Ausgepowert (Schutzengel22)

05.09.09 17:31 #1
Neues Thema erstellen

Schutzengel22 ist offline
Beiträge: 113
Seit: 18.07.08
Hallo @ All,

wem geht es ähnlich ???

Mein Körper ist seit Monaten einfach nur noch Müll.
Völlig im Eimer........ :-[

Sobald ich etwas mache, zb. Hausputz, geht eh nur noch gemächlich
bin ich total platt, habe null Kraft und keine Energie mehr.
Muss viele Pausen einlegen und brauche sehr lange Erholungsphasen.
Zb. Einkaufen direkt nach der Arbeit, ist einfach der Horror.
Ein gemütlicher Einkaufsbummel, ist schon über 2 Jahre her, geht alles nicht mehr.

Habe immer öfter das Gefühl zusammenzuklappen.
Ich bin einfach zu nichts mehr zu gebrauchen.......

In der Arbeit läuft es ähnlich
Die 8 Std werden immer mehr zur Qual. Bin einfach zu nichts mehr fähig.
Habe Phasen, da schlafe ich ( kurz ) während der Arbeit einfach ein.
Früher ging ich in der Mittagspaue oft in die Kantine. Seit 1.5 Jahren
geht auch das nicht mehr.
Ich lege mich hin, schlafe tief u fest wie unter Narkose.
Wenn ich mir keinen Wecker stellen würde, dann..........

Auch Stresssituationen sind pures Gift für mich.
Bin dann total schnell überfordert und es passieren die unmöglichsten Fehler.

Tja Fehler passieren mir leider immer mehr.
Verdrehen von Buchstaben, Schreib u Tippfehler, Rechtschreibfehler, aber
das kennen ja viele hier. :-W

Ich fühle mich einfach nur noch ausgepowert, ständiges Schlaf u Erholungs-
bedürfnis.

Wie soll das nur weitergehen ?

Danke für s Lesen !

LG
Schutzengel
__________________
wenn das Glück Dich verlässt, geh einfach mit !!!

Ausgepowert..........

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Hallo Schutzengel,

das schlaucht und deprimiert Warst Du schon beim Hausarzt und hast Dich mal von Kopf bis Fuss durchchecken lassen? Vielleicht spielt die Schilddrüse verrückt oder es besteht ein Mangel an etwas. Wie gefällt Dir Deine Arbeit? Gibt es etwas was Dich belastet?

Verträgst Du Alle Nahrungsmittel oder hast Du das Gefühl, dass Du irgendwas nicht gut verträgst? Hast Du Allergien?

Bei mir hat der Körper damals auch verrückt gespielt. Schilddrüsenunterfunktion, Lebensmittelunverträglichkeiten, Allergien usw. haben mir ziemlich viel Energie geraubt. Ich kann mir also gut vorstellen wie es Dir geht.

Liebe Grüße Manuela

Ausgepowert..........

Schutzengel22 ist offline
Themenstarter Beiträge: 113
Seit: 18.07.08
Hallo Manuela,

herzlichen Dank für Deine super schnelle Antwort ! * Freu *

Ich erzähle mal ein wenig :

Ich habe seit 2007 Chronische Neuroborreliose mit sehr vielen Co-Erregern.
Mitochondriopahtie, Nitrosativer Stress, Serotonin u Dopamin ausserhalb
der Norm
Entgiftungsstörungen, HWS Schleudertrauma ( 1999),
das wären mal so die wichtigsten Diagnosen.

Die Symptomliste ist unendlich: Schmerzsyndrom kontinuierlich, Muskel u Gelenkschmerzen, Chron Müdigkeit, Leistungsschwäche, Schlafstörungen,
Konzentrations u Gedächtnisstörungen, Kopfschmerzen, höre mal besser mit
den Beschwerden auf, sonst wirds zuviel.

Eigentlich ist jede Diagnostik die ich veranlasse(n) muss, ausserhalb der Norm.
Das stresst schon sehr.

Zum Thema Arbeit, habe da immer wieder Probleme, da man mich um meinen
Arbeitsplatz bringen will.
Durch die ERkrankung habe ich natürlich immer wieder Fehlzeiten,
schleppe mich aber zur Arbeit, wie auch immer es möglich ist.
Muss erst kollabieren bevor ich nach Hause gehe.
Arbeiten mit Herxheimer ist was tolles.........
Komme ich aus dem Krank wieder in die Arbeit, werde ich erst mal gemobbt.
2 Kolleginnen sprechen dann eine ganze Woche nicht mit mir, aber ich kann
darauf verzichten. Komme mir dann richtig aussätzig vor.


Musste dieses Jahr schon zum Krankenrückkehrgespräch bei meinem Chef antanzen.
Aktuell steht schon wieder ein " Präventionsgespräch " wegen meiner Fehlzeiten an.

Vor meiner Multisystemerkrankung, hatte ich kaum Krankheitstage, nicht mehr
wie jeder andere Arbeitnehmer auch.
Bin seit 10 Jahren bei diesem Arbeitgeber beschäftigt.

Diese Gespräche setzen mich schon unter Stress, man weiss ja nicht,
auf was die Herrschaften hinauswollen.
Meinen sie es gut mit mir ??? Oder wollen sie mich ausfragen und haben
dann einen Kündigungsgrund ???

Ach ja, die Krebserkrankung meines Vaters belastet mich auch enorm.
Mein Freund ist auch seit Jahren schwer krank.

LG
Schutzengel
__________________
wenn das Glück Dich verlässt, geh einfach mit !!!

Ausgepowert..........

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Hast du eigentlich dein Amalgam zwischenzeitlich entfernen lassen?
__________________
Gruß Tobi

Ausgepowert

Schutzengel22 ist offline
Themenstarter Beiträge: 113
Seit: 18.07.08
Hallo Tobi,

ja ich habe mir mein Amalgam am 31.07.09 bei Dr. Kreger
entfernen lassen.
Es waren 3 Giftbomben.

Ich bin sehr froh, dass ich das Zeug draussen habe.

Lg
Engelchen
__________________
wenn das Glück Dich verlässt, geh einfach mit !!!

Ausgepowert

Rudi Ratlos ist offline
Beiträge: 2.071
Seit: 01.02.08
Hallo Engelchen,
der Zeitpunkt, an dem ich mir mein Amalgam herausbohren lassen hatte, hat sich im Nachhinein als der Punkt gezeigt, von dem ab es körperlich stark bergab ging. Wenn du keinen Dreifachschutz hattest, kannst du das getrost als Fehler und Auslöser der jetzigen Abwärtsspirale betrachten.

Ansonsten haben noch manuelle Behandlungen, also Physiotherapie und Atlasbehandlungen solche Erschöpfungszustände bei mir ausgelöst.

Trinkst du Tee. Kaffee oder Alkohol?
__________________
Gruß
Rudi

Medizinisches Dummi ich, gebe keinen Rat, schreibe allein von eigenem Elend.

Ausgepowert

Schutzengel22 ist offline
Themenstarter Beiträge: 113
Seit: 18.07.08
Zitat von Rudi Ratlos Beitrag anzeigen
Hallo Engelchen,
der Zeitpunkt, an dem ich mir mein Amalgam herausbohren lassen hatte, hat sich im Nachhinein als der Punkt gezeigt, von dem ab es körperlich stark bergab ging. Wenn du keinen Dreifachschutz hattest, kannst du das getrost als Fehler und Auslöser der jetzigen Abwärtsspirale betrachten.

Ansonsten haben noch manuelle Behandlungen, also Physiotherapie und Atlasbehandlungen solche Erschöpfungszustände bei mir ausgelöst.

Trinkst du Tee. Kaffee oder Alkohol?
Hallo Rudi,

freut mich, dass Du mich mit meinen Probs nicht im Regen stehen lässt !


Das Amalgam wurde fachgerecht unter Dreifachschutz bei Dr. Kreger entfernt (falls ich den Namen nicht nennen darf, bitte edieren, danke lieber Admin ! )

Es folgten auch 4 Tab Dimaval !

Mhhh, Du meinst es könnte durch die Entfernung noch weiter bergab gehen ???
Noch tiefer runter geht eigentlich kaum.......

Fast hätte ich es vergessen, während der Amalgamentfernung hatte ich keine
Antibiose sondern Glutathion ( Tationil) Infusionen.
Denke mal, dass das sogar ganz gut ist, denn diese entgiften ja auch.
Habe eigentlich kaum noch Kraft geschweige denn Energie zum Kämpfen.

Tee trinke ich ganz selten. Kaffee ist wegen Entgiftungsstörungen tabu.
Ganz selten mal ein Cappu. Und Alk vertrage ich schon sehr lange nicht mehr.

Ich wünsche Dir alles Gute und natürlich gute, gute Besserung !!!!

Lg
Engelchen
__________________
wenn das Glück Dich verlässt, geh einfach mit !!!

Ausgepowert

Rudi Ratlos ist offline
Beiträge: 2.071
Seit: 01.02.08
Zitat von Schutzengel22 Beitrag anzeigen
Das Amalgam wurde fachgerecht unter Dreifachschutz bei Dr. Kreger entfernt (falls ich den Namen nicht nennen darf, bitte edieren, danke lieber Admin ! )

Es folgten auch 4 Tab Dimaval !

Mhhh, Du meinst es könnte durch die Entfernung noch weiter bergab gehen ???
Nein, nur wenn du so ein Dussel wie ich gewesen wärst, mit Dreifachschutz kann ich mir das nicht vorstellen.

Deine anderen Probleme reichen leider vollkommen aus, deinen Zustand zu erklären. Wurde bei dir mal Ethanol in der Ausatemluft oder im Blut bestimmt?
__________________
Gruß
Rudi

Medizinisches Dummi ich, gebe keinen Rat, schreibe allein von eigenem Elend.

Ausgepowert

warpet ist offline
Beiträge: 69
Seit: 18.08.09
Hallo,

darf man Fragen, welche behandlungen du schon von deinem Arzt verodnet bekommen hast (inkl. Medikamente)?
Und welche Selbstbehandlungen hast du schon ohne Arzt probiert?

Mit Serotonin und Dopamin ausserhalb der Norm meinst du einen Mangel, oder?
Weisst du wie das genau ermittelt wurde?

D.H. du hast sehr gedrückte Stimmung, oder?
Bist du leicht reizbar und gehst schnell aus der Haut, oder zieht du dich da eher zurück?

Hast du Probleme mit Ernährung oder bestimmten Nahrungsmitteln oder Nahrungsmittelbestandteilen, d.h. Allergien, Übelkeit, Darmprobleme wie Wind, Durchfall, verstopfung oder alles im Wechsel zusammen? Heisshungerattacken?
Oder hast du bemerkt, daß durch bestimmte Nahrung es am nächsten Tag schlechter/besser wird.

Irgendwelche sonstigen auffälligen laborwerte, wie Leber usw.

Ausgepowert..........

Freesie ist offline
Moderatorin
Beiträge: 1.293
Seit: 22.07.09
Hallo Engelchen,

gibt es einen Betriebsrat bei euch?? Wenn ja, dann nimm dir den mit zu deinem Präventionsgespräch - du musst da nicht alleine hin, du kannst auch eine andere Vertrauensperson mitnehmen. Zudem sind diese Gespräche auf freiwilliger Basis, also du musst da gar nicht hingehen wenn du nicht möchtest.

LG
Brigitte
__________________
Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen. (indianische Weisheit)


Optionen Suchen


Themenübersicht