausfallen. Aber wenn einzelne Zähne überhaupt nicht oder sehr heftig auf Kälte reagieren (deutlich anders als die anderen) dann kann das schon ein Hinweis sein. Wenn 17 klammheimlich abgestorben wäre, dann könnte der auch auf 16 ausstrahlen, selbst wenn er selber nicht reagiert.
Zum selber Betrachten solltest Du immer Dein Originalbild verwenden und das bemalte nur zur Orientierung daneben halten.

Ich hatte selber heftigste Sinusitis mit Bronchitis bis zum Erbrechen über wurzelgefüllten Oberkieferbackenzähnen, die erst besser wurde, als die Zähne raus kamen. Aber auch ohne Wurzelbehandlung können kaputte Zähne interessante Nebenwirkungen machen, insbesondere, wenn im umgebenden Knochen schon Veränderungen zu sehen sind.

Wenn Du nochmal ein Bild machst, dann am besten das ganze Bild, so daß auch alle 8ter und der Knochen dahinter zu sehen sind. Besser als fotografieren, ist konvertieren der Dateiformate oder das Original Format.

Liebe Grüße
zorro
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Maja74bz.jpg (76,5 KB, 15x aufgerufen)

Beurteilung Zahnstatus - Könntet Ihr mir helfen?

Maja74 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 10.09.16
Hallo zorro.

Hab eben erst deine Antwort entdeckt, entschuldige.
Erstmal lieben Dank!! Und ich hoffe, du hattest einen guten Rutsch.
Bin wirklich froh, dass du dich gemeldet hast.
Die meisten denken, das kann ja alles nicht sein. Doch, kann es ja leider..
Auch ohne Wurzelfüllung bei mir..

Mit Treppchenstrukturen meinst du die Art der Aufhellung?
Ja, die meisten Probleme macht der 16er bzw der Bereich dort. (Rechter Oberkiefer)
Ich habe nach wie vor Amalgam im Mund, traue mich auch zZt. nicht an den gefüllten Zähnen herumbohren zu lassen, da Bohren grundsätzlich meine Probleme verschlimmert, anscheinend, zumindest war das ja nun beim 26er der Fall.
Im betroffenen 16er ist zur Zeit nur Zinkoxid, in den anderen Amalgam und ich habe noch ein paar wenige mini Kunststoff-Füllungen.
Die Nasenbeschwerden sind schlimmer rechts, aber mittlerweile zeitweise auch links immer schlimmer, und auch der 26er fängt an sich allmählich schlechter anzufühlen.

In der Nähe des 45 bzw beim Nervaustrittspunkt hab ich eine grössere Exostose und auch beim 35er einen leichten Druckschmerz wenn ich taste.
In den unteren Weisheitszähnen bekomme ich auch immer mal wieder Schmerzen, vor allem in Verbindung mit den Nebenhöhlen/Rachenschwellungen, vor allem wenn diese schlimmer werden, so als wenn die Weisheitszähne mit anschwellen..

Mein schlimmstes Problem ist aber bei den oberen Backenzähnen.

Die Ärzte wollen mir alle erzählen, die Aufhellungen seien "nicht relevant" ohne dass sie mir Gründe nennen können oder wollen.

Alle meine Zähne reagieren auf Kälte, der 16er etwas verzögert.
Der 14er reagiert im Liegen nicht gut auf Kälte, im sitzen aber normal..
Kältetests wurden auch mehrfach wiederholt mit ähnlichen Ergebnissen.

Ich werd nochmal versuchen, das Originalfoto umzuwandeln, damit alles besser zu sehen ist.

Nachtrag: Hab das tif-Format jetzt in jpeg umgewandelt und nochmal neu angehängt!

Danke für die Info mit der Bronchitis, frage mich echt, ob ich überhaupt wurzelbehandeln lassen soll, in meinem Fall, oder lieber gleich ziehen lassen soll. Seufz. Meine ganze Atmung ist dermassen schlecht, ich kann nicht mal sagen, ob die Lunge direkt mit darauf reagiert oder eben hauptsächlich die ganzen oberen Atemwege..
Waren nach dem Ziehen die Probleme sofort besser?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Maja-Neumann.jpg (248,4 KB, 10x aufgerufen)

Geändert von Maja74 (02.01.17 um 16:45 Uhr)

Beurteilung Zahnstatus - Könntet Ihr mir helfen?

zorro59 ist offline
Beiträge: 624
Seit: 12.11.06
Hallo Maja,

die Exostose sollte sich im Negativröntgenbild als sogenannte "Verschattung" (heller) darstellen.
Was bei 35/45 zu sehen ist, ist aber zusätzlich zu den "weißen Wölkchen" an den Wurzelspitzen (45/46) auch eine sogenannte "Aufhellung" (dunkler, weil stärker belichtet) um den ganzen Zahn. Beide stehen in reduzierter Knochendichte.

Wenn der Zahnarzt auf dem Bild gar nichts sehen kann oder will, dann mußt Du vermutlich einen anderen suchen. Wenn sie sich nicht trauen, die Kieferhöhlenzysten über 16/26 aus dem Panoramaröntgenbild der Zähne zu diagnostizieren, dann kannst Du eventuell mit einem MRT nachhelfen. Das mußte ich in meinem Fall auch. Im schlimmsten Fall kommt dann ein Radiologe und spricht von Zufallsfunden ohne Befundwert. In der Regel werden die Kieferhöhlenzysten durch MRT oder CT(viel Röntgenstrahlung) objektiviert und meistens will dann auch ein HNO sofort operieren. Ohne Beseitigung der dentogenen Ursachen bringen die Operationen Nasennebenhöhlen aber keinerlei Besserung. Hartnäckige Sinusiden sind auch eine mögliche Begleiterscheinung der iaotrogenen Quecksilbervergiftung. Ich wurde 30 Jahre als Schwerstallergiker behandelt. Seit das letzte sichtbare Amalgam raus war, habe ich kein Kortison mehr für die Pollenflugphase gebraucht.

Meine eigene Leidensgeschichte und meine daraus resultierenden Einsichten habe ich aufgeschrieben:
Alternatives Patientenmerkblatt Zahnmedizin
http://fs5.directupload.net/images/160320/bmg59spx.pdf
(MRT Bilder in §2, NNH in §17.3)

Liebe Grüße
zorro

Beurteilung Zahnstatus - Könntet Ihr mir helfen?

Maja74 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 10.09.16
Liebe Zorro,

ich habe erst vor zwei Tagen deine Antwort gelesen, hier bei mir geht zur Zeit alles drunter und drüber und ich bin sehr am kämpfen. Entschuldige meine späte Antwort.
Ich bin sehr froh über deine Antwort und dein Pdf. Es spricht mir aus dem Herzen. Ich hab es noch nicht vollständig gelesen, aber es hilft mir so sehr! Vielen vielen Dank!! Bin sehr froh, dass du dich hier bei mir gemeldet hast...

*Wenn ich dich richtig verstehe, ist es denkbar, dass die Aufhellungen über dem 16er und 26er mögliche Zysten oder Ödeme in den Kieferhöhlen darstellen?
*Was dann gleichbedeutend mit Zysten an der/den Zahnwurzeln wäre?

*Verstehe ich dich richtig, dass Kieferhöhlenzysten nicht so zuverlässig im Ultraschall diagnostiziert werden können oder vielleicht auch komplett beim Ultraschall übersehen werden können?
Mir wurde nämlich beim Ultraschall gesagt, Polypen seien keine zu sehen und auch sonst sei alles "frei" (was es denk ich nicht ist).. allerdings sah man "kleine" Schwellungen dort...

Ganz liebe Grüsse, Maja

Geändert von Maja74 (08.01.17 um 18:31 Uhr)

Beurteilung Zahnstatus - Könntet Ihr mir helfen?

zorro59 ist offline
Beiträge: 624
Seit: 12.11.06
Hallo Maja,

mit Ultraschall habe ich selber keine großen Erfahrungen. Theoretisch würde ich Schallwellen den Röntgenstrahlen aus Strahlenschutzgründen vorziehen und mit modernen Geräten hochauflösende Bilder erwarten, aber die Webseite Nasennebenhöhlenentzündung (http://www.nasennebenhoehlenentzuendung.com/diagnostik/) schreibt: "Leider ist das Verfahren nur in geübten Händen zuverlässig und bietet eine ausreichende diagnostische Sicherheit. Als primäres Diagnosemittel oder auch eine Verlaufsbeobachtung wird damit nicht empfohlen." Polypen stellen sich möglicherweise anders dar als Zysten. Wenn bereits von Schwellungen oder Aufpolsterungen gesprochen wurde, dann sollte das zusammen mit den von Dir vorgetragenen Beschwerden Grund genug sein, Dich ernst zu nehmen und die sichtbaren Veränderungen als relevant einzustufen.

Im zweiten (besseren) Röntgenbild könnte mensch mit etwas Phantasie jeweils zwei Kringel malen:
Einmal die Aufhellung/Veränderung im Knochen um 17/18 sowie 27/28 und zum anderen über 15/16 die "Kugel" bzw. über allen OK Backenzähnen Verschattung/Sekretspiegel(?) in beiden Kieferhöhlen.

Das läßt sich nicht 100% sicher aus dem Bild ableiten, es sieht aber auf jeden Fall so deutlich verändert/verdächtig aus, daß weitere Untersuchungen und Behandlung indiziert erscheinen. Laß Dich nicht abwimmeln oder klein kriegen.

Liebe Grüße zorro


Optionen Suchen


Themenübersicht