Keine (sexuelle) Lust...

24.02.11 10:48 #1
Neues Thema erstellen

freebird ist offline
Beiträge: 4
Seit: 24.02.11
Herzliches Hallo Forumgemeinde,

dies ist -neben mein Vorstellungsbeitrag- mein erste Teilnahme am Forum.
Über mich: http://www.symptome.ch/vbboard/stell...tml#post624431

Ich hoffe ich finde in diesem Forum Hilfe (bin män. und 26 Jahre, 1,81m und 92 Kg).
Mein derzeitiges Problem ist, dass ich keine Lust auf Sex habe und auch mein Leben eher Lustlos abläuft. Ich habe seit ca. 1 Jahr und drei Monate eine Beziehung. Davor hatte ich ca. 4 Jahre keine richtige Beziehung. Meine jetzige (verständnissvolle) Partnerin und ich haben seit ca. einen dreiviertel Jahr keinen Sex mehr. Es fehlt einfach an Lust meinerseits. Sie verzweifelt schön langsam und ich natürlich auch. Ich kann die Lust einfach nicht -obwohl versucht- erzwingen oder herbeirufen (wie auch)...jedenfalls ist es belastend für die Bez.

Vorgeschichte: Seit meinem 21. Lebensjahr wohne ich nicht mehr zu Hause, seither gings nur mehr bergab. Ab 22 merkte ich, dass etwas nicht stimmt (Gelegentliche Depressionen und Lustlosigkeit). Wenn eine Frau mit mir Intim werden wollte hatte ich einfach keine Lust drauf (verlor deshalb Partnerinnen). Ging Schon fast in Richtung Asexualität (wurde nicht erregt). Seit den letzten Jahren kämpfe ich mit diesen Symptomen...


Ablauf von 22 Jahre bis 25 Jahre: teilweise ungesunde Ernährung, viel Party, Fitnessstudio, normale Arbeit, viel Unterwegs und mit Freunden getroffen, wenig aber hin und wieder Depression.
letztes Jahr (seit Freundin da ist), kein Alkohol, kein Fitnessstudion sondern leichter Sport, mehr Zeit für mich/uns, Ernährungsumstellung auf gesünder und Vitamienreicher, Depressionen öfters und vollkommen unbegründet. Lustlosigkeit blieb. Gallenschmerzen seit ca 1,5 Jahren, Cholesterin zeitgleich angestiegen mit den Schmerzen in der Galle.

Beobachtungen über mich: Blutdruck eher niedrig, nach dem Aufstehn aber auch tagsüber ~95/55 (wurde natürlich öfters gemessen), Kaffesucht(?)-brauche mindestens zwei starke Kaffe um morgens etwas zu sehn und auch tagsüber (insgesammt 3-7), generelle Schwächeanfälle bei Belastung (wurde besser), Schwitze sehr stark, Kopfschmerzen nach dem Aufstehn, Verdauungsprobleme, starke Fettablagerung (seit ich 20 bin) am Po und Oberschenkelbereich, Unkonzentriert, verbale Ausdrucksschwierigkeiten, Einschlafen ist manchmal nicht möglich, generell innere Unruhe und Hektik (wurde besser durch bewusste Ruhigstellung in gewissen Situationen).

Besser wurden die allgemeinen Symptome nach versuchter Abschaffung von Kaffe und gelungener Abschaffung von Alkohol (Konsum war aber nie hoch)bzw auch nach Abschaffung des Fitnessstudiogangs.

Was dennoch vorhanden ist, sind die Fettablagerungen (Hüfte wie eine Frau), die Lustlosigkeit und die Depriphasen.

Ärzte: Die Urologen (insgesammt drei verschiedene) konnten nichts feststellen, es wurde leider auch nur Testo und freies Testo gemessen (werte muss ich noch raussuchen) lagen aber im grenzwertigen Normbereich. SBHG hoch aber in Norm. Einmal war Testo leicht erhöht. Ärzte sagten: alles sei im grünen Bereich und meinten ich sollte mehr ins Freie gehn und mit Freunden treffen (was ich durchwegs mache und gemacht habe).
Vor ca. drei Monaten machte ich beim Internisten eine ausführlichere Überprüfung. Ultraschall Organe und Schilddrüsenhormonuntersuchung.
Das einzige was dem Arzt auffiel war der erhöhte Cholesterinwert und Leberwert. Schilddrüse in Ordnung laut Arzt (ich sah die Werte leider noch nicht).

Da ich jetzt schon einiges ausgeschlossen habe, fehlt mir hier der Faden wie es weitergehn soll. Ich dachte vielleicht an Östrogendominanz evtl von Leberschaden(??) (da es noch nicht gezielt untersucht wurde).

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und bedanke mich jetzt schon mal für alle Antworten!

Grüße!

Geändert von freebird (24.02.11 um 14:42 Uhr)

Keine (sexuelle) Lust...

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.787
Seit: 26.04.04
Hallo freebird,

ich würde an Deiner Stelle einen Endokrinologen aufsuchen und sämtliche Hormonwerte überprüfen lassen.

Könntest Du die Werte, die bisher festgestellt worden sind, einmal hier einstellen?

Liebe Grüße,
Malve

Keine (sexuelle) Lust...

freebird ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 24.02.11
Hab jetzt mal die alten Werte rausgekramt, war ja schon vor einiger Zeit bei den Ärzten.
vom 07.2009

GOT 23, GPT 26, GGT 57, Alk. Ph 55 (U/l)

HST 28 mg/dl, Creatinien 0,9mg/dl, GFR 109 ml/m/1,73m², Harnsäure 6,2 mg/dl

Cholesterin 187, Trigly. 63, HDL 59, LDL 115

vom 01.2008
Testo 9.03 ng/ml, Testo frei 14.1 pg/ml, SHBG 50 nmol/l

vom 01.2010
Testo 11.1 ng/ml, Testo frei 13.5 pg/ml, SHBG 54 nmol/l

Ein Blutbild wegen Leber wurde im November gemacht. Hatte jedoch noch keine Zeit mir es zu besorgen. Werde aber nächste Woche den Arzt kontaktieren. Danke erst mal für den Tip. Ich werde einmal diesen Endokrinologen aufsuchen.

Keine (sexuelle) Lust...

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Hallo Freebird,

hast du evt. Gallensteine? Ein erhöhter Leberwert zeigt, dass da etwas nicht richtig ist. Wenn du lange Zeit entsprechend gelebt hast, dann wäre vielleicht eine Entgiftung gut. Wir haben hier im Forum einen Rizinusöl-Thread und einen Leberreinigungs-Thread.
Kannst ja mal schauen.
Eine Bekannte von mir, die erhöhte Leberwerte hatte bekam diese mit der Leberreinigung in den Griff.
Es könnte auch sein, dass du einen Vitamin- und Mineralstoffmangel hast trotz ausreichender Ernährung. Auch das kann zu schlechten Leberwerten und auch zu Schilddrüsenproblemen führen. Vielleicht kann ein Arzt hier einmal entsprechende Untersuchenungen machen bei einem entsprechenden Labor.(Ganzimmun) Viele Menschen haben einen Zinkmangel, was den Hormonhaushalt entsprechend beeinflusst. Ein B-12-Mangel führt zu einer Anämie usw.

Ein B12 und Mineralstoffstatus könnte hier Klarheit schaffen.

In unserer Neurostressrubrik findest du dazu viele gute Tipps und Bezugsquellen.

Ein gutes Buch über Sex, der nicht leistungsorientiert ist, ist das Buch von Diana Richardson: Zeit für Liebe


Grüsse von Juliette

Keine (sexuelle) Lust...

freebird ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 24.02.11
Hallo Juliette,

danke für die Tips! Werd mal die besagten Threads durchlesen.
Bis vor 1,5 Jahren war alles in Ordnung. Dann kamen Schmerzen in der Galle und ich war beim Internist, dieser stellte einen Gallensut fest. Ist die Vorstufe zu Steinen. Ich wäre auch dreifach vorbelastet durch Verwandte....Jedoch gab es keine akute Gefahr laut Arzt. Ich trank mehr Leber-Galle Tee und Vitamin C. Das half damals.

lg
Andi

Keine (sexuelle) Lust...

Mickymaus ist offline
Beiträge: 196
Seit: 25.02.11
Hallo freebird,
hast du schonmal an Candida(Pilzbefall)oder Schwermetallvergiftung gedacht?Hast du Amalganblomben?Bist du übersäuert?
Vllt.solltest du eine Stuhlprobe machen lassen,dann köntest du dir pH Teststreifen in der Apotheke holen Speichel und Urin messen.

Deine Symptome könnten dazu passen.
Ärzte testen nur selten von alleine diese Dinge.
Hoffe das du bald eine Antwort findest Mickymaus

Keine (sexuelle) Lust...

tarsus21 ist offline
Beiträge: 50
Seit: 02.09.10
Hallo freebird,

ich schlisse mich da Malve an. Gehe mal zum Endokrynologen. Es gibt viele Hormonelle Störungen, die der Hausarzt nicht feststellen kann, die deine Symptome erklären könnten. Und nur ein Endokrynologe hat von den Kassen her die Berechtigung, die erforderlichen Untersuchungen, bzw. Gen-tests anzuordnen.

LG Tarsus21

Keine (sexuelle) Lust...

Gaby ist offline
Beiträge: 651
Seit: 14.05.05
Hallo Freebird

Ich habe solche gravierenden gesundheitlichen Probleme mit der Mayr-Kur, die ich regelmäßig einmal pro Jahr mache, in den Griff bekommen.
Diese Kur bringt, vorausgesetzt man nimmt sie ernst, fast alle gesundheitlichen Probleme wieder ins Lot.
Dazu gehört auch der Hormonspiegel, nebst vielen anderen gesundheitlichen Unausgeglichenheiten.

Einfach einmal probieren, gesünder wird man auf jeden Fall


Optionen Suchen


Themenübersicht