Was könnte mein Problem sein

28.01.09 19:54 #1
Neues Thema erstellen

tjucker ist offline
Beiträge: 8
Seit: 27.01.09
Habe am 29. Okt. mit Champix aufgehört zu rauchen, die Tabletten nahm ich
bis am 3. Dez. 2008. Bis am 25. Nov. 2008 ging es mir sehr gut, dann konnte
ich plötzlich nicht mehr schlafen, 1 Nacht konnte ich schlafen, die andere Nacht war ich wach bis am morgen, dabei vibriert mein ganzer Körper.
Es ist als funktioniert etwas nicht mehr in meinem Hirn,
Nehme Homoöpatische Mittel zum einschlafen, trinke heisse Milch mit Honig
leider ohne Erfolg
Wer kann mir helfen damit ich nicht wieder mit rauchen anfangen muss.

Was könnte mein Problem sein

Bastian ist offline
Beiträge: 233
Seit: 17.11.05
Hey Tjucker,

das hört sich nicht gut an.
Kannst du bitte noch ein paar Eindrücke oder Fakten oder so was nennen, warum denkst, dass es damit zu tun hat und nichts anderes sein kann...?
Grundsätzlich: man ist nicht abhängig vom Rauchen. Man ist abhängig von einem bestimmten Stoff (Nikotin). Die körperlichen Symtompe des Nikotinentzugs sind sehr gering. Und spätestens nach 4 Wochen hast du so wenig Nikotin im Körper, dass man es nicht mehr nachweisen kann. Die Probleme sind also phsaychischer Natur! Wenn man sich darüber bewusst ist, dann kann man auch was tun. Nämlich: Bildung!

Du musst dich mit dem Thema beschäftigen: Das kann umständlcih mit dem Internet oder Bücher oder sonst was passieren oder gebündelt in einem dieser "Nicht-Raucher-Bücher" oder in Nicht-Raucher-Seminaren. Grundsätzlich wird nach dem gleichen Muster vorgegangen in all diesen Büchern und in all diesen Seminaren: Erkennen der Situation, Beantwortung der Frage, was ist Sucht und bin ich abhängig und auch die Mechanismen der Sucht werden aufgezeigt und i.d.R. wie man sie umgehen kann oder wie man nciht auf die Tricks, der TAbakindustrie reinfällt....

Ein Buch kostet dich weniger als 10 Eur, ein Seminar ein paar Hundert, dafür meist mit Geld zurück Garantie, wenn du wieder rauchen solltest....

Geändert von Bastian (28.01.09 um 22:03 Uhr)

Bei Nikotinsucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte zu rauchen, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Was könnte mein Problem sein

Bastian ist offline
Beiträge: 233
Seit: 17.11.05
Aber das Wichtigste hier:

HERZLICHEN GLÜKWUNSCH
zu den ersten Wochen, ja sogar schon Monaten als Nichtraucher!

Denk mal drüber nach, und am besten berichte es auch mal, wann du dich schon gar nciht mehr mit dem Thema Rauchen beschäftigst, in Situationen, in denen du früher geraucht hast.

Was könnte mein Problem sein

tjucker ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 27.01.09
Zitat von Bastian Beitrag anzeigen
Hey Tjucker,

das hört sich nicht gut an.
Kannst du bitte noch ein paar Eindrücke oder Fakten oder so was nennen, warum denkst, dass es damit zu tun hat und nichts anderes sein kann...?
Grundsätzlich: man ist nicht abhängig vom Rauchen. Man ist abhängig von einem bestimmten Stoff (Nikotin). Die körperlichen Symtompe des Nikotinentzugs sind sehr gering. Und spätestens nach 4 Wochen hast du so wenig Nikotin im Körper, dass man es nicht mehr nachweisen kann. Die Probleme sind also phsaychischer Natur! Wenn man sich darüber bewusst ist, dann kann man auch was tun. Nämlich: Bildung!

Du musst dich mit dem Thema beschäftigen: Das kann umständlcih mit dem Internet oder Bücher oder sonst was passieren oder gebündelt in einem dieser "Nicht-Raucher-Bücher" oder in Nicht-Raucher-Seminaren. Grundsätzlich wird nach dem gleichen Muster vorgegangen in all diesen Büchern und in all diesen Seminaren: Erkennen der Situation, Beantwortung der Frage, was ist Sucht und bin ich abhängig und auch die Mechanismen der Sucht werden aufgezeigt und i.d.R. wie man sie umgehen kann oder wie man nciht auf die Tricks, der TAbakindustrie reinfällt....

Ein Buch kostet dich weniger als 10 Eur, ein Seminar ein paar Hundert, dafür meist mit Geld zurück Garantie, wenn du wieder rauchen solltest....
Hallo Bastian

Ja ich denke das hat mit den Tabletten zu tun, die geben ja ein Hinweis an das Hirn wegen dem Nikotin und so., dabei denke ich das es bei mir im Hirn noch eine andere
Blockade gegeben hat, da mein Körper total aus der Fuge geraten ist,

Wegen dem Rauchen habe ich gar keine Probleme mehr, keine Gelüste rein gar nichts

Was könnte mein Problem sein

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.721
Seit: 10.01.04
Schlaflosigkeit gehört zu den Nebenwirkungen von Champix. Nur steht leider nicht dabei, wie lange die anhalten können. Bei Dir ist es ja doch schon eine relativ lange Zeit.
Insofern würde ich
1. mal bei einer Drogenberatung anfragen, ob die etwas dazu sagen können und
2. meine Leber und Nieren stärken mit den üblichen Mitteln: Leberwickel, Löwenzahntee, Mariendistelpräparat, Goldrutentee, viel Bewegung draußen, evtl. Sauna, evtl. Rizinus.

Champix Nebenwirkungen

Die häufigsten Nebenwirkungen, die bei etwa 1 von 10 Patienten auftraten, sind Übelkeit, Schlaflosigkeit, abnorme Träume sowie Kopfschmerzen. Eine vollständige Auflistung der Nebenwirkungen von CHAMPIX ist im Beipackzettel enthalten.
www.internetapotheke-holland.com/champix.html



Gruss,
Uta

Geändert von Oregano (31.01.09 um 09:29 Uhr)

Was könnte mein Problem sein

Bastian ist offline
Beiträge: 233
Seit: 17.11.05
Danke Uta für den Link.

Das was Nikotin macht, das kann unser Körper auch, nämlich die Verbindung an manche Rezeptoren bilden. Nur ist unser Körper nicht so schnell. Aber dafür so schlau das Nervengift (Nikotin) möglichst schnell wieder raus zu transportieren.
Dieses Medikament scheint wohl die gleiche Wirkung zu erzielen, wie unser eigenen Stoff und auch wie Nikotin. Es stellt sich mir die Frage: Wo ist der Vorteil? Rutscht man nun von der einen Sucht in die andere?

Ich kann nur raten: Aufklärung zu der Nikotinsucht und keine Medis. Internet, Bücher, Seminare. Bspw. so ein Buch kostet ca. 32 Zigaretten plus 3 Stunden Zeit für das Lesen. Hast du in Ruhe und konzentriert gelesen, wird sich mindestens eine Besserung einstellen!

Viel Erfolg!

Was könnte mein Problem sein

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.721
Seit: 10.01.04
Ja, da bin ich ganz Deiner Meinung, Bastian.

Aber tjucker hat nunmal das Champix genommen - zu spät für eine Änderung .

Nicotin hat ja etwas mit der Dopaminausschüttung zu tun, die wiederum den Raucher sich wohlfühlen lässt.
Champix läßt zwar die Dopaminausschüttung weiter zu, aber in geringerem Maß.
Ob damit die Schlaflosigkeit zusammenhängt?

Gruss,
Uta

Was könnte mein Problem sein

Bastian ist offline
Beiträge: 233
Seit: 17.11.05
ok,
aber müsste es dann nicht auch möglich sein, das Champix abzusetzen, wenn man mit der Sucht umgehen kann?
ISt es nun ein größeres oder kleineres Problem, als vom Nikotin weg zukommen?

Falls es einfacher ist, dann ist der Weg nicht mehr weit; Nur manchmal schwer zu finden...

Was könnte mein Problem sein

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.721
Seit: 10.01.04
Ich denke, es ist eine Einstellungssache: wenn jemand wirklich entschlossen ist, mit dem Rauchen aufzuhören, dann informiert er sich über mögliche Folgen des Entzugs und wird das so höchstwahrscheinlich gut durchhalten. Er weiß ja, warum und wozu.

Die Werbung für Champix (im Grunde auch für Raucherentwöhnung durch Akupunktur oder andere Methoden) verspricht,daß es ganz einfach sein wird: man nimmt eine Pille und die hilft! So ist es aber nicht, zumal diese Pille ja auch noch in den Neurotransmitterhaushalt eingreift.

Der langen Rede kurzer Sinn: lieber nicht der Werbung vertrauen und eben mal für eine Weile konsequent und motiviert auf das Nikotin verzichten. Die Umstellung klappt dann schon!

Nur sind das für tjucker Überlegungen, die zu spät kommen.

@tjucker: wie geht es Dir eigentlich jetzt ?

Gruss,
Uta

Was könnte mein Problem sein

tjucker ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 27.01.09
Danke es geht heute besser, habe letzte Nacht sehr gut geschlafen
habe von CERES 3x Lupulus und 3x Passiflora Tröpfli genommen, dazu 3x Silimisan Beruhigungskügeli
Das werde ich auch heute so machen, dann klappts vielleicht wieder


Optionen Suchen


Themenübersicht