Borreliose, Schilddrüse, Nervenkrankheit, oder was habe ich?

09.08.11 00:01 #1
Neues Thema erstellen

stephanmg ist offline
Beiträge: 183
Seit: 08.08.11
Hallo,

mein erstes Posting habe ich im Bereich der SD geschrieben, hauptsächlich, weil es einen "Befund" einer zu großen SD gibt. Mehr weiß ich nicht, jedoch waren die Werte eher im normaleren Bereich, so das weder meine Firmenarzt noch mein Hausarzt Besorgnis darüber hatten. Ich wollte dies nur abklären, da es in der Familie schon Probleme mit der SD gab.
Nun ja, die letzten 4 Wochen waren so ziemlich die Härtesten meines Lebens, eine Vielzahl von Symptomen, die ich nicht einzuschätzen weiss, manchmal neige ich auch dazu, dass ein Teil auch psychisch bedingt ist, aber nicht alles.

Symptome:

Angefangen mit angespannter Muskulatur in den Beinen, ich hatte Mitte Mai bis Anfang Juni immer das Gefühl nicht entspannen zu können.

Einen Samstag dann war mir wirklich super schlecht, habe mich übergeben, jedoch keine Bauchschmerzen dabei gehabt. Das dauerte ca. 2-3 Stunden, nach der Einnahme von MCP Tropfen ging es mir sehr schnell gut. Diagnose, Magenschleimhautentzündung. Es ging mir aber auch schon ohne den Tropfen besser. Trotzdem, das Gefühl des schlecht sein kam dann für ca. 2-3 Wochen immer wieder mal, MCP Tropfen (30ml) hatten aber immer sehr schnell geholfen.

Da ich mich zu diesem Zeitpunkt schon oft schlapp fühlte, müde war, hatte ich eine Untersuchung beim Arbeitgeberarzt, Blut, Belastungs EKG, Lungenfunktion, Augenfunktion und Check up von NIeren und einiges mehr gab keinen Befund. Die Schiene "Psyche" war gefunden, und da ich Anfang des Jahres sehr viel emotionalen Stress hatte (Mein Hund, dement mußte eingeschläfert werden) gab ich Recht.

Omniprazol half mir mein Sodbrennen, was ich hatte zu besiegen, bis dann vor 3 Wochen auf einmal die Waden anfingen zu zucken. Schlapp, müde, kaputt und das Gefühl nicht immer richtig da zu sein und nun das Zucken.
Beide Waden gleichzeitig und damit nahm das Unheil seinen Lauf.
Muskelzucken bei Dr. Google eingegeben und schwupps war die Geburt von ALS und MS geboren. Auch andere Muskelerkrankungen eroberten meinen Gedankengang. Auch sind die MCP Tropfen ja - nicht wie erst von mir angenommen für den Magen - sondern für den Kopf.

DIe Ärzteodyssee begann: Hausarzt, BLutbild (klein+Magnesium und Kalium) alles OK, Magenspiegelung - Refluxkranheit mehr Ergebnisse noch nicht. SD untersucht, zu groß, jedoch Ergebnisse erst Freitag, Neurologe Befund beim NLG Wurzelsyndrom bei der LWS, ins CT nächste Woche. Außerdem Kieferchirug meinte das ich die Zähne nachts zusammenpresse / reibe.
Nur mittlerweile vibrieren meine Nerven mal hier und mal da, mal bis in die linke Hand, mal rechter Fuss, mal linker Fuss, zittern wenn ich mich zu sehr anstrenge, rechter Oberschenkel tut derzeit auch mal einfach so weh, und die Zuckungen sind auch noch da und es zuckt auch mal hier und da. Augen wurden noch einmal von einer Augenärztin untersucht (Punkte vor dem linken Auge) alles OK.

Bewegen kann ich so noch alles, auch waren die jedoch nicht wirklich gut ausgeführten Reflexetests in Ordnung und trotzdem habe ich das Gefühl, das die Ärzte nicht wirklich richtig schauen. Vitamine? Keine Ahnung und ich weiß auch nicht wo ich das machen sollte. Ich bin ehrlich, die Angst etwas Schlimmes zu haben macht einen wahnsinnig und das schon nach gerade mal 3 1/2 Wochen. (aber schon 9 Ärzte)

LG

Stephan

Borreliose, Schilddrüse, Nervekrankheit, oder was habe ich?

Abigail ist offline
Beiträge: 211
Seit: 10.10.10
Hallo Stephan,

ich würde mich bei der Suche nach Ursachen noch in keine Richtung festlegen wollen. Ich denke die Symptome könnten viele Ursachen haben.

Mir kam beim lesen spontan der Gedanke: vielleicht Parkinson? (nicht mehr entspannen können, Zähneknirschen, Muskelzuckungen...).

Oder Histamin-Intoleranz ? Auch zuviel Histamin kann durch Dopamindrosselung leichte Parkinsonsymptome, bzw. die von dir genannten Symptome machen. Und MCP blockiert zu 36 % das bei Histamin-Intoleranz meist sowieso beeinträchtigte DAO (Diaminooxidase-Histaminabbauenzym)... und dass einem oft kalt ist und man depressive Verstimmungen bekommen kann passt da auch dazu.

Schlapp und müde kann beides machen...

Dies nur als Anregung, in welche Richtungen man vielleicht auch noch suchen könnte, wenn bei den anderen Untersuchungen, die Du schon angeleiert hast, nicht wirklich etwas herauskommt. Ich bin kein Arzt, das sind Ideen eines Laien.

Alles Gute!
Herzliche Grüße Abigail

Geändert von Abigail (09.08.11 um 01:22 Uhr) Grund: Deine anderen Postings gelesen und noch etwas eingefügt.

Borreliose, Schilddrüse, Nervekrankheit, oder was habe ich?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo stephanmg,

Die von Abigail angesprochene Histamin-Intoleranz passt zu deinen Symptomen und spielt meist eine Rolle. Parkinson oder MS kann man übers Internet nicht auschliessen aber es ist eher unwahrscheinlich.

Dabei ist es nicht als reine Intoleranz zu verstehen, sondern als ein ungleichgewicht zwischen Histaminausschüttung im Körper, Histaminaufnahme mit der Nahrung und dem Histaminabbau.

Eine Histaminintoleranz kann viele verschiedene Ursachen haben.

http://www.symptome.ch/vbboard/hista...ilddruese.html

Ich möchte auf unsere Infothek über Histamin verweisen.

http://www.symptome.ch/vbboard/hista...it-arbeit.html

Borreliose, Schilddrüse, Nervekrankheit, oder was habe ich?

stephanmg ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 08.08.11
Mal eine Frage, ich habe - seit April - eine gewisse Kaffeeunverträglichkeit, mir wird dann sehr schnell schlecht und schwindelig. Kann das auch hier eine Rolle spielen? Viele Sachen fallen einem erst später wieder ein, was beim Arzt blöd ist.

Parkinson einige Sachen passen, andere nun gar nicht, typisch ist ja hier wohl auch der Ruhetremor, den ich so nicht direkt habe, beim strecken der Muskeln habe ich ein zittern, was ich eher in Verbindung mit der Muskelanstrengung bringe.

Es gibt ja auch noch die Möglichkeit des Vitaminmangels, da bin ich mir nicht sicher, wo ich den mal untersuchen lassen kann. Mein Hausarzt schiebt mich ja jetzt schon auf die Psychoschiene, was einen ja auch zusätzlich belastet. Vitmanin D Mangel spielt ja auch eine gewisse Rolle, im Urlaub in Südfrankreich im Juni habe ich zum ersten Mal in meinem Leben eine Sonnenallergie gehabt, was ja wohl auch mit Vitamin D zu tun haben kann. Es gibt so viele Möglichkeiten, da wird einem ja ganz anders. Auch habe ich natürlich noch Blomben in meinen Zähnen, es ist schon ziemlich schwer hier einen Überblick zu behalten.

SD und LWS sind ja schon einmal zwei Möglichkeiten, da ich gewisse Allergien habe (heuschnupfen) wie auch allergisch gegen Äpfel, Birnen und Süßkirschen bin würde mich eine gewisse Histaminallergie nicht wundern, nur passen einige Symptome davon auch zu mir gar nicht.


LG

Stephan

Borreliose, Schilddrüse, Nervenkrankheit, oder was habe ich?

Abigail ist offline
Beiträge: 211
Seit: 10.10.10
Hy Stephan,

Coffein ist bei Histamin-Intoleranz nicht gut verträglich. Ja, auch das mit den Allergien würde passen.

Allerdings ist die Histamin-Intoleranz (abgekürzt HIT oder HI) keine "Allergie" wie Du schreibst, sondern eine Abbaustörung, die dazu führt, dass Histamin nicht in ausreichendem Maße abgebaut werden kann und eventuell der Histamipegel im Körper ansteigt. Meistens ist entweder zuwenig aktive Diaminooxidase (wichtigstes Histamin-Abbauenzym) vorhanden oder die Histaminzufuhr (durch Allergien, Nahrung...) zu hoch.

Zum Abklären sollten daher die Diaminooxidase im Blut und der Histaminspiegel überprüft werden. (Therapie ist das Einhalten einer histaminarmen Diät.)

Wenn bei der Schilddrüsenuntersuchung nichts herauskommt, wären diese beiden Tests vielleicht die nächste Option.

(weitergehende Infos zu HIT unter Lebensmittel-Intoleranzen / Histamin...)

Herzliche Grüße Abigail

Borreliose, Schilddrüse, Nervenkrankheit, oder was habe ich?

Raffgy ist offline
Beiträge: 79
Seit: 16.06.11
DIe Ärzteodyssee begann: Hausarzt, BLutbild (klein+Magnesium und Kalium) alles OK, Magenspiegelung - Refluxkranheit mehr Ergebnisse noch nicht. SD untersucht, zu groß, jedoch Ergebnisse erst Freitag, Neurologe Befund beim NLG Wurzelsyndrom bei der LWS, ins CT nächste Woche. Außerdem Kieferchirug meinte das ich die Zähne nachts zusammenpresse / reibe.
Hast du die laborergebnisse zufällig da? Manchmal kommt auch ein 'alles ok' von Ärzten, weil sie verpassen einen zusammenhang zu sehen...

Histaminintolleranz halte ich auch für möglich, den test solltest du als erstes machen. Aber wie siehts denn mit der Ernährung und verdauung bei dir grundsätzlich aus? Gibts eine verschlechterung der Symptome nach dem Essen und wie siehts aus, wenn du mal nen (halben) Tag nichts isst?

Eine Frage aber noch: wie kommst du - laut Thread-Titel - auf Borreliose? Gibts dafür irgendwelche Anhaltspunkte?

Borreliose, Schilddrüse, Nervenkrankheit, oder was habe ich?

stephanmg ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 08.08.11
hallo, auf borreliose bin ich eigentlich gekommen, weil es halt auch auf das nervensystem geht, ein paar Sachen würden doch auch hier passen, oder? Schliesslich kann es zu neurologischen problemen kommen? Nun ja ob essen oder nicht, die zuckungen sind immer ja da, besser im kopf geht es mir ohne essen, aber auch nicht richtig schlecht. Blutwerte werde ich heute abend mal reinstellen. Kann ein dopaminmangel eigentlich festgestellt werden? Wo kann ma histamintests machen? Beim hausarzt? Bin mir nicht sicher ob der sich damit auskennt. Lg stephan

Borreliose, Schilddrüse, Nervenkrankheit, oder was habe ich?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Man kann zwar den DAO Wert beim Hausarzt testen lassen aber auch wenn der ok ist, bedeutet das nicht, dass man kein Histaminproblem hat.

Bitte lesen, votr allem die Links:

Dabei ist es nicht als reine Intoleranz zu verstehen, sondern als ein ungleichgewicht zwischen Histaminausschüttung im Körper, Histaminaufnahme mit der Nahrung und dem Histaminabbau.

Eine Histaminintoleranz kann viele verschiedene Ursachen haben.

www.symptome.ch/vbboard/hista...ilddruese.html

Ich möchte auf unsere Infothek über Histamin verweisen.

www.symptome.ch/vbboard/hista...it-arbeit.html

Borreliose, Schilddrüse, Nervenkrankheit, oder was habe ich?
lisbe
Von meiner Seite aus kriege ich ausnahmslos alle Symptome unter Lamblien unter. Wäre noch super, wenn Du ergänzen könntest wie Dein Stuhlgang aussieht. Ich suche nach entfärbten oder orange-gelben Farben in dem Zusammenhang. Mängel an Spurenelementen und Vitaminen sind damit auch erklärbar, selbst wenn sie nicht diagnostiziert werden können. Vor allem sind es Ca, Mg, Fe und dann alle fettlöslichen Vitamine A, D, E und K.
Wie war das mit dem Hund - eine Alterserscheinung? Hast Du auch Hauterscheinungen? oder gehabt? Neurodermitis, Nesselsucht, andere Ausschläge, die sich womöglich mehr oder weniger regelmäßig haben blicken lassen? Wie lange leidest Du denn schon insgesamt?
Gruß!

Borreliose, Schilddrüse, Nervenkrankheit, oder was habe ich?

stephanmg ist offline
Themenstarter Beiträge: 183
Seit: 08.08.11
[QUOTE=lisbe;707394]Von meiner Seite aus kriege ich ausnahmslos alle Symptome unter Lamblien unter. Wäre noch super, wenn Du ergänzen könntest wie Dein Stuhlgang aussieht. Ich suche nach entfärbten oder orange-gelben Farben in dem Zusammenhang.

Also eigentlich der bereich ist normal, aber ich schaue mal nach.

Mängel an Spurenelementen und Vitaminen sind damit auch erklärbar, selbst wenn sie nicht diagnostiziert werden können. Vor allem sind es Ca, Mg, Fe und dann alle fettlöslichen Vitamine A, D, E und K.

Tja, das problem hierbei, was tun? Von selbstregulierung halte ich nicht viel, gibt es eine datenbank von ärzten /heilpraktikern die auf so etwas spezialisiert sind?

Wie war das mit dem Hund - eine Alterserscheinung?
Na ja sie war zwar 14 jedoch halt auch krank, positiv auf borrelien getestet wurde immer dementer bis sie selbst vergessen hatte selbst zu trinken. Das war dann der punkt es zu beenden. War aber schon hart.



Hast Du auch Hauterscheinungen? oder gehabt? Neurodermitis, Nesselsucht, andere Ausschläge, die sich womöglich mehr oder weniger regelmäßig haben blicken lassen? Wie lange leidest Du denn schon insgesamt

hautausschläge so nicht, sonnenallergie ja, kleine rote punkte die aber nicht jucken ja, tja wie lange, die muskelzuckungen 4 wochen, das nicht entspannte immer müde zu sein seit ca. 3 monaten. Habe es aber lange auf den stress anfang des jahres bezogen, habe auch baldrian und erste hilfe tropfen genommen, baldrian derzeit noch, sonst nichts.

Lg stephan


Optionen Suchen


Themenübersicht