Einbildung oder echt? Kopf- und Gelenkschmerzen

03.05.11 17:48 #1
Neues Thema erstellen
ddef27
Hallo!
Ich bin weiblich, 27 Jahre alt und habe schon immer dazu tendiert überzureagieren sobald mir etwas wehtut. vielleicht auch aus dem grund, weil ich nie wirklich krank war. in meinem ganzen leben hatte ich nie ernste beschwerden, hab mir nie etwas gebrochen, krank war ich auch nur jeden 2ten winter oder so.

also gestern nachdem ich von meinem schläfchen aufgestanden bin, spürte ich so ein taubheitsgefühl in meinem linken arm. dann dachte ich mir, es könnte sein, weil ich zuvor im fitnessstudio war oder vielleicht nur in einer blöden position geschlafen bin.

und wie ich halt so bin, vermute ich sofort das schlimmste und suche nach weiteren symptomen. seit neuestem zuckt mein rechtes augenlid, finger usw. immer häufiger unkontrolliert. gestern habe ich über MS im internet recherchiert und seitdem bemerke ich die symptome erst richtig. zuerst bin ich von einbildung ausgegangen (denn hätte ich nicht gewusst, dass diese krankheit existiert würde ich auch bis jetzt mit der überzeugung durchs leben gehen, dass alles OK ist). also es könnte auch nur vom stress sein, da ich durch mein studium echt viel zu lernen habe. es macht mich einfach fertig nicht zu wissen was es ist. wie gesagt, wirklich krank war ich noch nie.
ausgerechnet heute (als wäre es ein zeichen) erfahre ich, dass es fälle in meiner familie gab bzw. personen, die probleme mit nerven hatten.. aber kein MS. also, kann das irgendwie eine vorbelastund darstellen? ist das ein entscheidender faktor?

naja, mein plan für die zukunft ist einfach einmal abzuwarten und auf konkretere symptome bzw. anzeichen zu warten...

falls ich wirklich überreagiere... möchte ich mich bei allen menschen entschuldigen, insbesondere denen, die wirklich an MS leiden oder sogar schlimmeres haben. ich versuche in keinster weise mich über das lustig zu machen - im gegenteil .. ich mach mir einfach nur zuviele sorgen... :(

danke im voraus für alle antworten .. LG

Einbildung oder echt`?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.123
Seit: 08.11.10
Hallo,

Also ich glaube nicht, dass du dir was einbildest oder überreagierst. Es gibt einige Sachen, die diffuse Beschwerden verursachen und die Ärzte damit nichts anfangen können.

Sonnst würde es dieses Forum gar nicht in der Form geben.

Als ich vor Jahren das erste mal nach meinen Symptomen gegoogelt habe war auch klar, ein Herzinfarkt wird bald kommen, einen leichten Schlaganfall hatte ich wahrscheinlich schon und an MS hatte ich auch ne zeitlang geglaubt. Erst wenn man sich etwas tiefer reinliest und lernt die Infos aus dem Netz zu bewerten und zuzuorden ergibt sich ein anderes Bild.

Es gibt anscheindend viele Sachen, die ähnliche erste Beschwerden hervorrufen.

ich war natürlich beim Arzt und beim Kardiologen aber es wurde nichts gefunden.

Du kannst dich ein wenig im Wiki belesen und auch die Suchfunktion im Forum benutzen.

Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Vor allem Histaminintoleranz, Allergien, Glutenintoleranz, Milcheiweissunverträglichkeit/allergie und Vitamin D, Selen, Magnesium, Zinkmangel und Ähnliches.

Es kann ganz einfache Gründe haben, die oft miteinander zusammenhängen.

Einbildung oder echt`?

knutpeter ist offline
Beiträge: 1.646
Seit: 18.07.09
Hallo,

ein Freund hat sich darüber Gedanken gemacht und schreibt:

Patienten, die den sonst so präzisen, normalen Ablauf in der Praxis oder Klinik stören, werden im Allgemeinen als „schwierig“ eingestuft. Häufig sind das Patienten, die „merkwürdig“ erscheinen, weil ihre Beschwerden oder Symptomschilderung nicht zu den erlernten, anatomisch physiologisch und oft monokausal definierten Krankheitsbildern passen. Ohne Integration psychosomatischen Denkens, der Berücksichtigung von Erkenntnisprozessen und der Anwendung professioneller Kommunikation ist eine Diagnose bei diesen Patienten nicht möglich.
mehr:http://www.demmel-berlin.de/pdf/pub_...atz_Demmel.pdf

peter

Einbildung oder echt?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo ddef,

herzlich willkommen im Forum.

Wenn nach einem Schläfchen der Arm "eingeschlafen" ist (Taubheitsgefühl), dann liegt es mit großer Wahrscheinlichkeit an einer ungünstigen Liegeposition. Das kann passieren, ohne dass ein krankhafter Hintergrund besteht. Meistens kann man durch Massieren oder ähnliche Maßnahmen das "Wiedererwachen" des Armes beschleunigen.

Mein Eindruck ist, dass Du nicht nur durch das Studium Stress hast, sondern dass Du nun sehr genau auf Deinen Körper achtest und durch den kleinen "Zwischenfall" mit dem Arm zusätzliche Ängste durchlebst. Auch das zeitweilige Zucken des Augenlids oder anderer Körperteile kann mit Angespanntsein und Unruhe in Verbindung stehen.

Ich würde mir erst mal keine Sorgen machen - und vor allem nicht nach schlimmen Erkrankungen "googeln".

Liebe Grüße,
Malve

Einbildung oder echt?

zantos ist offline
Beiträge: 499
Seit: 11.05.07
Zitat von Malve Beitrag anzeigen
Ich würde mir erst mal keine Sorgen machen - und vor allem nicht nach schlimmen Erkrankungen "googeln".
Oh ja, wie recht Du hast, Malve!

Aber wie erreicht man das, wenn man grundsätzlich die Tendenz zur Überängstlichkeit hat?

Das im Internet verfügbare Wissen ist genial, aber ohne medizinischen Hintergrund ist es lediglich "Halbwissen", gefährliches "Halbwissen" das oft nicht auf einen zutrifft und lediglich beunruhigt.

Zantos
__________________
Ich bin medizinischer Laie. Meine Ausführungen basieren auf eigenen Erfahrungen und Recherchen und ersetzen nicht den Rat eines Arztes oder Heilpraktikers.

Einbildung oder echt?

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
Sich mal verlegen, das tun wir alle.
Ich würde als Erstes auf einen Magnesiummangel tippen, da der typisch für solche Muskelzuckungen ist und mich mal gar nicht verrückt machen.
Magnesium holen und schauen, ob es besser wird.

Informiere dich anstatt über Krankheiten doch einfach mal darüber, was Mangelzustände an Vitaminen und Mineralien auslösen können.
Dann wird es dir sicher gleich besser gehen.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Einbildung oder echt?
ddef27
Themenstarter
Hallo,

und ein großes Dankeschön an alle, die geantwortet haben. Manche Menschen wissen nicht, wie beruhigend Worte anderer sein können.
Richtig 100%-ig überzeugt von etwas Schlimmeren wie MS bin ich nicht aber ... naja, ihr wisst schon.

Die Zuckungen in Armen und Beinen sowie Kopfschmerzen werden immer mehr. Vielleicht weil ich im Unterbewusstsein noch immer an eine Krankheit glaube. Keine Ahnung. Also wie gesagt, ich warte einmal ab und erkundige mich wegen Magnesium und so..

Nochmals Danke!!

ist das vom stress oder was anderes?
ddef27
Themenstarter
hallo..
wer meinen früheren beitrag gelesen hat weiß, dass ich seit einigen tagen an merkwürdigen kopfschmerzen im schläfenbereich habe, ein "ziehen" in gelenken und zuckungen in fingern, armen und beinen. außerdem zucken meine augenlieder und beim einschlafen erlebe ich desöfteren dieses gefühl vom "fallen"... und manchmal kann ich mich an die einfachsten wörter nicht erinnern..

richtig ernsthaft krank war ich nie.. also was könnte das sein? :/

Einbildung oder echt?

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
und beim einschlafen erlebe ich desöfteren dieses gefühl vom "fallen"..
Ich hatte das als Kind sehr oft und habe es geliebt.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Einbildung oder echt?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo ddef27,

wenn Du schon eifrig gegoogelt hast, bist Du vielleicht auch auf die Borreliose gestossen, die durch Zecken, aber auch andere Insekten übertragen werden kann (hat nichts mit der FMSE zu tun, gegen die eine Impfung angeboten wird).

Die Symptome ähneln denen einer MS sehr; insofern wäre es vielleicht nicht falsch, wenn Du Dich auch darüber informierst.

Angenommen, Du bist tatsächlich krank:
Was war denn in den letzten Wochen bei Dir los?:
- Stress
- Zahnbehandlung
- Impfung
- Medikamente
- Insekten- bzw. Zeckenstich/biß
- neue Möbel oder so etwas
- Chemische Stoffe, mit denen Du in Berührung gekommen bist
......
Kennst Du Dich mit Entspannungsverfahren aus wie Muskelrelaxation, Meditation, Phantasiereisen usw.?
Aber auch mit regelmäßigem Ausdauersport wie Joggen, Walken, Radeln usw.?
Was sagt ein Blutbild über Deine B-Vitamine, Calcium, Kalium, Magnesium?
Ist Deine Schilddrüse jemals untersucht worden?

Du kannst Dich jetzt in die schulmedizinische Mühle begeben und alle diese Sachen abklären lassen.
Du könntest aber auch einfach mal versuchen, von der genauen Beobachtung aller Körperregungen abzukommen, z.B. eben durch Muskelrelaxation, Yoga .....

Grüsse,
Oregano


Optionen Suchen


Themenübersicht