Alles hat seine Zeit

22.07.11 12:16 #1

Hier ist der Platz für eigene Gedichte, Bilder und andere eigene Werke
Neues Thema erstellen
Alles hat seine Zeit

Kayen ist offline
Beiträge: 3.209
Seit: 14.03.07
Liebe Kassandra,

ich mag Deine geschilderte "Nachtmusik" sehr und ja, alles hat seine Zeit.

Es gibt Momente, da liebe ich es zu beobachten, wenn die Großstadt schlafen geht oder aber genauso liebe ich das Erwachen in den frühen Morgenstunden mit den derzeitigen Liebesliedern der Vögel.

Besonders schön, sind auch die Nächte am Meer oder wenn der Morgen bei Sonnenaufgang das Wasser in eine warme orange Farbe hüllt. Es ist traumhaft dann baden zu gehen. Ich habe dort bisher die meiste Zeit verbracht und kehre auch irgendwann dorthin zurück.

Wenn Du Sehnsucht empfindest, dann gibt es irgendwo, vielleicht ganz versteckt, einen Lebenstraum, der eventuell wirklich erst ausgegraben werden muss.

Rückblickend kann ich von mir sagen, erst war es die Sehnsucht nach ?, die sich immer wieder meldet, damit das Graben/die Suche überhaupt im Inneren angestoßen wird. Ich denke für mich, es war kein Zufall, dass mir dabei das Buch als kleiner Wegweiser an die Hand gegebenwurde und gebe gerne dieses Geschenk weiter.

Etwas bestürzt habe ich gelesen, wie schwer es Paulo Coelho gehabt hat und verstehe ihn jetzt noch viel besser, wenn er schreibt mind. 7 Mal hinfallen und 8 Mal aufstehen . . .

Coelhos anschließende Tätigkeit als Theater- und Drehbuchautor sowie sein in dieser Zeit währender Drogenkonsum wurden von seinen streng katholischen und konservativen Eltern scharf verurteilt. Sein rebellisches Aufbegehren gegen die Vorstellungen und Ziele seiner Eltern führte aufgrund der Annahme, ihr Sohn sei geistesgestört, zu insgesamt drei Einweisungen in die psychiatrische Anstalt „Casa de Saúde Dr. Eiras“ (1966, 1967 und 1968), wo er auch mit Elektrokrampftherapie behandelt wurde. Die Erfahrung stationärer psychiatrischer Behandlung schilderte er später in seinem Roman Veronika beschließt zu sterben.

Doch Coelho hielt unbeirrbar an seinem Traum, Schriftsteller zu werden, fest. Als sich ein größerer Verlag, Editora Rocco, für sein Werk interessierte, erschien 1990 das Buch Brida. Das Werk fand bei der Presse große Aufmerksamkeit und verhalf dadurch auch den beiden anderen Büchern an die Spitze der Bestsellerlisten. Der Alchimist wurde ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen, da es sich in Brasilien stark verkaufte.

Liebe Grüße
Kayen
__________________
amo ergo sum

Alles hat seine Zeit
Kassandra
Themenstarter
Liebe Kayen,

auf der Suche (diesmal nach Paolo Coelho) habe ich dieses Video gefunden. Er erzählt dort viel über sich selbst, sein Leben, seine Lebensphilosophie.

Was mir sehr gut gefällt, er ist nicht so "hochgeistig", nicht abgehoben, obwohl er doch sich ganz schön was auf sich einbilden könnte. Er scheint ein bißchen "verrückt", aber nicht größenwahnsinnig und er ist ein Mensch der Begegnung, der die Vielfalt der Kulturen schätzt, neugierig ist, seine Grenzen überschreitet, so scheint es mir jedenfalls.


Einige Sätze habe ich mir herausgeschrieben:

"Rebellion ist ein heiliges Feuer. Wenn man sich nicht auflehnt, wenn man alles nimmt wie es ist, gibt es auf der Welt keine Entwicklung..."

Begnungen, viele Kulturen zu erleben und zu respektieren, das wiederzufinden war vielleicht Bestandteil der sogenannten Hippiebewegung. Werden wir es wiederfinden? Dieses Offensein immer wieder für das Andere, das Fremde?

Auch das, was er über die weibliche Seite in ihm sagte, gefiel mir: "Das wichtigste an der weiblichen Energie ist, dass die Realität mehr ist, als die Realität, die wir sehen können..wir sehen Säulen, Dinge, die wir berühren können, aber zwischen Ihnen und mir gibt es Emotionen und die können wir nicht sehen... Wir sind verschieden, aber gleichzeitig haben wir beide Energien".

Auch über die Liebe...

über Sexualität und Spiritualität...

Und dann dachte ich auf einmal, er kann als Schriftsteller nur deshalb so "erfolgreich" sein, das heißt so gerne von so vielen gelesen werden, weil er Gedanken ausspricht, die wir als viele teilen, die wir nur nicht selber auf diese Weise aussprechen können, was viele schon so oft selber gedacht, oder gefühlt haben...

Irgendwie macht mir das Mut!

Und die Sätze über die Wichtigkeit der Brücken, Geschichten, Werte, Bilder gefallen mir sehr.

und

"Die besten Dinge im Leben kosten nichts, zum Beispiel zu gehen..."

Mehr will ich nicht schreiben, es gibt noch viel mehr zu hören...

Auf jeden Fall ist es sehens- und hörenswert.

Den Schluss habe ich auch schon so oft gedacht: "ich möchte mit meinen Fragen leben, sie sind viel interessanter, als meine Antworten..."

Liebe Grüße
Kassandra

P.S.
Über den Jakobsweg habe ich einmal nachgedacht, als mir das Buch von Shirley MacLaine Shirley MacLaine: Der Jakobsweg. Goldmann Verlag (Taschenbuch, Romane & Erzhlungen) "über den Weg lief". Ich habe es immer noch nicht gelesen, es wird Zeit!

Wäre ich unabhängiger, würde ich auch gerne mal auf diesem Weg gehen, (ich gehe auch sehr gerne) weil du dort den Suchenden begegnest und das, ohne zu suchen. Mein Kind hält mich hier und wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich gerne mit ihm zusammen gehen. Ich glaube, es würde ihm auch gefallen, aber die Wirklichkeit sieht anders aus... Auch ein Begrenzung, wirklich oder selbst gemacht?

Und die Sterne über der Wüste, auch die würde ich gerne sehen.

Geändert von Kassandra (14.04.12 um 18:30 Uhr) Grund: Ergänzung

Alles hat seine Zeit
Kassandra
Themenstarter
Liebe Kayen,

Zitat von Kayen Beitrag anzeigen
...
Besonders schön, sind auch die Nächte am Meer oder wenn der Morgen bei Sonnenaufgang das Wasser in eine warme orange Farbe hüllt. Es ist traumhaft dann baden zu gehen. Ich habe dort bisher die meiste Zeit verbracht und kehre auch irgendwann dorthin zurück.
Diese Sehnsucht, an einen geliebten Ort zurückzukehren, die kann ich sehr, sehr gut verstehen. Auch die Stimmung am Meer...

Ich drücke Dir beide Daumen, dass Du es schaffst, wo auch immer Du jetzt gerade lebst. Ich wünsche Dir nur, dass Du auch dort glücklich sein kannst.

Ich habe mich lange "zurück"gesehnt und eine Zeitlang das Leben dort, wo ich lebte, als "in der Warteschleife" empfunden. Heute weiß ich, es war nicht so, jedenfalls nicht immer. Es gab sehr wichtige Begegnungen in dieser Zeit an einem Ort, an dem ich nicht sein wollte. Heute in der Erinnerung weiß ich sie sehr zu schätzen. Insofern stimmt vielleicht: "was war ist wahr"

Alles Liebe für Dich
Kassandra

Alles hat seine Zeit

Kayen ist offline
Beiträge: 3.209
Seit: 14.03.07
Zitat von Kassandra Beitrag anzeigen
Liebe Kayen,

auf der Suche (diesmal nach Paolo Coelho) habe ich dieses Video gefunden. Er erzählt dort viel über sich selbst, sein Leben, seine Lebensphilosophie.

Was mir sehr gut gefällt, er ist nicht so "hochgeistig", nicht abgehoben, obwohl er doch sich ganz schön was auf sich einbilden könnte. Er scheint ein bißchen "verrückt", aber nicht größenwahnsinnig und er ist ein Mensch der Begegnung, der die Vielfalt der Kulturen schätzt, neugierig ist, seine Grenzen überschreitet, so scheint es mir jedenfalls.

Einige Sätze habe ich mir herausgeschrieben:

"Rebellion ist ein heiliges Feuer. Wenn man sich nicht auflehnt, wenn man alles nimmt wie es ist, gibt es auf der Welt keine Entwicklung..."

Begnungen, viele Kulturen zu erleben und zu respektieren, das wiederzufinden war vielleicht Bestandteil der sogenannten Hippiebewegung. Werden wir es wiederfinden? Dieses Offensein immer wieder für das Andere, das Fremde?

Auch das, was er über die weibliche Seite in ihm sagte, gefiel mir: "Das wichtigste an der weiblichen Energie ist, dass die Realität mehr ist, als die Realität, die wir sehen können..wir sehen Säulen, Dinge, die wir berühren können, aber zwischen Ihnen und mir gibt es Emotionen und die können wir nicht sehen... Wir sind verschieden, aber gleichzeitig haben wir beide Energien".

Auch über die Liebe...

über Sexualität und Spiritualität...

Und dann dachte ich auf einmal, er kann als Schriftsteller nur deshalb so "erfolgreich" sein, das heißt so gerne von so vielen gelesen werden, weil er Gedanken ausspricht, die wir als viele teilen, die wir nur nicht selber auf diese Weise aussprechen können, was viele schon so oft selber gedacht, oder gefühlt haben...

Irgendwie macht mir das Mut!

Und die Sätze über die Wichtigkeit der Brücken, Geschichten, Werte, Bilder gefallen mir sehr.

und

"Die besten Dinge im Leben kosten nichts, zum Beispiel zu gehen..."

Mehr will ich nicht schreiben, es gibt noch viel mehr zu hören...

Auf jeden Fall ist es sehens- und hörenswert.

Den Schluss habe ich auch schon so oft gedacht: "ich möchte mit meinen Fragen leben, sie sind viel interessanter, als meine Antworten..."

.

Liebe Kassandra,

wunderschön ist dieses Video. Ich hätte es gerne auf einer großen Leinwand gesehen, selbst auf dem Laptop-Bildschirm waren die Farben heimelig und warm.

Es gibt garnicht mehr viel zu sagen, als das, was Du schon geschrieben hast. Außer vielleicht, dass ich seine Rebellion nicht erkennen kann und seine Ansicht zum inneren Frieden, den er ja angeblich garnicht finden möchte, sehe ich bei ihm anders.

Auf mich wirkt er wie ein Mensch, der seinen Frieden gefunden hat, weit weg von Rebellion wenn ich in seine Augen sehe. Vielleicht ist es auch die Akzeptanz, den Frieden nicht finden zu wollen, die ihn so friedlich und liebend erscheinen lässt. Beeindruckend fand ich auch wie er über die Gottesmutter sprach, der erste Mann, der mein Gedanke dahingehend teilt.

Liebe Kassandra, ich denke das sind alles so kleine Schritte, auch das Ansehen des Videos, in Richtung Erfüllung eines Traumes . . .

Ich werde es auch erstmal alles auf mich wirken lassen.


Hier noch zum Ausklang ein schönes Lied, welches ich im Video hörte


Liebe Grüße
Kayen
__________________
amo ergo sum

Alles hat seine Zeit
Kassandra
Themenstarter
Liebe Kayen,

ganz lieben Dank für Deine Worte und natürlich auch für das Video. Ich habe es (mit einer inzwischen etwas verkratzten Stimme) mitgesungen. Singen befreit ungemein! Es reguliert die Atmung und löst Verspannungen. Ich habe an meinem alten Wohnort eine Zeitlang in einem Frauenchor mit großem Enthusiasmus mitgesungen, dieses Lied gehörte auch zum Repertoire. Auch A-Capella mit verschiedenen Stimmen hört es sich sehr schön an.

Es war eine schöne Zeit, mein pubertierender Sohn nahm an einer Jugendgruppe der Lebenshilfe teil und ausgerechnet im gleichen Jugendzentrum, in dem wir probten, "tagte" auch seine Jugendgruppe. So sind wir uns dann manchmal über den Weg gelaufen und jeder machte sein Ding. Es war so normal. Mein Sohn kann heute noch die meisten Lieder auswendig, die wir damals sangen, weil ich sie natürlich zuhause übte.

An meinem "neuen" Wohnort suche ich immer noch nach einem Chor, der ähnliche Stücke singt. Diesmal möchte ich gerne in einem gemischten Chor singen, weil ich die männlichen Bass-gesangs-stimmen absolut erotisch finde.

Rebellion hat für mich nicht unbedingt etwas mit Aggressivität zu tun. Rebellion bedeutet, die unannehmbaren Dinge nicht einfach hinzunehmen, seinen eigenen Weg zu suchen und gehen. Ich schätze mal, dass Paolo Coelho nicht unbedingt zu den Jasagern und Langweilern gehörte, die sich so durch das Leben "seichen". Er hat um seine Träume gerungen. Und davon erzählt er ja auch.

Ich versuche mal, den "Alchemisten" gebraucht zu bekommen. Oder noch besser als Tauschbuch. Ich habe einfach keinen Platz mehr und neue Bücher sind mir inzwischen zu teuer.

Hier noch ein schönes Video mit Carol King und James Taylor, zweistimmig. Es ist ein wenig sentimental, aber ich mag es.
Es passt zum Thema Zeit.

Herzliche Grüße
Kassandra

Alles hat seine Zeit
Kassandra
Themenstarter
Zitat von Windpferd Beitrag anzeigen
Alles hat seine Zeit
...
Wir schenken denen die Zeit
die wir lieben. Wir
zeitigen was geschieht und wir
geben ihm den einzigen Sinn.
...
Alles beginnt in unserer Zeit.
Beginnt in unserem Tun.
Nirgends sonst.
Lieber Windpferd,

erst jetzt habe ich diesen Text verstanden.

Alles Liebe für Dich
Kassandra

Geändert von Kassandra (17.04.12 um 13:42 Uhr) Grund: Zuviel Zitat, was zu Mißverständnissen führen kann

Alles hat seine Zeit

Kayen ist offline
Beiträge: 3.209
Seit: 14.03.07
Der "wilde" Stier (auch mein Sternzeichen, zwinker*) liegt gerade wieder friedlich und zahm vor meinen Füssen.

Danke für Deine immer lieben Worte Kassandra!
(Und natürlich meinte ich nicht Dich)

Alles Liebe!
Kayen
__________________
amo ergo sum

Geändert von Kayen (17.04.12 um 18:14 Uhr)

Alles hat seine Zeit
Kassandra
Themenstarter
Liebe Kayen,

ich hoffe, Du hast mit dieser Antwort nicht mich gemeint, Du hast ja keine Anrede benützt. Ich habe Windpferd so verstanden, dass es an uns ist, uns jetzt und hier ins Leben einzubringen. Vielleicht waren seine Worte nicht glücklich gewählt, aber ich glaube, er hat es gut gemeint.

Das mit dem "Tür einschlagen", dem kann ich allerdings nur zustimmen. Ich habe vor langer Zeit dieses Buch gelesen: Rowohlt Bücher :: Hannah Green, - Ich hab dir nie einen Rosengarten versprochen - Bericht einer Heilung
Es geht darin um die Heilung eines Mädchens, dass vermeintlich unter "Schizophrenie" litt. Die Protagonistin musste eine Zeitlang bei einer Urlaubsvertretung ihre Therapie fortsetzen, weil ihre Therapeutin längere Zeit abwesend war. Dieser Therapeut war nicht besonders behutsam und wollte sie mit Gewalt von der Unwirklichkeit ihrer Halluzinationen überzeugen. Die Protagonistin sagte ihm dann: "Man sollte den Scheitel nicht mit der Axt ziehen" (Zitat aus dem Gedächnis)

Insofern war sein Versuch vielleicht wirklich der eines "Herren", der Recht haben wollte und etwas für sich beanspruchen wollte, was er nicht bekam, und so erreichte er mich in der Tat nicht.

Ich bin ihm jedoch nicht böse. Jeder Mensch darf Wünsche haben, manch einer hat es schwer mit dem loslassen, wenn sie sich nicht erfüllen. Ich selber kann es ja nachvollziehen, wie schwer es ist. Seufz.

Ich habe den obigen Beitrag von mir noch einmal geändert, da zuviel des Zitats eventuell zu Mißverständnissen führte.

Alles Liebe
Kassandra

Geändert von Kassandra (17.04.12 um 13:43 Uhr) Grund: Zu meiner Änderung Zitat Windpferd

Alles hat seine Zeit
Akim
Es ist eben nicht nicht alles Gold, was glänzt...

Alles hat seine Zeit
Kassandra
Themenstarter
Hallo Akim,

den Kommentar verstehe ich nun wieder ganz und gar nicht. Was und wen meinst Du damit?
Ist nur eine Nachfrage, ich will ja gerne verstehen.

Liebe Grüße
Kassandra


Optionen Suchen


Themenübersicht