Familienaufstellung

13.03.10 11:31 #1
Neues Thema erstellen

Zitrone ist offline
Beiträge: 1.030
Seit: 12.10.09
Hat jemand Erfahrung mit Familienaufstellung? Wie war es? Hat es sich gelohnt?

Familienaufstellung

Oregano ist offline
Beiträge: 63.694
Seit: 10.01.04
Hallo Zitrone,

das Thema "Familienaufstellung" kam hier immer wieder zur Sprache:

http://www.symptome.ch/vbboard/staer...turarbeit.html
http://www.symptome.ch/vbboard/staer...hellinger.html
http://www.symptome.ch/vbboard/staer...techniken.html

Jede Aufstellung steht und fällt mit dem TherapeutIn, und - falls in der Gruppe gearbeitet wird - auch mit der Gruppe.

Gruss,
Uta

Familienaufstellung

Zitrone ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.030
Seit: 12.10.09
Dankeschoen. Hatte nach Familienaufstellung gesucht und deshalb die links nicht so schnell gefunden.

Schade, dass es so wenig gibt, die von eigenen ERfahrungen berichten koennen. Mich wuerde interessieren, wie es einem direkt danach geht. Ich ueberlege, an so etwas teilzunehmen. Allerdings faellt es in eine Zeit, wo ich kurz darauf all meine Kraft fuer eine Familiaere Geschichte brauche.... Es gibt aber nur die eine Moeglichkeit (wird sonst hier nicht angeboten: der Kursleiter reist von weit weg an).

Familienaufstellung

nebel ist offline
Beiträge: 285
Seit: 08.08.09
hallo zitone,

ich habe meine Familie gestellt. Es war verwirrend und ich würde es mir heute nicht mehr antun.
Wenn Du möchtest schreibe mir eine PN und stelle dort deine fragen.

nebel
__________________
Das Recht des Stärkeren ist das stärkste Unrecht ( Marie von Ebner-Eschenbach)

Familienaufstellung

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Hallo Nebel,

das ist interessant, das du eigene Erfahrungen gemacht hast. Könntest du auch hier darüber berichten, soweit es nicht zu persönlich für dich ist.

Ich kenne einige Therapeuten, die von dieser Methode sehr überzeugt sind. Bei mir bleibt auch eine gewisse Skepsis, nachdem ich von einer Angstpatientin gehört habe, der es danach schlechter ging als vorher.

Man nimmt bei dieser Methode, die Emotionen und Gedanken von Familienmitgliedern auf und soll dadurch Klarheit über das eigene Denken und Verhalten bekommen. Leider ist es für den ein oder anderen nicht einfach das Aufgenommene auch wieder loszulassen.

Grüsse von Juliette

Familienaufstellung

nebel ist offline
Beiträge: 285
Seit: 08.08.09
hallo Juliette,

schon deine bitte läßt mich beben (kein scherz).

meine befürchtung, es gibt löcher in meinen mauern und wenn ich um diese weiß, versuche ich mich zu schützen.

was ich befürchte, schreibe ich von dieser form einer Therapie oder Hilfsmittel ("zuordnung "verhaltenstherapie) werde ich das nur mit persönlichen erfahrungen verbinden können und ich möchte mich hier nicht zur angriffsläche machen und unter verteidigungszwang kommen.

Was kann ich dazu schreiben: es ist eine Form von theater spielen und an dieser stelle könnte man schauen und sich fragen
setze ich mich gerne in szene, kann ich in andere rollen schlüpfen, liebe ich situationen zu inszinieren und vor allem lege ich therapeuten gerne fallen?
an dieser stelle dürfte die diskussion hier dann anfangen
pro und contra
nach dem motto genau das ist der sinn oder unsinn der familienaufstelllung.

wenn konkrete fragen kommen, vielleicht kann ich darauf auch sachlich antworten
wie heißt es so schön "unter vorbehalt" oder so


nebel
__________________
Das Recht des Stärkeren ist das stärkste Unrecht ( Marie von Ebner-Eschenbach)

Familienaufstellung

Zitrone ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.030
Seit: 12.10.09
Hallo, ich verstehe gut, dass du das lieber per pn besprechen moechtest. Meist steckt ja eine sehr persoenliche Geschichte dahinter.

Allgemeine Fragen, die ich habe:

- war das ganze in irgendeiner Weise wirkungsvoll fuer dich? Also: hat sich danach etwas veraendert?

- "spielt" man bei seiner eigenen Aufstellung nur sich selbst, oder muss man in die Rolle eines anderen schluepfen?

- bringt diese Aufstellung etwas, wenn z.B. jemand in der Familienkonstellationen mit psychischen Problemen dabei ist? Oft laesst sich da ja nicht unterscheiden, was eigentlich verursacht ist vom psychischen Problem und was "wahrer" Charakter ist

- War es teuer?

- hattest du sonstwie irgendwie Therapie und wie hat es sich in der Wirkungsweise unterschieden (dies auch gern per pn).

Der Therapeut scheint zugaenglich und einfuehlsam (da scheint es ja auch andere zu geben!).

@Juliette: ich habe einen sehr guten Erfahrungsbericht gehoert, wo eine Familienaufstellung jemandem mehr gebracht hat als 3 Jahre Verhaltenstherapie. Ich weiss aber auch um die Gefahren und Risiken (dass es einen sehr aus dem Lot bringen kann). Genau davor fuerchte ich mich etwas. LG

Familienaufstellung

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Hallo Nebel,

schon deine bitte läßt mich beben (kein scherz).
das soll auf keinen Fall sein. Ich halte es auch immer so, dass ich nichts von mir schreibe, sondern nur was ich gesehen habe.

@Zitrone

@Juliette: ich habe einen sehr guten Erfahrungsbericht gehoert, wo eine Familienaufstellung jemandem mehr gebracht hat als 3 Jahre Verhaltenstherapie. Ich weiss aber auch um die Gefahren und Risiken (dass es einen sehr aus dem Lot bringen kann). Genau davor fuerchte ich mich etwas. LG
Das klingt gut. Ich denke es gibt immer pro und contra und man muss für sich selbst entscheiden.

Grüsse von Juliette

Familienaufstellung

lealee ist offline
Rubrikenbegleiterin Entsaften / Mixen
Beiträge: 799
Seit: 05.02.10
Hallo Zitrone,

eine abgewandelte Form der Familienaufstellung mit einem einfühlsamen Therapeuten in einem geschützten Rahmen und ohne weitere Personen als Stellvertreter habe ich einmal miterlebt.

Dabei wurden die beteiligten (nichtanwesenden) Personen durch Zettel vertreten, auf denen der Name stand und die auf den Boden gelegt wurden. Die Klientin durfte die Zettel (also Personen) im Raum so platzieren wie es ihrem Gefühl entsprach und dann beschreiben wie es ihr damit ging und warum sie so platziert hat. Dann konnte sie sich selbst auf die Zettel stellen und fühlen und beschreiben, wie die nichtanwesende Person, die durch den Zettel vertreten wurde bzgl. der Problemsituation fühlte.

Das war erstaunlich wirkungsvoll, ich war überrascht, dass es funktionierte als ich mit einbezogen wurde. Der Therapeut fragte immer wieder nach, wie geht es der Person, was fühlt sie, was wünscht sie sich, damit es ihr gut geht. Dann wurde gefragt, wie es der Klienting damit geht und ob sie etwas verändern möchte und sie legte die Zettel um. Annäherung geschah, Verständnis und letztendlich Versöhnung. Die Wirkung war spürbar und sehr positiv.

Das hatte aber nichts mit den öffentlichen oder halböffentlichen Aufstellungen nach Hellinger gemein. Darüber wurde schon viel Ungutes berichtet. Wie Uta schon gesagt hat, es steht und fällt mit dem Therapeuten und der Gruppe, und sicher kommt es auch auf das Thema an. Eine Aufstellung in einer kleiner Gruppe habe ich auch schon erlebt, da war ich Stellvertreter und hatte dabei selbst einige AHA-Erlebnisse. Es ging aber um berufliche Entwicklung, nicht um emotional tiefgehende Themen. Ich persönlich würde niemals persönliche und nahegehende Themen in einer Gruppe bearbeiten.

Liebe Grüße
Gabi

Familienaufstellung

Cheyenne ist offline
Beiträge: 2.011
Seit: 01.12.08
Hallo Zitrone,

wie bereits oben gesagt, das A und O ist der Aufsteller. Er braucht das Einfühlungsvermögen im Zweifelsfall auch Kandidaten vor eigener Überforderung zu schützen, in jedem Fall muss er sich sehr gut einfühlen können.

Die Aufstellungen an sich sind von der Dynamik her nicht zu unterschätzen, dementsprechend muss man immer gut in sich reinhören, was man will und wie weit man gehen will.

Aufstellungen sind aus meiner Sicht sehr gut um komplizierte und komplexe Konfliktkonstellationen zu betrachten auf eine Art und Weise, die erstens recht effizient ist und zweitens nicht die "Ober-Unter"-Konstellation der Therapie hat. Das müssen nicht nur Konstellationen aus der Familie sein, sondern kann auch die Wahlfamilie (Freunde, Partner etc.) betreffen.

Ich kenne Aufstellungen mit Vertretung, sprich man übernimmt Rollen für einen anderen, die Familienmitglieder werden durch die anderen Teilnehmer vertreten. Das hat den Vorteil, dass es plastischer wird, denn die Stellvertreter reden sowohl in der Rolle als auch in der Nachbesprechung, das ist sehr aufschlussreich. Selbst in die einzelnen Rollen hineinzugehen ist optional, wer nicht will muss nicht, es ist aber sehr informativ es zu tun, denn man spürt wirklich an diesen Stellen was Sache ist.

Bei extremen Kandidaten/Rollen wäre ich vorsichtig, wobei Menschen mit schwierigen Konstellationen auch ein gutes Gefühl dafür haben, wer sie vertreten kann.

Veränderungen der Situation werden über Veränderung der Aufstellung bewirkt, die Personen werden also im Raum anders zueinander positioniert, was eine sofortige Veränderung bewirkt.

Der Vorteil der Aufstellung ist, aus meiner Sicht - ohne je wirklich eine Therapie gemacht zu haben - mein Vergleich bezieht sich auf Erzählungen von Freunden und Bekannten - dass die Beeinflussung durch den Therapeuten geringer ist, und mehr aus der Situation und der Aufstellung erfolgt. Der Kandidat hat mehr Möglichkeiten mitzuwirken. Ich persönlich finde es angenehm intuitiv, weniger analytisch und verstandesorientiert, es wirkt einfach ein wenig von selbst (auch nach). Auf der anderen Seite, öffnet man sich auch vor anderen Menschen - in einem guten Set - meine Einschätzung - ist der Kreis der Teilnehmer nicht größer als 10.

Es ist aber wie gesagt sorgfältige Auswahl angesagt. Es kann emotional sehr intensive Situationen geben, sowohl in der eigenen Aufstellung als auch wenn man andere vertritt, es ist wichtig nachher sehr sauber aus einer Rolle heraus zu gehen. Wenn ganz schwierige Dinge anstehen und man nicht stabil ist, würde ich zur therapeutischen Rahmenbegleitung raten.
Ich persönlich mag diese Art von Arbeit, bin allerdings sehr selektiv in der persönlichen Verwendung.

Ich hoffe, das hilft ein wenig.

Lg
Cheyenne

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Stärkung für Psyche, Geist und Seele
Bruno Gröning
 
Stärkung der emotionalen Intelligenz
 
The Secret - Das Geheimnis


Optionen Suchen


Themenübersicht