Herzerkrankung ?

19.12.11 23:33 #1
Neues Thema erstellen

tom0681 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 19.12.11
Hallo,

ich männlich, 30 Jahre, 185 cm, 95 kg habe folgendes Problem:

Seit ca. 6 Monaten bekomme ich regelmäßig (3-4 mal / Woche) unangenehme Stiche in die Herzgegend. Mir wird dann unwohl und ich beginne zu schwitzen. Teilweise wird es mir so komisch, dass ich mehrere Stunden neben mir stehe und das Gefühl habe gleich Ohnmächtig zu werden.
Ich war bereits bei einigen Ärzten und habe mich zahlreichen Untersuchungen unterzogen ( EKG, Bluttests, Herzecho, Belastungs EKG, Orthopäde, HNO). "Leider" konnte kein Arzt etwas finden.
Der Orthopäde hatte mir einige Wirbel eingerängt. Laut ihm sollte der Schmerz davon kommen, was sich dann doch nicht bewahrheitete.
Mittlerweile bin ich soweit, dass mich mein Arzt, mit Verdacht auf Panikstörung, an einen Psychologen verwiesen hat.
Dort bekomme ich allerdings erst in frühestens 2 Monaten einen Termin.
Ich habe ein Buch über Panikstörung gelesen und einige Parallelen entdeckt, allerdings habe ich immer noch Angst, dass irgendetwas übersehen wurde, da ich mir die Schmerzen nicht einbilde. Ich hatte auch noch nie psychische Probleme und stand mit beiden Beinen voll im Leben (bis diese Probleme anfingen).
Mittlerweile ist mein Leben durch die Angst, dass etwas schlimmes sein könnte erheblich eingeschränkt.
Mein größtes Problem ist, daß ich nur noch im Bett rumhänge, aus Angst mich zu Überlasten.
Wenn es eine Panikstörung ist, ist das genau das Falsche.
Wenn es aber etwas am Herz ist, wäre es ein Fehler sich zu überansträngen (Hab ich in einigen gegoogelten Artikeln gelesen)

Hatte Jemand schon mal ähnliche Probleme und eine Lösung gefunden ?


Viele Grüße

Tom


Herzerkrankung ?

bestnews ist offline
Beiträge: 5.703
Seit: 21.05.11
Hallo Tom,
wenn es am Herzen ist, hätte man sicher was gefunden schäzte ich mal.
Was Du jetzt brauchst ist Bewegung, sonst wirst Du die Stresshormone nicht los!
Sprich mit Freunden über Deine Ängste und Du wirst sehen, sie werden Dir den Kopf frei pusten!
Bei Problemen scheinbaren Problemen mit dem Herzen kann zum Beispiel eine Histaminintoleranz vorliegen.
Ich habe deswegen schon mal Herzrhythmusstörungen und -holpern.
Einmal während der Dialysebehandlung war es ganz schlimm.
Seitdem nicht mehr und es ist auch kaum mehr präsent unter der histaminarmen Diät.
Ich habe mir da nie so Gedanken gemacht, weil ich ein alter Hase bin was Gesundheit anbelangt und auch schon las, was man am Herzen alles so fühlen kann, was aber in keiner Weise mit einer Erkrakankung des Herzens zu tun haben muss. Meines ist jedenfalls gesund.

Belies Dich hier oder aber im www über Nahrungsmittelintoleranzen.
Allerdings mit dem Herzen fällt mir wie gesagt nur die Histaminintoleranz ein.
Meine Ärzte kannten noch nicht mal den Begriff, also wird es bei Dir leider unter Umständen nicht anders sein.

Kopf hoch und aufstehen!

Alles Gute!

http://www.histaminintoleranz.ch/symptome.html

Auch wenn Du Ziehen im Herzen hier explizit nicht findest, würde ich das dennoch abklopfen lassen...Es steht am Ende der Liste, dass die Aufzählung der Symptome nicht komplett ist.

Panikattacken können auch von Probs mit Nahrungsmitteln herrühren.
Damit so las ich heute sind ca. 50 bis 80 Prozent der Bevölkerung gesegnet mit tausenderlei Symptomatik und über viele Jahre, Jahrzehnte bis es endlich gefunden wird.

Herzerkrankung ?

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo tom,

vielleicht bringt eine Körpergewichts-Reduzierung etwas.

Gruß
Kurt Schmidt

Herzerkrankung ?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Tom,

wenn der Orthopäde nur einmal eingerenkt hat, muß das nicht unbedingt geholfen haben, obwohl er im Prinzip richtig gedacht hat. Wenn tatsächlich Wirbel falsch stehen, dann verziehen sich auch die Muskeln und Sehnen entsprechend und ziehen dann den Wirbel in die alte Stellung zurück (laienhaft ausgedrückt).
Deshalb ist es meiner Meinung nach sinnvoller, die Wirbelsäule von einem Dorn-Therapeuten oder Osteopathen behandeln zu lassen. Die schauen besser hin, kennen sich aus und wiederholen Behandlungen auch, wenn sie nicht halten.
Einen Versuch wäre das sicher wert.

Th2: Funktionelle Herzbeschwerden, Rhytmusstörungen, Brustschmerzen
Dorntherapie - Bedeutung verschobener Wirbel/Wirbelsulentherapie (untere Tabelle)

VOD e.V. - Verband der Osteopathen Deutschland
Dornfinder

Grüsse,
Oregano

Herzerkrankung ?

bestnews ist offline
Beiträge: 5.703
Seit: 21.05.11
Kann Oregano bezüglich des Osteopthen nur zustimmen!
Wenn ich etwas mehr flüssig wäre, ginge ich nur noch zum Osteopathen und gar nicht mehr zum Orthopäden.....
Meiner hat mich unter anderem total gerade gemacht!
Und man muss auch wissen, Osteopathen sind nicht nur für unser Gerüst zuständig, die kennen sich auch super mit inneren Organen aus und der Wechselwirkung z.B. zwischen Gerüst und inneren Organen!

Alles Gute.


Optionen Suchen


Themenübersicht