Wie krank muss man für EU-Rente sein?

29.04.14 19:24 #1
Neues Thema erstellen
Wie krank muss man für EU-Rente sein?

Kate ist offline
Moderatorin
Beiträge: 10.472
Seit: 16.11.04
Hallo Sternenbande

Zitat von Sternenbande Beitrag anzeigen
Meine Symptome brauche ich bei einer Versicherung wohl nicht angeben, denn man wird mir meine Müdigkeit schlecht beweisen können.
Bei mir wurde weder eine physische noch psychische Diagnose gestellt. (...)

Die eine Diagnose lautete offiziell: "Restless-legs Syndrom". Diese Diagnose muss ich bei einer Versicherung wohl nicht angeben, denn diese ist definitiv falsch. Ich kann kein RLS haben, weil ich schlicht 0 Symptome dafür habe". Demzufolge habe ich natürlich auch keine Behandlung gehabt.
Ich schrieb diese Dinge (s.o.) nicht, um Dich zu ärgern Ich kenne einen Fall, bei dem es so lief, es wurden von diesem Menschen im Versicherungsantrag für eine private BU-Zusatzversicherung Befindlichkeitsstörungen (u.a. phasenweise Schlafstörungen) nicht genannt, der die Person keinen Krankheitswert zuschrieb. Dieser Mensch wurde erwerbsunfähig, stellte den Antrag auf die Versichungsleistung bei der BU-Zusatzversicherung, musste dazu sämtliche(!) Ärzte nennen, bei denen er in den letzten (weiß nicht wie vielen) Jahren war, die Befindlichkeitsstörungen waren irgendwo aktenkundig und wurden erwähnt. Daraufhin gab es nicht nur keine Versicherungsleistung, sondern es wurde bewusste Täuschung unterstellt. - Ich weiß natürlich nicht, ob dies bei jeder Versichung so gelaufen wäre. Werden aber die Fragen im Antrag "offen" gestellt und umfassen sie auch Gesundheitsbeschwerden, würde ich es als hochgradig leichtsinnig einstufen, Deine Beschwerden, wegen derer Du ja durchaus beim Arzt warst, zu verschweigen. Und für die Diagnosen gilt das genauso, ob nun richtig oder falsch (Du könntest erwähnen, dass Du das für falsch hälst).

Wie hoch eine Erwerbsminderungsrente ist, hängt von Deinem durchschnittlichen Verdienst ab, das kann auch durchaus zum Leben reichen, wenn es auch wohl meist kein Luxusleben sein wird. Auch hat man wohl nur einen Rentenanspruch, wenn man einen bestimmten Zeitraum vorher gearbeitet hat.

Ich habe den Eindruck, dass Du bisher nicht viele Behandlungsversuche hattest und dass sich dieser Weg durchaus nochmal lohnen könnte. Evtl. findest Du auch hier im Forum die eine oder andere Anregung, was Du selbst tun kannst.

Gruß
Kate
__________________
Meine Aussagen basieren auf eigenen Erfahrungen/Recherchen und stellen keinen medizinischen Rat dar.

Geändert von Kate (03.05.14 um 20:17 Uhr)

Wie krank muss man für EU-Rente sein?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.904
Seit: 20.05.08
Um es noch mal ganz deutlich zu sagen:
Man bekommt nur Leistungen aus einer privaten BU/EU, wenn man die staaliche Rente erhält! Ist die nicht genehmigt und anerkannt, zahlt man lediglich die privaten Beiträge weiter.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Wie krank muss man für EU-Rente sein?

Sternenbande ist offline
Themenstarter Beiträge: 78
Seit: 26.01.11
@Taral:
Es gibt nunmal Krankheiten bei denen man nicht mehr gesund wird. Und das liegt NICHT am Unwillen des Patienten.

@Kate:
Da ich noch nie gearbeitet habe, würde ich eben auch keine EU-Rente kriegen. Ich habe also nur die Möglichkeit: Versicherung oder Suizid. Denn auf der Strasse will ich nicht jeden Tag ums Überleben kämpfen.

Wie krank muss man für EU-Rente sein?

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.507
Seit: 12.05.13
Natürlich gibt es Krankheiten bei denen eine Gesundung sehr schwer oder auch unmöglich ist, aber meinst Du jetzt damit, dass Du eine solche hast?

Und welche wäre das dann?

Liebe Grüße Tarajal :-)

Geändert von Tarajal (03.05.14 um 20:32 Uhr)

Wie krank muss man für EU-Rente sein?

Kate ist offline
Moderatorin
Beiträge: 10.472
Seit: 16.11.04
Zitat von Sternenbande Beitrag anzeigen
Es gibt nunmal Krankheiten bei denen man nicht mehr gesund wird. Und das liegt NICHT am Unwillen des Patienten.

(...) Da ich noch nie gearbeitet habe, würde ich eben auch keine EU-Rente kriegen. Ich habe also nur die Möglichkeit: Versicherung oder Suizid. Denn auf der Strasse will ich nicht jeden Tag ums Überleben kämpfen.
Hejhej, nun lass den Kopf nicht hängen. Du bist noch jung, Du hast noch eine gewisse Leistungsfähigkeit und Du hast nach meinem Eindruck noch bei weitem nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft (und damit unterstelle ich Dir keinesfalls, dass Du nicht willst). Lies mal ein bisschen im Forum, was manche so erreicht haben. Ich kenne mehrere Personen, die sich von schwerem CFS wieder soweit "hochgearbeitet" (teils durch eigene Recherche/Maßnahmen, teils mithilfe fähiger Behandler), dass sie wieder (fast) Vollzeit recht anspruchsvolle Tätigkeiten ausüben können.

Ich höre Verzweiflung bei Dir raus, das tut mir leid, und ich kann's sogar etwas nachvollziehen, denn sich so "durchzuquälen" ist nicht schön. Aber magst Du es nicht doch noch mal versuchen?

Eine staatliche EU-Rente bekommst Du wohl, wie ich es sehe, auf keinen Fall. Und damit nützt Dir auch eine private BU-Zusatzversicherung wohl nichts, wie James auch schon schrieb. Es gibt aber noch die staatliche "Grundsicherung" (ich glaube, so heißt die Sozialhilfe heute). Es gibt Diakonie-Stadtteilläden o.ä., die ganz indiviuell helfen (mit Sachspenden, Beratung etc). Also ganz durch das soziale Netz fallen die meisten nicht. Nur um Dir ein bisschen die Angst zu nehmen.

Gruß
Kate
__________________
Meine Aussagen basieren auf eigenen Erfahrungen/Recherchen und stellen keinen medizinischen Rat dar.

Geändert von Kate (03.05.14 um 20:47 Uhr)

Wie krank muss man für EU-Rente sein?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.904
Seit: 20.05.08
Hallo Sternenbande,

wir sind hier das Forum "Das Ende der Symptombekämpfung" und wollen der URSACHE paroli bieten. Du aber möchtest das Symptom "wenig Geld, da krank" bekämpfen statt der Krankheit den Kampf anzusagen! Also aufraffen und nach unserer Intension handeln. Dir kann nur dann wirklich geholfen werden, wenn die URSACHE - nämlich Deine chronische Müdigkeit- genommen wird. Dazu gibt es positive Beispiele und zwar HIER in unserem Forum. Andere haben es auch geschafft....warum Du nicht?!?
Ich schließe hier den Thread. Nimm bitte meine Hinweise wahr und mache in der Rubrik CFS einen neuen Thread zur Behandlung Deiner Erkrankung auf, denn "Versicherung oder Suizid" ist keine Lösung.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James


Sternenbande ist offline
Themenstarter Beiträge: 78
Seit: 26.01.11
Natürlich gibt es Krankheiten bei denen eine Gesundung sehr schwer oder auch unmöglich ist, aber meinst Du jetzt damit, dass Du eine solche hast?
Richtig!


Und welche wäre das dann?
PLMS. Kann man zwar theoretisch behandeln, hat bei mir aber nichts gebracht.


Aber magst Du es nicht doch noch mal versuchen?
Versuche ich aktuell indem ich arbeiten gehe. Aber bei Fehlzeiten von rund 50% ist es nur eine Frage der Zeit bis man mich raus wirft.

Und doch wer in Deutschland wegen Krankheit nicht arbeiten gehen kann, der fällt nunmal durch das soziale Netz.


Optionen Suchen


Themenübersicht