Was ist gerade mein Problem?! Kalte Hände, unruhig...

26.01.12 04:13 #1
Neues Thema erstellen
schnulli79
entschuldigung, aber ich habe eine frage:
ich bin jetzt 2mal (innerhalb 30min) aufgewacht u. hatte das gefühl, ich bin "ausgelaufen", wie wenn ich nasenbluten hätte.
das ist aber nicht so.
ich habe ganz kalte hände, bin sehr unruhig, habe ein kribbeln im körper u. kann mich nicht wieder hinlegen, ruhig sitzen oder so..
mein puls geht sehr schnell.
bin ich irre, oder was ist los?!


Was ist gerade mein Problem?! Kalte Hände, unruhig...

mercuni ist offline
Beiträge: 115
Seit: 19.02.05
Hallo Schnulli!

Kalte Hände oder Füsse zeigen an, dass mit dem Blutkreislauf etwas nicht stimmt. Der Organismus versorgt z.B. bei blutmangen immer zuerst die lebenswichtigen Organe: Hirn, Herz, usw. und die weniger empfindlichen Gliedmassen werden immer zu erst unterversorgt.

Sieh das als körperliche Warnung an und lass dich mal untersuchen, um zu erkennen, wo es wirklich klemmt. Daraus kann man dann u.U. besser auf wahre Ursachen schliessen. Diese liegen nicht selten in den Lebensgewohnheiten oder auch unbewussten Belastungen der Vergangenheit.

Wenn du z.B. neueste Blutwerte kennst und sie hier postest, kann dir sicher weitere Hinweise gegeben werden. Angaben über Alter, Ernährungsweise und med. Behandlungen oder Medikamente können da auch weiter helfen.
__________________
Gruss vom Mercuni

Was ist gerade mein Problem?! Kalte Hände, unruhig...
schnulli79
Themenstarter
DANKE dir, Mercuni!

Ich wusste einfach nicht mit mir umzugehen in der Situation.

Könnte das denn sein, dass ich eine Panikattacke hatte?!

Mein Problem ist, dass ich ziemlich unter Stress stehe, weil ich (noch bis Ende Mai) einen befristeten Vertrag habe, in der Familie das "schwarze Schaf" bin, sich mein Freund von mir getrennt hat u. ich momentan einfach so unzufrieden bin..
Irgendwie stehe ich ständig unter Strom, weil ich es immer u. Jedem recht machen möchte, nur nicht nach mir selber schaue.

Ach, keine Ahnung..

Was ist gerade mein Problem?! Kalte Hände, unruhig...

mercuni ist offline
Beiträge: 115
Seit: 19.02.05
[quote] Ich wusste einfach nicht mit mir umzugehen in der Situation.[\QUOTE]
schon ok...

[quote] Könnte das denn sein, dass ich eine Panikattacke hatte?![\quote]
Ja das kann, muss aber nicht. Unser Körper gibt uns IMMER in fast jeder Situation Signale über seine Befinden, bzw. wie wir ihn behandeln, da gehört auch das sog. Bauchgefühl dazu. Wir haben aber verlernt diese Zeichen rechtzeitig zu deuten. Wir glauben dass uns Mediziner mit meist rein chem. Medizin schon helfen werden. Sie kümmern sich aber nicht um wahre Ursachen, sondern nur um zeitweilige oder lebenslange Symptomunterdrückungen. Wer das begreift und sich wieder selbst um wahre Ursachen kümmert, kann sogar "wundersame" Prozesse der Heilung bis Genesung auslösen!

[quote]Mein Problem ist, dass ich ziemlich unter Stress stehe, weil ich (noch bis Ende Mai) einen befristeten Vertrag habe, in der Familie das "schwarze Schaf" bin, sich mein Freund von mir getrennt hat u. ich momentan einfach so unzufrieden bin..[\quote]
Jeder Mensch sollte Dauerstress vermeiden, er führt unweigerlich in Probleme. Jeder Mensch sollte eine echte Vertrauensperson besitzen und halten, wenn das in der Familie nicht klappt, kann man sich auch Hilfe bei entsprechenden sozialen Diensten holen (Sie Notruf-Adressen im Wiki hier).
Selbst erkannte Unzufriedenheit oder Probleme sind Voraussetzung für Eigeninitiative und den Willen Besserung zu erzielen. Das muss man ausbauen! Warum du das schwarze Schaf bist, solltest du klären, evtl. musst du dich ändern, natürlich nicht wenn du z.B. sogar gemoppt wirst (aber warum? Ursache?). Dann musst du dir einen Plan machen wie und mit wessen Hilfe du das ändern könntest. Befristeter Vertrag ist nicht lustig, kannst du deine Qualifikation verbessern? Prüfe ob du nicht rechtzeitig selbst eine Veränderung erreichst oder beeinflussen kannst (auch Bewerbungen...).

[quote]Irgendwie stehe ich ständig unter Strom, weil ich es immer u. Jedem recht machen möchte, nur nicht nach mir selber schaue.[\quote]
Aktiv sein ist positiv, aber der Mensch braucht auch Ruhephasen zur Regenerierung, sonst ruiniert er sich selbst. Das gilt nicht nur für Ärzte, Manager oder Notretter, sondern für jede Privatperson. Extrem wichtig ist dabei ausreichend und regelmässiger Schlaf, keine Medikamente(!!!) und im Notfall muss man die Notbremse ziehen, um sich selbst zu helfen, sonst kann man später auch anderen keine Hilfe oder Liebe geben!

Ach, keine Ahnung..
Man sollte schon wissen wollen wo sich Ursachen verstecken können, dabei kann ein Blutbild (grosses oder kleines) sehr hilfreich sein. Wenn du dich darauf nicht einlässt, kein auch sonst niemand AHNEN wo sich deine Probleme vermuten lassen.
__________________
Gruss vom Mercuni


Optionen Suchen


Themenübersicht