Wahrnehmungsstörung

27.05.11 11:40 #1
Neues Thema erstellen

Tostiman63 ist offline
Beiträge: 8
Seit: 06.03.11
ich möchte hier mal meine Symtome schildern.
habe schon seit vielen Jahren ich nenne es mal Wahrnehmungsstörungen die sich so auswirken.
ich habe das Gefühl das ich die Umgebung nicht wahr nehme wie ein Schleier oder Tunnelblick mir ist immer komisch im Kopf habe auch Morbus Menière und sehr häufig Kopfschmerzen. bin in Neurologischer Behandlung täglich 10 mg. Amitriptylin. weitere Probleme leichte Fehlstellung der Wirbelsäule vorwölbung der Banscheibe L5 . sehr häufig Druck auf dem linken Ohr und dauer Tinitus.
bin seit 10 Jahren Arbeitslos kann in diesen Zustand nicht arbeiten da ich mich nicht lange Konzentrieren kann.ich kann auch nicht lange stehen da ich nach ca 5 inuten so starke Fussschmerzen bekomme das ich mich hinnsetzten muss.
wenn ich dann sitze bekomme ich kalte Füße . bin auch sehr unruhig und nervös was aus meiner Kindheit her rührt . stehen konnte ich als kind schon nicht lange da ich nach ca 30 minuten Rückenschmerzen bekomme später kamen erst die Fussschmerzen dazu trotz Ortopädische Schuhe kann ich nicht lang stehen.

Wahrnehmungsstörung

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo Tostiman63,

Morbus Menière ist anscheinend keine Diagnose, da Ursache Unbekannt.

Deine Beschwerden könnten vom Histamin ausgelöst werden. Schleier im Kopf, Kopfschmerzen und Tinitus sind typisch.

Es gibt jedoch viele mögliche Ursachen, für einen erhöhten Histaminspiegel. Kann sein, dass der Histaminabbau gestört ist. Histamin spielt aber auch bei Allergien und allen entzündlichen Prozessen eine Rolle.

Wurdest du rundum untersucht? Wurden Allergien getestet, Zahnherde, Erkrankung der inneren Organe? Alles was die Histaminauschüttung verursachen könnte? Wenn nicht, hat der Arzt, welcher dir Amitriptylin verschrieben hat, keine Ahnung und ich würde darüber nachdenken, (mit dem Arzt besprechen) es abzusetzen.

HISTAMIN-INTOLERANZ > Einleitung

Ich hatte auch jahrelange Gelenkschmerzen und es lag anscheinend an einer Milcheiweissunverträglichkeit.

Auch psychische Probleme erhöhen die Histaminausschüttung. Möglich, dass deine Kindheit eine Rolle spielt. Aufgrund der vielen möglichen Ursachen, muss es aber nicht daher kommen.

Die Fehlstellung der Wirbelsäule kann auch die Histaminausschüttung fördern. Vielleicht kommt es daher.

Häufig ist Vitamin D Mangel Ursache von Knochenveränderungen. Wurde dein Vitamin D Wert gemessen?


Ansonsten muss ich bei deinen Beschwerden (bis auf die Wirbelfehlstellung) an Borreliose denken. Wurde das getestet. Wenn ja, welche Tests wurden gemacht?

Geändert von derstreeck (27.05.11 um 13:10 Uhr)

Wahrnehmungsstörung

Tostiman63 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 06.03.11
Hallo derstreeck,
vielen Dank für die schnelle Antwort,
es wurden keiner der erwähnten Tests gemacht. ich habe schon lang das Gefühl das die Ärzte keine Ahnung haben weil ich es an deren Gesicht ansehe kommt mir vor als würden die mir nicht mal glauben.
das schlimmste von allen ist der Drehschwindel habe immer das Gefühl ich kipp gleich um selbst wenn ich im Supermarkt an der Kasse stehe dann weiss ich oft garnicht was los ist. oder nur ein Spaziergang ich komm mir vor wie ein Zombie.
wenn ich aber zu meiner Hausärzten geh und sage ich habe den und den Tipp bekommen vieleicht dieses oder jenes Medikament dann fühlt sie sich bevormundet und in ihrer Autorität untergraben.
gr. Torsten

Wahrnehmungsstörung

Quittie ist offline
Beiträge: 3.121
Seit: 20.12.09
Hallo Thorsten,

hattest du vielleicht mal erinnerliche Zeckenstiche, welche auch schon lange zurückliegen könnten?

Viele Grüße Quittie
__________________
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert. (Aldous Huxley)

Wahrnehmungsstörung

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
Zitat von Tostiman63 Beitrag anzeigen
ich möchte hier mal meine Symtome schildern.
habe schon seit vielen Jahren ich nenne es mal Wahrnehmungsstörungen die sich so auswirken.
ich habe das Gefühl das ich die Umgebung nicht wahr nehme wie ein Schleier oder Tunnelblick mir ist immer komisch im Kopf habe auch Morbus Menière und sehr häufig Kopfschmerzen. bin in Neurologischer Behandlung täglich 10 mg. Amitriptylin. weitere Probleme leichte Fehlstellung der Wirbelsäule vorwölbung der Banscheibe L5 . sehr häufig Druck auf dem linken Ohr und dauer Tinitus.
bin seit 10 Jahren Arbeitslos kann in diesen Zustand nicht arbeiten da ich mich nicht lange Konzentrieren kann.ich kann auch nicht lange stehen da ich nach ca 5 inuten so starke Fussschmerzen bekomme das ich mich hinnsetzten muss.
wenn ich dann sitze bekomme ich kalte Füße . bin auch sehr unruhig und nervös was aus meiner Kindheit her rührt . stehen konnte ich als kind schon nicht lange da ich nach ca 30 minuten Rückenschmerzen bekomme später kamen erst die Fussschmerzen dazu trotz Ortopädische Schuhe kann ich nicht lang stehen.
Hallo,
mit fällt dabei auf , dass man einen Teil deiner Beschwerden bei wikipedia nachlesen kann.
Nebenwirkungen Amitriptylin
Zu den häufigsten Nebenwirkungen (> 10%) unter der Anwendung von Amitriptylin gehören zentralnervöse Störungen, wie Kopfschmerzen, Schwindel, Tremor und Schläfrigkeit, Störungen des Herz-Kreislauf-Systems, wie Palpitation, Tachykardie und orthostatische Hypotonie, gastrointestinale Störungen, wie Mundtrockenheit, Verstopfung und Übelkeit, sowie Gewichtszunahme, Akkommodationsstörungen und Schwitzen.[3]
Zu den weiteren zentralnervös bedingten Nebenwirkungen zählen Parästhesie, Ataxie, Müdigkeit (1 - 10%) und gelegentlich (0,1 - 1%) Konvulsionen. Die häufigsten psychischen Störungen (1 - 10%) sind Verwirrtheit, Konzentrationsschwierigkeiten und Libidoverminderung, gefolgt (0,1 - 1%) von Hypomanie, Manie, Ängstlichkeit, paradoxer Schlaflosigkeit und Albträumen sowie seltener (< 0,1%) Appetitlosigkeit, Delirien bei älteren Patienten und Halluzinationen bei schizophrenen Patienten. Am Herzen können häufig (1 - 10%) EKG-Veränderungen, AV-Block und Erregungsweiterleitungsstörungen beobachtet werden, die jedoch sich jedoch nur selten (< 0,1%) in Arrhythmien äußern. Gelegentlich kann eine Hypotonie beobachtet werden. Eine bereits bestehende Herzinsuffizienz kann durch Amitriptylin verstärkt werden.[3]
Amitriptylin
Das steht sicher auch alles in der Packungsbeilage.
Amitriptylin
Wirkstoff bzw. Wirkstoffgruppe: Amitriptylin
Wirkung auf die Psyche / Organismus als: Antidepressivum / Antidepressiva. Dieses Psychopharmakon gehört zu den Trizyklischen Antidepressiva.
Medikament ( Psychopharmaka ) sind zugelassen und werden verkauft in Deutschland.
Mögliche Nebenwirkungen: sehr häufig bei Amitriptylin: Schwindel, Mundtrockenheit, verstopfte Nase, Müdigkeit, Benommenheit, Kopfschmerzen, Schwitzen, Hypotonie, orthostatische Dysregulation, Tachykardie, Herzrhythmusstörungen, Aggression, Sprachstörungen, Tremor, Akkommodationsstörungen, Obstipation, Gewichtszunahme, passageres Ansteigen Leberenzymaktivität. Häufig bei Amitriptylin: Libidoverlust, Miktionsstörungen, innere Unruhe, Hyponatriämie, Durst, Hautausschlag, Impotenz. Bei Älteren delirante Syndrome. Ataxie, Störungen Geschmacksvermögen, Konzentrationsmangel, Mydriasis. Gelegentlich bei Amitriptylin: Kollapszustände, Hypertonie, paralytischer Ileus, Diarrhoe, Harnsperre, Blutbildveränderungen (Leukopenien), Galaktorrhoe, Leberfunktionsstörungen (z.B. cholestatische Hepatose), Erregungsleitungsstörungen. Herzinsuffizienz kann verstärkt werden. Tinnitus, Angst, Paranoia, Manie. Allergische Hautreaktionen, Vaskulitis, Ödeme (Gesicht, Zunge). In einem Fall Hypersensitivitätsmyokarditis. Selten bei Amitriptylin: Gynäkomastie, Alopezie, Anorexie, Vergrößerung Speicheldrüse, Photosensibilisierung, Halluzinationen, Hyperthermie. Sehr selten bei Amitriptylin: zerebrale Krampfanfälle, Agranulozytose, motorische Störungen (Akathisie, Dyskinesie), Polyneuropathien, Glaukomanfälle, allergische Entzündungen Lungenbläschen bzw. Lungengewebe (Alveolitis, Löffler-Syndrom) Kardiomyopathien. QT-Intervall Verlängerung, Torsade de pointes: Behandlung abbrechen. Bei hirnorganischen Psychosyndrom pharmakogenes Delir möglich. Plötzliches Absetzen nach längerer o. hochdosierter Behandlung vermeiden bei Amitriptylin. Erhöhtes Auftreten von Karies bei Kindern möglich.
Amitriptylin Nebenwirkungen
Ich finde es ist im Prinzip kaum möglich zu sagen, ob deine Kopfschmerzen, Konzentrations- und Durchblutungsstörungen, Schwindel, Tinnitus sowie andere Wahrnehmungsstörungen nicht durchweg vom Amitriptylin kommen.
Alles natürlich nur insoweit, als dass diese Symptome nicht auch vor der Einnahme da waren.

Deshalb finde ich es wichtig, dass Du auch schreibst wie lange Du das Amitriptylin schon nimmst und zu überlegen, welche Beschwerden Du ursächlich vor der Einnahme hattest und ob das Morbus Menière und die anderen Sachen (ausser den orthopädischen Problemen) erst unter der Einnahme aufgetaucht sind oder schon vorher vorhanden waren, da sie alle auch von dem Psychopharmaka kommen können.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Wahrnehmungsstörung

Tostiman63 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 06.03.11
also alle Symtome kommen nicht vom Amitritptylin da ich die schon vorher hatte.
als mit dem Morbus Menière hatte ich vor 3 Jahren den ersten heftigen Anfall der ging 28 Stunden ich hab mir die Seele aus dem Leib gek... mir war spei übel sowie ich den Kopf versucht habe zu bewegen drehte sich alle so schnell da ich keine Orientierung hatte.
dann volgten weitere Anfälle 10 , 6 Stunden vor ca 4 Wochen hatte ich 4 Stunden und anssonsten habe ich so pro woche ca 3-4 mal für ein paar sekunden.
als Kind war mir schon immer schwindlich . mit meinen Fussschmerzen wenn ich stehe war der Verdacht auf Restles Legs Syndrom wenn ich aber hauptsächlich sitze dann habe ich zwar auch Fussschmerzen aber nicht so extrem wie im stehen.
ein Teil der Fussschmerzen kommen von meiner vorwölbung der Bandscheibe L5.
meine Hüfte ist auch schief so das ein Bein kürzer wirkt.
das wichtigste momentan ist diese Benommenheit ich bin zu 95% des Tages nur in meiner Wohnung. Amitriptylin nehme ich seit 4 Monaten . ich nehme aber auch soca 8 mal pro Monat Dolormin Migräne wenn die Kopfschmerzen nicht auszuhalten sind ,helfen aber meist nicht. am Montag habe ich ein Termin bei meiner Hausärtztin die sich nicht gern bevormunden lässt nur was soll ich ihr ich hab ihr ja schon oft gesagt wie mein Zustand ist.die denkt wahrscheinlich ich hab sie nicht mehr alle.
gr. Torsten

Wahrnehmungsstörung

Tostiman63 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 06.03.11
von Zeckenstiche weiss ich nichts aber ist nicht auszuschließen da ich 14 Jahre lang sehr sehr viel Angeln war und immer zwischen Bäumen hohen Gras Gestrüpp gesessen bin.
gr. Torsten

Wahrnehmungsstörung

Quittie ist offline
Beiträge: 3.121
Seit: 20.12.09
Hallo Thorsten,

insofern würde ich auch deinen Arzt bitten, einmal auf Borreliose hin testen zu lassen, und zwar mittels einem Elisa und Westernblot, grad auch letzterer Test ist wichtig, da er sensitiver ist.

Zeckenstiche werden auch häufig nicht bemerkt und übersehen!

Viele Grüße Quittie
__________________
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert. (Aldous Huxley)

Wahrnehmungsstörung

Tostiman63 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 06.03.11
war heute bei meiner Hausärztin.
von Borreliose Test wollte sie nichts wissen wie ich schon vermutet hatte lässt sich nicht bevormunden.
hat Puls gemessen und hat gesagt das das Herz zu schnell ist. morgen früh wird Blut abgenommen und EKG gemacht.
Bluttest war aber im März ok da ich im März Oeine OP hatte am Handgelenk ist auch sone komische Sache.
Nervus Radialis Kompressionssyndrom hat den Nerv sozusagen in watte gelegt also mit Fettgewebe. das Ziehen was ich im Daumen hatte kommt jezt langsam wieder und auch im Zeigefinger Linke Hand. der Daumen ist immer noch Pelzig also son Taubheitsgefühl.
aber nur auf der linken Oberseite des Daumen. war auch nach der OP unverändert nur das Ziehen im Daumen war etwas schwächer .

Geändert von Tostiman63 (30.05.11 um 15:18 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler

Wahrnehmungsstörung

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Es kann vielleicht sein, dass sie schon so viele Borreliose Patienten hatte, dass sie es einschätzen kann. Ansonsten finde ich das unglaublich. Was meint sie mit sich nicht bevormunden lassen? Hat sie denn ne bessere Idee?

Ich würde den Arzt wechseln. In welchem Land lebst du? Es gibt Listen mit Borreliose erfahrenen Ärzten.

Notfalls kann man auch beim Heilpraktiker einen LTT Test machen lassen.


Optionen Suchen


Themenübersicht