Enorme Stimmungsschwankungen, Gereiztheit, schwer abfangbar...

09.06.11 10:26 #1
Neues Thema erstellen
Enorme Stimmungsschwankungen, Gereiztheit, schwer abfangbar...
Weiblich vittella
Zitat von Baklog Beitrag anzeigen

Ich glaube, ich bleibe bei meiner Luvos Heilerde ultrafein, die hat mir damals zumindest nicht schlecht getan und ist daher gut... für mich...
sie hat Dir gut getan oder sie hat Dir geholfen um gesund zu werden.?
ja, manchmal sind die Erstverschlimmerungen der Homöopathischen Mittel etwas unangenehm, aber dafür dann vorbei ;-)

Enorme Stimmungsschwankungen, Gereiztheit, schwer abfangbar...

Baklog ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 09.06.11
Tja...

...hätte ich GENAU DAS gemacht, wäre ich heute ein wandelndes Chemielabor mit unzähligen Mitteln die irgendwelche Nebenwirkungen von anderen Mitteln auffangen sollten und ich vermutlich zu gar nichts mehr in der Lage.

DAS macht das Vertrauen ja eben so schwer - es wurde nachhaltig durch so genannte "Halbgötter" und vorschnelle Griffbereitschaft in Rezeptschubladen zerstört...

Enorme Stimmungsschwankungen, Gereiztheit, schwer abfangbar...
Weiblich vittella
Zitat von Baklog Beitrag anzeigen
Tja...

...hätte ich GENAU DAS gemacht, wäre ich heute ein wandelndes Chemielabor mit unzähligen Mitteln die irgendwelche Nebenwirkungen von anderen Mitteln auffangen sollten und ich vermutlich zu gar nichts mehr in der Lage.

DAS macht das Vertrauen ja eben so schwer - es wurde nachhaltig durch so genannte "Halbgötter" und vorschnelle Griffbereitschaft in Rezeptschubladen zerstört...
ja nun, Du hast viel Erfahrung gemacht und wie ich im anderen Thread sehe weisst Du um den Einfluss der Psyche...ich denke Du bist jetzt mal auf einer Abenteuerreise zu Dir selbst, denn wenn ich etwas beobachtet habe (und nicht nur an mir) dann verändert Krankheit einen Meschen zum poistiven :-)

Enorme Stimmungsschwankungen, Gereiztheit, schwer abfangbar...

Baklog ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 09.06.11
Zitat von vittella Beitrag anzeigen
ja nun, Du hast viel Erfahrung gemacht und wie ich im anderen Thread sehe weisst Du um den Einfluss der Psyche...ich denke Du bist jetzt mal auf einer Abenteuerreise zu Dir selbst, denn wenn ich etwas beobachtet habe (und nicht nur an mir) dann verändert Krankheit einen Meschen zum poistiven :-)
Es gibt Krankheiten, die einen Menschen positiv verändern, wenn diese Krankheiten wieder verschwinden oder ein Leben damit möglich ist. Aber es gibt genug Krankheiten die alles andere als positive Veränderungen hervorrufen...

Enorme Stimmungsschwankungen, Gereiztheit, schwer abfangbar...

Baklog ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 09.06.11
So...

...was`n jetzt los: Seit heute morgen (es fing ca. 2 Stunden nach dem Aufstehen an) läuft mir die Nase wie verrückt (wässrig, klares Sekret) und ich Niese mir hier einen Wolf - so als hätte ich Grippe. Genommen habe ich nichts, verändert hat sich auch nix... allergische Spätreaktion auf die Homöopathischen Kügelchen? Oder wie, oder was? Ist ja ekelhaft, das geht gar nicht mehr weg... wobei das rechte Nasenloch stärker läuft als das linke...

Enorme Stimmungsschwankungen, Gereiztheit, schwer abfangbar...

Nischka ist offline
Beiträge: 1.516
Seit: 02.01.11
Hallo Baklog,
meiner Erfahrung nach gibt es da zwei Möglichkeiten: eine Entgiftungsreaktion oder eine Überreaktion.
Beobachten, sollte meines Wissens nicht mehr als drei, vier Tage anhalten oder maximal eine Woche.
Weißt Du, daß Kaffee und ätherische Öle die Wirkung runterschrauben bzw. antidotieren? Und übrigens in einigen Fällen auch Elektrosmog, d. h. die Strahlung von Handy, Schnurlostelefon, WLAN usw. - bei manchen ist es so, bei manchen nicht, ich weiß nicht, womit es zusammenhängt.
__________________
Stell Dir vor, es gibt Funk, und keiner nutzt ihn :-D

Enorme Stimmungsschwankungen, Gereiztheit, schwer abfangbar...

Baklog ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 09.06.11
Hi,

danke für Deine Antwort... also ich trinke keinen Kaffee, keinen Alkohol und seit Ende Januar 2011 rauche ich nicht mehr... die Homöopathie kann also uneingeschränkt wirken

Enorme Stimmungsschwankungen, Gereiztheit, schwer abfangbar...

Baklog ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 09.06.11
Mal eine Frage an die "Wissenden":

Was ist eigentlich, wenn ich KEINEN Eisenmangel habe, jetzt aber z.B. 8 Wochen täglich meine 2 Becherchen "Floradix" ("Kräuterblut") trinke - könnte ich mir damit auch schaden durch eine "Überdosis"? Ich bilde mir ein, dass es mir nach dem Floradix besser geht - aber ich will mich ja auch nicht mit "Eisen" überdosieren... scheidet der Körper ungenutztes wieder aus?


Optionen Suchen


Themenübersicht