Thats me....

20.09.10 13:00 #1
Neues Thema erstellen

loanwulf ist offline
Beiträge: 11
Seit: 28.10.09
Hi, ich hatte vor kurzem zwei blogs auf lokalisten veröffentlicht. Wurde angeschrieben und gesagt ich soll diese zwei Blogs entfernen. Ich hoffe das passiert hier nicht. Wenn ich jemandem auf die Füße mit meinen Problemen trete dann sagt mir bescheid und ich schau ob ichs anders formulieren kann, so dass wir damit leben können. Also hier sind die Blogs die ich geschrieben habe und es werden noch ein paar mehr folgen sofern ich nicht aufgefordert werde diese zu löschen. David

Meine Blogs
Meine Krankheit
Hi, ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll. Die Rechtschreibung ist mir egal, nicht das es wichtig ist wie jemand drüber denkt, ich will mir nur irgendwelche dummen kommentare ersparen. Eigentlich wollte ich unter Tags Scheidungskind-Depression-Persönlichkeitsstörung-SehrsehrschlechteMutter-Drogenabhängig bis vor vier ein halb Jahren-unfähig nähe zuzulassen-hin und wieder Selbstmordgefährdet aber nicht!!! zur zeit-bin grad dabei eine Privatinsolvenz anzumelden-Zwangsgedanken(mein persönlicher Favorit)....... schreiben aber irgendwie war dafür zu wenig platz. Hey wenn euch gefällt was ihr da so lest dann schaut euch hin und wieder meine blogs an den das was da so steht werde ich veröffentlichen. Nun den. Seitdem ich elf bin, also in der Zeit in der ich von dem Exexexexexexexexexexex Freund Petra (meine Erzeugerin) misshandelt wurde habe ich zwangsgedanken. Zwangsgedanken ums nicht zu abschreckend auszudrücken sind Gedanken die einem aufgezwängt werden. Sie können gewalttätiger, sexueller, religiöser Natur sein oder sich auch miteinander vermischen. Das ganze hat nicht allzuviel mit Zwangshandlungen zu tun. Allerdings werden Sie auf die gleiche Art Therapiert. Naja meine Zwangsgedanken haben mit Gewalttätigem Sex oder sexueller Gewalt zu tun und wenn diese nicht so schlimm sind dann handeln Sie von Gewalt. Hey, ich bin ein Mann, also ist Gewalt etwas das irgendwie ein wenig zu meiner Natur gehört, was nicht heisst das ich diese Auslebe aber damit besser umgehen kann wie wenn ich mir vorstelle meine Freundin zu vergegwaltigen oder sonst irgendwem weh zu tun. Um das zu erläutern. Hab ja schon einiges gelernt in knapp fünf Jahren Therapie seit meinem 18ten Lebensjahr. Bin im Moment 29. Hätte mehr gebraucht aber naja das ist gar nicht so einfach sich das immer wieder einzugestehen das man Hilfe braucht. Bin momentan in Therapie, nur zur Info, momentanes Thema ist das ich meinen Hass und Wut rauslass die sich in knapp 25 jähriger Resignation (danke Petra) aufgebaut hat. Und ja ich bin heute irgendwie wütend. Aufjedenfall haben Menschen mit Zwangsgedanken die Vorstellung sich mit Tieren zu paaren, Babys aus Fenstern zu schmeißen, Menschen zu zerstückeln, Sie im schlaf umzubringen, Sie einzusperren und nie wieder raus zu lassen, sich einzusperren und nie wieder raus zu lassen, Sexuelle Fantasien jeglicher Art die so pervers sind das selbst in einem Horror Film jegliche Tabus gebrochen werden die es bis heute noch nicht sind und tja das macht diese Menschen fertig, ohne Ende fertig. Einer der mir bekannten Gründe dafür ist ein Hormon das der Körper nicht produziert. Der Mensch mit diesem Hormon stellt sich vor mit einem Hund zu poppen und sagt sich" So ein schmarn das würde ich nicht machen" und das wärs gewesen. Ein Mensch ohne dieses Hormon denkt sich das auch aber er kann es nicht verinnerlichen. Der Gedanke in einem Moment wo er sich umdreht auf der Strasse und einem Hund auf den Arsch schaut kommt wieder. Also er stellt es sich vor. Natürlich ist es immer noch schwachsinn aber nachdem ihm das dann zum hundertstem mal passiert ist, fängt dieser an sich zu fragen was da los ist! Er fängt an zu zweifeln, weil dieser Gedanke immer wieder kommt. Am nächsten Tag auf der Strasse stellt er sich gerade seine Freundin vor wie es letzte nacht so war und wird dadurch leicht erregt. Er dreht sich um und was sieht er da? Den Arsch von einem Hund. Oder zufällig ist der Mensch von Haus aus jemand der leicht erregbar ist weil er schon eine zeitlang keine freundin mehr hatte kriegt er eben leichter eine Errektion wie andere und er sieht den Hund und im selben Augenblick flatter seine Hose, streift ihn am Genital und er bekommt dadurch eine Errektion und er bildet sich ein das es der Hund ist. Die Angst hat ihn schon gelähmt in dem Augenblick wo er den Hund sieht. Und da kommen die ZWANGSgedanken und dann passiert das mit dem Wind. Folge, er denkt das war der Hund. Er steht auf Hunde. Bevor ich jetzt weiter schreibe. Ich sage euch jetzt einen ixbeliebigen Gegenstand und Ihr dürft nicht daran denken. Alles klar. Einen Tennisball. Und dran gedacht. Es wäre ganz normal wenn Ihr daran gedacht habt. Tja der Mann mit dem Hund fängt an Hunden aus dem Weg zu gehen, und das obwohl er Hunde immer mochte. Ja das war nicht angeboren, irgendwann hat das Hormon einfach angefangen auszufallen. Oder man wird eben erwachsen und stellt fest. Da ist irgendwas schief gelaufen im Leben und es fällt aus. Also ich habe diese Fehlfunktion seit dem ich elf bin. Angefangen hat es damit das meine Gedanken sich über meine Gefühle stellten. Das war ein Schutz meines Körpers oder besser meiner Seele. Sie hat es nicht verkraftet das Petra (meine Erzeugerin) mir verzählt hat wie schlecht Ihr Freund der mich misshandelt hat (nicht sexueller Natur, [das war der schwager oder sowas von Petra was ich vor drei Monaten in einer Imagination mit meinem Therapeuten herausfand als ich vier oder sechs Jahre alt war] da gibts noch ganz andere Arten wie man einen kleinen Jungen quälen kann) im Bett ist. Ja ich habe Ihn gehasst und um ihn nicht zu hassen oder ihn zu schlagen (wozu ich nicht im stande war, habs oft versucht aus Spass also hab vorgetäuscht mit ihm spass zu machen und er meinte dann das er es nicht mag wenn man ihn würgt) oder schlimmeres fing die Stimme in meinem Kopf an so laut zu werden das ich dadurch nicht mehr fühlen konnte. Also, ich habe mir versucht alles was ich fühlte zu erklären. Dadurch verlernte ich zu fühlen und wurde wie Petra immer sagte zu einem Denker. Durch all das und noch so einiges mehr gerieten meine Hormone durcheinander und mit sechzehn kamen dann meine ersten Zwangsgedanken die sexueller und Gewalttätiger und religiöser Natur waren. Die Gewaltgedanken etwickelte ich wie ich vor kurzem erkannte wegen der misshandlung von dem Freund. Die sexuellen weil ich wie schon gesagt vergewaltigt wurde von Petras schwager und die religiösen waren gut. Ja wer findet es nicht toll Jesus zu sein und nach all dem was einem so wiederfahren ist die Welt zu retten in dem er Menschenketten aus Arbeitslosen bildet die Wasser und Brot aus allen Teilen der Welt nach Afrika oder eben einem Land das Wasser und Brot braucht bringt. Tja sie wollen Ihr Brot wegschmeissen. Kein Problem auf dem Weg unserer Menschenkette findet sich bestimmt jemand der es brauchen kann. Ja das gab mir hin und wieder Trost. Bin wohl ein bisschen abgeschweift. Aufjedenfall wird das so schlimm das der arme Kerl anfängt regelrecht Angst zu haben vor Hunden, den vielleicht passiert es ja wirklich mal. Ja er verlässt seinen Geist oder verliert die Kontrolle über sich oder ist nicht bei sinnen und treibts mit dem Nachbarshund der sich eh ständig an seinem Bein reibt. Also bis vor ein paar Monaten, den seitdem geht er dem Nachbarn aus dem Weg. Wie soll er auch seinem Nachbarn beibringen das er sich vorstellt es mit seinem rauhhaardackel zu treiben?? Dadurch das er sich sagt denke nicht ans Arschloch, macht er es um so schlimmer. Tja, verzwickte Sache. Er isoliert sich, den wo seh ich heute den keine Hunde auf der Strasse. Er versucht dem aus dem Weg zu gehen. Er bußt Lebensqualtiät ein. Und nach und nach macht es Ihn fertig. Für alle die das nicht verstehen können, und das lustig finden. Hey im ersten Augenblick ist es das aber hattet Ihr schon mal Angst vor was. Oder geht Ihr dem aus dem Weg. Gerade bei Typen sollte ich vielleicht Ex freundinnen ansprechen oder Schwiegerväter oder den eigenen Vater oder einfach zu versagen oder Ihr sprecht die und die Frau nicht an weil Ihr Angst davor habt sie gibt euch nen Korb! Oft geht es nicht darum es zu kapieren, sondern es zu respektieren und zu verstehen. Es ist einfach so. Glaubt mir jeder der diese Probleme hat will sie nicht haben und jeder der sich darüber lustig macht ist der Grund warum diese so wenig angesprochen werden. Naja ich habe mich wirklich stark heute auf die Zwangsgedanken versteift. Solltet Ihr verstanden haben das diese Gedanken Menschen quälen dann schreibe ich euch jetzt was meine Gedanken sind nachdem ich euch erklärt hab mit was Sie zusammenhängen oder woher Sie kommen. Wenn nicht solltet Ihr nicht weiterlesen. Sie sind der Grund warum ich meine Tochter nicht sehen kann. Das Gericht meint es muss geklärt werden ob ich eine Gefährdung für meinen Tochter bin. Die Polizei weiss auch das ich diese Gedanken habe. Also hey keine Panik. Es sind gedanken. Sie haben mit nähe zu tun. Je näher ich einem Menschen komme desto stärker werden diese Gedanken. Wenn ich anfange eine Frau zu mögen stelle ich mir vor wie ich sie vergewaltige und saw 5 hoch 10 spiele. Als ich meinem Hund zu nahe kam habe ich mir vorgestellt das ich ihn im Bach ertrinke, ihn schlage ihn zerschneide. Es ist egal wer das ist ich töte ihn letztendlich oder tu ihm schreckliche Sachen an. Bin nur vorbestraft wegen Drogen, hab keinem bisher so weh getan oder geschlagen das es eine Anzeige wert war. Bin seit bald 2 Jahren single und ja hab mal mit ner Schnalle geschlafen weil ich einfach druck ablassen musste. Aber eine in 20 Monaten ist schon okay. Hab drei Freunde, mit zwei gehts mitunter auseinander weil Sie ein Kind kriegt. Tja der schlimmste aller Gedanken ist das ich es mit Kindern mach. Tja, traurig aber wahr. Ich hasse mich dafür aber es ist so. Warum ich das hier schreibe schreibe ich die nächsten Tage mal aber ja ich möchte das der der mich anschreibt weiss wem er da schreibt. Mit wem er befreundet ist und weil ich nach fünf Jahren Therapie einfach mal was neues ausprobieren will um mich davon zu befreien. Also dann, schönen Tag noch bis demnächst, David

Mein Verrat
Hi, also auf ein neues. Den Blog haben 19 Leute gelesen und niemand hat geschrieben bis auf eine junge Mutter und von deren Antwort war ich echt überrascht. Naja, danke auf jedenfall für deine Ehrlichkeit aber es hat sich nicht bewahrheitet von dem was du befürchtet hast. Vielleicht sind die Leute doch verständnisvoller als Du denkst. Nun gut. Heute geht es um meinen Verrat. Wie im vorrigem Blog schon erwähnt war ich Drogensüchtig. Hab mit ca. 12 angefangen. Hab meine erste Tüte damals mit einem Freund im Brandl ( so hieß der Wald durch den wir gingen um zur Schule zu gehen ) geraucht und nichts dabei gespürt. Habs dann auch eine Zeitlang nicht mehr getan. Ein paar Monate später fing auch der Olf damit an. Namen sind erfunden. Er war damals einer meiner besten Freunde. Und so kam eins zum anderem. Bin dann sehr oft mit meinem "Bruder" dem Kai zu ihm und da haben wir gekauft und geraucht. Das ging ein paar Jahre so. Kurz nach meinem 18tem Geburtstag bin ich dann mit meinem "Bruder" ausgezogen. Wir haben uns ne gemeinsame Wohnung in Rosenheim genommen und ich hatte damals ne Freundin mit der ich fast sieben Jahre zusammen gewesen bin. (mit Unterbrechungen) Das war dann so die heftigste Zeit mit Drogen. Hatte mit dem Kai vereinbart das wir nie mehr wie drei Gramm haben damit wenn die Polizei kommt nicht alles verloren ist. Das ganze hielt dann zwei drei Monate. In dieser Zeit hat Kai seinen Bruder der aus dem Knast frisch raus war kennen gelernt und der hatte Kontakte im Knast geknüpft und so hat das eine das andere ergeben. Sie wurden sich vorgestellt und fingen an Geschäfte miteinander zu machen. Innerhalb kürzester Zeit eben diese paar Monate gings dann schon richtig heiss her. Es kamen alle ein bis zwei Wochen Bestellungen von 5 - 7 Kilo zusammen. Das ging über nen Zeitraum von ca 2 Jahren. Ich war in dieser Zeit der Fahrer und sowas wie der consigliore. Die rechte Hand des Paten. War schon immer sehr kreativ und auch schlau und hatte viel von den alten gelernt. Es hat mir Spass gemacht zu beraten und wie es wohl das beste sei. Die Dinge sag ich hier allerdings nicht weil ich Drogenhandel auf keinen Fall mehr unterstütze und mit so manchen Informationen könnte ich diesen Leuten wohl einen Vorteil verschaffen. Sein Cousin hat bei uns geschlafen und ließ sich von nem Arbeitskollegen abholen. Er hat unterm Fahren in die Arbeit eingeschlafen. Bei einer Routine Kontrolle hielt der Kollege einfach an ohne ihn zu wecken. So hätten Sie noch die Zeit gehabt die fünf unterschiedlichen Proben irgendwie besser zu verstecken wie im Handschuhfach zu bunkern. Die Cops fanden die Sachen. Es war Gras, Peace, Speed, Pillen und noch was. Naja, das Auto des Cousin stand bei uns vor der Tür. Er hatte die Möglichkeit im Revier noch eine sms zu schreiben und uns zuvor gewarnt das die Polizei vorbeikommt. Kai war sehr aufgeregt, wie auch ich. Hatte knapp 480 gramm Pilze in der Wohnung. Aufjedenfall kamen die Cops und schauten das Auto an. Wir haben es vom Fenster aus beobachten können. Sie sind um das Hauseck gegangen und wir haben Sie nicht mehr gesehen. Wir wussten nicht ob Sie hoch kommen oder was da los ist. Jeder von euch der schon mal ca 500 g Pilze hatte weiss wieviel das ist und an alle anderen. Das ist eine 20l Mülltüte voll mit Stoff. Also was machen warten bis sie klingeln, dann mit dem spülen anfangen und riskieren das Sie dann noch was finden. Nein, ich fing an zu spülen und war ganz froh das ich das gemacht hab. Es dauerte 7 Spülungen bis das Zeug weg war. Die Cops kamen nicht in die Wohnung. Es war trotzdem die richtige Entscheidung. Ich hab kalte Füsse bekommen und mein Dad hatte mich nach 15 Jahren angerufen und gefragt wie es mir den geht. Das war als ich meine erste Nase Koks gezogen hatte. War ein heftiges Ereignis. Ca. 2 Monate später war ich dann auch schon in Amerika für fast ein Jahr. War meinem Bruder sauer weil er 2 mal angerufen hatte in der Zeit wo ich drüben war. Bei ihm waren dann auch mal die Cops aber haben nicht viel gefunden. Ein Fuchs war er schon. Kam zurück und hing wieder ne Zeit mit Ihnen ab. War irgendwie verknallt in die Freundin vom Marcel nem mitlerweile sehr gutem Freund vom Kai. Er ging Ihr ständig fremd und das auch noch ohne Gummi. Habs ihr dann nach ner Zeit gesagt und dadurch gings dann letztendlich wirklich auseinander. Schaffte es nach vielen Versuchen andere Leute kennen zu lernen ein dreiviertel Jahr clean zu bleiben. Dann war der Bruder meiner Freundin der mit Drogen anfing, und ich bot ihm an ihm was zu besorgen und so begann dann meine Zeit. Hatte meinen Kumpel Olf nach fast drei Jahren wieder angerufen. Kurz darauf trafen wir uns und es ging wieder los. Es lief dann ca. drei bis vier Jahre ganz gut. War dabei mir ein Kartell aufzubauen aber scheiterte sehr früh. Es sollte "darasta" heißen. Kurz drauf waren dann ca 10 Leute mit knarren und Baseballschlägern vor der Tür. Kurz darauf versuchte ich dann 4 Monate lang aufzuhören. Habs nicht wirklich geschafft. Wurde gesucht von dem Kerl und seinen Schlägern. Ging dann zu ner Selbsthilfegruppe in Rosenheim beim Eishockey Stadion. Die haben mir innerhalb von 2 Monaten nen Platz in ner stationären Therapie besorgt. Die habe ich dann auch durchgezogen. Ein halbes Jahr stationär, 4 Monate Adaption (das ist so halb halb). Da wird man dann auf die Welt ausserhalb des geschütztem Rahmens vorbereitet. Und dann gings wieder nach draussen. Hab dann im Februar ne Umschulung zum Mechatroniker angefangen. Am 6.Juli kam dann die Polizei zu mir während ich in der Schule gewesen bin. Meine Freundin war zufällig bei mir. Sie hat mich dann angerufen. War sechs Wochen in U-Haft und in dieser Zeit wurden mir von meinem Anwalt (Sehr zu empfehlen Dimpfl und Kollegen aus Augsburg) meine Möglichkeiten aufgezeigt. Alles sagen und dafür 8 bis 9 Jahre ins Gefängnis zu gehen. Das was mir angelastet wird zugeben und mit großer Wahrscheinlichkeit mit einer Bewährungsstrafe rauszugehen. Allerdins zu sitzen bis die Verhandlung ist. Ein halbes Jahr und dann wäre die Mechatroniker Umschulung dahingewesen. Und damit leben das Sie jederzeit wieder kommen. Den sollten Sie wieder jemand erwischen und der sagt aus dann wird die Bewährungsstraffe aufgehoben und das was mir wieder angelastet wird kommt mit drauf. Hmm Nachdem ich knapp an einer Tonne als Mitwisser, Fahrer und auch selbst Dealer beteiligt war kann das länger dauern als 8 bis 9 Jahre und dann meinte mein Rechtsanwalt das es die Möglichkeit gibt alles zu sagen und auf den Deal des Oberstaatsanwalts einzugehen. Ja, der Oberstaatsanwalt aus Traunstein also ich glaube Südbayern kam und hat mir diesen Deal angeboten. Alles kommt in meine Jugendakte, ich bin nicht vorbestraft, es steht nichts in meinem Führungszeugnis und natürlich brauche ich nie wieder Angst davor haben das mir das ganze nachhängt. Selbst nach der Therapie und der Entscheidung nichts mehr zu nehmen hatte ich oft Angst dass die Cops kommen und mich festnehmen. So wars dann auch. Hab mich letztendlich dafür entschieden alles zu sagen. Ich habe alles über jeden gesagt den ich kannte und über alle die die jenigen kannten. Ich habe es vielen dadurch einfach gemacht. Sie hätten bloss noch ja sagen müssen, so wars, hätten ihre Strafe bekommen aber von vorne anfangen können. Genau wie ich. Ich stand auch unter Druck. Wusste nicht wer schon alles festgenommen worden ist. Hatte den Kontakt zu all meinen Freunden abgebrochen. Fast 2 Jahre. War also nicht auf dem laufendem. Sollte jemand etwas sagen bevor ich es mache so gilt der Deal nicht mehr. Machte meine Aussage 2 Wochen nachdem Sie mich festgenommen hatten. Waren fünfzehn Stunden. Jetzt hatte ich keine Angst mehr davor das die Cops kommen sondern das andere Zellengenossen welche waren die mich kannten und sagen was ich getan habe. Das kann im Gefängnis schlimm ausgehen. Aus der Zeit im Gefängnis werde ich wohl auch noch einen kleinen Blog schreiben. Nun ja, kam raus nach einer der ersten Aussagen die ich vor Gericht gemacht habe. Der Staatsanwalt hatte sein Wort gehalten. Alles sagen und es ist okay. Wenn ich was verheimliche zählt der Deal nicht mehr. Da ist es das beste einfach alles zu sagen und mit der Vergangenheit abzuschließen. Hab die Umschulung dann trotzdem verloren weil ich zu viel Angst entwickelte das mir jemand ein Messer reinrennt oder zu mir kommt und mich zusammenschlägt, tötet oder wie auch immer. Es dauerte ein weiteres halbes Jahr bis ich es geschafft hatte die Angst einigermaßen zu verlieren und abzubauen. Hier und da waren immer wieder Rückschläge. Alte Bekannte, meine ganze Familie die in Rosenheim wohnt und wenn ich diese besuchte hatte ich auch immer wieder damit zu kämpfen das mich jemand sieht und es böse ausgeht. Bekam zu Anfang meiner Drogentherapie Medikamente die dann dafür sorgten das ich bald 90 Kilo hatte und ich traf mal jemand in Rosenheim, bin direkt an ihm vorbeigegangen und er hat mich nicht erkannt. Ich hatte mich stark verändert. Es tut mir für einige leid das ich Ihre Art von Freundschaft nicht erfüllen konnte aber ich hoffe Sie haben verstanden was ich für Sie getan habe. Jeder von denen damals weiss das ich ein sehr netter und auch ehrlicher Kerl bin. Ich wünsche uns allen das wir gewachsen sind aus dem was passiert ist. Allen ca 60 Verurteilten und auch allen knapp 30 Leuten die wegen meiner Aussage ne Haftstrafe bekommen haben. Ich würde es wieder machen. Manche haben sich bedankt, sie meinten sie haben es dadurch geschnallt und nehmen seitdem nichts mehr. Andere sitzen noch und andere wollen keinen Kontakt mehr zu mir. Getan hat mir aufjedenfall noch keiner was. An alle die Probleme mit Drogen haben oder Kinder haben die Probleme mit Drogen haben schreibt mich an ich hab da einiges durchgemacht. Würd mich freuen wenn ich Euch da beistehen kann. David

Eine Meinung Teil 1
Hallo, ich hab mich mit jemand ausgetauscht über den Blog meine Krankheit. Ich glaube das nicht alle Kommentare erlaubt sind, die hier wohl fallen würden auf meinen Blogg. Die Person hier hat mich geblockt als Sie das gelesen hat und noch was anderes gemacht. Naja Aufjedenfall hoffe ich durch diesen Blog jeden der diesen Blog liest dazu zu bewegen mir zu sagen was er darüber denkt. Was ihr auch schreibt werde ich nicht melden. Wenns zu heftig wird schreibe ich euch an ihr sollt mich in Ruhe lassen. Und erst wenn das nicht hilft dann meld ich euch. Ich bin auch nur ein Mensch mit Schnupfen. Danke das ich unser Gespräch hier bloggen kann. Ich muss dazu sagen das es ein bisschen schwer war mit Ihr in Kontakt zu treten daher Sie mich ja geblockt hat. Hab also ein neues E-mail Konto eröffnet und mich hier noch mit nen anderem Nick angemeldet. Ich kann nachvollziehen das man mit so einem nicht reden will oder Ihn blockt auch wenn man gar nicht weiss wer der Mensch eigentlich ist. Nunja, ich schreibe über den anderen Nick dann zurück den Ihr natürlich auch blocken könnt aber vielleicht krieg ich ja die Möglichkeit euch so zu erreichen. Wisst Ihr wenn ich Menschen kennen lernen würde die all diese Dinge hier drin von mir wissen dann sind die anderen Leichen im Keller nur noch "gesund". Wir haben ein bisschen mehr geschrieben deswegen ist das hier Teil 1 und in Teil 2 ist noch meine Antwort. Bis demnächst
David
Nachricht 1: Hi, ist eigentlich schade wie Du auf meinen Blog reagierst. Kannst Du Dir vorstellen das es mir mit Menschen die so was tun geht wie es Dir geht. Hast Du eine Vorstellung davon wie lange ich mich dafür selbst gehasst habe bis mir jemand gesagt hat das ist eine anerkannte Krankheit. Zwangsgedanken!! Als diese Gedanken zum ersten Mal in meinem Kopf auftauchten wollte ich sterben. Heute, da kannst Du dir sicher sein werde ich mich umbringen sollte ich jemals das Gefühl haben einem Kind irgendwas in der Richtung antun zu wollen. Der Unterschied zwischen mir und einem Pädophilen ist das ihm diese Gedanken Spaß machen und ich deswegen freiwillig schon fünf Jahre Therapie hinter mir hab. Vielleicht solltest Du erst mal ein Buch darüber lesen wie es Menschen mit solchen Gedanken geht bevor Du machst was Du da tust. Nachricht 2: Dein Blog beginnt mit den Worten "Hey, wenn euch gefällt, was ihr da lest..." Mir gefällt nicht, was ich da gelesen habe, im Gegenteil, ich könnte kotzen!!! Mir ist es auch relativ egal, ob deine Zwangsgedanken eine anerkannte Krankheit ist oder nicht, denn ein pädophiler ist in meinen Augen auch krank... Was tust du denn, wenn diese Gedanken wieder kommen? Kannst du dich denn dann beherrschen und deine Triebe unterdrücken?? Ich kenne auch jemanden, der immer davon geträumt hat, jemanden umzubringen, nur um zu wissen, wie es sich anfühlt, jemanden zu töten... Letztendlich hat er es auch getan, sitzt in der Klapse und will nicht mehr über seine Tat sprechen... Du würdest auch gern mit deiner Freundin Saw 5 hoch 10 spielen oder deinen Hund umbringen, von den Gedanken mit den Kindern mal ganz abgesehen... Ich werde mit Sicherheit kein Buch über deine Krankheit lesen... ich finde es einfach nur schrecklich, dass man derart abartige Gedanken überhaupt haben kann und ich bin sicher nicht die erste, die so auf deinen Blog reagiert hat... Nachricht 3: Je näher ich einem Menschen komme desto stärker werden diese Gedanken. Wenn ich anfange eine Frau zu mögen stelle ich mir vor wie ich sie vergewaltige und saw 5 hoch 10 spiele. Als ich meinem Hund zu nahe kam habe ich mir vorgestellt das ich ihn im Bach ertrinke, ihn schlage ihn zerschneide. Es ist egal wer das ist ich töte ihn letztendlich oder tu ihm schreckliche Sachen an. Das habe ich geschrieben. Da ist nicht die Rede davon dass ich etwas Derartiges tun möchte. Ich bin seit bald 2 Jahren Single weil ich diese Gedanken habe wenn ich einem Menschen nahe komme. Ich habe Angst davor diese Gedanken auszuführen. Ich habe so schreckliche Angst davor dass ich oft selbstmordgefährdet bin. Ich habe so schrecklich Angst davor dass ich lieber ALLEIN bin und das seit bald 2 Jahren. Ich geh nicht weg um mich meinen Gedanken nicht auszusetzen. Ich selbst bin als Kind vergewaltigt worden. Es gibt kein Wesen dem ich das aussetzen will was ich erlebt habe. Von dem der immer davon geträumt hat jemand zu töten unterscheide ich mich dadurch dass ich das nicht will. Das es mitunter eine der schlimmsten Sache ist die ich mir vorstellen kann. Es ist mein schlimmster Albtraum der mich immer wieder heimsucht. Ich glaube fest daran das Dinge die man sich wünscht in Erfüllung gehen. Doch auch dafür muss man etwas tun. Mein Wunsch ist es diese Gedanken loszuwerden und ich tu alles dafür das ich nach über 11 Jahren diese Gedanken besiege. Ich führe Krieg gegen mich. Ich glaube du hast keine Vorstellung davon wie schwer es ist mich zu mögen obwohl ich diese Gedanken habe. Wenn diese Gedanken kommen dann ist es als würde ich mich innerlich zerfleischen weil ich sie nicht haben will. Du glaubst gar nicht wie weh das tut. Ich hasse diese Gedanken mehr als du es tust den ich kann sie nicht wegstecken wie und wann ich das will. Du schon und darum beneide ich Dich. Es gibt so vieles was ich Dir sagen möchte in der Hoffnung das Du verstehst das es so vieles gibt was wir nicht verstehen. Aber eins weiß ich mit Sicherheit, das ich so was niemals tun werde. Tut mir leid das ich Dir mit diesem Blog zu nahe getreten bin aber danke das Du mir geantwortet hast. Das hilft mir besser in meiner Umgebung damit umzugehen. Sobald ich wieder eine Beziehung eingehe gibt es so viele Fragen die ich habe. Sag ich es dem Menschen mit dem ich am Tisch sitze es gleich nach einen hey, wie geht?s oder warte ich ein paar Wochen. Soll ich es überhaupt sagen. Ja, ich denke das bin ich dem Menschen der mich liebt gegenüber schuldig. Nur wann ist der Punkt wo es heißt das hätte ich vorher wissen müssen und ich kenn dich nicht so gut das ich sagen kann das würdest du nicht machen. Ich habe so viel darüber nachgedacht und Du verurteilst mich deswegen einfach. So leicht wollte ich dir das nicht machen. Deswegen habe ich auch den anderen Account erstellt. Darf ich die Mails die wir uns gesendet haben in einen neuen Blog veröffentlichen? Ich möchte dass jeder in einer Mail sagt was er darüber denkt. Das hast Du getan und ich hoffe dadurch andere dazu bewegen zu können dass sie auch so offen sind. David Nachricht 4: Aber was bringt es denn, wenn du dich daheim vergräbst und nicht mehr aus dem Haus gehst, nur um diese Gedanken nicht zu bekommen?? Das war doch sicher nicht Inhalt der Therapie, oder?! Was mich interessieren würde ist: Hast du solche Gedanken denn noch NIE ausgelebt??? Wenn du dieses Problem schon seit 11 Jahren hast, kann ich mir nicht vorstellen, dass du solche Gedanken noch nie in die Tat umgesetzt hast... Ich weiß nicht, ob es gute Idee wäre, deiner Freundin, davon zu erzählen, wobei es zu verheimlichen wahrscheinlich auch nicht der richtige Weg ist! Ist wirklich eine schwierige Frage... Du kannst die Mails gerne in deinem Blog veröffentlichen, vorausgesetzt mein Name kommt darin nicht vor! Hast du denn jetzt nur wegen mir einen neuen Account erstellt, nur um mir deine Meinung zu sagen??

Eine Meinung Teil2
Nachricht 5
Es gibt für alles einen Grund. ich habe einen Musikzwang. Früher hat er mich total fertig gemacht. Kannst Du dir einen Ohrwurm vorstellen der so lang dauert dass du davon Kopfweh bekommst. Das du das Gefühl kriegst Dein Gehirn explodiert wenn er nicht gleich aufhört. In der jetzigen Therapie habe ich herausgefunden dass mein Inneres (Seele oder Geist) mir dadurch Gefühle mitteilen will. Darauf gekommen bin ich durch den Song Help I need some body help. Ich hörte ihn stundenlang bis ich bei meiner Familie angerufen hab, also meine Schwestern und mit Ihnen geredet hab. Da ging es nicht um meine Zwänge sondern darum wie fertig ich bin weil ich so wenig zu Stande bekomme. Auf Grund auch wegen meinen Depressionen und meiner ADS. Als ich mit Ihnen geredet hab wurde die Musik leiser und leiser. Da fand ich heraus das wenn ich einen Song hör im Kopf das er ein so starkes Gefühl in mir wiederspiegelt welches sich so äußert. Am Anfang war es nur eine Vermutung aber mittlerweile weiß ich dass es so ist. Denn wenn ich mich in diese Musik hineinfühle und mich mit dem Text und der Melodie auseinandersetze und in mich hinein horche dann entsteht dadurch das Gefühl was sich mir aufdrängt durch das Lied. Oder meine Gruppier Zwänge. Ich bilde im Kopf Wortgruppen, zähl diese dann zusammen, vervielfache die Selbstlaute und erst wenn diese Wortgruppen durch drei teilbar sind dann sind die Gruppen gut. Andere sind schlecht. Auf jeden Fall hab ich auch in dieser Therapie herausgefunden das dieser Zwang für Stress steht. Ich bin mir immer noch nicht ganz sicher ob er für seelischen Stress oder körperlichen Stress steht aber auch da weiß ich mittlerweile dass dieser Zwang für Stress steht. Ich nehme danach ein Bad oder mach was Entspannendes wie lesen oder Fernsehen. Und nach einer halben Stunde hör ich dann auf diese Wortgruppen zu bilden. Genauso verhält sich das mit diesen Gedanken in Bezug auf Beziehungen. Ich kann rausgehen und mich unters Volk mischen doch was bringt das. Normalerweise geht man raus um jemanden kennen zu lernen oder sich mit Leuten zu treffen. Jemand kennen lernen kommt nicht in Frage auf Grund meiner Gedanken wodurch ich auch nur wenige Menschen kenne. Im Moment zwei mit denen ich Kontakt habe und die wissen auch von dem Problem aber sie kriegt gerade ein Kind und deswegen tu ich mich sehr schwer mit Ihr Kontakt zu haben. Ich schütze nicht sie vor mir sondern mich vor Ihr. Wie mit dem Hund. Ich habe das nicht immer. Ich kann ein Mädchen in der S-Bahn sehen und wenn Sie mich anspricht spreche ich zurück und habe keine Gedanken dieser Art. Aber wenn ich einer Frau zum Beispiel nahe komm dann fängt mein Kopf an diese Gedanken an zu produzieren. Vermutlich hat es ein bisschen damit zu tun daher ich von Petra (meine Mutter) nie Aufmerksamkeit bekommen habe und der Typ der mich vergewaltigt hat über ein zwei Jahre hinweg mir näher war als vieles andere in meiner Jugend. Aber das ist nur eine Vermutung, sobald ich jedoch weiß was dahinter steckt und wie ich mich verhalten kann damit es mir besser geht wie bei dem Gruppier Zwang mit einem Bad werde ich auch wieder anfangen mehr Beziehungen zu führen und mich wieder nach draußen wagen. Mich wieder öffnen. Die Welt braucht keine Angst vor mir haben. Ich habe Angst vor Ihr. Ich habe diese Gedanken noch nie ausgelebt. Meine Familie vertraut mir Ihre Kinder an. Diese wiederum lieben mich und ich hab sie ganz fest lieb. Der Kontakt ist nur sehr schwer für mich mit Ihnen weil ich bei so viel nähe und Zuneigung und Liebe anfange so zu denken. Es wäre schön wenn Du Dir vorstellen könntest wie das ist weil ich dann weiß Du könntest es nachvollziehen aber ich wünsch mir das Du für so etwas einfach Verständnis hast und mich wie jemand behandelst der Schnupfen hat. Na dann. Ja ich wollte dir meine Meinung sagen weil ich hoffe das die Welt offener wird für Zwangsgedanken und sich die betroffenen dadurch leichter tun sich mitzuteilen. David


Thats me....

Heather ist offline
Beiträge: 9.809
Seit: 25.09.07
Hallo David,

ich habe den Eindruck Du schreibst Deine Sorgen und Probleme hier im Thread einfach alle nieder um Dich zu "erleichtern". Ich kann das auch sehr gut verstehen, wenn man über seine Sorgen und Probleme redet oder schreibt ist das sehr hilfreich .

Dennoch möchte ich Dir sagen Dein Text, der erstens sehr lange ist, zweitens weder in Absätze getrennt oder sonst irgendwie aufgeteilt ist, ist für uns nahezu unmöglich ganz durchzulesen bzw. zu verstehen .

Vielleicht magst Du Deinen Text ändern oder einen neuen Beitrag schreiben in dem die wichtigsten Aspekte Deiner Geschichte stehen um uns so einen Überblick Deiner Situation zu verschaffen. Gerne werden wir dann versuchen Dich zu unterstützen .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Thats me....

loanwulf ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 28.10.09
Hallo,


wie kann ich den mein Thema bearbeiten.

Danke, David

Thats me....

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.787
Seit: 26.04.04
Hallo David,

Du kannst Dein Thema nur innerhalb einer gewissen Zeit bearbeiten; mittlerweile ist sie überschritten, und somit kannst Du nichts mehr verändern.

Liebe Grüße,
Malve

Thats me....

Heather ist offline
Beiträge: 9.809
Seit: 25.09.07
Hallo David,

Du kannst aber aus Deinem ersten Beitrag z.B. Teile in einen neuen kopieren um nicht alles noch einmal schreiben zu müssen, so sollte sich das auch recht schnell in einen neuen und übersichtlichen Beitrag verwandeln lassen .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Thats me....

loanwulf ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 28.10.09
Hallo! Gute zwei Jahre rum! Was sich so getan hat! Hab bald viel Zeit zu schreiben und auf Grund der Tatsache das 600 Menschen gelesen haben was mit mir los ist werde ich mich hier bald mal wieder melden!

David

Thats me....

loanwulf ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 28.10.09
okay ein gutes Jahr, trotzdem bleibts bei der Ansage!

Thats me....

Heather ist offline
Beiträge: 9.809
Seit: 25.09.07
Hallo David,

okay ein gutes Jahr, trotzdem bleibts bei der Ansage!
hm... wie meinst Du das ?


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Thats me....

goldbacherl ist offline
Beiträge: 1
Seit: 22.01.12
Hi David !!

ich laß dir jetzt einmal tiefe Verbundenheits- da !!!

Die selben scheiß Gedanken (und wie du noch viel mehr) ... habe ich auch

Drogen habe ich zwar net oft vertickt, aber konsumiert ... bis auch hin zum Verfolgertick !! Bei mir liegts auch an der Kindheit ...

Ich hoffe, wir hören noch viel voneinander. Hör nicht auf, zu Schreiben



Optionen Suchen


Themenübersicht