Schimmel im Schlafzimmer

13.12.15 15:38 #1
Neues Thema erstellen
AW: Schimmel im Schlafzimmer
WerniMD
Also wie schon gesagt, ich würde die Tapete abmachen. Das kommt sonst immer wieder durch. Die Wand muss abtrocknen. Und schon verschimmelte Dinge im Zimmer zu lagern halte ich auch für keine gute Idee.

AW: Schimmel im Schlafzimmer

Abdak ist offline
Themenstarter Beiträge: 246
Seit: 22.04.14
Wie erwähnt, kann ich das leider nicht finanzieren.

Ich bin schon seit einem halben Jahr arbeitslos/schullos und kann nicht einmal die Bewerbungskleidung bzw. ganzen zusätzlichen Fahrtkosten usw. bezahlen. Und dieser Mist in meinem Zimmer erschwert es mir erheblich, da ich ständig auf andere weisen krank bin.

Ich würde am liebsten sofort aus/umziehen, wenn auch anfangs nur in eine ganz kleine 1-Zimemrwohnung ohne alles, damit ich wieder klarkomme, aber so funktioniert es nicht.

AW: Schimmel im Schlafzimmer
WerniMD
Aber die Tapete zu entfernen und alles was verschimmelt ist aus dem Zimmer zu beseitigen ist doch erst mal nicht mit Kosten verbunden. Ne Flasche Essigessenz ist auch nicht die Welt. Du musst schon selber wissen, ob Du mit dem Zeugs leben willst, oder was ändern willst! Neue Wohnung und Umzug kosten doch auch!

Schimmel im Schlafzimmer

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.809
Seit: 26.07.09
Zitat von Abdak Beitrag anzeigen
Meinen Kleiderschrank und teilweise Kleidung habe ich schon halb entsorgen müssen.
Die ganz großen Schrankteile bekomme ich nicht einmal alleine aus der Wohnung 5 Stockwerke runtergetragen.
Die liegen verschimmelt unter meinem Bett.
verschimmelte Spanplattenteile(?) unter dem Bett
und Kleidung war auch schon verschimmelt?
Wie ist das alles passiert?

Einen Schrank zum schimmeln bekommen, das muss man erst mal schaffen!?
Der müsste ja wenigstens wochenlang nass gewesen sein. Hat der im Wasser gestanden?
Was ist da passiert? Ein Rohrbruch? Wasserleitungen oder Heizung?
Kommt das aus Nachbarwohnungen?

Dass dieser Raum komplett saniert gehört, ist für mich eigentlich keine Frage.
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Schimmel im Schlafzimmer

Abdak ist offline
Themenstarter Beiträge: 246
Seit: 22.04.14
Zitat von Gleerndil Beitrag anzeigen
verschimmelte Spanplattenteile(?) unter dem Bett
und Kleidung war auch schon verschimmelt?
Wie ist das alles passiert?

Einen Schrank zum schimmeln bekommen, das muss man erst mal schaffen!?
Der müsste ja wenigstens wochenlang nass gewesen sein. Hat der im Wasser gestanden?
Was ist da passiert? Ein Rohrbruch? Wasserleitungen oder Heizung?
Kommt das aus Nachbarwohnungen?

Dass dieser Raum komplett saniert gehört, ist für mich eigentlich keine Frage.
Ja, an der Rückwand waren innen auf der Seite sehr viele schwarze Punkte und auf der Rückseite dunkelgrüne Flecken. Ich hatte nur trockene, gebügelte Kleidung im Schrank liegen. Ich weiß nicht, wie das passieren konnte. Ich habe auch Silberfische im Zimmer. Die Rückwand habe ich entsorgt (weil sie relativ dünn war), der Rest hat "nur" leichte Flecken. Ich habe alles so auf den Boden unters Bett geschoben, dass der Schimmel immer zur Unterseite hin liegt. In einer Ecke ist auch die Tapete nass, aber nicht die Ecke, wo der Schrank steht.

Zitat von WerniMD Beitrag anzeigen
Also wie schon gesagt, ich würde die Tapete abmachen. Das kommt sonst immer wieder durch. Die Wand muss abtrocknen. Und schon verschimmelte Dinge im Zimmer zu lagern halte ich auch für keine gute Idee.
Aber ich schaffe es nicht, die schweren Hauptwände, die 2 Meter lang sind 5 Stockwerke runterzutragen. Nach jeder halben Treppe müsste ich die Balken wenden und da käme ich auch als in den Kontakt mit dem Zeug. Da muss man wenn schon jemanden bezahlen. Wegen meinem Rücken ist das mit dem Tragen übrigens zusätzlich problematisch.

Ich wende mich jetzt per Brief das vierte mal an den KreisJobCenter (zuvor aus anderen Gründen), dass sie mir eine 1-Zimmerwohnung finanzieren sollen, damit ich endlich wieder ins normale Leben zurück finde. Arbeiten wäre mir momentan viel lieber, solange es der Beruf ist, für den ich mich 10 Jahre in der Schule angestrengt habe.

Wenn die mir jetzt auch beim vierten Mal keine gescheite Antwort geben, dann weiß ich nicht mehr weiter.

Schimmel im Schlafzimmer

Bizzi ist offline
Beiträge: 255
Seit: 31.10.15
Hallo Abdak
Ich rede jetzt Klartext:
Glaubst Du, das Jobcenter springt wenn Du pfeifst?
Glaubst Du, dass andere Leute Deine Angelegenheiten regeln?
Glaubst Du dass sich Dein verschimmelter Sondermüll von selbst aufräumt?
Dann mach so weiter und hoffe auf den Weihnachtsmann.
Merke: Nur Du selbst kannst Dir helfen, sonst tuts keiner!
Ich sehe hier vor allem ein mentales Problem.
Also: Arsch hoch und anpacken, egal wo. Ausräumen, sanieren. Zum Anwalt gehen. Vorher gehst Du zum zuständigen Gericht und beantragst Prozesskostenbeihilfe. Wird mühsam, aber die bekommst Du. Dann suchst Du Dir einen Sozialanwalt fürs Jobcenter oder einen Anwalt für Mietrecht.
Arbeiten. Sport machen, Anfangen, auszuräumen und sauberzumachen.
Bewegung um das Leben zu regeln, welches man bekommen hat. An die frische Luft so oft wie möglich. In Bewegung kommen.
Paralysiert dasitzen und den Dreck in der Wohnung und im Leben anmeditieren wird nix helfen.
Also: Auf auf, durchgeatmet und angepackt.
Grüße, Bizzi

Schimmel im Schlafzimmer

ullika ist offline
Beiträge: 1.593
Seit: 27.08.13
Zitat von Abdak Beitrag anzeigen
Ich kann & will die Wäsche nicht draußen vor die Haustür stellen. Wenn sich morgens so viel Wasser ansammelt, dann hat das erst recht nichts mit dem Lüften zu tun.
Wohin soll das Wasser der nassen Wäsche denn hin, wenn du nicht lüftest

Zitat von WerniMD Beitrag anzeigen
Also wie schon gesagt, ich würde die Tapete abmachen...
Zitat von Abdak Beitrag anzeigen
Wie erwähnt, kann ich das leider nicht finanzieren....
Also Tapeten abmachen kostet nichts ...

Zitat von Abdak Beitrag anzeigen
.... Aber ich schaffe es nicht, die schweren Hauptwände, die 2 Meter lang sind 5 Stockwerke runterzutragen....
Dann schneide sie halt auseinander oder in Streifen.
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Schimmel im Schlafzimmer

Abdak ist offline
Themenstarter Beiträge: 246
Seit: 22.04.14
1 - Damit meinte ich, dass Wasser ist auch da, wenn mal eine Woche keine Wäsche zum trocknen da steht. Egal ob durch Lüften oder nicht. Ich lüfte jeden Tag.

2 - Ja, aber ich werde mir nicht die entsprechende Schutz-Kleidung dafür kaufen. Ich lasse das mit der Tapete dann doch lieber ganz dran, was besser für meine Gesundheit sein wird und sprühe heute noch einmal überall außen das Spray hin. Nach euren Antworten (was ja nur die Wahrheit ist) sehe ich es als aussichtslos da irgendetwas zu tun. Jetzt muss ich auf einer vernünftige Antwort des Centers warten ...

3 - Womit denn? Mit meiner Nagelschere?

AW: Schimmel im Schlafzimmer

Oregano ist gerade online
Beiträge: 60.868
Seit: 10.01.04
Hallo Abdak,

es klingt so gut, wie die sich darstellen: die Wohnstadt:
https://www.naheimst.de/service/serv...unsere-mieter/

Ist da wirklich nichts zu machen? Und wie sieht es in Deiner Stadt mit dem Mieterverein aus? Warst Du da schon einmal und hast die Lage geschildert?

Hier wird über ein mögliches Vorgehen bei Schimmelbefall berichtet:
Schimmelpilz Infoforum - Forum

Grüsse,
Oregano
__________________
Interessieren Sie sich für die Gedanken und Meinungen Ihres Gegenübers ohne sie zu bewerten.

AW: Schimmel im Schlafzimmer

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.119
Seit: 08.11.10
Hallo Abdak,

Die Wand ist nass, wahrscheinlich ein Baufehler.

Du musst dir jemanden suchen, der dir hilft dort rauzukommen.

Rechtskostenhilfe beantragen, Anwalt einschalten. Ich wüsste auch nicht wie das geht aber da muss man sich halt im Netz schlau machen und sich durchtelefonieren.

Mieterschutzbund einschalten.

Vielleicht findest du hier Hilfe? Netzwerk Schimmelpilzberatung | Umweltbundesamt

https://www.verbraucherzentrale.de/home

Grüsse
derstreeck


Optionen Suchen


Themenübersicht